Mittwoch, 28. November 2012

Ein neuer Lampenschirm.........

Vor ungefähr dreiunddrölfzig Jahren haben wir beim Möbelschweden eine Lampe gekauft. Der Lampenschirm war aus Reispapier und mittlerweile oberschmuddelig und sehr unansehnlich.
Bäh!
Zu guter Letzt habe ich ihn dann auch noch komplett zerstört. Ich hatte mich mit Schwung in meinen Lieblingssessel gesetzt und dann meine Beine übereinandergeschlagen.
Bei der Aktion habe ich dann auch gleich meinen Fuß durch das Reispapier gestoßen.
Metamorphose vom Reispapier zum Reißpapier. *wääääh*
Es war einfach nur noch schäbbig.
Da Herr Blechbläser und ich keinerlei Lust verspürten, wegen eines kaputten Lampenschirmes gleich eine neue Lampe zu kaufen, habe ich mich heute hingesetzt und aus dünnem weißen Baumwolltuch aus Oma Ännes Beständen einen Schirm genäht.

Diese Näharbeit hat sogar mich nicht überfordert. Einfach eine Röhre mit einem Durchzug oben und unten genäht. Übergeworfen, zugezogen und Schleifchen gebunden. Fertig.

Und das Schöne daran ist, daß ich diesen Überwurf auch waschen kann. Neee wat fein.......

Kommentare:

  1. Huhu! Jepp, das ist echt fein! Gefällt mir!
    LG
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. "Schätzelein dat is wirklich fein"
    Klasse Idee, ich glaube ich hätte die Lampe weg geworfen (schäm).
    Liebe Grüße von der spinnenden Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Echt edel! Und wenn du mal Lust auf ein anderes Design bekommst, nähst du halt was neues!
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Das ist mal eine coole Recyclingidee.

    Robuster, praktischer und völlig umsonst. (Mal abgesehen von der Näharbeit ;) )

    Sieht super aus!

    LG
    Annie

    AntwortenLöschen
  5. Nur so ein Gedanke ... da es sich ja um Stoff und nicht um Reis(ß)papier handelt, wirst du es schwer haben, ihn mit Schwung zu "öffnen", wäre es da nicht angebracht wenigstens einen Reißverschluss als Sollbruchstelle einzubauen?

    Kichernde Grüße von Kathrin, die das Teilchen als gelungen deklariert :-) Fein gemacht!

    AntwortenLöschen
  6. Sag nicht mehr, du könntest nicht nähen. Hast du doch klasse hinbekommen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Ich lach mich schlapp, genau hinter mir steht der Zwilling dazu! Er hat bloß überhaupt keine Verbindung mehr zum Ring. Ich überleg schon die ganze Zeit, was ich machen soll, danke für den Tip.
    Herzliche Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen