Samstag, 30. April 2011

Was für eine Freude..............

.............hat mir Kirsten heute gemacht.
Eigentlich schon vor einigen Tagen, als sie unter Kirstens Händen geboren wurde,
aber heute ist sie bei mir angekommen.

Ein ganz zartes Wesen.
Ein kleines Feechen.
Winzelig und wunderschön!
Als ich das Döschen öffnete in dem sie lag, da hatte ich einen ganz langen Moment Sendepause.
Ich habe mich so sehr gefreut.
Kennt Ihr das, wenn einem innerlich ganz heiß vor Freude wird?
Liebe Kirsten, ich freue mich sehr, daß ich Dich kennen lernen durfte und ich danke Dir für dieses zauberhafte Wesen.

Freitag, 29. April 2011

Eine Handspindel..................

Die Spindel ist ausgezogen.

.................ist wieder zu mir gekommen.
Ich bin gerade in der "Handspindelfindungsphase" und habe bereits zwei der letzten gekauften Handspindeln wieder abgegeben, weil sie nicht zu mir passten.
Also habe ich mich umgeschaut und bei Herrn Steinacher ein neues Spindelchen gefunden.
Kopfspindel
Holz: Ahorn/Birnbaum
Gewicht: 25g
Schaftlänge: 26g
Durchmesser Wirtel: ca. 7cm
Mir hat sie auf Anhieb gut gefallen und es macht Spaß mit ihr zu spinnen.
Ich mag den großen Wirtel sehr und die schöne Musterung im Holz.
Herr Steinacher hat mir außerdem eine kleine Zugabe ins Päckchen gepackt und jetzt tanzt ein kleiner Kreisel lustig auf dem Tisch.

Donnerstag, 28. April 2011

Göttin

Erde

Ruhig bin ich.
In tiefem Dunkel pulsiert mein Herz.
Schlag auf Schlag auf Schlag.

Nicht hören,

nicht sehen,

nicht sprechen.

Fühlen!
Atmen!

Sein!
Tief versunken in Stille
finde ich


nur mich!

Für einen lieben Menschen.
Ich schätze sie,
auch wenn ich sie nur aus ihrem
Blog und aus einigen Mails kenne.

Dienstag, 26. April 2011

Der Osterhase................

............war in diesem Jahr doch ein wenig verwirrt. Hoppelte er doch aus versehen am Häusle meiner Freundin vorbei um ihr etwas für mich in die Hand zu drücken. Wohl zuviel am Eierlikör genascht Kamerad, wie?

Also machte sich Heike ganz wacker aus dem Ruhrgebiet auf um sich über die Lippe ins feindliche Münsterland zu begeben. Auf leisen Sohlen schlug sie sich an den Kontrollposten vorbei um dann, nach mühevoller Schleicharbeit hier vor meiner Haustür zu landen. Die Lehrjahre bei Old Shatterhand sind nicht umsonst gewesen..............*lach*

Und schaut mal, was sie mir mitgebracht hat.
Heike hat viel schönere Bilder von dem Tuch in ihrem Blog eingestellt. Das Grün wollte heute bei mir einfach nicht mit auf das Foto. *gnaz* Ist das Tuch nicht schön? Und so leicht und anschmiegsam. Herrlich.

Liebe Heike, ich danke Dir von Herzen für dieses wundervolle Tuch. Das Du es gestrickt hast und nicht der Osterhase, das weiß ich ja seit meinem letzten Besuch. Da durfte ich es nämlich schon bewundern und wußte nicht, daß es für mich ist. Danke, das es Dich gibt.

Montag, 25. April 2011

"Herzlichen Glückwunsch...........

............Sie haben das Idealgewicht eines Flugzeugträgers erreicht!"
Das sagte mir meine Waage heute völlig frech und unverblümt ins Gesicht.
Na ja ..........*räusper*....... nach der Völlerei gestern bei meinen Eltern hätte ich es mir auch denken können............
Aber das sie mir auch noch den Standort der nächsten erreichbaren Lkw-Waage ausdruckt, daß war doch schon etwas gemein............

Samstag, 23. April 2011

Huhuuuuuuu....................

"Ich bin Anna!"

"Nach endlosen Stunden der Arbeiterei hat mich meine Mama endlich fertig bekommen. Ehrlich gesagt, hätte sie sich auch ein wenig mehr beeilen können, aber Mama wollte mich nicht in Unterwäsche laufen lassen. Menno. Aber ich will nicht klagen, weil ich jetzt nämlich total hübsch bin.

Das könnt Ihr schon an meiner schönen Kette und dem feinen Herzchen auf meinem Kleidchen sehen. Nicht zu vergessen meine schönen Glitzerhaarklammern.
Wie meine rote Löwenmähne schon ankündigt, bin ich ein kleiner Irrwisch und wenn Mama nicht hinschaut, dann klettere ich für mein Leben gerne und hänge plötzlich kopfüber in der Efeuhecke......*kicher*.............

Kiekuk! Ik sei di! Dat du mich sühst dat freit mi!
Als echte Münsterländerin kann ich auch ein wenig Platt.

Oh! Ich glaube, meine Mama mag auch noch was sagen."

Lange habe ich an Anna gearbeitet und manchmal wußte ich nicht, ob sie auch so wird, wie ich es mir vorgestellt habe. Vor allen Dingen hatte ich Angst vor dem Gesicht.
Aber es scheint alles gut gegangen zu sein, obwohl die laut Strickanleitung vorgeschriebenen Ab- und Zunahmen mich an einigen Stellen ganz und gar nicht glücklich gemacht haben.
Die Anleitung ist von Nancy Anderson und ist hier zu finden.

Anna hat eine gewaltige Löwenmähne die auch frisierbar ist.
Dafür habe ich richtig arbeiten müssen und ich habe 150g Wolle in gelockten Strähnchen eingeknüpft. Damit ich auch Locken bekomme, habe ich vorher aus dem Garn Lappen in glatt rechts gestrickt, diese gewaschen, getrocknet und wieder geribbelt. So habe ich eine prima Wasserwelle bekommen.
Richtige Arbeit war das Einknüpfen der einzelnen Haarsträhnen. Mit Häkelnadel bewaffnet bin ich ans Werk gegangen und dann habe ich auf dem Vorderkopf in jede Masche und auf dem Hinterkopf in jede zweite Masche eine Strähne geknüpft.
Annas Kleid habe ich aus einem Pulloverärmel gemacht. Einfach den Ärmel abgeschnitten und Armlöcher an den Seiten gemacht. Weil die Maschen des Pullovers anfingen zu ribbeln, habe ich alle offenen Kanten mit festen Maschen umhäkelt und als kleines Gimmick gab es das dicke Herzchen auf die Brust. Die Wangen sind mit Wachsmalstift aufgemalt.
Ich muß sagen, daß ich ganz verliebt bin, in das kleine Mädel,
wobei "klein" hier relativ ist.
Anna ist für eine Puppe mit ihren 60cm recht groß geworden und sie wiegt mit allem
Zipp und Zapp (auch den Klunkern) satte 513g.

Freitag, 22. April 2011

Der Brüller des Tages.................

Habe gerade so herzhaft gelacht, wie schon lange nicht mehr. Und zwar habe ich gerade meine Nachbarin auslachen dürfen (hatte ja noch einen Lacher gut bei ihr) weil sie wie Lord Helmchen mit einer selbstgebastelten Haube aus Alupapier über dem Kopf herumläuft.......... *huahuahuawischmirdietränenausdenaugen*
Meine Vermutung, daß sie gerade "entstört" wird und die Alu-Haube die schädlichen Strahlen aus dem Weltall abhalten soll war aber falsch.
Sie ist gerade dabei sich die Haare zu färben.................

Donnerstag, 21. April 2011

Wenn Dummheit schmerzte.............

...............dann läge ich hier auf den Boden und würde aus dem Schreien nicht mehr heraus kommen!
Aber wirklich!
Da schicke ich am Dienstag ein Päckchen mit dem Götterboten los und freue mich schon, daß es die Empfängerin noch vor Ostern erreicht. Und was soll ich sagen? Da schellt heute der Götterbote an der Tür und überreicht mir mein eigenes Päckchen. Da habe ich doch glatt Absender und Empfänger vertauscht, ich Blödmannsgehilfin!
Gerade bin ich wirklich seeehr stolz auf mich und meine Minusleistung..............*gnaz*.
Wenigstens habe ich meine Nachbarin glücklich gemacht........die hat sich nämlich kaputt gelacht.....

Freitag, 15. April 2011

Palmstöcke basteln..........

........war heute angesagt. Im Kindergarten wird am Sonntag der Gottesdienst abgehalten und nun war ich an der Reihe mit dem Basteln von Palmstöcken. Da ich nicht, wie die anderen Mütter, am letzten Donnerstag im Kindergarten basteln konnte, habe ich mir die Materialien selber besorgt und alles so hübsch wie möglich zusammengebunden.

Die Stöcke habe ich von einer Weide in der Nachbarschaft abgeschnitten und dann entrindet und einen Tag trocknen lassen. Dann habe ich Fingerfarbe genommen und die Äste schwarz angemalt. Als die Farbe trocken war, habe ich auf einen Stock gelbe Tupfen gemalt und auf den anderen Stock grüne Tupfen.
Heute war dann der Buchsbaum dran. Dafür habe ich den Garten geplündert, ein wenig Schleifenband und Deko dran und .............tadaaaaaaa! Fertig.

Donnerstag, 14. April 2011

Ich bin............

...........gerade sehr glücklich. Ich habe soeben an einer weiteren kleinen Strickgöttin die letzten Nadelstiche ausgeführt und sie ist so schön geworden. Ich bin verliebt. Auch diese Göttin wird nicht für mich sein, sie wird woanders gebraucht und erwartet.
Fotos wird es erst nächste Woche geben, wenn sie bei ihrer neuen Besitzerin angekommen ist.

Mittwoch, 13. April 2011

Ich weiß jetzt............

.......wie sich König Salomo gefühlt haben muß, als er sich entscheiden mußte, welcher Frau er nun das Kind gibt.
Meine Töchter erhitzen sich gerade über die Frage, wem das gelbe Schneckenhäuschen gehört.
Emma schreit und heult, daß es ihr "Mika" wäre. Ein Schneckenhäuschen, daß sie als Haustier hält.
Inge brüllt und tobt, daß es die gelbe Schnecke ist, die sie von mir geschenkt bekommen hat.
Beide heulen, kreischen und entwickeln eine Lautstärke, die mich mal wieder an die berühmte Landebahn auf dem Flugzeugträger denken läßt.
Und ich? Ich bin die Chefentscheiderin. Wem gehört also diese dämliche Schnecke? Ja was weiß ich denn? Keine Ahnung! Auch wenn ich König Salomos Problemlösung nicht gut heißen kann, beginne ich doch zu ahnen, welche Gefühle ihn in diesem Augenblick dazu getrieben haben............Ob ich mir einen Hammer holen soll und die Bruchstücke dann gerecht unter den Mädels verteilen soll??
Ich überlege noch. Und ich der Zwischenzeit nehme ich eine Valium. OOOooooooooommmmmm!

Edit: Es hat sich geklärt. Die Schneckenzugehörigkeit habe ich mit wissenschaftlichen Methoden ermittelt. Voraus ging ein mütterlicher Koller und die Sicherstellung der Schnecke aus Gefahren abwehrenden Gründen. Dann habe ich angeordnet, daß mir sämtliche Schneckenhäuser in diesem Haushalte vorzuweisen sind. Danach haben wir gemeinsam die Schneckenhäuschen begutachtet und zugeordnet und konnten dankenswerter Weise den richtigen Mika meiner Emma unter den ganzen Schnecken finden.
Kurzum: Das Schneckenhaus des Schreckens gehörte Inge.
Das nenne ich eine einwandfreie Beweisführung.

Dienstag, 12. April 2011

Blick in den Strickkorb.........

Merkt Ihr was? Im Moment herrscht hier im Blog saure Gurkenzeit. Ich habe weder fertige Werke zu zeigen, noch Stories aus dem Alltag zu berichten. Also habe ich mich mal wieder auf meinen Saustall von Handarbeitskorb gestürzt und aus dem ganzen Wollchaos die in Arbeit befindlichen Werke ans Tageslicht gezerrt.

Angeschlagen habe ich gestern das "22 Leaves Shawlette" von Lankakomero. Ganz lange habe ich die Anleitung schon ausgedruckt in meiner Kladde und jetzt habe ich mich endlich dazu durchgerungen. Als Garn habe ich eine Wollmeise in einem satten Grünton genommen.
Das Patch von Great American Aran Afghan dümpelt vor sich hin. Ich glaube, seit dem letzten Blick in meinem Strickkorb ist es um eine Musterfolge gewachsen. Habe momentan keine Lust auf Zöpfe.
Meine Reisesocke. Langweilige Beschäftigung für unterwegs. *börks* Sie ist vielleicht um 3 Reihen gewachsen.
Dann nadele ich gerade fleißig an einer Puppe. Für mich. Die Anleitung habe ich wie immer von Ravelry. Ob meine Puppe hinterher auch so schön aussehen wird wie die gezeigten in der Anleitung ist noch fraglich. Sie bekommt rooooote Haare und noch schöne Klamöttkes.
Dies wird eine Restedecke für Emma. Inge hatte eine zur Geburt bekommen und bei Emma habe ich noch nicht so viel gestrickt, also ist Emma damals leer ausgegangen. Das mußte jetzt dringend korrigiert werden. Für die Restedecke nehme ich Sockenwolle, aber so langsam gehen mir die Reste aus. Vor allen Dingen die Reste, mit den fröhlichen und hellen Farben. Aber noch sitze ich nicht auf dem Trockenen.
Diese komischen Ringeldinger sehen, wie ich zugeben muß, höchstlich verdächtig aus. *gacker* Aber keine Angst. Es werden die Haare für eine meiner Göttinnen. Luxushaarlocken aus wundervollem erdbraunem Wollmeisengarn.
Und zum Guten Schluß habe ich heute noch ein weiteres Tuch angeschlagen. Schon lange wollte ich mal ein rundes Tuch stricken. Im letzten Jahr bin ich noch kläglich beim Evenstar KAL gescheitert. In diesem Jahr habe ich mir etwas leichteres vorgenommen und den Evolution Pi Shawl angeschlagen. Dessen Schwierigkeitsgrad scheint eher meine Gewichtsklasse zu haben.
Fotos habe ich davon noch nicht, weil ich dafür vom Nadelspiel auf die Rundstricknadeln wechseln müsste und dazu habe ich gerade überhaupt keine Lust.

Das es mit dem schönen Wetter.........

..........nicht mehr so weiter geht, daß brauchen mir die staatlich geprüften Wetterfrösche nicht erst sagen. Dafür habe ich meine persönliche und sehr zuverlässige Wetterstation.
Meine Mädels sind heute auf Krawall gebürstet........ich räume schon mal die Gartenmöbel an die Hauswand. Da braut sich was zusammen..........

Freitag, 8. April 2011

Narrt mich ein Spuk?

Ich konnte es gar nicht glauben, als ich gerade in den Flur ging und dort meine kleine Inge eifrig beim Treppeputzen (!!!!) vorfand.
Mit Küchlappen, Trockentuch und viel Enthusiasmus bewaffnet hat sie einmal rauf und einmal runter jede Stufe geputzt! Soooo ein liebes Mädel! Und jetzt ist der große Spiegel im Flur dran.
Hach! Klasse! *stolzbin* Das werde ich sofort positiv verstärken...........*zwinker*

Donnerstag, 7. April 2011

Hier ist die Hölle los....................

Herr Blechbläser spielt Tuba mit CD-Begleitung und 4 Kinder machen die Begleitung mit insgesamt
2 Blockflöten und 2 Blechtrommeln dazu!!!!! Ich hole mir jetzt einen Klappspaten und grabe mich ein..............

Neues Arbeitsgerät............

Alle Spindeln haben ein neues zu Hause gefunden!

...............ist heute eingezogen.

Handspindeln aus Angela und Uwe Matthes Drechselwerkstatt.
Natürlich konnte ich es nicht abwarten und bin gleich in den Keller gehuscht um Eiderwolle zu holen. Die Spindeln schrieen förmlich nach Spinnfaser und schnellen Umdrehungen. *lach*
Kreuzspindel
Holz: Ebenholz
Gewicht: 16g
Schaftlänge: 22cm
Erster Eindruck: Sie dreht sich gemächlich und braucht einen ordentlichen Schubser um in Gang zu kommen. Trotzdem bekommt der Faden nur einen sanften Drall.

Wie ich mit dieser Fadenaufwickelei zufrieden bin, werde ich sehen, wenn ich mal ein Projekt mit ihr gesponnen habe. Aufwickeln ist jedenfalls nicht schwierig. Nur zeitaufwändig.
Spindel links
"Becherspindel"
Holz: Pau Rosa
Gewicht: 22g
Schaftlänge: 21cm
Durchmesser Wirtel: 4,5cm
Erster Eindruck: Dreht sich freudig und ich konnte mir ihr sofort und ohne Mühe einen Nähfaden spinnen.
Spindel rechts
Holz: Zwetschge
Gewicht: 23g
Schaftlänge: 21cm
Durchmesser Wirtel: 5cm
Erster Eindruck: Dreht sich schnell und lange, aber wenn sie mal aufhört, dann dreht sie sich auch sofort mit hoher Fahrt in die falsche Richtung zurück. Aufpassen ist angesagt. Der Faden war sehr dünn, aber ein wenig dicker als der von der Becherspindel.

Und jetzt muß ich mir die geeigneten Projekte für die Spindelchen suchen. *flöööööt*

Sonntag, 3. April 2011

grrrrrrrrr..................

Was den Kindern manchmal so in den Kopf kommt, das ist mir wirklich schleierhaft. Da holt sich unsere Inge ihr "Prinzessinen-Duschgel" mit Glitter (war ein Geschenk) und schmiert sich damit ihre Haare ein. Aber damit nicht genug! Nein! Diese ganze Aktion muß unbedingt auf Emmas Bett stattfinden. Das Ergebnis: Haar eingeschmiert, Hose eingeschmiert, Matratze und Laken eingeschmiert, Kopfkissen und Bezug eingeschmiert, Regal eingeschmiert.......habe ich jetzt was vergessen? Eine grandiose, mordsmäßige Schweinerei! Ich bin geladen wie eine Feldhaubitze und wenig amüsiert um es ganz dezent auszudrücken. Was mich besonders ärgert ist die Beratungsresistzenz unserer kleinen Maus. Es ist wahrhaftig nicht das erste Mal, daß sie zu unserer großen Freude eine Duschgelschmiererei veranstaltet. *seufz* Ich gehe jetzt in die Waschküche und bemühe die Waschmaschine. Außerdem frage ich mich, warum ihr diese Sachen immer dann einfallen, wenn ich auf der Couch sitze und eine schöne Tasse Kaffee trinke.

Samstag, 2. April 2011

Darf ich vorstellen..................

Das ist Lina. Unser neuer Hausgenosse.
Spitzname: "Zuckersneksjen"! (Inge und das "sch" sind keine guten Freunde)Sie gehört zur seltenen Rasse der Grünperückengäule und ist ganz klar eine "sie". Schließlich hat sie Ohrringe in Form von Schellen und klingelt fröhlich durch die Gegend, wenn Inge mit ihr durch das Wohnzimmer hoppelt.

Das mich diese grüne Matte ungefähr eine Stunde beschäftigt hat, daß hätte ich mir nicht träumen lassen. Es war aber wirklich so. Dafür ist sie jetzt sehr schön puschelig.

Freitag, 1. April 2011

Was hat sie denn nun schon wieder vor?

Das ist die große Frage. *grins*
Wozu benötigt frau u.a. folgende Dinge:

Einen gelben Knüppel..........
einen grünen Mottenfiffi....................
eine fingerdicke Häkelkette..................
Ich verrate nur so viel. Es ist eine Auftragsarbeit mit höchster Dringlichkeitsstufe. Heute Morgen kam die Order rein und meine Auftraggeberin hat sich da bereits gefragt, warum ich das alles nicht schon gestern erledigt habe.

Die Auflösung kommt dann am Wochenende.
Insofern mir meine Bindehautentzündung noch die Möglichkeit läßt Fotos zu machen.
Die Tastatur kann ich ja idealerweise blind bedienen.