Mittwoch, 13. April 2011

Ich weiß jetzt............

.......wie sich König Salomo gefühlt haben muß, als er sich entscheiden mußte, welcher Frau er nun das Kind gibt.
Meine Töchter erhitzen sich gerade über die Frage, wem das gelbe Schneckenhäuschen gehört.
Emma schreit und heult, daß es ihr "Mika" wäre. Ein Schneckenhäuschen, daß sie als Haustier hält.
Inge brüllt und tobt, daß es die gelbe Schnecke ist, die sie von mir geschenkt bekommen hat.
Beide heulen, kreischen und entwickeln eine Lautstärke, die mich mal wieder an die berühmte Landebahn auf dem Flugzeugträger denken läßt.
Und ich? Ich bin die Chefentscheiderin. Wem gehört also diese dämliche Schnecke? Ja was weiß ich denn? Keine Ahnung! Auch wenn ich König Salomos Problemlösung nicht gut heißen kann, beginne ich doch zu ahnen, welche Gefühle ihn in diesem Augenblick dazu getrieben haben............Ob ich mir einen Hammer holen soll und die Bruchstücke dann gerecht unter den Mädels verteilen soll??
Ich überlege noch. Und ich der Zwischenzeit nehme ich eine Valium. OOOooooooooommmmmm!

Edit: Es hat sich geklärt. Die Schneckenzugehörigkeit habe ich mit wissenschaftlichen Methoden ermittelt. Voraus ging ein mütterlicher Koller und die Sicherstellung der Schnecke aus Gefahren abwehrenden Gründen. Dann habe ich angeordnet, daß mir sämtliche Schneckenhäuser in diesem Haushalte vorzuweisen sind. Danach haben wir gemeinsam die Schneckenhäuschen begutachtet und zugeordnet und konnten dankenswerter Weise den richtigen Mika meiner Emma unter den ganzen Schnecken finden.
Kurzum: Das Schneckenhaus des Schreckens gehörte Inge.
Das nenne ich eine einwandfreie Beweisführung.

Kommentare:

  1. Hiiiilfe,
    ich weiß jetzt die "kleinen" Probleme wie versiebter zweiter Anlauf einer Klausur und Wohnungssuche fürs Praktikum zu schätzen. Ich glaube, meine Nerven hielten so einen Zauber nicht mehr aus!
    Von mir 2 Valium (wahrscheinlich über MHD) für Dich ...
    Liebe Grüße Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gemein und sage dann immer "Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte!" nehme es beiden weg und verstaue es erstmal woanders, dann erkläre ich ihnen, dass sie lernen müssen so etwas ohne Geschrei zu klären und wenn alle sich beruhigt haben, setzen wir uns hin und reden drüber, falls es nicht alle bis dahin wieder vergessen haben...

    AntwortenLöschen
  3. Also liebe Frau fadenwirklende Chefentscheiderin, deine richterlichen Entscheidungen hast du mir herzlich lachend verpackt, aber Schneckenhäuser sind auch so habenswert.....
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
  4. Bin ich froh, dass ich der ganzen Familie gehöre...nicht auszudenken!
    Hechelnde Grüße
    Frau Hund

    AntwortenLöschen