Donnerstag, 25. August 2011

Die rote Flut...................

.............ist definitiv nicht nur ein Problem in den Gewässern dieser Erde, sondern auch in gewissen Teilbereichen meiner unmittelbaren Umgebung.......
Es ist mal wieder soweit. Die Zeit von Federweißer und rotem Sauser ist gekommen und so freute sich Frau Fadenwirkerin sehr, als sie die Flaschen mit dem gar köstlichen Naß in der Kühltecke stehen sah. Mit einem erfreuten Lächeln griff ich nach zwei Flaschen mit rotem Sauser, fügte sie meinen Einkäufen hinzu und rumpelte dann weiter zur Käsetheke.

Und plötzlich durchdrang eine fremde weibliche Stimme den Nebel aus "Hier-ein-Stücksken-und-davon-zwei-Scheibchen" und sagte: "Oooh, da tropft aber was!" Wie? Was? Da tropft was? Aus meinem Einkaufswagen? Aus meinem Einkaufswagen!!!!!! *kreisch* Da stand mein inkontinenter Wagen ein wenig beschämt hinter mir und eine immer größer werdende und säuerlich nach Wein riechende Pfütze eroberte sich den Fußboden.

Hatte ich vergessen zu erwähnen, daß ich die Flaschen nicht hingestellt habe, sondern hingelegt? Warum auch den Hinweis auf dem Flaschendeckel "Flasche nicht legen" beachten?
Ha! Alles kommunistische Propaganda! Lächerlich........

Auch die aufmunternden Worte der Bedienung: "Das ist mir letzte Woche auch mit einer undichten Milchtüte passiert!" haben mich nicht wirklich aufgeheitert. Schließlich weiß ich doch, daß auf der Milchtüte nicht steht: "Tüte nicht legen!"
Nun ja, total peinsam das Ganze.......... Also schob ich Richtung Kasse ab, bekam dort noch einmal einen lieb gemeinten, aber irgendwie auch nicht sehr hilfreichen verbalen Schulterklopfer (nach dem Motto: jeder hat das Recht dumm zu sein) ab und fuhr nach Hause.

Dort holte ich meine Einkäufe aus dem Auto. Schnappte mir den Klappkorb, wo unter anderem auch der rote Sauser drin stand. Machte einen Schritt vom Auto weg und................
krickkrackklaaaaaabbbbaaaaaaaaatsch!!!!
.......lagen meine ganzen Einkäufe, samt dem ausgerissenen Boden des Klappkorbes, auf dem Pflaster.
Der rote Sauser schwippte und schwappte fröhlich plätschernd die Einfahrt herunter, die Flasche Rapsöl blutete aus einer Verletzung der Hauptarterie und verschied auf dem Weg zum Mülleimer endgültig......
Vor meiner Haustüre lag eine mordsmäßige Schweinerei auf dem Boden und stank zum Himmel, als wäre das Weinlager einer Kneipe explodiert. Die Wespen tanzten Sirtaki um die klebrigen Glasscherben und eine besoffene Ameise kotzte mir auf den Schuh........

Und jetzt, nachdem ich die Schweinerei beseitigt habe, trinke ich einen Kaffee und schaufel mir eine ganze Tüte mit Chips rein........ Muß mich beruhigen und ein wenig über das Wesen der Intelligenz meditieren...........

Edit: Wäääääääähhhhh!!!! Meine Schokoküsse sind zermantscht!!!! *heul*


Kommentare:

  1. Auweia, liebe Juliane, das schöne Zeuch...Aber so hast Du wenigstens den Wespen und Ameisen eine schöne Party spendiert ;-)
    Ich würde mal sagen: los zurück zum Supermarkt und neues Stöffchen kaufen...Und Chips schmecken doch zum Kaffee überhaupt nicht.
    LG und Kopf hoch
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Aaahhhh, sowas ist ärgerlich, liebe Juliane...

    Aber sieh es positiv - mit ist der 2l Knaister mit dem neuen Wein im neuen Auto umgekippt - ich muß Dir nicht sagen, wie mein Lieblingsauto geduftet hat?
    Und KLappkörbe sind grundsätzlich hinterhältig - meiner hatte dereinst, der Belustigung der Nachbarn dienend, meine Einkäufe samt 2kg Zwetschgen im Körbchen auf den Gehsteig geworfen....

    Laß dir Deinen Kaffee und die Chips schmecken!

    Sommergrüße, ESter

    AntwortenLöschen
  3. UPS!
    Sei froh das die Schweinerei draußen auf dem Boden, und nicht drinnen auf dem Teppich oder gar im Auto passiert ist.

    Mir hat's mal eine Milchtüte quer durchs Auto geschossen. Jaja... ungesicherte Ladung und Vollbremsung wegen Sonntagsfahrern am Donnerstag...
    Die Milchtüte hat es natürlich nicht überlebt, und das Auto hat tatsächlich monatelang gestunken wie eine alte Schloss-Käserei in der Hauptsaison!

    Also, lass dir deinen Kaffee schmecken... alles nicht so schlimm!

    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  4. genau deshalb benutze ich nur noch rechteckige wannen zum transport meiner einkäufe..günstig aus dem Baumarkt..klappkörbe sind bei mir verbannt..
    liebe grüße wiebke

    AntwortenLöschen
  5. Also ein Schmunzeln ist mir doch über meine Lippen gegangen, als ich deine Geschichte las, lag wohl aber eher an deinen tollen Umschreibungen.
    *grins*
    So aufregend kann ein Tag sein, aber in ein paar Tagen kannst du darüber bestimmt auch lächeln.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  6. Warum kommt mir dein Bericht nur so bekannt vor ?

    schmunzelnde Grüße

    gudrun

    die vorgestern munter alle Einkäufe auf die frischen Weintrauben gestapelt hatte ...

    AntwortenLöschen
  7. Tut mir leid, dass ich grinsen muss, aaaber zum einen hätte ich das sein können, die diese story erlebt (ich hab für so was auch ein Händchen) und zum anderen schreibst Du wirklich genial! Ich geb zwar nicht allzu häufig einen Kommentar ab, aber ich lese mit Genuss Deine Ausführungen - Du hast einen super Schreibstil!
    Lass Dir Deinen Kaffee schmecken und les Deinen Text morgen noch einmal durch - dann wirste wieder lachen können! ;-)
    Liebe Grüsse
    Inge

    AntwortenLöschen
  8. Pruuuuust! Bitte, bitte nicht böse sein, aber ich liege hier gerade unterm Tisch vor Lachen! Tut mir ja wirklich leid um das ganze Schlamassel, liebe Jule, aber deine Schreibe ist einfach hinreißend schön! Herrlich!

    Ich schieb' dir mal noch 'n Kännchen Kaffee und eine Riesentüte Chips rüber!

    Liebste Grüße, Kirstin

    AntwortenLöschen
  9. oh gott - ich krieg kaum noch luft hier:)) tut mir ja leid fuer dein chaos, aber das bild der kotzenden ameise wird mir nun ewig im gedaechtnis bleiben:)) das geht in die geschichte ein!! wie gut, dass es hier keinen sauser gibt (und rapsoel glaub ich auch nicht:))... und klappkoerbe passen nicht in den fahrradkorb - es lebe die stofftasche:)) gute erholung trotzdem und hoffentlich in ein paar tagen dann auch ein schmunzeln ueber den schlechten tag!

    viele gruesse aus irland
    Bettina

    AntwortenLöschen
  10. Ich weiß schon, warum ich keine Klappkörbe benutze!
    Und: nein - ich lache jetzt auch nicht *g*
    Ich glaube, ich hätte einen Schrei-Anfall bekommen!

    Für den nächsten Einkauf wünsche ich Dir Hals- und Beinbruch, au dass sämtliche Flaschen, Gläser, Tüten usw. ganz bleiben :-)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Juliane, nach dem Lesen Deines Posts sind mein Mann und ich einkaufen gewesen. Beim Anblick des roten Sausers haben wir mitten im Laden prustend das Lachen angefangen. Natürlich haben wir nicht über Dich sondern nur über Deinen Post gelacht. Euch ein schönes Wochenende. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  12. Die Ameise hat sich hoffentlich wieder erholt :-) Ehrlich gesagt warte ich bei jedem schwereren Klappkisten-Transport, dass mir so was auch einmal passiert!
    Liebe Grüße von Susanne

    AntwortenLöschen