Donnerstag, 26. März 2015

Die 7 und wieder zu spät....

 
Wünsche........ da hätte ich so einige........ entweder sind es kleine Wünsche, die ich mir erfüllen kann oder sie gehören zu den elementaren Dingen des Lebens, die ich nicht beeinflussen kann.

große Angst.........mmmhhh, privat noch nie..........beruflich, tja, weiß nicht so recht.....hinterher habe ich gemerkt wie stark ich in den Augenblicken unter Strom stand...... aber in der Situation selber........neee.......da war ich nicht in der Lage Angst zu haben oder drüber nachzudenken.......und ehrlich gesagt, daß brauche ich auch nicht wirklich.....es ist gut, wenn es dann vorbei ist.

der Alltag........ ist das was mich aufrecht hält. Ich mag meinen Alltag und meine Routine. Ich mag keine Abweichungen vom Alltag. Jedenfalls nicht ohne Vorankündigung. In dreifacher Ausführung, gelocht und geheftet.

Sushi essen..... einmal.....nie wieder......grauenvoll!

gut zu wissen....... das in jedem Fall am nächsten Tag die Sonne aufgehen wird.

am Abend........lese ich immer noch ein Zeilchen, bevor ich das Licht ausmache.

zuletzt gesprochen.........mit mir selber. Ich bin aber auch ein äußerst interessanter Gesprächspartner. *gacker*

Eine Spindel auf Wunsch....

..........hat mir unlängst Herr Nübold vom Handspindelhaus gefertigt.

Ich hatte schon längere Zeit seine thailändischen Handspindeln im Auge, weil sie so einen tollen langen Schaft haben, der meinen Spindelgewohnheiten sehr entgegen kommt.

Nur das hohe Gewicht der Spindeln hat mich immer vom Kauf abgehalten. Also haben ich vor einiger Zeit wacker nachgefragt, ob er denn so eine Spindel auch mit geringerem Gewicht machen könnte. Und das konnte er tatsächlich!

Nun bin ich stolze Besitzerin einer Spindel mit langem Schaft und groooooßem Wirtel, die lediglich 42g wiegt.
Naja, gut.......ich gebe zu, das es schönere Fotos gibt, aber was soll's. Unserere Heizung ist auch nicht schlecht....... *grmpf*

Jetzt wird sich manch Eine fragen, warum ich denn einen so langen Schaft benötige. Das liegt daran, daß ich immer so schnell es geht (egal ob ich sitze oder stehe) die Spindel zu Boden bringe um dann mit Bodenunterstützung weiterzuspinnen. Zum neuen Andrehen habe ich mit dem langen Schaft ganz bequem die Spindel mit einem kurzen Zug wieder in den Fingern.
Auch sitze ich gerne auf meiner Kiste vom blauen Möbelschweden, stelle die Spindel auf den Boden und drehe sie dann locker von Hand an ohne mich bücken zu müssen. Das gleiche geht natürlich auch von der Couch aus.
Das ist total bequem und gefällt mir richtig gut.

Aufgrund des langen Schaftes wickle ich den fertigen Single nicht sofort am Wirtel auf, sondern ich mache ein Zwischenlager weiter oben am Schaft wie bei einer Russian.
 Ich bin sehr zufrieden mit dem Teilchen. Spinnen für Faule sozusagen. *grins*

Ach ja, die Daten:
Spindelbauer: Herr Nübold vom Handspindelhaus
Gewicht: 42g
Länge: 45cm
Wirteldurchmesser 8,5 cm
Holz: Mammutbaum (Wirtel), Buche (Schaft)


Mittwoch, 25. März 2015

*kreisch*

Unsere Dackel haben meinen Handgelenksrocken mit Yak vom Wohnzimmertisch gezerrt und durcheinander gefetzt und gekaut!!!!!!!!!!!! *quääk!*
Ich geh' jetzt mal und versuche zu retten was zu retten ist.
Yak mit Sabber! *uäch*

Donnerstag, 19. März 2015

Auch am Donnerstag in Ordnung.....




immer wenn ich.... es mir gerade gemütlich gemacht habe, mit Kaffee, Buch und zwei Dackeln auf dem Schoß, dann klingelt das Telefon am anderen Ende des Wohnzimmers.

kennt ihr das.... kaum hat man sich entschieden mit den Kindern bei Sonnenschein einen Spaziergang zu machen und sich gegen Genöle und Gemeutere durchgesetzt, dann fängt es beim ersten Schritt aus der Tür an zu regnen und die Töchter motzen: "Haben wir doch gleich gesagt......." *kreisch*

ich wär so gerne..... ein Flamingo..... immer gut und geschmackvoll gekleidet, lange schlanke Beine bis zum Boden und scharfen schwarzen Lippenstift aufgelegt.

wenn ich könnte.... wie ich manchmal gerne wollte..... dann......DANN.......HaHAAA! Dann würde ich es wahrscheinlich trotzdem nicht tun.

einfach mal..... noch einen zweiten Kaffee trinken. Kann ja nicht schaden.

nicht darüber nachdenken.... Denken?Was ist das? Lehne ich grundsätzlich ab!

und dann.... ach ja.... nach den Osterferien fange ich wieder mit Yoga an. Nach einem Jahr Auszeit freue ich mich richtig darauf.

Sonntag, 15. März 2015

Heute bin ich......

......absolut tiefenentspannt!
Ich war heute beim Spinntreffen und es war außerordentlich gemütlich!
Hachja.
Das war ein schöner Tag.

Samstag, 14. März 2015

Genug ist genug......

Die ist nun wirklich sehr voll.....
Auf der Balkanspindel sind 50g Garn drauf. 
Eigentlich nicht das, was ich möchte. 
Das ist mir beim Spinnen hinterher einfach zu schwer und um die Fadenstärke  zu halten mußte ich sie auch permanent am Boden drehen. 
Aber der Farbverlauf wollte es einfach so.

Und ich bin immer noch begeistert vom guten Lauf der Spindel.

Mittwoch, 11. März 2015

Es reicht.......

Feierabend! Schluß damit! Ende! Aus!
Ich und dieser Kammzug.....
......sind fertig miteinander. Es sind jetzt noch geschätzte 20g von 145g übrig und ich habe die Faxen dicke vom Leinenanteil! Also wirklich! Das ist einfach nichts für mich!

Die Farben sind toll, er ist schön gefärbt, ich mag den Schurwollanteil...... aber das Leinen! Nä! Mir reicht es. Jetzt brauche ich was Anderes auf der Spindel ansonsten kreist hier gleich der germanische Hammer, bzw. die germanische Spindel!

Dienstag, 10. März 2015

Der heutige Tag war irgendwie............

......total durcheinander und zum Mäuse melken.......

Heute war geplant:
Kinder zur Schule
Hund um 09:00 Uhr beim Tierarzt zur OP
Frau Fadenwirkerin: Kaffee schlürfend zu Hause.

Daraus geworden ist:
06:50 Uhr:
Tochter 2 wird zu früh wach. Sie muß eigentlich erst zur  zweiten Stunde. Das stimmt mich mißtrauisch. Zu Recht. Madame klagt über Übelkeit. *stöhn*

07:20 Uhr:
Tochter 1 zur Schule gebracht anstatt selber laufen zu lassen, weil ich auf diese Weise etwas länger Zeit hatte mir über das Vorhandensein von Ohrenschmerzen bei Tochter 1 klar zu werden. Befund negativ, also ab in die Schule.

08:15 Uhr:
Tochter 2 zur Schule gefahren. Kind gesund. Übelkeit weg. Prima.

09:00 Uhr:
Mit Hund beim Tierarzt

09:15 Uhr:
Ich sitze immer noch im Warteraum, da bimmelt mein Handy: "Bitte holen Sie Tochter 1 ab, weil sie starke Ohrenschmerzen hat!" *aaaaarrrgggghhhhllll*
Also habe ich der Tierärztin Dampf gemacht und ruckzuck weilte das Hundilein im Reich der Träume und ich durfte zur Schule fahren.

09:44 Uhr - 11:10 Uhr:
Wartezimmer Kinderarzt. Ohne Termin. *gnarf* Alles Sch......! Kennt man ja! Tochter 1 total genervt und gelangweilt. Frau Fadenwirkerin wird immer müder und schläft fast auf dem Stuhl im Wartezimmer ein.

11:15 Uhr:
Das Handy bimmelt. Die Schule: "Bitte holen Sie Tochter Nr. 2 ab. Ihr ist Übel!" Ach was!
Also nochmal einer Ärztin Dampf gemacht (im Dampf machen bin ich ganz gut........).

11:20-11:25 Uhr
Untersuchung!!!!!!!!!!! Ohr rechts leicht gerötet, Ohr links Paukenerguß. Ohrentropfen, Schmerzmittel etc.

11:50 Uhr:
Alle Mann zu Hause. Kaum komme ich durch die Tür klingelt das Telefon. Herr Blechbläser: "Hallo Schatz, ich wollte mal fragen, wie es gelaufen ist!"...........
Dazwischen Töchter 1 und 2: Mamaaaaaaa, wir haben Hunger! Wann können wir Biene abholen? Was gibt es zu Essen? Darf ich auch mit Papa sprechen? Ich brauche einen großen Karton für mein Piratenschiff! etc. p.p.......

12:00 Uhr:
Frau Fadenwirkerin hat keine Lust mehr und mosert, weil sie noch keinen Kaffee bekommen hat.
Den bekommt sie erst um 14:30 Uhr nach dem Essen und den Hausaufgaben.
Wie schön, daß der Telefonanruf der Tierärztin kommt als ich gerade meine Tasse anschlürfe. Ich darf das Hundchen abholen. Prima.
Die eine Hälfte Kaffee heiß hinunterschütten, die andere Hälfte in den Ausguß........ auf zur Tierärztin.

Montag, 9. März 2015

Mamaaaaa......

...... ich habe Ohrenschmerzen!!
Tja, keine schöne Begrüßung wenn die Mäuse aus der Schule kommen.
Blaß war meine Emma auch. *mpf*

Aber da ich eine alte Homöo-Tante bin und meine Globuli im Griff habe, habe ich gleich das Mittel der Wahl gezückt (Aconitum) und recht behalten. Die Ohrenschmerzen haben sich gebessert. Wir brauchen nicht zum Arzt...... *puuhh*
Ohne Termin ist das nämlich kein Spaß.

Sonntag, 8. März 2015

Ich weiß........ ich weiß......

...... aber ich konnte einfach nicht widerstehen. *seufz*

Zuerst sah ich bei maxundmaya auf e**y diese wunderschöne Tibetspindel. Ohne Schälchen kam sie daher (was mir sehr behagte, weil ich das nicht brauche) und mit unbekanntem Holz (was mir egal war) aber soooo schön in der Form und Maserung. *hachmach* Es ging einfach nicht anders. Drei Tage bin ich um das Spindelchen herumgschlichen und dann bin ich eingeknickt und habe sie gekauft! So ein Glück! Sie läuft fantastisch und ist einfach nur wunderschön! Sie ist so lang, daß ich im Schneidersitz auf dem Sofa sitzen kann und die Spindel auf dem Boden aufstützen kann beim Spinnen. Das Schälchen ist nicht notwendig.
 
Tibetspindel
Drechslerin: Brigitte von Maxundmaya
Holz: evt. Apfel
Gewicht: 57g
Länge: 29cm

Dann sah ich auf der Homepage von Brigitte noch eine Spindel mit Doppelwirtel. Die werden im allgemeinen Balkanspindel genannt. Der Grund entzieht sich mir, weil ich diese Doppelwirtelspindel bei meinen Recherchen im Internet nicht eindeutig dem Balkan zuordnen kann. Ich habe sie vielmehr auf Fotos aus Spanien oder auch Italien gefunden.
So fragte ich nach, ob ich auch eine Balkanspindel bekommen könne. Allerdings nicht als Kopf- sondern als Tiefenwirtelspindel mit Spitze am unteren Ende. Das ist mir wichtig, weil ich alle Spindeln auf dem Boden weiterdrehen lasse und ich es als sehr lästig empfinde, wenn die Spitze so stumpf ist, das sie die ganze Spindel abbremst.
Brigitte hat mir dann in Windeseile meine Wünsche erfüllen können und ich bin sprachlos wie schön die Spindel dreht.
 Balkanspindel
Drechslerin: Brigitte von Maxundmaya
Holz: Rüster (bzw. als Baum war es mal eine Ulme)
Gewicht: 32g
Länge: 29,5cm
Wirteldurchmesser: ca. 6cm
Wirtelabstand: ca. 10,5cm

Donnerstag, 5. März 2015

Gespindeltes..........

Da ich im Moment nur mit der Handspindel mein Garn spinne könnte man ja meinen, daß es nur langsam vorwärts geht. Aaaaber es gilt auch hier der bewährte Spruch: Mit dem Spinnrad spinnt man mehr in einer Stunde aber mit der Handspindel mehr in einer Woche.

In der letzten Zeit habe ich ca. 400g an Kammzügen/Batts verspindelt (alle noch nicht gewaschen und bühnenreif) und hier ist mein neues Opfer auf der Spindel:

Ein wunderschöner Kammzug von Caprina in der Mischung Merino/Leinen.
 
 Das giftige Grün hat mich sofort angesprochen und ich muß sagen, das es mir auf der Spindel auch ganz enorm gut gefällt.
Edit: 
Die kleine Kreuzspindel ist zu einer Spinnerin weitergewandert, die sich beim Spinntreffen auf den ersten Blick in sie verliebt hatte. Na und da wollte ich dem Glück der Beiden nicht im Wege stehen.

Was da im Hintergrund liegt ist ein Teil des Kammzuges, den ich aufgelockert, etwas in die Länge gezogen und um einen Spinnrocken für Arme (hier schon mal erwähnt) gewickelt habe.
Im Übrigen ist die Minikreuzspindel von Horst Hummel, einem tollen Spindelbauer den ihr bei Ravelry erreichen könnt.

Einen Tag zu spät....



endlich..... wird es Frühling und die Tage sind länger hell.
heute früh...... bin ich erstaunlich gut aus dem Bett gekommen
ich freue mich...... meine Freundin besucht zu haben
besorgt.......habe ich den Wocheneinkauf
ärgerlich....... kann ich werden, wenn jemand denkt ich mache mir die Buxe mit der Kneifzange zu..
immer häufiger....äähhm...immer häufiger.....ja.......äh........fällt mir nix ein....

Mittwoch, 4. März 2015

Was ist.......

.......blau, 
klimpert und klackert beim Laufen
und
wiegt getunt ca. 4 Kilo mehr als im Originalzustand?

Ich!
Auf der Arbeit.
*gnarf*

Also, ich weiß ja auch nicht.
Vielleicht sollte ich mir mal einen persönlichen Träger engagieren,
der mir die passenden Dinge bei Bedarf anreicht?
*grübel*

Aber jetzt ist ja Fastenzeit,
da könnte ich das Pferd auch von hinten aufzäumen und die 4 Kilo abspecken.
Na....das ist doch mal eine super Idee!
Ich könnte ja eine Ameisendiät machen - wie die blaue Elise.

Sonntag, 1. März 2015

Knochenspindel

Da ich das Material sehr schön finde, habe ich mich nach einer Knochenspindel umgeschaut und ich bin auch tatsächlich fündig geworden. Meine Spindel wurde aus der Rose eines Hirschgeweihs gefertigt.
Im Vikingr Kontor gibt es sie zu bewundern und zu kaufen.

Die Spindel ist ca. 40g schwer  und nach historischem Vorbild gestaltet. Ich mochte sie auf Anhieb gut leiden.
Der Schaft hat eine eingeschnitzte Kerbe in die der Faden eingelegt werden kann. Um ein gewisses Trudeln zum Ende der Laufzeit abzuschwächen habe ich den Schaft oben spitz geschliffen.
Die Spindel macht Spaß. Sie läuft ruhig und lang und ist für einen eher dünnen Faden sehr gut geeignet. Einen dickeren Single mag sie nicht so besonders, denn sobald der Faden dicker wird, ist ihre Laufzeit sehr kurz, dafür ist der Rücklauf in die falsche Richtung um so rasanter. *grins*