Sonntag, 11. Juni 2017

Die Sonne brennt, die Zeit rennt!

Irgendwie vergeht für mich die Zeit wie im Fluge. Im Moment bin ich mit meiner Freizeit ziemlich knapp ausgestattet. Ein Seminar hat mir meine Tagesplanung ziemlich durcheinander gehauen.
Wenn ich ehrlich bin, bin ich ganz zufrieden, dass ich Schichtdienst habe. Hätte ich Tagesdienst und normale Bürodienstzeiten, dann würde ich gar nichts mehr gebacken bekommen.

Fotos gibt es in dieser Woche keine, obwohl ich eigentlich viel zu zeigen habe.
Herr Blechbläser ist unter die Drechsler gegangen und hat mich schon mit einer Nostepinne und einer Kreuzhaspel beglückt. Ihr wißt ja, Erstlingswerke sind immer etwas Besonderes.
Auch meine Große hat Spaß am Drechseln und so verschwinden mein Mann und meine Tochter regelmäßig in den Keller.

Ich selber habe im Moment wenig Elan. Ich stricke abends auch nicht auf der Couch, weil ich mich nicht konzentrieren kann und das ist unerlässlich für mein Orenburg-Tuch.

Meine beiden Arbeitstage habe ich am Freitag und Samstag im Nachtdienst abgearbeitet. Und es war unglaublich viel zu tun. Bei dem schönen Wetter war das auch nicht anders zu erwartet. Da war kein Freiraum für Pausen. Es ging in einem Rutsch durch. Heute habe ich ziemlichen Muskelkater in Armen und Rücken, weil wir vergangene Nacht noch mit einem 190cm großen und 140kg schweren Menschen im Clinch lagen, der nicht so wollte, wie er sollte. Und als er dann musste, wie er sollte, da waren meine Kollegen und ich hinterher nassgeschwitzt. *schnauf*
Echt nervig manchmal. Da hat man einen gestandenen Erwachsenen, der sich aber verhält wie meine Tochter mit 8 Jahren. Nur konnte ich meine Tochter mit 8 Jahren einfach unter den Arm klemmen und alles war gut. Hier waren wir zu viert und es war echt Kräfte zehrend und auch ärgerlich, weil einer meiner Kollegen verletzt wurde. Ganz toll!

So. Ende von der Woche. Ich gehe jetzt wieder auf die Terasse. Kaffeezeit.

Andere Wochentage könnt ihr bei Andrea lesen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen