Sonntag, 28. April 2013

Ein kleiner Rundumschlag........

...... wer jetzt ein Foto meiner Weste erwartet, den muß ich leider enttäuschen...... Im Moment bin ich nicht in Stimmung für Westenfotos. Im Moment bin ich in Stimmung für ganz andere Fotos.  Solche zum Beispiel.

*grins*  Auf seiner Decke schlummernd seht ihr das allerneueste Familienmitglied im Hause Fadenwirkerin. Darf ich vorstellen: Oxana vom Hof Sandhowe. Da das aber kein Mensch rufen kann, haben wir sie ganz schlicht Susi genannt. Susi ist ein kleiner roter Langhaardackel (Zwergschlag) und knapp 10 Wochen alt.
Die Strickdecke auf der sich Susi gerade lümmelt habe ich aus doppelt genommenen Sockenwollresten gefertigt. Ich habe auf 5,5 er Nadeln immer 50 Maschen angeschlagen und dann in kraus rechts 44 Rippen gestrickt. Danach abgebunden. Das gab jeweils ein Patch von ca. 27x27cm. 9 Davon habe ich gestrickt und zusammengenäht. Wie lange sie halten wird, das steht in den Sternen.
Das Beutelchen, das ebenfalls auf dem Foto ist, das ist ein Kau-und Schmusesäckchen. Sozusagen ein Lumpensäckchen. Ich habe ein uraltes Schlafanzugoberteil von Herrn Blechbläser aus der Lappenkiste gezogen, einen Ärmel halb durchgeschnitten und oben zugebunden. Den Rest des Oberteiles habe ich zerschnippelt und dort reingestopft. Zugenäht und fertig ist das Lumpensäckchen.
Damit schmust Susi im Körbchen und kaut an den Ecken herum und wenn es kaputt ist, dann habe ich wenigstens der Industrie nicht so viel Geld unnütz in den Rachen geworfen.

Sonntag, 14. April 2013

Leider zu spät für ein Foto..............

Edit: Tja, die Fotos müssen noch ein wenig warten. Leider kommt Herr Blechbläser diese Woche ausnahmsweise erst abends von der Arbeit nach Hause. Und dann ist das Licht wech..... *grummel*

.........wurde meine Weste fertig. Ich hoffe, ich finde morgen Nachmittag die Zeit einen Fototermin mit dem Starfotographen  Herrn Blechbläser zu vereinbaren. Die letzten Reihen haben sich wie Kaugummi gezogen, denn ich hatte knapp 800 Maschen auf den Nadeln und mußte in Runden kraus rechts stricken. *örks* Das ging ziemlich laaaangsaaaam.

So ganz genau weiß ich noch nicht, ob ich mit der Weste glücklich werde, denn ich befürchte, daß sie dazu neigt, mich noch rubensförmiger zu gestalten als ich ohnehin schon bin.

Und was kommt jetzt? Irgendwie schreit alles nach einem ordentlich Strickloch..........
Ach verflixt.
Vielleicht spinne ich auch ein wenig.



Donnerstag, 11. April 2013

Müssen Maiskörner schwarz und knusprig sein?

Aber selbstverständlich. Ich als staatlich anerkannte Schwarzmaisköchin
habe auch ein gutes Rezept dafür:

1 Dose Mais,
ein wenig Wasser,
etwas Margarine
Salz und Pfeffer
und ein Gros Leichtsinn

Man gebe alles in einen Topf und stelle den Mais zum Kochen an.
Bitte darauf achten, daß dieser Mais nicht nur erwärmt werden soll, sondern der muß richtig gut durchgekocht und gebrutzelt werden.
Am Besten fährt die Köchin in der Zwischenzeit zum Kindergarten und holt ihr Kind dort ab ohne den Herd abzustellen.
Dann braucht sie sich um die Kochzeit keine Sorgen machen, denn wenn sie wieder zu Hause ist, dann ist die Zeit herum.
Das der Mais gargekokelt ist erkennt die versierte Köchin am dicken blauen Qualm in Küche/Eßzimmer/Wohnzimmer.
Wichtig ist auch die Geruchs- und Sichtprobe. Treibt es der Köchin die Tränen in die Augen und ist der Herd im Qualm kaum auszumachen, dann ist der Mais fertig.

Wichtig ist am Ende, daß die Körner gut durchgekokelt sind und der Topfboden eine zentimeterdicke
Schicht aus Maiskohle aufweist.

Wohl bekomm's.

Ich Depp, ich!

Mittwoch, 10. April 2013

.........pssssst.........

Flüstermodus an:
Habe mich gerade davongestohlen. Bin hier deutlich in der Unterzahl. Brauche dringend Unterstützung gegen 6 kleine Rabauken, die sich im Obergeschoß gegen mich zusammenrotten...............oh Schreck! Sie kommen................ zu Hilfe............... Bis Verstärkung eintrifft werde ich mich im Blumenbeet eingraben............ Wenn ich mich später nicht mehr melde, ist es  zu spät und sie haben mich erwischt............... Wünscht mir Glück.

Edit: Die Gefahr ist gebannt. Gerade noch rechtzeitig kam Herr Blechbläser von der Arbeit und hat die Horde mit seinem Potztausendhorn in die Flucht geschlagen.

Sonntag, 7. April 2013

Den Sonnentag genutzt........

.............und gleich Beweisfotos geschossen. Yeehaa! Vom Spinnrad gehüpft ist mir (erneut) ein blaues Garn. Den Kammzug habe ich vor zwei Jahren auf einem großen Spinntreffen von einer netten Mitspinnerin geschenkt bekommen.

Daten:
Faser: unbekannt, evt. eine graue Rohwolle, aber selbst da bin ich mir nicht sicher. 
Der Griff ist weicher als beim Milchschaf, aber immer noch recht robust.
Gewicht: 100g
Lauflänge: ca. 443m

Das Garn werde ich in meiner Pinwheel Vest verstricken, die sich den letzten Zügen befindet. Daher zieht sich auch jede Reihe wie Kaugummi (vor allen Dingen, die Reihen mit den linken Maschen). Das blaue Garn nehme ich für die letzten Reihen als farblichen Akzent.

Mittwoch, 3. April 2013

Dieser Post ist schon lange überfällig......

Bereits im letzten Jahr hatte ich bei Mama-Niki  eine schöneVerlosung gewonnen und den Preis habe ich auch schon vor einiger Zeit bekommen und ich wollte auch zeitnah einen Blogpost dazu schreiben. Aber wie das Leben und meine Unordnung so spielt, war das Foto plötzlich nicht mehr aufzufinden, das leckere Relish bereits aufgemampft und die Seife in Gebrauch....... *grummel*
Dann habe ich gerade jetzt beim Ausmisten der nie veröffentlichen Posts einen Entwurf mit diesem Foto gefunden. Yeah! Ich sag' ja. In einem geordneten Haushalt geht nichts verloren. *husthust*

Hier also mein Gewinn:
Schöne Wolle mit Zwiebelschalen gefärbt. Ein fulminantes Relish, was in zwei Tagen verputzt war. Schöne Seifen mit und ohne Quietschentchen *grins* und ein paar Badebömbchen für die Wellnesskur daheim.

Liebe Mama-Niki. 
Auch wenn es lange gedauert hat.
Vielen lieben Dank.