Sonntag, 16. März 2014

Was geht ab? *lach*

Naja! Ich habe mal wieder so einige Projekt auf der Nadel und ein paar unfertiger Socken habe ich doch glatt vergessen abzulichten. Egal.

Ein Tuch aus Wollmeisenresten (wobei einige Reste tatsächlich noch 150g wiegen *räusper*)
Es soll grooooooß werden. Eine Anleitung gibt es dazu nicht. Ich habe einfach mal eines angeschlagen und drauf los gestrickt.

Ein Tuch aus handgesponnenem Garn. Das weiße Garn ist von einem Wensleydale-Coburger-Fuchs-Mix. Es waren die schönsten Locken, die ich jemals in den Händen hatte und sie haben mich beim Kämmen schier umgebracht. *schnauf*
Das grüne Garn ist sehr viel dünner gesponnen als das weiße. Es ist weicher und wohl ein Merino-Angelina-Seiden-Mix.
Auf meinem Ladybug habe ich ein Merino-Batt in Türkis, Rot und Gelb. Seeeehr schön.
Ach ja.....ein weiteres Dauerprojekt ist das anschmachten unseres kleinen schlafenden Welpen. Da ist sie mal so richtig friedlich. Ansonsten ist sie der Typ "Irrwisch".

Kommentare:

  1. Toll wenn man Reste in solchen Gewichtsklassen vorrätig hat :-))))) Schönes hast Du wieder genadelt.
    Der Süße fühlt sich wohl!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  2. Ich schmachte mit. Mein Gott ist die Kleine Süß. Vielleicht wirds bei uns ja auch bald was ;-)
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Typ Irrwisch die die Welpen meistens. Ruhe gibt es bei denen nur im schlaf hihi

    AntwortenLöschen
  4. Oh die kleine Irrwischin ist aber süß :-)
    Eine kleine Dackeldame? Zu knuffig...
    Das Reste-Wollmeisentuch sieht schon vielversprechend aus, da bin ich mal gespannt!
    LG Tine

    AntwortenLöschen