Samstag, 21. Juli 2012

Genäht, gestickt, geflucht, geloopt.........

..........und das mit viel Elan, denn heute war Showtime, denn die Geburtstagsfeier von meiner Lieblingsheike stand auf dem Plan........
Nein, das ist keine Weinbuddeltüte,...............sondern ein Projektbeutel für die Handspindel. 
Natürlich muß auch noch ein wenig Spinnfaser reinpassen.
 
Der Beutel ist ca. 30cm hoch und............ca. 8cm im Durchmesser. Damit das Handspindelchen auch gut geschützt ist, habe ich zwischen Außenstoff und Innenstoff eine Schicht Molton gelegt.
Da ich mit der Hand immer knapp am Rand genäht habe um diesen auch gleich zu versäubern, habe ich mir etwas überlegen müssen um das Molton zu fixieren.
Ich habe also Sockenwolle hervorgekramt und die kleinen Kringelchen nachgestickt und dabei auch das Molton am Außenstoff fixiert. 

 Um den Beutel zu verschließen, habe ich mich mit dem Fingerloopen beschäftigt. Das verwendete Muster ist von Danny und in Petzis Spinnforum zu finden. Vielen Dank für die Vorlage. Allerdings mußte ich mich dafür in die Ruhe unseres Keller zurück ziehen, denn jedes Mal, wenn mich eine meiner kleinen Mäuse angesprochen hat, bin ich durcheinander geraten und wußte plötzlich nicht mehr, welche Schlaufe auf welchen Finger gehörte.
Natürlich kann frau das Ganze auch ein wenig umstülpen und die Fasern dann direkt aus der Tasche pflücken.
 
 Ich bin sehr zufrieden mit dem Beutelchen. Meine Nachbarin dachte erst, das es eine kleine Nackenrolle ist und hat sich direkt auch eine bestellt. Aber ich werde erst einmal die Hände in die Hosentaschen stecken und pfeifen. *flöööööööööt*

Kommentare:

  1. *flööööööt*... gefällt mir das Beutelchen. Tolle Idee!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  2. Ist doch Wahnsinn, was da für Arbeit drin steckt! Und dann sieht das Teil auch noch so gut aus! Toll, dein "Spindel-Utensilo"!
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn, was du dir für eine Arbeit gemacht hast!

    Tolles Ergebnis! :o)))

    Gruß Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee mit dem Handspindelbeutel und sehr gelungen. LG Anke

    AntwortenLöschen
  5. Da wird sich Heike sicherlich sehr freuen. Toll, mit welchem Elan Du mit der Hand nähst. Abgesehen davon, dass ich die Stiche sowas von unterschiedlich mache, dauert mir das so zu lange.
    Also Hut ab vor Deiner Werkelei. Viel Spaß bei Heike. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  6. also, irgendwo hast du scheinbar noch die fehlenden 6 gehirnzellen aufgetrieben:) es ist jedenfalls sehr gelungen - und du kannst ja der nachbarin eine nackenrolle machen, wenn sie dafuer 2 wochen kochen fuer dich uebernimmt (oder sogar buegeln oder sowas???)... umsonst iss nix im leben:)
    irische gruesse

    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Selbst das Fluchen hat sich gelohnt (grins)... so was schönes, mit so viel Fleiß und Energie geschaffenes, geschenkt zu bekommen ist ja unbeschreiblich schön ... ich hätte Tränen in den Augen gehabt....

    LG
    Ute aus dem Ostallgäu

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wie schön. :) Eine schöne Idee, gefällt mir gut. :)

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  9. Der Projektbeutel ist sowas von toll.

    In "echt" übrigens noch viiiiiiiiel schöner als auf den Fotos .-)

    Hier auch ganz, ganz lieben Dank für das tolle Geschenk.

    liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen