Sonntag, 31. Oktober 2010

Die Mützen........

.......meiner Piratenmädels sind endlich digifiert. Das hätte auch gerne etwas schneller geschehen können. Die Fotos sind nicht ganz so gut geworden, aber die beiden Modelle haben auch für keine 10 Sekunden still gehalten. *gnaz*

Beide Mützen sind aus handgesponnenem Garn gestrickt. Das Garn für Emmas Mütze ist von meinem Spinnrad geflossen........
......und das Garn für Inges Mütze stammt aus Janas kreativer Werkstatt. Es ist ein wunderbar fluffiges und weiches Singlegarn in einem mörderischen Purpur! Inge leuchtet richtig im Sonnenschein, wenn sie die Mütze auf hat.
Außerdem hatten wir heute Morgen einen kreativen Basteltag. Inge und Emma haben meine Kartoffelvorräte geplündert und Kartoffelkönige gebastelt. Hier ein besonders prächtiges Exemplar. Jetzt weiß ich nur nicht, ob ich mit meinen Kartoffeln über das Wochenende komme. *grins*

Samstag, 30. Oktober 2010

Zwar ohne Foto...........

.........aber immerhin mit einem Ravelry-Link. Heute waren wir bei meinen Schwiegereltern zu Gast. Rogers Bruder mit Familie war ebenfalls anwesend und so auch unser 10-jährige Patenjunge. Für Emmas Geburtstag stricke ich als Mitgebsel diese kleinen Armbändchen. Total lustige Dingerchen und ratzfatz gestrickt. Das hat er gesehen und wollte auch eines haben. Man höre. In pastell-grün. Nun ja. Also habe ich ihm schnell ein Armband gestrickt und dann haben wir Omas Knopfkiste geplündert um "coole" Knöpfe zu finden. Die mit dem Anker mußten es dann sein. Das Ergebnis war dann auch "voll cool" und wurde erst einmal stolz herumgetragen. *grins* Ich sollte zu den Pfadfindern gehen. Jeden Tag eine gute Tat. *lach*

Irgendwie.......

.....mache ich mich gerade etwas rar, deucht mir. Absicht ist es nicht, aber irgendwie komme ich kaum dazu einen Satz geradeaus zu schreiben. Auch möchte ich Euch gerne Fotos von Emmas und Inges neuen Mützen zeigen, aber ich denke immer daran, wenn es gerade überhaupt nicht passt die Kinder aus dem Spiel zu reißen, beim Essen oder wenn die Kinder im Bett sind. *augenroll*
Fleißig bin ich aber auch noch: Ich bereite gerade Emmas Geburtstagsfeier vor. Ich bastle, schneide aus, klebe, falte, stricke und nähe. Zeigen darf ich das Meiste aber erst am Dienstag abend. Nach der Geburtstagsfeier. Und wahrscheinlich breche ich noch an der Tür zusammen, nachdem das letzte Kind das Haus verlassen hat. *gacker* Seid also nachsichtig mit mir. Es wird doch etwas ruhiger werden die nächsten Tage.

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Also......

.....ich bin ja wahrhaftig kein Jammerlappen und normalerweise sind mir derartige Verletzungen ja relativ wumpe aber dieser vermaledeite Schnitt n e r v t!
Der könnte in Punkto Wundheilung mal 'ne Schüppe drauf legen! Ansonsten verliere ich meine legendäre Geduld. Das Mistvieh blutet immer noch zur unpassenden Gelegenheit nach. *grrrrrrrr*
Ich sehe den heutigen Handarbeitsabend schon den Bach runtergehen.............

Edit: Hach.....es geht doch. Nur etwas langsamer. Aber besser langsam gestrickt als gar nicht gestrickt. *grins*

Dienstag, 26. Oktober 2010

Kaum ist sie fertig.......

......hat sie auch schon das Haus verlassen........
Emmas Strickmütze hatte nur einen kurzen Zwischenakt hier im Hause. Ein Trageversuch meiner Tochter endete damit, daß ihr die Mütze schließlich wie ein komischer Zuckerhut auf dem Kopf saß. *gnaz* Das Muster war wohl doch nicht so geschmeidig, wie ich gehofft hatte.
Also habe ich die Mütze meinem Patenjungen Felix auf den Kopf gesetzt und ihn damit nach Hause geschickt. *kicher* Soll sich seine Mama jetzt mit der Papageien-Zuckerhut-Mütze plagen.

Emma und ich sind dann überein gekommen, daß ich ihr jetzt noch eine Mütze stricke und das diese dann besser passen wird. Also habe ich sie mit in den Keller genommen und Emma ist in meinem Stash abgetaucht, wie Dagobert Duck in seinem Geldspeicher. Die Knäuel flogen nach allen Seiten aus der Kiste und dann ist sie mit diesem gut abgelagerten handgesponnen Garn wieder aufgetaucht. War ja klar. Es glitzert. Erst muß ich aber jetzt Inges Mütze fertig stricken.
Die wird pppiiiiiiiiiink.

auch das noch...........

....habe mir gerade fast den rechten daumen mit dem messer abgeschnitten. einmal beim spülen fest auf die schneide gegriffen, herzhaft angedrückt und ordentlich durchgezogen. Yummie. und die kinder sind bei der schweinerei grün geworden. meine güte, da habe ich aber auch gründlichste arbeit geleistet. aber wenigstens kann ich ihn noch bewegen. trotzdem....schluß mit der rechten hand für heute.

Montag, 25. Oktober 2010

Geht doch!

Die Anweisung einer gewissen (hier ungenannten Person) mich mal ein wenig zu beeilen ist ausgeführt:
Emmas Strickmütze ist fertig!
Ich wollte es nur mal sagen! *frechgrins*
Fotos gibt es heute aber nicht, weil Madam krank darniederliegt. *seufz*

Sonntag, 24. Oktober 2010

Gebastelt.....

......haben wir heute. Schließlich hat sich das Jahresrad nun einmal gedreht und Emmas Geburtstag rückt mit großen Schritten näher.
Also haben wir uns daran gesetzt und Einladungskarten für den Kindergeburtstag gebastelt. Wir hätten sie auch kaufen können, aber die gebastelte Variante gefällt mir einfach besser.
Da wir Herbst haben gab es heuer Äpfel aus Tonpapier. Die Vorlagen waren schnell gezeichnet und die Äpfel aufgemalt. Emma hat die Stiele ausgeschnitten und dann haben die Mädels gepappt wie die Weltmeister. *lach* Mit Klebepapp bosseln ist genau Inges Ding. Herr Blechbläser sagt schon immer: "Inge klebt die Welt zusammen!"
Auf den Apfelblättern habe ich die Namen der eingeladenen Kinder geschrieben und den restlichen Text direkt auf den Apfel.
Leider sind die Fotos nicht ganz so berühmt geworden, weil das Rot der Äpfel sich schlecht mit dem Blitz verträgt. Die lilafarbenen Äpfel sind Zugaben, die meine Mädels für sich haben wollten.

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Neuer Victorian Lace Scarf.............

Nun habe ich mir einen neuen "Romantic Victorian Lace Scarf" gestrickt.
Dieser ging mir doch recht leicht von der Hand und ich habe ihn auch kleiner gestrickt als den ersten Schal.
Daten:
Design: Emma Sommerfeld
Garn: Wollmeise Twin in den Farben "Maus jung" und "Maus alt"
Gewicht: 125g (davon 46g für die Spitze)
Nd.: KnitPro 6er und 3,5er Häkelnadel
Größe: Das Tuch ringelt sich wie eine Schnecke ein, daher war die Länge für mich uninteressant.
Ich freue mich jetzt sehr über meinen Schal, weil ich endlich wieder etwas Schönes für mich selber gestrickt habe.

Stolpersteine am Donnerstag

3 am Donnerstag

1. Hast Du ein Lebensmotto?

Es gibt mehrere Sprüche, nach denen ich lebe:
"Was muß, das muß denn das Leben ist kein Wunschkonzert!" und "Reisende soll man nicht aufhalten". Damit meine ich Menschen, die mein Leben betreten und es wieder verlassen. Ich wünsche Ihnen alles Gute, aber ich trauere ihnen nicht mehr nach. Ich selber bin auch mit diesem Spruch gemeint. Auch ich verlasse das Leben anderer Menschen, sei es aus privaten Gründen oder rein beruflichen. Und ich habe es noch nie wirklich bedauert. Ich ziehe klare Linien, lasse sie hinter mir und schaue nur selten zurück.
"Man muß Lassen können um Leben zu können."

2. Für was in Deinem Leben bist Du am Dankbarsten?
Für mein Leben selber und die Liebe, die ich erfahren darf.

3. Worauf kannst Du freiwillig verzichten und was ist Lebensnotwendig?
Freiwillig mag ich auf gar nichts verzichten. Warum sollte ich?
Wenn es aber sein müßte ginge ich aus der Hautür und hätte nur meine Kleidung auf dem Leib, meine Kinder auf dem Arm und meinen Mann hinter mir.
Der Rest wird sich dann finden (siehe: Frage 1 letzter Satz).

Dienstag, 19. Oktober 2010

Jetzt ist es raus......

......Unsere Inge hat verkündet, welches Musikinstrument sie in der nächsten Zukunft spielen möchte.

Das Sackhüpfphon! (vielleicht so etwas wie ein Dudelsack auf dem man herumspringt?)

Muß ein tolles Teil sein. Es hat sie nachhaltig beeindruckt. Und ich bin ja sooo erleichtert!
Ich hatte schon befürchtet, sie würde irgendwann Saxophon lernen wollen. *gacker*

Montag, 18. Oktober 2010

Von wegen Wollwickler kaufen........

.......bin selber jahrelang Wollwickler gewesen! HA! Aber jetzt mal ehrlich: schöner hätte es mein alter Wickler auch nicht hinbekommen.
Jetzt habe ich den Dreh......ähm......Wickel endlich raus.
Es gibt keine kullerigen Eierpflaumen mehr im Hause Fadenwirkerin, sondern anständige Knäuelchen mit Stand.
Das ist im Übrigen eine Wollmeise der Farbe "Maus alt". *pieps* Daraus wird die Häkelspitze zu meinem zweiten Victorian Lace Scarf. Der Hauptteil des Schals ist in der Farbe "Maus jung" (hellgrau meliert) gehalten. Ich möchte nur betonen, daß ich nichts für die komischen Namen kann.

Sonntag, 17. Oktober 2010

Dieses Spinntreffen war recht interessant........

Es fing zuerst etwas unentspannt an, weil es zu einem akuten Platzproblem kam und Heike und ich mit dem vermeintlichen "Chefkiepenkerl" verhandeln mußten (eher erfolglos), wo denn nun Platz für die Spinngruppe sei. Dieser Mann trug mit seiner Art nicht zu meiner Erheiterung bei. Zudem mischten sich zurecht noch einige Damen von der Klöppelgruppe ein, die ihre Interessen auch nachdrücklich vertraten. *derhimmelbewahremichvorbeißzangen*
Kurz vor der innerlichen Detonation und dem Abbruch jeglicher diplomatischen Beziehungen stehend, habe ich mich mit meinem Spinnrad vor den Kamin verfrachtet und den Mund geschlossen gehalten, bis ich mich wieder kalmiert hatte. Wenn eine Hand nicht weiß, was die andere macht, dann ist das immer schlecht.

Nach ein paar Runden am Rädchen hatte ich mich dann wieder soweit entspannt, daß ich den Nachmittag genießen konnte. Es wurden nette Gespräche mit den Klöpplerinnen geführt, die dort ihre diesjährig Ausstellung hatten. Ich muß sagen, das Gezeigte hat mich ganz schön beeindruckt!
Superfiligrane Spitze. Nicht alles traf meinen Geschmack, aber Vieles war zum Seufzen schön und unendlich kostbar!

Außerdem habe ich mir heute zum ersten Mal einen Elektrospinner (hier der Marke. Eigenbau) angesehen. Also das Teilchen finde ich ja ziemlich klasse. Es käme für mich zur Zeit nicht in Frage, aber falls ich mal Probleme mit meinen Knien bekäme (das ist meine Schwachstelle) dann wird so ein nettes Dingelchen bei mir einziehen. *grins*

Morgen Früh geht es dann auch gleich entspannt weiter. Werde mich nochmal mit Heike treffen. Ist ja nicht so, als hätten wir heute alles besprechen können. Schließlich saßen wir vor Publikum.

Monatlich grüßt das Murmeltier


Samstag, 16. Oktober 2010

Aus diesem.....

.......sehr gut abgelagerten Wilden Kerl von Tausendschön wird eine neue Strickmütze für Emma entstehen.
Ihre alte Mütze wird so langsam ein wenig klein. Nun ja. Der Dickkopf wächst halt stetig. *lach*
Und mit diesen Knallerfarben wird sie auf jedenfall gut zu sehen sein.

Und natürlich werde ich Inge auch so eine Mütze stricken, obwohl Inges Mütze noch sehr gut passt. Wenn die kleine Miss nämlich feststellt, daß ihre Schwester etwas Neues bekommt, dann brennt hier so lange der Baum bis ich kapituliere und die Nadeln ein zweites Mal schwinge.

Edit: Geht doch! Von wegen 25 Minuten an einem Knäuel wickeln. Es geht auch in knapp 12 Minuten! Hatte aber auch einen guten Taktgeber. "Glow" von Madcon. Aber da habe ich mich auch ganz schön konzentrieren müssen und wenn ich das häufiger mache, dann bekomme ich ordentlich Muckis auf dem rechten Oberarm. *grins*

Suche......

......meinen Kreislauf! Habe ihn irgendwo verlegt. Wer ihn findet darf ihn mir gerne vorbei bringen.
Finderlohn: Eine Tasse Kaffee!

Freitag, 15. Oktober 2010

Also sowas.....

Da tätige ich zur Mittagszeit den üblichen Anruf beim Herrn Gemahl auf der Arbeit um den Stand der Dinge zu erörtern. Dieses Mal meldet sich aber überraschenderweise sein Bürokumpan Frank:

Ich: "Hallo Frank, schön Dich nochmal zu hören, aber wo treibt sich denn mein Gemahl schon wieder herum?"
Frank: "Hallo Jule, der ist gerade nicht da. Ist denn irgendwas Wichtiges?"
Ich: "Nööö, der allmittägliche Kontrollanruf!"
Frank: "Ach, wo Du es schon erwähnst, ich dachte eigentlich der Roger hätte heute frei und wäre zu Hause!"
Ich: "Jaaa ist klar, sooo schaust Du aus, mein Lieber!"
Frank: "Nein.....ehrlich......Roger ist in letzter Zeit sehr wenig auf der Arbeit oder geht früher....."

Also sowas! Hinten über heben kann ich mich auch selber. Selbst wenn ich den Frank nicht so gut kennen würde, dann hätte ich ihm jetzt kein Wort geglaubt. Kumpelverpfeifer, der. *grins*

Habe Roger aber dann schon mal prophylaktisch beim Rückruf über Handy strammstehen lassen und wenn der Frank im Hintergrund nicht so gewiehert hätte, dann wäre das auch wirklich ernst rüber gekommen.

Edit: Merkt Ihr was? Ich habe Zeit zu posten. Die Kinder sind bei der Nachbarin und treiben die gerade in den Wahnsinn und ich habe heute total gute Laune! *Hua!*

*gacker*

Da hat mir mein Bruder doch gerade ein verschärftes Foto von sich mit seinem Sohnemann geschickt. Allerdings hat mein Bruder den Schnulli im Mund und macht eines seiner berühmten Gesichter. *muahahahahahaha* Das sollte ich mir als Poster vergrößern lassen und in den Flur hängen. *waaahhh* Ich gehe jetzt noch eine Runde lachen.........

Einen schönen Vormittag.....

......werde ich heute mit meiner Freundin verbringen. Jedenfalls stehen die Chancen dafür so einigermaßen gut. Wenn die Kinder im Kindergarten sind, dann werden wir zwei uns genüßlich in ein Cafe setzen, frühstücken, Kaffee trinken und ratschen. Das haben wir schon lange nicht mehr gemacht.
Allerdings bin ich noch ein wenig verhalten in meiner Vorfreude, weil Emma gestern Abend plötzlich mit Ohrenschmerzen wach geworden ist. *mpf* Ich hoffe jetzt stark, daß die heute Morgen weg sind. *klopfaufholz*

Edit: Der Vormittag war sehr schön und die Ohrenschmerzen von Emma sind nur auf Nachfrage vorhanden. Nun ja. Also warte ich ab.

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Ein Herz für blinde Hühner......

.....hatte die liebe Morag vergangene Woche bei der Verlosung in ihrem Blogshop.
Völlig unverdienter Weise bin ich daher zu einem total lustigen Skullchen-Taschenbaumler gekommen.Ich bedanke mich herzlich.
Der kleine Baumler grinst schon ganz frech von meiner Froschtasche herunter.

Dienstag, 12. Oktober 2010

Vom neuen Leben kommend.......

.......direkt am Tod vorbei gefahren...........

So erging es mir heute.

Ich habe heute Nachmittag meinen kleinen wundervollen Neffen das erste Mal besucht. Ich bin so hin und weg! Der Kleine ist wundervoll. Habe noch nie einen schöneren Jungen gesehen. *schmelz* Ein kleiner rothaariger Germanenkrieger. Das haben meine Schwägerin und mein Bruder wirklich sehr gut gemacht. Ich bin so stolz und mein Herz könnte übergehen.

Und so bin ich auf einer kleinen rosaroten Wolke über die Autobahn nach Hause gefahren.

Kurz nach der Autobahnabfahrt im Nachbarstädtchen mußte ich dann an einer schlimmen Unfallstelle vorbei. Alles war da, was da sein konnte. Notarzt, Rettungswagen, mehrere Einsatzwagen der Polizei. Ein blitzendes und blinkendes Meer von Fahrzeugen. Und obwohl eine schützende Wagenburg gebildet war, habe ich bei einem Seitenblick doch das Fahrrad auf der Straße liegen sehen. Unter einer Rettungsdecke ein lebloser Körper.
Das ging mir durch Mark und Bein.

So ist es..........der Eine kommt ins Leben...........der Andere verläßt es..............

Wir sollten uns an jedem Augenblick freuen, der uns beschieden ist.
Wer weiß denn schon wie der Tag enden mag..........
Nachdenkliche Grüße von Jule

Ein Schal/Tuch für den guten Zweck.....

Dieser von mir gestrickte Schal wird demnächst für einen guten Zweck auf
dem Blog von Anke käuflich zu erwerben sein.
Anke engagiert sich für Frauen in Dafur.
In ihrem Blog Spinnen für bedrohte Völker
findet Ihr immer wieder schöne Sachen für den guten Zweck zu kaufen.
Der Erlös des Schals wird komplett Frauen in Dafur und ihren Familien zugute kommen. Und wenn es mir gelingt mit diesem Schal auch nur einer Frau das Leben ein wenig zu erleichtern, dann freue ich mich.

Montag, 11. Oktober 2010

Der Prinz und die Heckenschere......

Emma: "Papi, warum haben Prinzen immer Schwerter dabei?"
Papa: "Weil.......weil........ähm.......es immer mal sein kann, daß sie sich durch eine Dornenhecke schlagen müssen!"
Emma: "Ach Papi, das kannst Du doch mit Deiner Heckenschere machen!"

Na wo sie recht hat, da hat sie recht. Die modernen Helden haben halt ganz zünftig die Stihl dabei.
*rengdengdengdengdeng*

HA!

Nennt mich das tapfere Strickerlein!
Zwei Fliegen auf einen Streich! Und das mit der bloßen Hand!
Naaaa gut........das war nicht ganz fair......schließlich spielten sie gerade das allseits beliebte Spiel mit
den Bienchen und Blümchen..........

Manchmal ist es.........

......zum Haareraufen!
Eigentlich wollte ich heute Nachmittag losfahren und meinen kleinen Neffen das erste Mal knuddeln. Daraus wird jetzt nichts, weil ich vergessen habe, daß Inge zu einem Kindergeburtstag eingeladen ist. Und ich habe noch nicht mal ein Geschenk für die Zwillinge. *örks*
Also habe ich den Besuch auf Morgen verlegt und kann jetzt einen Gang runterschalten. Schade.
Dabei bin ich doch schon so gespannt.
Und was schenken wir den Geburtstagskindern jetzt? Am Besten einen Sack voll Flöhe und eine kleine Wippe aus Zahnstochern. *grins*

Sonntag, 10. Oktober 2010

Er wächst und gedeiht.......

.......mein 2010 LaceKalendar.
Zwei weitere Abschnitte sind in relativ kurzer Zeit fertig geworden.
Der Juli-Hinweis "Summer Wedding" und der Juni-Hinweis "Low-Tide". Ich habe die beiden Hinweise in umgekehrter Reihenfolge gestrickt, weil das Juli-Muster sich sehr von den anderen Mustern unterscheidet. Daher sollte es in der Mitte vom späteren Tischläufer stehen.
Den August-Hinweis werde ich nicht stricken, weil ich ihn überhaupt nicht schön finde und ich bereits auf anderen Fotos gesehen habe, daß sich das Strickstück in diesem Bereich sehr zusammenzieht. Das möchte ich nicht riskieren.

Also bin ich mit dem September-Hinweis angefangen. Im September werden Blätter gestrickt und das Muster kann man sich selber zusammenstellen.
Dabei hat es mit mir zuerst ein wenig dumme Dussel gespielt, wobei ich die Rolle des Dussel recht gut ausgefüllt habe *grmps*. Aber jetzt ist der Groschen gefallen und die ersten zwei Reihen sind gestrickt.

Samstag, 9. Oktober 2010

Willkommen im Leben.............

Du Kind meines Bruders!
Lange habe ich mich auf Deine Geburt gefreut.

Mein Patensohn.

Ich kann es noch nicht fassen.
Ich könnte vor Freude über Dich
hüpfen,
lachen,

jubeln,

schreien,

tanzen

und heulen.
Du wundervolles Kind!

Erleuchtet sei Dein Leben und alle Deine Pfade!

Freitag, 8. Oktober 2010

Doch nicht ausgewartet. Nun denn, auf eine neue Runde.

Für heute.....

......hat es sich ausgewartet. *grmblbrmblgnaz*
Naaa gut. Aaaaber dann am morgigen Tage bitte schön!
Und ich will vollen Einsatz sehen!

Heute................

............sitze ich auf der Wartburg! *hibbel*

Edit:
10:20 Uhr: *trommelmitdenfingernaufdentisch*
12:00Uhr: *tappermitdemfußnervösaufdenboden*
13:51 Uhr: Immer noch nichts! Nada! Niente! *stöhn* Ich brauche 'nen Kaffee
15:24 Uhr: aaaaarrrggghhhllll.......hat jemand eine Zigarette?

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Inside 7.......mal am Tonnerstag und einfach mal so.



Geduld...ist eine Tugend, die ich mal habe und mal nicht. Liegt dran.
Sanftmut...ist kein Wort, mit dem ich mich unbedingt identifizieren kann.
Humor... habe ich. Auch wenn er manchmal recht schlüpfrig ist. *hihihi* Und 'ne schäbbige Lache habe ich auch.
Wut...ist ein überwältigendes Gefühl, daß mich manchmal wie ein Feuersturm durchtobt und zum guten Schluß einen Geschmack nach Asche im Mund zurück läßt.
Traurigkeit... ist keine Gefühlsregung die ich gerne pflege.
Egoismus... Davon hätte ich gerne ein Tellerchen mehr! Ober, ein Portion bitte! Ach was! Zwei!
Optimismus.... ist die Hoffnung derer, die noch nicht von der Wirklichkeit eingeholt wurden.

Die gibt es bei Annelie jeden Mittwoch. Schankedön!

Gerade frage ich mich........

........ob ich nicht einfach zu höflich und zu hilfsbereit bin.........Ich habe das Gefühl, daß manche Menschen glauben, daß sich meine Höflichkeit und Hilfsbereitschaft umgekehrt proportional zu meinem Intelligenzquotienten verhalten. Dementsprechend hätte ich wohl die Intelligenz von drei Metern Feldweg..............
Bin gerade not amused! Aber da wird jetzt endgültig Abhilfe geschaffen. Frau Fadenwirkerin kann nämlich auch ganz anders...........Mit allem Respekt selbstverfreilich!

Edit: Soooo, das ist erledigt.

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Ein Frühlingsbild im Herbst.........

Jetzt habe ich mal was ganz Anderes zu zeigen als gewöhnlich. Frau Fadenwirkerin auf Abwegen sozusagen. *grins*

Auf der diesjährigen Creativa in Dortmund wurde mein Gehirn praktisch umgekehrt geblitzdingst. Sozusagen nicht leergefegt, sondern mit einem kleinen Lichtchen einer Idee befruchtet. Und über das Jahr wuchs und gedieh diese Idee und die Lust darauf, mal auf ganz anderen Pfaden zu wandeln.

Auf der Creativa gab es nämlich eine Ausstellung zu diesem Projekt und dazu waren ganz viele der wunderbarste Werke (ähnlich Diesem) ausgestellt, die ich wirklich lange und ausgiebig bewundert habe. Ich habe selten so etwas Eindrucksvolles und Farbenprächtiges gesehen.

Und so habe ich mir jetzt ganz einfach eine Stoffserviette aus dem Schrank geholt, einen Bleistift, meinen kleinen Stickrahmen und Sockenwolle/Stopfwolle. Und dann habe ich mit meiner doch recht trägen Malhand ein Motiv zum Thema Frühling auf den Stoff gebannt und mit Fäden ausgefüllt.
Es ist das erste von vier Bildern zum Thema "Jahrezeiten".
Wenn das Tuch fertig ist, dann wird vom Stoff nichts mehr zu sehen sein. Meine Absicht ist es hierbei, mit dem Garn zu arbeiten, das ich sowieso immer verwende. Strickgarn, Sockenwolle, Stopfgarn.
Da ich das letzte Mal als Jugendliche gestickt habe, ist die Stichführung nicht immer so das gelbe vom Ei. Aber das ganze Tuch wird sowieso keine Feinarbeit sein, sondern schon aufgrund der Wolle etwas robuster werden. Daher ist die Ungleichmäßigkeit in meiner Arbeit nicht störend.
Ich hätte nicht vermutet, daß es so schön sein kann, noch einmal die Sticknadel zu schwingen. Vielen Dank auch an meine Mama, ohne die ich wahrscheinlich nie etwas vom Plattstich und Nadelmalerei gehört hätte.

Dienstag, 5. Oktober 2010

Rest in pieces..........

So fährt er dahin, mein Wollwickler.
Der Kunststoff in Einzelteile zerbrochen und die Schraube abgerissen.
Was für ein Ende!
Er war ein guter Wickler!
Nein........das ist gelogen........er war ein besch....Wickler!
Hinfort mit Dir Du unsägliches Ding!
Ärgerlich ist jetzt nur, daß ich keinen Wickler mehr habe...........
Auch doof!

Edit:
Kaum wickelt frau mal schlappe 25 Minuten konzentriert herum, schon hat sie ein Knäuel fertig.
Darf ich vorstellen: Wollmeise am Stiel (Nostepinne für Arme). Geschmacksrichtung: Blue Curacao.
Wohl bekomm's.
Ich brauche dringend einen neuen Wickler. *nerv*

Montag, 4. Oktober 2010

Zwei Puschelschals.......

........für kleine Hälse habe ich in Akkordzeit gestrickt. Ich weiß zwar wirklich nicht, warum das so schnell gehen mußte, schließlich ist hier der Sommer wieder ausgebrochen, aber was hilft es?
Schließlich fragten meine Kinder alle 5 Minuten, ob der Schal denn nun endlich fertig sei und warum das so lange dauere...............Also mal ehrlich.......Vor ein paar Jahrtausenden wären sie beim Pyramidenbau ganz groß rausgekommen!
Beide Schals sind aus irgendeiner Puschelwolle gestrickt. Das bunte Garn ist, glaube ich von Schachenmayr und heißt "HipHop" und das rosa Garn ist aus einer Donnerstagsaktion von Feinkost Albrecht.
Meine Mädels mögen ihre Korkenzieherschals und das Muster ist natürlich super einfach zu stricken.

Samstag, 2. Oktober 2010

Neuer Anlauf.....

Ich werde einen neuen Romantic Victorian Lace Scarf anschlagen. Dafür habe ich eine Wollmeise in der Farbe "Maus Jung" (also grau meliert) gewählt. Nadeln der Stärke 6 sind auch schon im Anschlag.
Den ersten Schal kann ich leider nicht zu meiner schwarzen Jacke tragen, weil der Baumwollstoff der Jacke die weißen Garnfasern anzieht und festhält.
Sehr schade. Ich finde den Schal nämlich ganz toll. *heul*
Der wird demnächst getauscht. Dann erfreut er bestimmt eine andere Trägerin.