Dienstag, 31. Januar 2012

Also sowas!

Da kommt Herr Blechbläser gestern von der Arbeit und endlich, endlich kann ich ihm bei einer Tasse Kaffee von meinem körperlichen Ungemach berichten um ein wenig Zuwendung zu ergattern.
Tja, und was soll ich sagen? Nix mit Zuwendung.
Ein leichtes Grinsen und ein bedauerndes Kopfschütteln eilten folgenden Sätzen voraus:
"Na so ein Pech. Kaum ist die Garantie nach 10 Jahren Ehe abgelaufen, schon gehst Du aus dem Leim. Dabei hatte ich gehofft, das Du wenigstens so lange durchhältst, bis der automatische Kochroboter auf den Markt kommt!"
OOOhhhhhhhh!
OOOOOOOHHHHHHHHHH!
Also! Also! Ich war sprachlos!
HA!
*grummelgrummelgrummelweißgarnichtwarumichmirsowasimmerbietenlassegrummel*

Kommentare:

  1. *grins* Ja,ja, so kanns gehen!
    Sei froh dass er spricht, der Herr Blechbläser! Mein Exgatte hatte Anno Dutz stillschweigend mich gegen ein weit jüngeres Modell eingetauscht, die ist aber auch innerhalb der 10 Jahresfrist abhanden gekommen...
    Lass es Dir ruhig weiter bieten *kicher* - und so nen Kochautomaten hätt ich auch gern, trotz- und alledem.
    LG
    Alva

    AntwortenLöschen
  2. na komm. was sich neckt, das liebt sich :)
    ich hoffe dir geht´s a bissl besser :)
    pfiati

    Valentina

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Du solltest Herrn Blechbläser einmal vorschlagen ob Du ihn nicht gegen ein pflegeleichteres Modell eintauschst ;-) wenn er weiter frech ist.
    Lass Dich bloß nicht ärgern und pflege Deine Wunden. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Schenke ihm doch aus Dank für seine Bemerkung zum nächsten Geburtstag einen Kochkurs, dann braucht's schon mal keinen Kochroboter mehr. Und du kannst dich bequem hinlegen während Herr Blechbläser lauter leckere Gerichte kocht. Mein Mann hat gestern Wäsche gewaschen und prompt ist die Waschmaschine kaputt gegangen :-)
    Lieben Gruß von einer 44-jährigen die sich seit Tagen eher wie 88 fühlt.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. @Kirsten: Eintauschen????? Never ever!
    Wer soll denn dann den Meerschweinkäfig fachgerecht säubern? Also ich mal nicht..........und ein anderes Exemplar Mann müßte erstmal in diese heikle Aufgabe eingewiesen werden. Näh! Das lohnt nicht.....

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Kann Dich gut verstehen liebe Juliane,
    mein alter Mann hat mijt mir gestern Abend um 22.00 Uhr eine lange Strecke zu fahren auf sich genommen um mir eine englischsprachige Zeitung aus dem Hauptbahnhof zu holen. Hach bin ich glücklich. Man muss die Männer einfach liebhaben, oder?????
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  7. @Kirsten: Genau so ist es! Jedenfalls mein Musterexemplar eines Göttergatten.

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  8. Na also! Da muss ich ja mal entsetzt den Kopf schütteln ;.)

    Dann weiß ich ja, was in ein paar Jahren auf mich zukommt. Eeeeek!

    AntwortenLöschen
  9. Stell Dir doch mal vor, er hätte anders reagiert - so liebevoll tuttelich - dann hättest Du Dich glatt gefragt, ob Du Dir Sorgen machen mußt ...
    So sehe ich das immer, wenn mir Ähnliches widerfährt. Viele liebe Grüße - Barbara

    AntwortenLöschen
  10. @Barbara: Oh nein! Da hätte ich mir keine Sorgen gemacht. Es ist völlig normal für mich, von Herrn Blechbläser betüdelt zu werden. Oder aber, ich bekomme freche Sprüche. Entweder das Eine oder das Andere.

    Wenn er nichts gesagt hätte oder die Schultern gezuckt dann hätte ich mir Sorgen gemacht.

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen