Freitag, 14. September 2012

"Mamaaaaa, kann ich heute......

.......bei Inge schlafen?"
"Ja, natürlich darfst Du. Es ist Wochenende."
"Können wir dann auch schon mal alles vorbereiten?"
Ich schaue auf die Uhr: 13:55 Uhr. Nun ja. Ein bißchen früh, aber an mir soll es nicht liegen.
Natürlich dürfen sie schon mal alles vorbereiten.
Allerdings muß das Mädchen für Alles (also: ich) mithelfen.
Die Anweisung zur Arbeit kommt kurz und knackig mit hervorspießendem Zeigefinger:
"Mama!" Unwillkürlich straffe ich mich und bin empfangsbereit für die töchterlichen Befehle:
"Du mußt aber die Matratze aus dem Bett heben! Da habe ich mir schon mal den Fuß verknackst!"
Hach ja, welch' Ungemach für meine Tochter. Ob mein Rücken das mag, die Matratze aus dem Hochbett zu heben, ist allerdings völlig bedeutungslos.
Nachdem die Matratze auf dem Boden liegt werde ich huldvoll von Emma entlassen:
"Du darfst Dich jetzt entfernen!"
Oooooohhhh! Daaaanke Eure Majestät!
Dabei fällt mir jetzt gerade ein, daß ich noch ein Dankeschön einfordern muß bei meiner Bande......

1 Kommentar:

  1. Sowas kommt mir sehr bekannt vor. Das Problem haben wir mittlerweile gelöst, in dem wir einfach solche faltbaren Matratzen angeschafft haben.
    Spart Rückenprobleme.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen