Donnerstag, 24. Februar 2011

Kündigung.........

Sehr geehrter Herr Blechbläser,

hiermit kündige ich das Arbeitsverhältnis als Kinderfrau Ihrer Kinder.Ich habe eine weitaus ruhigere, körperlich weniger anstrengende und lukrativere Tätigkeit bei dankbaren Menschen in einer südamerikanischen Opalmine gefunden.

Mit freundlichen Grüßen

Frau Fadenwirkerin

P.S.: Ein Zeugnis über meine Tätigkeit brauchen Sie mir nicht ausstellen, da ich mein Lebtag nie wieder eine ähnlich gestaltete Arbeit verrichten werde.

P.P.S.: Den noch ausstehenden Monatslohn brauchen Sie nicht auszahlen. Den schenke ich Ihnen.Sie können ihn brauchen.

Edit nach einer Stunde: Na, vielleicht trete ich die Stelle in der Opalmine doch nicht an.................Oder ich nehme Herrn Blechbläser mit. Der könnte dann mein persönlicher Spitzhackenhalter sein. *gacker*

Kommentare:

  1. He, wie ist das denn mit deinen Stolpersteinen zu vereinen??????
    Bleibst du wenigstens Ehefrau und Halbchef des Ganzen?????
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
  2. @Anett: Keine Sorge! Ich kann weder ohne meinen Göttergatten, noch ohne meine Kinder leben.........

    Schöne Grüße von Juliane

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaub du brauchst ne Therapie - ich schick dir meine fünf Weiber noch dazu.
    Wenn die dann wieder weg sind, wirst du dich NIE WIEDER beschweren ;-)
    LG
    Sara
    P.S. wenn sie ausgezogen sind, wirds ruhiger - bis dahin: ruhige Nerven

    AntwortenLöschen
  4. @Sara: Na herzlichen Dank. Wahrscheinlich hast Du recht. Bitte nenne mir Deinen Psychologen, damit ich einen Termin machen kann. *grins*

    LG und alles Gute mit Deinen Lieben
    Juliane

    AntwortenLöschen
  5. Und? Ist die Kündigung angenommen worden? ;)

    GLG Barbara

    AntwortenLöschen
  6. @Barbara: Neee, ist sie nicht. Sie wurde als völlig inakzeptabel vom Tisch gefegt.

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen