Mittwoch, 18. Januar 2012

Erleuchtung des Tages...........

Das Putzen der Treppenstufen im Flur kann sehr meditativ sein. Gleichförmige und ruhige Bewegungen die mich vom Obergeschoß bis in den Keller führen.
Ruhe........
Herrliche Ruh...................
"Mamaaaaaaaa!"
*seufz* Von wegen Ruhe! Die Kinderlein sind zu Hause aufgrund von akuter Schnupferitis.
Inge sitzt auf dem Boden des Flures im Obergeschoß und schaut mir bei der Arbeit zu.
Und schwatzt und schwatzt und schwatzt:
"Blablablablabliblablubbschnatterschnatteruswusf......!"
Die Frage, die sie nunmehr bewegt ist eine Einzige:
"Mamaaaaa? Wann kann ich wieder nach unten?"
"Wenn die Treppe trocken ist! Nein! Vergiß das! Wenn ich es Dir sage, mein Schatz!"
"Waruuuuhuum?"
*gnaz*"Damit Du nicht ausrutscht und die Treppe herunterfällst und damit Deine Puschen (Plüschpantoffeln im Tigerlook) nicht die nasse Treppe gleich wieder vollfusseln."
Die Pantoffeln sind ja soooooo süß, aber sie sind Staub- und Fusselmagnete. Gräßliche Biester.
Inges Puschen heißen: Kep und Tschup und Emmas Puschen heißen Puschel und Wuschel. Nun ja.

Wo war ich? Ach ja....... Treppe.
"Mama, eine Treppenstufe ist schon trocken."
"Ist mir egal, Du bleibst trotzdem oben!"
"Aber Mama, wenn die schon trocken ist, dann kann ich ja schon mal eine runtergehen."
"Nein, habe ich gesagt, Du bleibst wo Du bist!"
"Warum?"
"Weil ich Dir das sage!"
"Mama, wann sind die Stufen trocken?"
"Wenn sie nicht mehr nass sind, mein Schatz!"
"Sind sie noch naß?"
"Gewiß!"
Ab dem Schlüsselwort "Gewiß" ist es gewiß: Mama hat auf Automatik geschaltet und hört nicht mehr zu.
Inge blubbert weiter und weiter und weiter.
Ich sage: "Ja, mmmhhhh, gewiß, dochdoch."

Dann bin ich unten im Keller angekommen und jetzt ist es soweit.
Jetzt habe ich die Erleuchtung des Tages:
Inge sitzt oben im Obergeschoß und ich bin unten im Keller.
*gnihihihihi*

Ab in die Waschküche und Tür zu.
Waschmaschine auf Schleudern stellen und verschnaufen.
Eine Mutter braucht auch mal ihre Ruhe.

Kommentare:

  1. *weglach* ich setze das Boden wischen auch immer zu strategischen Augenblicken ein! Entweder wenn alle im Bett sind und dort bleiben sollen, oder wenn ich auch mal Ruhe brauche, wie du, oder oder oder, aber selten, weil der Boden schmutzig ist!

    Aber ich mag deinen Stil zu schreiben und zu denken! *freu

    AntwortenLöschen
  2. ;O)) ... Rabenmama! Dich einfach so weg zu wischen.
    Ich kann dich gut verstehen. Als das Kind noch klein war, war es auch ständig am schwatzen und ich mir an manchen Tagen nicht sicher, ob ich auch noch eigene Gedanken habe. Da hätte ich mir so eine Treppe zum Wegwischen mit anschließendem Kellerverließ gewünscht ... zum Verschnaufen.
    Heute bin ich froh, wenn aus dem Kind hin und wieder ungefragt das eine oder andere Wort herauskommt ...

    Weiterhin Erleuchtungen wünschend und herzlich grüßend
    Pia

    AntwortenLöschen
  3. Erst wünscht man sich, dass die Kinder endlich sprechen können und dann wünscht man sich, dass sie auch mal nicht sprechen :-) Meine Tochter war auch eine ausgesprochene Plaudertasche.
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  4. wie war, wie war........
    Genau so mache ich das auch.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag.

    Liebe Grüße,
    Gitte

    AntwortenLöschen
  5. *lol!* sabine hat absolut recht, das unterschreib ich :D

    AntwortenLöschen