Dienstag, 23. Oktober 2012

Die Apfelmusaffäre........

oder: "Oh! Ihr untreue Bande von Sprösslingen!"

Das die jüngere Generation der Familie Fadenwirkerin nicht uneingeschränkt begeistert von meinen Kochkünsten ist, das ist mir wohl bekannt.
Am Mittagstisch kann ich daher Evolution im Liveticker erleben.
Plötzlich wachsen meinen Mädchen lange Zähne..........ganz lange Zähne......mit denen sie vorsichtig auf der aktuellen Löffelladung nach essbarer Nahrung gründeln.

Heute allerdings sonnte ich mich kurzfristig in ihrem Wohlwollen. Für ca. 3 Sekunden.

Meine Nachbarin kochte, nach erteilter Mopserlaubnis, aus unseren Äpfeln ein leckeres Apfelmus.
Ich mag Apfelmus. Ich liebe Apfelmus. Ein paar meiner Äpfel brachte sie mir dann als Tributzahlung in Form einer dampfenden Schüssel Apfelmus wieder.
Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, daß wir am Abendbrottisch über das warme Apfelmus hergefallen sind.
Nach ihrem dritten Schüsselchen schmatzte Emma vernehmlich: "Mmmmmmhhhhh! Alex kocht das allerbeste Apfelmus der gaaaaanzen Welt!"
Jau, mit meinen Äpfeln Du untreue Tomate! Nach einem schnellen Seitenblick zu mir meinte sie aber dann: "Aber Mama kocht auch das beste Apfelmus der Welt........... 
"Hach, mein süßes Kind, Du erfreust mein Herz und Deine Worte klingen wie der Gesang der Nachtigall" dachte ich so bei mir und griente ca. 3 Sekunden glücklich in mein eigenes Schüsselchen. Leider war Emma noch nicht fertig: ".......das schmeckt nur nicht so gut!"

*mpf* Also, ich weiß auch nicht, was ich in meiner Erziehung falsch gemacht habe......*grummel* Aber Morgen! Morgen! Morgen, werde ich der Alex eine ordentliche Standpauke halten.
Es ist wirklich nicht in Ordnung von ihr so ein gutes Apfelmus zu kochen.......

Kommentare:

  1. Ehrliche Kinder sind ätzend :o))

    Ich hab auch so einen :o))

    AntwortenLöschen
  2. wie süß!
    aber das essen bei anderen schmeckt nun mal einfach besser.
    das ging mir als kind auch schon immer so.

    liebe grüße
    silke

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben herzlich gelacht über Deine Emma. Die Geschichten kommen uns so bekannt vor. Vorallem der Seitenblick nachdem man eine Watschen kassiert hat. Grins. Kopf hoch - Du wirst entschädigt wenn Deine Kinder später so kochen wie sie es bei Dir gelernt haben und das Lob dann zu Dir kommt. Ganz liebe Grüße Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Mach dir nichts draus. Das ist scheinbar absolut normal.
    Kürzlich habe ich ein richtiges Haubengericht geköchelt. Wunderschön arrangiert, etc., etc.
    Nicht nur, daß sie binnen 3 Sekunden mein wunderschönes Tellerarrangement zerstört haben, nein, sie haben das Essen komplett zerlegt, um den Mangold vom Schafskäse zu trennen.
    Trotzdem ich gebe nicht auf, ich habe mal gehört, daß sie so ab 13 plötzlich alles mögliche essen, daß sie früher nicht mochten.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen