Donnerstag, 26. März 2015

Eine Spindel auf Wunsch....

..........hat mir unlängst Herr Nübold vom Handspindelhaus gefertigt.

Ich hatte schon längere Zeit seine thailändischen Handspindeln im Auge, weil sie so einen tollen langen Schaft haben, der meinen Spindelgewohnheiten sehr entgegen kommt.

Nur das hohe Gewicht der Spindeln hat mich immer vom Kauf abgehalten. Also haben ich vor einiger Zeit wacker nachgefragt, ob er denn so eine Spindel auch mit geringerem Gewicht machen könnte. Und das konnte er tatsächlich!

Nun bin ich stolze Besitzerin einer Spindel mit langem Schaft und groooooßem Wirtel, die lediglich 42g wiegt.
Naja, gut.......ich gebe zu, das es schönere Fotos gibt, aber was soll's. Unserere Heizung ist auch nicht schlecht....... *grmpf*

Jetzt wird sich manch Eine fragen, warum ich denn einen so langen Schaft benötige. Das liegt daran, daß ich immer so schnell es geht (egal ob ich sitze oder stehe) die Spindel zu Boden bringe um dann mit Bodenunterstützung weiterzuspinnen. Zum neuen Andrehen habe ich mit dem langen Schaft ganz bequem die Spindel mit einem kurzen Zug wieder in den Fingern.
Auch sitze ich gerne auf meiner Kiste vom blauen Möbelschweden, stelle die Spindel auf den Boden und drehe sie dann locker von Hand an ohne mich bücken zu müssen. Das gleiche geht natürlich auch von der Couch aus.
Das ist total bequem und gefällt mir richtig gut.

Aufgrund des langen Schaftes wickle ich den fertigen Single nicht sofort am Wirtel auf, sondern ich mache ein Zwischenlager weiter oben am Schaft wie bei einer Russian.
 Ich bin sehr zufrieden mit dem Teilchen. Spinnen für Faule sozusagen. *grins*

Ach ja, die Daten:
Spindelbauer: Herr Nübold vom Handspindelhaus
Gewicht: 42g
Länge: 45cm
Wirteldurchmesser 8,5 cm
Holz: Mammutbaum (Wirtel), Buche (Schaft)


1 Kommentar:

  1. Die sieht ja schön aus, die Maserung finde ich sehr toll.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen