Mittwoch, 12. Oktober 2011

Japanische Blumen............

............habe ich für einen Tausch gehäkelt und zu einem Schal zusammengefügt.
Daten:
Garn: Schachenmayr Punto
Gewicht: 150g ?? (hab's vergessen)
Länge: ca. 165cm
Durchmesser Blüte: 15cm
Nadelstärke: äääääähhmmmmm...... 4? oder 4,5?

Die Häkelei war mit diesem Garn bei den ersten Blüten sehr ungewohnt, weil das Material nicht so anschmiegsam wie Wolle ist, aber nach der dritten Blüte hat es Spaß gemacht.
Da meine Tauschpartnerin einen schwarzen Schal wünschte hatte ich zuerst die Befürchtung, daß die Häkelei eine Strafe für irgendwelche Verfehlungen in einem meiner vorangegangenen Leben sein würde. Aber dem war nicht so. Anders als beim Stricken, bin ich mit der Farbe beim Häkeln sehr gut klar gekommen.
Wenn ich schwarzes Garn stricken muß, dann kann man mich immer meilenweit schimpfen hören: "Ich seh' ja nix! Wo sind die Maschen? Ich kann gar nichts sehen! Habe ich einen Fehler gemacht? Ich seh' nix. Ich brauche mehr Licht!" usw.usf............

Jetzt stricke ich noch ganz fleißig (auch wenn ich nebenbei auch noch eine Stickarbeit habe) an einem Schal für den Jungen meiner Tauschpartnerin. Der Schal ist jetzt auf 95cm gewachsen und wird auch bald fertig sein. Ich habe mich dafür von dieser Anleitung inspirieren lassen, die Anleitung jedoch weitgehend abgewandelt. Das Aussehen ist jedoch nicht davon betroffen. Ich nehme hierfür ein Baumwoll-Farbverlaufsgarn von 100 Farbspiele in Herbstfarben (von grün bis braun). Schön weich und warm.

Kommentare:

  1. Nimm doch weißes Garn und färbe es schwarz nach dem Stricken :-D.
    Liebe Grüße
    Jorin

    AntwortenLöschen
  2. @Jorin: An die Färberei gebe ich mich im Moment nicht. Dazu fehlt mir einfach die Zeit.

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen