Freitag, 4. Oktober 2013

Bommelmütze

Für meine Große ist eine Bommelmütze fertig geworden. Ganz stilecht, damit es nicht kratzt, aus 100% Polydingsbums (Garn: Coats Red Heart "Lisa"). Das ist ja nicht ganz meine Kragenweite, aber meine Töchter juckt es überhaupt nicht. Den Naturkram kann ich selber tragen. Sie wollen weich und absolut unkratzig. Nun ja.
Außerdem wollte Emma eine schwarze Mütze mit schwarzen Bommel haben. Ausnahmsweise habe ich mich mal erweichen lassen und bin blind wie ein Maulwurf durch die Maschen gehäkelt. Schwarz ist ja meine Lieblingsfarbe. *husthust*
Der abgebildete Bommel ist im Übrigen auch schon wieder ersetzt worden. Jetzt ist ein doppelt so großer Bommel auf der Mütze und den abgebildeten kleinen Bommel hat der Hund gefressen (kein Scherz!).

Für Klein-Inge habe ich auch eine Mütze fertig gestellt, aber die ist noch nicht digifiert. Auch 100% Polydolly.

Kommentare:

  1. Uah ist Eure Susi auch so ein Schleckermaul?
    Meine Fussel liebt und klaut alle Socken die ihr in den Weg kommen.
    Die Mütze ist klasse. Leider ziehen meine schnäubischen Monster keine selbstgemachten Mützen an.
    Macht Euch ein schönes Wochenende Ihr Lieben.
    viele Grüße Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. @Kirsten: Neee, eigentlich läßt sie solche Dinge in Ruhe, aber irgendwie war ihr der Bommel vor die Schnauze geraten...

    AntwortenLöschen
  3. Ja, bei schwarz buddelt man sich durch die Maschen- die Erfahrung hab ich auch schon gemacht . Meinen Enkeln geb ich gar keine "Natur". Produkte, weil bei meiner Tochter es wahrscheinlich in die WaMa landen würde- aus Versehen, weil die kInder es in den Wäschekorb gelegt hätten....Na und mit dem "Grabbeln" sowieso. Schöne WE-Grüße von Viola

    AntwortenLöschen