Mittwoch, 28. September 2011

Einen Spätsommergruß................

............habe ich gestickt.

Inspiriert hat mich diese Sonnenblume, die meine Kinder gepflückt haben.
Also habe ich mal wieder Stoff, Garn und Nadel hervorgeholt. Dieses Mal Leinenstoff aus dem Vorrat meiner Oma und einfaches Baumwollhäkelgarn (Catania von Schachenmayr).

Dann habe ich den Bleistift gezückt und los ging es.
Danach munter drauf los gestickt ohne Rücksicht auf Verluste.
Das Catania-Häkelgarn ist für die Stickarbeit wirklich gut geeignet.
Es leuchtet schön und gleitet willig durch den Stoff.
Für den blauen Hintergrund habe ich das erste Mal den Bayeux-Stich (hier ist eine anschauliche Beschreibung) ausprobiert und es hat schon ganz gut geklappt, auch wenn ich die Grundstiche nicht über die größte Distanz gelegt habe, aber da bin ich schließlich frei in meiner Stickarbeit.

Fertige Sonnenblumen
Diese hier entstand als Geburtstagsgeschenk
und leuchtet mit der Sonne um die Wette.
Ihr Zwilling (obwohl deutlich anders gestickt) bleibt bei mir
und wird mir den Herbst erleuchten.

Kommentare:

  1. Wow,

    schön geworden Deine Sonnenblumen!
    Und passen so wunderbar zum goldenen Herbst!

    Sonnengrüße, Ester

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!

    Deine Sonnenblumen schauen wirklich super aus! Ich beneide dich darum, wenn ich etwas überhaupt nicht kann, dann ist es sticken... *seufz*

    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Juliane,

    Deine Sonnenblumen sind wirklich wunderschön,ich muss es Dir noch einmal "sagen".Sie strahlen so viel Wärme,Licht und Harmonie aus.

    Der Dornbusch prangt im Schmuck der roten Beeren,
    Die Dahlien in ihrer bunten Pracht,
    Und Sonnenblumen mit den Strahlenspeere
    Stehn stolz wie goldne Ritter auf der Wacht.

    (Auszug aus: "September"/Gustav Falke)


    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen