Donnerstag, 1. Dezember 2016

Das Haar ist ab und 'ne Brille hat se' auch auf!


Mein Mann muss immer lachen, wenn mich wieder jemand darauf anspricht, dass ich doch mit der neuen Frisur viel jünger aussehe.
Naja. Er und meine ganze Familie liegen mir schon seit einigen Jahren in den Ohren, dass ich mir meine Haare abschneiden soll. Das hat natürlich überhaupt nicht geklappt. Ich habe dieses unmögliche Ansinnen einfach ignoriert. Fertig.

Jetzt gelang einer Kollegin in einem Nachtdienst das schier Unmögliche.
Wie das so ist kommt man in 9 Stunden Dienstzeit im Gespräch von Höcksen auf Stöcksen, von Schuhen über Handtaschen zu Frisuren.
Dann schaute sie mich an und sagte: "Im Übrigen: Schneid Dir gefälligst die Haare ab. Kurz steht Dir besser! Das Elend kann ich nicht mehr mit ansehen!"
Tja.
Was sollte ich machen? Ignorieren ging nicht, vor der Kollegin habe ich Angst *grins* also bin ich zum Frisör gegangen. Und sie hatte recht. Steht mit wirklich besser.
Aber das sage ich nur Euch........

Und ich schwöre, wenn ich Herrn Blechbläser noch einmal vor unterdrückten Lachen schnaufen und röcheln höre, dann passiert was..........

Außerdem habe ich jetzt auch noch den völligen Durchblick! Nach dem Frisörtermin stand der Besuch beim Optiker an. Die PC-Arbeit war eine Qual und in der Ferne habe ich auch nicht mehr scharf gesehen. Das ging so nicht mehr weiter.
Jetzt habe ich ein hübsches blaues Nasenfahrrad, aber so richtig fühle ich mich mit dem Ding noch nicht wohl. Fühle mich hinter Glas eingesperrt. Merkwürdig.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen