Freitag, 10. Februar 2012

Bin gerade........

............am Färben! Nicht das ich unter die Färberinnen gehen möchte, aber ich habe gerade zwei unsägliche Stränge Centolavaggi von Filatura die Crosa in den Topf geworfen. Unsäglich deshalb, weil ich mit der Lauflänge von 1400m/100g einfach nicht zurecht komme. Ich habe keine Verwendung dafür. Andauernd schlage ich ein Projekt mit dem Garn an und andauernd wird es wieder geribbelt. *nerv*

Also habe ich schon ganz lange im Kopf, die beiden Stränge zusammen zu verstricken, sozusagen mit doppeltem Faden.
Aber die Farbkombi Rostrot (schön, aber steht mir nicht) und Naturweiß passen nicht gut zusammen.

Jetzt habe ich die Stränge in ein kobaltblaues Simplicolbad geworfen. Danach dürften sie zusammen passen. Ich bin schon sehr gespannt.
Fotos folgen, wenn die Stränge trocken sind.

Kommentare:

  1. Ich nehme diese Wolle manchmal zum Zwirnen mit selbstgesponnener Wolle. Macht sich super für Lacegarne.
    ÖG Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Ah, diese Lauflänge bereitet mir auch Schwierigkeiten. Vor allem, wenn man sie mühsam färbt, sich wie verrückt über die tolle Blauholzfärbung freut, nur um das Ganze hinterher wieder in die Tonne zu treten, weil der Strang falsch gewickelt wurde und das Ganze beim Knäuel wickeln einen extremen Wollsalat ergab. :-( Seitdem kaufe ich mir so dünnes Garn in Strängen nie wieder!
    Ich bin gespannt wie die Färbungen bei Deinem Garn herauskommen!
    Liebe Grüsse
    Inge

    AntwortenLöschen
  3. Ja genau... Zum Verzwirnen habe ich die auch schon genommen.
    Ich habe sie dann passend zu dem Spinngarn in uni gefärbt.
    2-fädig ist die nämlich immer noch dünn :))

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. na dann bin ich ja mal gespannt auf das Ergebniss, Frau Färberin (grins)

    LG Heike

    AntwortenLöschen