Donnerstag, 20. Oktober 2011

Ich stelle Strafantrag.................

..........gegen meine laute Bande.
Das grenzt an Körperverletzung, was mir hier zugemutet wird!!!
Die beiden Nachbarsjungs und Rabauken-Inge sitzen an der Legokiste und kramen lautstark darin herum und können sich nur in Megawattstärke unterhalten. Alles andere wäre ja auch albern.
Da kommt dann mein Gemahl her und meint, jetzt würde er den Krach der Kinde harmonisch mit seiner Tuba abrunden.
Fazit vom Ganzen:
Die Stereoanlage ist bis zum Anschlag aufgedreht (die Fenster wölben sich nach Außen) und Herr Blechbläser spielt zu den Liedern auf der CD seine Tubastimme. Die Lautstärke der Stereoanlage muß sein, ansonsten hört er die Musik beim Tubaspielen nicht mehr. Die Tuba ist zu laut. Ach neeeeee wer hätte das gedacht?
Dazu hat sich Inge einen großen Legoklotz in den Mund gesteckt und jault den Takt schön rhythmisch in "Bauer-ruft-übers-Feld-Lautstärke" und die Jungens brüllen sich gegenseitig an, wie Jungs sich halt häufig anbrüllen. Hier wird gerne der Typ "Röhrender Hirsch" genommen.

Mir flattern Hemd und Hose, meine Ohren sind leicht angeschlagen und der Tinitus ist nicht mehr fern...................ooooh wie schön.................jetzt wird die Legokiste ausgekippt.............

Ich wandere aus!
Wer adoptiert eine arme entnervte Mutter?
Bin pflegeleicht, genügsam, stubenrein, kräftig und wenn man mich in eine Ecke setzt, dann störe ich auch nicht weiter.................

Kommentare:

  1. Wenn du Asyl brauchst - wir nehmen dich! Wann sollen wir dich am Bahnhof abholen?
    Liebe grüße Birgitta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Juliane,
    ich biete Dir auch Asyl an. Allerdings biete ich Dir dazu auch 3 Jungs, einen Mann und eine Tochter an. Kannst Du Dir meinen Lärm vorstellen ??? LG und halte durch Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. sehr geehrte frau fadenwirkerin,

    ihr antrag auf asyl wurde bewilligt. von 7 bis 17 uhr ist es im krähenfeder'schen schlapfenhaus sogar sehr ruhig und falls sie mrs. krähenfeder zwischendrin mit darjeeling-lieferungen bei laune halten, ist dieses arrangement dazu ausgewachsen, alle beteiligten zu pläsieren.
    in erwartung ihrer koffer,

    a.k.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jule,

    Hamburg ist auch eine Reise wert!! Vielleicht nur mäßig leiser, aber ich versichere dir- wir wohnen mitten inner Stadt und doch im Haus am See!!!
    Sei unser Gast und uns herzlich willkommen!!!
    Yve

    AntwortenLöschen
  5. wir haben solche >>mickymaus-<<kopfhörer, nein schalldämpfer, die setzen alle immer auf,wenns wegen motorenlärm laut wird..also gesägt wird, trecker-gefahren..solche würde ich nun aufsetzen und dann kannst du wunderbar abschalten...und hörst auch nicht mehr,,wenn du als mama doch mal das oder das machen könntest...vielleicht hilft das?gruß wiebke..mitfühlend..

    AntwortenLöschen
  6. ich sage nur: ohropax! ich kann zwar nicht damit schlafen, aber wenns mir tagsueber alles zu nervig laut wird, geht das ganz gut! auswandern koenntest du hierher natuerlich auch - aber ich muss dich warnen, du koenntest leicht rost ansetzen wegen dauernder berieselung durch fluessigen sonnenschein:)) du musst auch nicht in der ecke sitzen, arme-suender-baenkchen haben wir hier naemlich nicht!
    irische gruesse
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Wann schreibst Du Dein erstes Buch? Die Welt braucht was zum Lachen, und da es bei Dir immer recht lustig zugeht, wäre es Zeit für eine Veröffentlichung im Großen. :-)

    Lass Dich nicht unterkriegen!

    LG, Gisela

    P.S.: Ich muss das gleich noch einmal lesen - zu komisch.

    AntwortenLöschen
  8. Das glaube ich Dir aufs Wort, liebe Frau Fadenwirkerin! Bei solch ein Gekreische, Getute und Geröhre wäre ich auch am liebsten mucksmäuschenstill!

    Hier im Norden könnte ich auch noch ein paar Tage Asyl anbieten;-)

    Armes Stachelchen *seufz*

    Liebe Grüße und immer jede Menge Ohropax wünscht Dir Inken

    AntwortenLöschen