Samstag, 23. April 2011

Huhuuuuuuu....................

"Ich bin Anna!"

"Nach endlosen Stunden der Arbeiterei hat mich meine Mama endlich fertig bekommen. Ehrlich gesagt, hätte sie sich auch ein wenig mehr beeilen können, aber Mama wollte mich nicht in Unterwäsche laufen lassen. Menno. Aber ich will nicht klagen, weil ich jetzt nämlich total hübsch bin.

Das könnt Ihr schon an meiner schönen Kette und dem feinen Herzchen auf meinem Kleidchen sehen. Nicht zu vergessen meine schönen Glitzerhaarklammern.
Wie meine rote Löwenmähne schon ankündigt, bin ich ein kleiner Irrwisch und wenn Mama nicht hinschaut, dann klettere ich für mein Leben gerne und hänge plötzlich kopfüber in der Efeuhecke......*kicher*.............

Kiekuk! Ik sei di! Dat du mich sühst dat freit mi!
Als echte Münsterländerin kann ich auch ein wenig Platt.

Oh! Ich glaube, meine Mama mag auch noch was sagen."

Lange habe ich an Anna gearbeitet und manchmal wußte ich nicht, ob sie auch so wird, wie ich es mir vorgestellt habe. Vor allen Dingen hatte ich Angst vor dem Gesicht.
Aber es scheint alles gut gegangen zu sein, obwohl die laut Strickanleitung vorgeschriebenen Ab- und Zunahmen mich an einigen Stellen ganz und gar nicht glücklich gemacht haben.
Die Anleitung ist von Nancy Anderson und ist hier zu finden.

Anna hat eine gewaltige Löwenmähne die auch frisierbar ist.
Dafür habe ich richtig arbeiten müssen und ich habe 150g Wolle in gelockten Strähnchen eingeknüpft. Damit ich auch Locken bekomme, habe ich vorher aus dem Garn Lappen in glatt rechts gestrickt, diese gewaschen, getrocknet und wieder geribbelt. So habe ich eine prima Wasserwelle bekommen.
Richtige Arbeit war das Einknüpfen der einzelnen Haarsträhnen. Mit Häkelnadel bewaffnet bin ich ans Werk gegangen und dann habe ich auf dem Vorderkopf in jede Masche und auf dem Hinterkopf in jede zweite Masche eine Strähne geknüpft.
Annas Kleid habe ich aus einem Pulloverärmel gemacht. Einfach den Ärmel abgeschnitten und Armlöcher an den Seiten gemacht. Weil die Maschen des Pullovers anfingen zu ribbeln, habe ich alle offenen Kanten mit festen Maschen umhäkelt und als kleines Gimmick gab es das dicke Herzchen auf die Brust. Die Wangen sind mit Wachsmalstift aufgemalt.
Ich muß sagen, daß ich ganz verliebt bin, in das kleine Mädel,
wobei "klein" hier relativ ist.
Anna ist für eine Puppe mit ihren 60cm recht groß geworden und sie wiegt mit allem
Zipp und Zapp (auch den Klunkern) satte 513g.

Kommentare:

  1. Anna ist auch zu Ostern eingeladen.
    mama

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jule,

    wow ...einfach nur klasse hast du Anna gefertigt, super !!!!
    Könnte mir auch gefallen ,doof ,dass die Anleitung englisch ist

    lg simone

    AntwortenLöschen
  3. OOOhhh, ist die schöööön !!!
    Frohe Ostern dann...
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Was für eine Wallemähne!

    Anna ist toooooooooll geworden!!!

    Fröhliche Ostern!

    Liebe Grüße
    Pia

    AntwortenLöschen
  5. Mensch, Anna sieht toll aus, richtig klasse! Wunderschön auch ihre Haare. WOW!!!
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  6. Boah ist die süß. So eine nette Anna, wohnt die jetzt bei Euch?

    Frohes Eiersuchen morgen,
    lG Dani

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Juliane,

    Anna ist soooo toll geworden!!!! Wunderschön! Ich bin hin und weg!

    Begeisterte Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Da hast Du ein schönes Puppenkindchen zur Welt gebracht.
    Was für eine Wahnsinnsarbeit dahinter steckt! Du kannst Dich freuen: sie ist Dir gut gelungen.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  9. Wow!
    Deine Mädels haben wirklich Glück mit so einer Mama!

    Das hast du großartig gemacht, so viel Arbeit...

    AntwortenLöschen
  10. Ist die süß!!!!!
    Und die Haare sind eine Wucht!

    liebe Grüße und frohe Ostern
    Heike

    AntwortenLöschen
  11. Ja, die ist ja niedlich! So richtig herzig.
    Noch einen schönen Ostermontag
    wünscht
    Moni

    AntwortenLöschen
  12. Wow, Anna ist soooo hübsch geworden! Die Kleine sieht nach sehr viel Arbeit aus, die mit Liebe gemacht wurde.
    LG Julia

    AntwortenLöschen