Freitag, 24. August 2012

Tasche für den Mittelaltermarkt ist fertig...........

Nein, diese Tasche ist nun in keinster Weise auch nur irgendwie authentisch für die Zeit um 1200undeinpaarzerquetschte.

Das war mir aber schlichtweg schnurz. Ich wollte bei dieser Tasche etwas ausprobieren und das hat auch ganz gut geklappt. Die Tasche ist gehäkelt und zwar habe ich mit handgesponnener Pommernschafwolle gehäkelt. Damit die Tasche in sich stabil ist, habe ich die Maschen stets um einen mitgeführten und ebenfalls handgesponnenen dicken Single-Faden herumgehäkelt. Das hat gut geklappt.
Der Schulterriemen ist in guter alter Freundschaftsbändchenknotentechnik entstanden. Allerdings waren das ziemlich viele Meter Faden, die ich verknoten mußte.
Hier noch mal im Detail. Auch dieses Garn ist handgesponnen. Das rote Garn ist gefärbte Wolle vom Coburger-Fuchs und das andere Garn ist von einem Wald-und Wiesenschaf.
Die Tasche ist sehr gut zu nutzen. Geräumig und in sich stabil, so das ich kein Innenfutter brauche. Die werde ich mir umhängen, wenn es zum Mittelaltermarkt geht. Im Übrigen ist der diesen Samstag und diesen Sonntag. Wer also Zeit und Lust hat, der ist herzlich eingeladen zu kommen. Hier findet ihr nähere Infos.

1 Kommentar:

  1. ich wünsche dir viel spaß auf dem markt! leider ist er zu weit weg, sonst würde ich natürlich vorbeikommen, um frau fadenwirkerin mal live in action kennenzulernen :D

    AntwortenLöschen