Mittwoch, 6. März 2013

Schultertuch

Wie ja schon angekündigt war meine letzte Kette auf dem Webrahmen doch nicht die letzte, sondern die........ Na egal.
Nach dem Großprojekt Webdecke habe ich mal etwas Feineres weben wollen und ein schönes Konengarn in Naturfarbe hervorgekramt. Ich wollte ein dünnes Schultertuch weben und das ist es auch geworden. Leicht, weich und schmusig. Hach. Einfach kuschelig.
Im Übrigen hatte ich keine Lust Fransen zu drehen, daher habe ich einfach die Kettfäden locker geflochten. Das finde ich auch sehr schön. Durch die leichte Unregelmäßigkeit im Faden hat das Tuch ein schönes Muster bekommen.
Daten:
Schultertuch rechteckig
Garn: Merino/Poly (80/20)
Lauflänge: geschätzte 1400m/100g (2-fädig verzwirnt)
Webblatt: 40/10
Länge: ca. 170 cm
Breite: ca. 53cm
Gewicht: 152g

Zu Anfang, da hatte ich noch keine Ahnung was ich mit dem Tuch machen soll, aber beim Weben habe ich eine Bestimmung gefunden. Da ich seit Anfang des Jahres Kundalini Yoga mache nehme ich es als Schulter- und Nierenwärmer bei den Übungen.
So fügt sich alles gut ineinander.
Sat Nam

Kommentare:

  1. Ist es nicht wundervoll wenn aus dem Tun die Bestimmung entsteht?
    Ein schönes Tuch liebe Juliane,ich kann sehen wie kuschelig weich es ist.

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Wow das Tuch ist wunderschön geworden ❤
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Super Tuch sehr klassisch gelungen,tolle Bestimmung. LG Anke

    AntwortenLöschen
  4. Es sieht wunderbar weich und total edel aus. Prima geworden und ich wünsch dir viel Freude damit LG viola

    AntwortenLöschen
  5. Manchmal ist schlicht die wahre Schönheit :o))

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich ... schöne Struktur und gerade mit den Zöpfen gefällt es mir ausnehmend gut :-)

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen
  7. Das Tuch ist wirklich wunderschön geworden und fürs Yoga bestimmt bestens geeignet.
    Ich bin auch ganz begeistert von meinem Webrahmen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Das gefällt mir auch sehr gut - und schön, dass es seinen Job gefunden hat :)

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  9. Ich wünsche Dir, dass Dein wunderschöner Schal bei Deinen Yogastunden schön wärmt. Wie schön, dass Du Yoga machst. Alles Liebe Kirsten

    AntwortenLöschen
  10. Hui, das sieht schön aus. War Kundalini nicht die Technik mit der fiesen Atmung? Mir ist nur schlecht davon geworden. Großartig, dass du es offensichtlich magst.

    AntwortenLöschen