Dienstag, 31. August 2010

Endlich Fotos von meinem Schmusekissen

Ich habe mich aufgerafft und endlich Fotos gemacht. Meine Kamera war auch relativ gnädig, so daß die Fotos recht gut geworden sind.

Mein Grandma Love Cushion (Anleitung auch hier zu finden)ist schön rot. Ich finde es ganz gelungen. Allerdings mußte ich die mittleren Rosenblätter mit einem Fädchen aneinanderheften (das sieht man auch).Die hatte ich nämlich zu locker gehäkelt und deshalb lommelten und baumelten sie auf dem Kissen herum das es eine Schande war. Kurz bevor ich beim Zusammenhäkeln der Vorder-und Rückseite die Reißleine (im wahrsten Sinne des Wortes) ziehen mußte, ist mir die Idee mit dem Faden gekommen. Ansonsten hätte ich das Vorderteil wieder auf Null gesetzt. Bin ja nicht so. Eine Portion Ribbel habe ich immer gratis anzubieten.
Meine Nachbarin ist total scharf auf mein Kissen. Beim Photographieren kam sie schnell angaloppiert um sich zu vergewissern, daß ich das Kissen nicht verkaufen will und wenn doch, dann gefälligst an sie.* grins* Als würde ich meiner Lieblingsnachbarin was verkaufen..........
Das Garn ist von Mellie und ihren 100 Farbspielen.
Es ist sehr gut geeignet zum Kuscheln.
Bin begeistert.
Die Farbe heißt "Christina" und der Farbverlauf ist Rot-Rotbraun-Blau
Hier sieht man ein wenig den Farbverlauf
Bitte mit Klick auf das Bild zoomen, dann seht Ihr die Farben besser.

Montag, 30. August 2010

Ach verflixte Axt........

Jetzt ist mein schönes Kissen schon ein paar Tage fertig und ich wälze mich höchstlich zufrieden auf der Couch darauf herum. Nur an Fotos denke ich immer erst, wenn das Licht so schlecht ist, daß ich auch draußen blitzen muß. Und das ist bei diesen Farben überhaupt nicht gut.........Also wenn ich nicht bald mal die Kurve bekomme, dann wird das nix mehr mit einem Foto. Peinlich......

Zilli Zaunkönig - die kleine Hexe.....

......ist gestern hier eingezogen.
Getauscht habe ich erneut mit Gaby. Meinen Swallowtail Shawl gegen diese hübsche kleine Hexe.
Meine Mädels haben sie natürlich direkt entführt und in der Küche in ein improvisiertes Bett gelegt. Nun ja. Zilli hat es gefallen und als ich sie wieder bekam, habe ich sie neben meiner Tilda-Schnecke auf den Schrank gesetzt.

Vielen Dank für den schönen Tausch.

Sonntag, 29. August 2010

Herr Blechbläser und Fräulein Ölarbeiter.....

Emma: "Papa, Du mußt nicht besorgt sein, weil Deine Posaune rostig ist!"
Papa: "Doch Emma, das ist ganz blöd. Wenn der Zug rostet, dann kann ich den nicht mehr leicht ziehen und es kratzt ganz scheußlich."
Emma: "Ach Papa....ich werde mal Ölarbeiter!"
Papa: -?!?-
Emma: "Das ist eine ganz schwierige Arbeit!"
Papa: "Da hast Du wohl recht."
Emma: "Und wenn dann Deine Posaune wieder rostig ist, dann schickst Du sie mir und ich mache sie mit dem Öl wieder fertig."
Papa: "Das ist aber eine wirklich gute Idee, Emma! Das mache ich!"

*seufz* Ich werde wohl später meine E-mails auf eine Ölplattform schicken müssen........ Ach ja.....und Herrn Blechbläsers Instrumente auch.

Samstag, 28. August 2010

Das Kissen ist gerade....

.....fertig geworden. Dummiiiidummmdiiidummmm.
Das Garn hat gereicht und es war schon interessant zu sehen, daß ich für die Vorderseite einen Monat gebraucht habe und für die Rückseite nur zwei Tage. Mal abgesehen davon, daß die Rückseite nur einen Bruchteil des Garnes verbraucht, daß die Vorderseite in Anspruch nimmt.

Fotos gibts noch keine.......ist ja auch ein bisserl spät dafür.

Habe gerade.....

......tabula rasa in meinen Schränken gemacht. Jetzt habe ich zwei blaue Müllsäcke voller Sachen für das DRK (noch gut, aber im Schrank eingelaufen nach den Schwangerschaften und nie wieder reingehungert), einen Müllsack für den Restmüll (bei aller Liebe, das ging nicht mehr)und im Schrank....................................da herrscht gähnende Leere. Zwei Jeans sind übrig geblieben. Zwei! Eine davon trage ich.*kreisch* 4 T-Shirts mit kurzem Arm, eine Hand voll langärmeliger T-Shirts, eine Strickjacke, zwei Röcke, 2 Blusen....................ich befürchte, daß ich dringend für Nachschub sorgen muß.......vor allen Dingen, weil einige der übrig gebliebenen Oberteile in rot oder pink gehalten sind. Bei meinem neuen Lola-Look geht das überhaupt gar nicht.
Wenigstens habe ich jetzt einen Überblick. Aber der ist sehr ernüchternd.

Freitag, 27. August 2010

Was bin ich froh.....

.......das meine Rabauken aus den Windeln heraus sind........Heute bin ich nämlich Windelwechselnotstation für den Nachbarsopa. Frau Nachbarin und Herr Nachbar sind heute Nachmittag nicht da und Opa weigert sich standhaft eine Windel zu wechseln......*breitgrins*
Schlauer Mann! Ich bin nicht so schlau und daher auch gerade halbtot umgefallen als sich eine grüne Wolke im Kinderzimmer ausbreitete...... Ich kann es nur wiederholen.......Was bin ich froh, daß meine Kinder da raus sind.........

Edit: Offenbar habe ich für Verwirrung gesorgt. Opa ist mit Junker Felix zur Terrassentür reingekommen. Windel und Kind im Anschlag und hat mir Beides mit den Worten: "Er hat einen abgedrückt!" in die Arme gereicht. Mama Fadenwirkerin hat ergeben genickt, Patensöhnchen und Windel in Empfang genommen und den jungen Herrn wieder auf Vordermann gebracht. Opa ist fahnenflüchtig................Zur Abendbrotzeit werde ich meine Zielfahnder auf den Opa ansetzen und meinen Patenjungen wieder zu Nachbars rüberbringen (frisch gewickelt versteht sich).

Mittwoch, 25. August 2010

Post aus Po von Frau Wo.......

Heute ist ein Packerl hier angekommen. Darin befanden sich wunderbare Ringelblümchen.
Ein farbenprächtiger Merino-Kammzug mit dem Namen meiner Lieblingsblume. Frau Wo hat sich da ganz offensichtlich selbst übertroffen mit der Färbung. Bin hin und weg.
Und beigelegt hat sie mir auch noch ein Tütchen mit den allersüßesten Wensleydale-Löckchen. Die lasse ich durch meine Hände streichen ohne überhaupt zu wissen, was ich mit diesen Köstlichkeiten anfangen möchte. Außer streicheln natürlich.
Und wenn Ihr biem Lesen ein paar Rechtschreibfehler findet, liegt es daran, daß ich meinen MP3-Player auf den Ohren habe, vor der Küchentheke mit Samba-Disco-Musik herumzappel und dabei versuche alles in den Compi zu hacken........ Ihr mögt mir verzeihen.........Ende der Durchsage: Muß jetzt tanzen gehen......

Oma Tines alter Küchenschrank.....

.....steht bei uns im Esszimmer und bietet mir jeden Tag einen Blick auf meine schönsten Sammeltassen.
Ich habe über 20 dieser Sammeltassen von meinen beiden Großmüttern und von meiner Schwiegeroma geerbt. Ich liebe sie und ich freue mich jeden Tag an ihnen. Auch wenn sie nicht häufig auf den Tisch kommen. Die 5 schönsten Tassen stehen in dieser Vitrine
Heute möchte ich sie gerne zeigen.

Erinnerung ist eine Form der Begegnung.
Khalil Gibran



Edit: 14.03.2012:
Da dieser Post zu viele Spam-Kommentare bekommt, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert.

Dienstag, 24. August 2010

Kaum häkele ich einen Monat lang......

.........da ist auch schon die Vorderseite des Grandma Love Chushion fertig. Unglaublich.
Die Fotos sind nicht wirklich gut geworden. Das Rot ist längst nicht so knallig und wird im Zuge des Farbeverlaufes auch zu einem richtigen dunklen holzigen Rotbraun. Aber die Kamera will nicht und da kann ich mich auf den Kopf stellen und mit den Füßen wackeln. Bessere Fotos gibt es zur Zeit einfach nicht.
Sehr deutlich zu sehen ist allerdings, daß ich noch in meinen Häkelanfängen stecke. Es ist alles sehr ungleichmäßig geworden und manchmal zu locker und dann wieder zu fest. Aber es ist schließlich kein Meister vom Himmel gefallen.
Jetzt werde ich noch die Rückseite arbeiten und hoffe inständig, daß mein Garn noch reicht. Ahem. Andernfalls habe ich mich selbst reingelegt und dann wird die Pfuschkönigin aktiv werden müssen.
Herr Blechbläser hat sich allerdings schon mit der Häkeloptik angefreundet und findet es nicht so schlimm wie zuerst befürchtet. Das Garn wäre auch sehr kuschelig............ Nun ja..........das ist schon mal ein Zugeständnis auf dem sich aufbauen läßt.

Montag, 23. August 2010

Versprechen.....

Nach einem intensiven und ernsthaften Aufklärungsgespräch mit einer lieben Freundin über Loyalität und Freundespflichten gelobe ich hiermit feierlich nie wieder öffentlich eine gewisse (hier ungenannte) Ärztin meines Vertrauens zu loben.
Ich ahnte ja gar nicht, wie kurz ich vor der Notschlachtung stand...............*gacker*

Nachgebessert.......

......habe ich meine Haarfarbe. Als Heike mich gestern spontan fragte, wo meine rote Farbe geblieben ist habe ich beschlossen, meine Friseurin noch mal aufzusuchen.
Jetzt sind sie wieder knallig und ich hoffe es hält jetzt etwas länger als nur eine knappe Woche.

Sonntag, 22. August 2010

Es ist mal wieder soweit!


Dummmdiiiidummdiiiiidummmm!!

Samstag, 21. August 2010

Kurze Abfrage.......

Mir ist so danach die Mucke auf dem Weg zum Spinntreffen ordentlich im Auto krachen zu lassen.
Liebe Heike, was darf es denn sein?
Rammstein (Album frei wählbar) oder Nightwish (hier wähle ich)?
Sozusagen als Vorbereitung auf das Spinntreffen, damit Du dort auch die Ruhe so richtig genießen kannst. *duckundrennwech*

Edit: Na gut! Dann gibt es "Tales from the Elvenpath" auf die Ohren. "Once" nehme ich dann für die Rückfahrt mit........

Freitag, 20. August 2010

Ich danke.............

............Beschenkt zu werden ist ein Gefühl, daß die Seele singen läßt!.............

Meine habe ich jedenfalls deutlich singen gehört,
als ich gestern ganz überraschend einen Brief von Milena in der Hand hielt.
Arbeit hat sie sich gemacht.
Für mich.
Einfach so.
Ich freue mich so sehr!
Milena hat einen wundervollen Hefteinband genäht und auch gleich ein Heftchen eingefügt.
Eine Verwendung habe ich schon dafür gefunden. Es wird mein kleines rotes Heftchen aus Chinaseide ersetzen, daß bereits übervoll ist mit einer Sammlung von Zitaten, Aphorismen, kleinen Gedichten und Liedtextauszügen.
Liebe Milena, ich danke Dir von Herzen.

"Das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen, ist: beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tag eine Freude machen könne."
Friedrich Nietzsche, Werke I - Menschliches, Allzumenschliches

Uffa

Gerade sind wir vom Besuch bei meinen Schwiegereltern wieder zu Hause angekommen. Auf der Rückfahrt über die A45 in zig Ministaus gesteckt und so langsam wie eine Schnecke nach Hause gezockelt. Jetzt noch Abendbrot und dann die Kinder ins Bett machen. Danach: Feierabend. Hussa!
Jetzt muß ich nur noch die dusseligen Kopfschmerzen loswerden...........
Freue mich schon auf meinen Kaffee

Mittwoch, 18. August 2010

März Abschnitt vom 2010 Lace KALendar.....

Da ist er nun. Vor einigen Tagen fertig geworden und jetzt endlich zu einem Post verarbeitet.
Wurde auch Zeit.
Dieser Clue hat mir sehr gut gefallen, weil ich Bobbel sehr gerne stricke. Waren sie mit dem anderen Garn eine Tortur und haben mich mit ihrer "Zammeligkeit" noch in den Wahnsinn getrieben, liegen sie nun ganz hübsch und ordentlich gebobbelt im Strickmuster und erfreuen mein Herz.
Leider lässt sich dieses Garn aufgrund seiner Glanzeigenschaften überhaupt nicht photographieren. Ohne Blitz ist alles häßlich grau und mit Blitz habe ich die Antarktis während eines Schneesturmes auf dem Foto. Ich habe also ohne Blitz draußen photographiert und das Ergebnis ist so einigermaßen erträglich geworden.

Dienstag, 17. August 2010

"Ziegelmauer"

So heißt die Farbe des Kammzuges von Spinnging Martha, den ich gerade fertig verzwirnt habe.
Der linke Faserzopf ist es. 150g sollten es sein, aber ich habe 162g zum Schluß übrig behalten. Entweder vermehren sich bei mir die Spinnfasern in der Hand oder es waren beim Kauf schon mehr als 150g. *lach*
Ich habe den Kammzug der Länge nach halbiert und dann auf eine
Zusammenführung der Farben beim Verzwirnen gehofft.
Das habe ich recht gut hingekommen und an den Stellen an denen mir die Farbübergänge zu lang geworden wären ist halt ein wenig Faden-Abfall entstanden.
Aber es hält sich in Grenzen.
So sieht jetzt der fertige zweifach verzwirnte Strang aus.
Eindeutig eine "Ziegelmauer".Meine große Ziege und diese Faser haben sich sehr gut verstanden.
Und ich bin auch glücklich damit. Erst habe ich gedacht, daß Alpaka zu flusig ist, aber das Garn flust gar nicht und ist wirklich schön weich. Die paar vergessenen Grannenhaare, die ich beim Spinnen gefunden habe, die konnte ich einfach rausziehen.
Daten:
100% Alpaka von Spinning Martha
Gewicht: 162g
Lauflänge auf 162g ca. 385m
(allerdings glaube ich, daß diese Faser recht schwer ist,
weil das Garn trotzdem schön dünn ist. *grübel*)

Montag, 16. August 2010

"Mama, Du sollst doch wieder die alten Haare haben und wie eine Mama aussehen! Nicht wie Räuber Hotzenplotz!"
*gnaz* Ich höre da gar nicht mehr hin höre ich da gar nicht mehr................
Will nicht wie eine Mama aussehen. Mir reicht es ganz und gar eine zu sein.

Versponnene Sonnenglut.........

So mutet jedenfalls der Faden an, den ich aus diesem Kammzug von Spinning Martha spinne.

Da ich vor lauter Spinnlust mal wieder vergessen habe, den Kammzug vorab zu photographieren gibt es nur Knäuelchenbilder. Kammzug längs in zwei Hälften geteilt.
Die Mischung Merino sw/Bambus ist einfach nur herrlich. Der Faden läuft mir so dünn wie noch nie aus den Fingern und nachdem Eowyn und ich bei den letzten 150g Alpaka (Fotos später) ganz dicke Freundinnen geworden sind (ich bin total glücklich mit ihr) ist das Spinnen eine wahre Seelenfreude.

Der Widerschein der Sonne in einem Tautropfen ist nicht weniger schön als die Sonne selber, und die Spiegelung des Lebens in eurer Seele ist nicht weniger kostbar als das Leben selber.
Khalil Gibran, Sämtliche Werke

Sonntag, 15. August 2010

Alaaaarrrrrmmmmm......

Am Freitag war ich mit meiner Freundin unterwegs und wir haben einen Frauennachmittag beim Frisör gemacht. Aus meiner Freundin ist eine schöne Brünette geworden.
Ich habe mein Image etwas anders aufpoliert.
Rot! Röter! Feuerfrau! *kicher*
Emma meinte ich sehe lustig aus. Inge fragte mich, warum ich Feuerhaare habe und ich solle sie wieder anders machen. *seufz* Alles Banausen. Frau Fadenwirkerin wird jetzt die nächste Zeit rot sein. Yesss!
Auf meine Freundin ist jedenfalls Verlass. Sie sagte, daß ich jetzt wenigstens auch so aussehe wie ich bin. Total verrückt im Kopf und auf dem Kopf! *breitgrins*

Ebenfalls hochzufrieden ist mein Göga......sehr gut.......!

Samstag, 14. August 2010

Die drei scharfen Schwestern........

*muhahahahahah*
Inge und Emma hatten sich direkt Farben für ihre Püppchen ausgesucht und so mußte ich heute Abend noch fleißig wickeln und werkeln, damit die Puppen auch heute noch fertig werden.
Wehe mir, wenn nicht.
Entstanden sind "Cleopatra" (nach der grünen Hautfarbe zu urteilen, bereits nach dem Schlangenbiß) und "Blondi" (die mit den pinken Haaren). Blondi mußte sich auch direkt auf meine Schoki werfen, daher sieht sie um die Mundwinkel schon ein wenig schokoladig aus *räusperschäm*. Natürlich mußte sich Aimee beim Foto in den Vordergrund schieben und hat sich direkt ins Bild geschmuggelt, als ich auf den Auslöser drückte.

Aimee ein kleines Püppchen....

.....ist fertig.
Angesteckt von Jenny, die seit kurzer Zeit an Voodoo-Puppenfieber leidet habe ich mir dieses Büchlein gegönnt und dann drauf los gewickelt. Das Garn ist komplett aus der Restekiste.

Aimee ist schnell fertig gewesen und trägt, genau wie ich zur Zeit, ein äußerst selbstzufriedenes Lächeln zur Schau.
Eingeweihte wissen warum!
Mehr dazu gibt es Morgen Mittag in diesem Kino. Mehr will ich zur Zeit nicht verraten, weil ich erst zu meinen Eltern fahren muß um Mamas Gesicht zu genießen wenn sie mich sieht....... hoffentlich hat sie zufällig eine Matratze hinter sich liegen, wenn sie umkippt. *lach*
Und da ich ganz genau weiß, daß Dir nichts von dem entgeht, was hier im Blog geschrieben steht liebe Mama: "Winke, winke! Ich freue mich schon auf Morgen!"

Im übrigen scheint Aimee ein echtes siegerländer Mädchen zu sein, wie mein Mann sofort bemerkte. Mit ihren unterschiedlich langen Beinen ist sie auch in der Hanglage perfekt ausbalanciert. *lach*

Einen Teppich.....

......für Queen Emma wird es demnächst geben.

Nachdem sie im Frühjahr großzügig ihr Essen rückwärts über ihren Kinderzimmerteppich verteilt hat ist er nie wieder der Alte geworden. Und jetzt bin ich es leid.

Nach der Anleitung für den "Ten Stitch Twist" habe ich diesen Teppich angefangen.
Um die notwendige Dicke zu erreichen stricke ich mit 4 Fäden (2x Designer-Sockenwolle, 1 x Kone und 1x Schurwolle/Poly). Die Farben werden immer wechseln, so das der Teppich schön bunt wird. Da alles so dick ist, muß ich mit 8er Nadeln arbeiten.
Das Stricken ist sehr anstrengend wie ich schmerzlich feststellen mußte, weil ich zu spät gemerkt habe, daß ich mich so sehr dabei verkrampfe, daß meine Schultermuskeln zu Beton werden und ich brüllende Kopfschmerzen inklusive Übelkeit bekomme. So wird sich die Fertigstellung des Teppichs noch ein wenig verzögern, weil ich jeden Tag nur wenige Reihen weit komme.

Freitag, 13. August 2010

Neues Tauschprojekt.....

Ich werde noch einmal für Amala etwas stricken. Gelockt hat sie mich Tasch'oholic mit dieser schönen Rosalie-Tasche. Eigentlich wollte ich ja keine Taschen mehr tauschen, aber was will ich machen? Ich kann nicht anders.

Amala hat sich dafür einen langen, aber leicht-luftigen Schal für die kalte Jahreszeit gewünscht.
Also habe ich in meinem Stash gewühlt und diesen Strang Uruwolle hervorgezaubert.
Beerentöne. Sehr passend für diese Jahreszeit, schließlich reifen die Brombeeren jetzt überall an den Sträuchern.
Da mein Wollwickler in die Wicken gegangen ist *gnaz* mußte ich mit der Hand wickeln. 45 Minuten habe ich gebraucht, bis der Strang wie ein zu großes Bonbon auf der Nostepinne saß.
Brombeerlutscher gefällig?
Im Übrigen habe ich die Nostepinne direkt aus dem Bauernhof-Urlaub im Mai mitgebracht. Was soll ich mir ein teures Stück kaufen, wenn mir der Garten genug Holz bietet? Hier also meine Nostepinne für Minimalisten.

Donnerstag, 12. August 2010

Brot und Salz.......

......für neue Nachbarn.........
Wer mich ein wenig kennt, kann erahnen, daß es Roger ein nicht unerhebliches Maß an Geduld abverlangt hat, mich dazu zu bewegen, völlig fremden Menschen unangekündigt (!) einen kurzen Besuch abzustatten um sie in der Nachbarschaft willkommen zu heißen..........
Aber wir waren da und es stellte sich heraus: Die sind ja sogar nett! Mpf...........

Ich rechne es meinem Göttergatten sehr hoch an, daß er sich ein: "Siehst Du, war doch nicht so schlimm!" nicht gegönnt hat.

So ein Dreck.....

Emma hat Pfeiffersches Drüsenfieber! Ich könnt' aus den Schuhen springen. Schulmedizin aufgeschmissen und unsere Homöopathin im Urlaub! Ein herrliches Zusammentreffen aller guten Voraussetzungen.........................
Edit: Gerade rief mich Madame Homöopathin zurück. Aus Toronto! Auch nicht schlecht! Ich bin sehr dankbar, weil ich Emma jetzt wenigstens mit homöopathischen Mitteln unterstützen kann.

Mittwoch, 11. August 2010

Ich bin so glücklich.........

Hat doch unser Nachbarsjunge gerade nach Jahren der Dürre unsere Treppe im Hause eingeweiht.
Von der obersten Treppenstufe herunter bis auf den Kellerboden ging die Meimelatur ohne sich von so etwas Lächerlichem wie eine Buchse aufhalten zu lassen. Neee, ich kann es nur immer wiederholen. Ich bin ja soooo zufrieden mit den Gesamtumständen heute..........

Sind das nicht......

......wunderschöne Rosen?

Zartrosa und Weiß.
Eine herrliche Farbkombination.
Heute war wieder der Tag an dem ich meinen Verehrer treffen wollte.
*lächel*

Und was soll ich sagen?
So eine Überraschung hat er mir bereitet.
Er war nicht da!
Der Lump!
Die Rosen mußte ich mir selber kaufen.
1,99 bei meinem Lieblingssupermarkt!

Sehr verdrießlich die ganze Angelegenheit!
Ich glaube, er nimmt das Alles nicht richtig ernst!

Am besten ist, ich mache Schluß.
Wir haben keine Zukunft befürchte ich.

Dienstag, 10. August 2010

Morgen ist Mittwoch.......

.....und Morgen werde ich einkaufen gehen.
Und das heißt: "Zeit für einen Flirt!"
Hoffentlich ist mein Verehrer mit dem dicken Jaguar auch wieder da.
Hach! Bin schon ganz aufgeregt.
Dumm nur, daß mein Göga dieses Mal mitkommt...............
Vielleicht sollte ich die Beiden einander vorstellen.
Wäre nur höflich, oder?

Edit: Nein ich kenne seinen Namen nicht, aber für die Vorstellerei reicht doch völlig aus:
"Göttergatte........Verehrer...............Verehrer............Göttergatte!"
Mpf.....gerade hat Roger was von einem Leberhaken gemurmelt..............meint er jetzt mich oder meinen Schwarm?

Geribbelt und noch mal von Vorn.....

Die gehäkelte Kissenhülle habe ich praktisch wieder auf Null gesetzt. Nachdem ich schon einen
Durchmesser von knapp 50cm erreicht hatte, hat mir der Überzug über das Kissen überhaupt nicht gefallen. Ich habe zu locker gehäkelt. Also habe ich noch mal bis zu dem Punkt zurückgeribbelt, wo es noch gut aussah. Danach hatte ich nicht mehr viel übrig von der Kissenhülle. Seufz. Also noch mal das Ganze........
Wie meine Mama immer schon so treffend zu sagen pflegt: " Jule, mach' eine Arbeit von vornherein richtig, dann mußt Du sie nicht nochmal machen!" Das hat sie immer dann gesagt, wenn ich eine schlampige Arbeit nochmal schön nacharbeiten sollte.......Als Jugendliche habe ich es nicht unbedingt begriffen und manchmal fällt es mir als Erwachsene auch noch schwer...........

Ja ja! Wie recht sie doch hat! Meine Mama ist halt eine weise Squaw!

Auf, auf zu fröhlichen Taten!

Jetzt gehts ab zu Heike. Kaffeetrinken und Sabbeln. Yeeeha!

Montag, 9. August 2010

Ich freue mich schon.....

......auf den Posaunenchor-Notensatz zum Lied "Gabriellas Song" den mein Herzallerliebster bestellt hat.
Das Lied ist aus dem Film "Wie im Himmel" und bringt mir immer Tränen in die Augen, wenn ich es höre. Es ist einfach zu schön.

Und dann bekomme ich mein Privatkonzert hier im Hause und so hoffe ich, meine eigene Version des Liedes auf die Ohren, von meinem Liebsten eingespielt und abgemischt.

Edit: Wo ich gerade von Musik schreibe. Gerade liegt meine Emma ein wenig "leidend" auf der Couch und mein Göga spielt ihr zur Aufheiterung "Geh aus mein Herz..." von Paul Gerhardt vor.
Emma gibt dabei Regieanweisung: "So Papa und jetzt noch mal mit Tuba, und dann mit Posaune und jetzt will ich Euphonium hören!" *grins*
Inge singt derweil ein selbstkomponiertes Lied über Speckpfannekuchen und ihr Kuschelschaf.

Ich versuche dann mal die Speckpfannekuchen im Takt spritzen zu lassen........

Sonntag, 8. August 2010

Es fing alles ganz harmlos an.......

"Schatzi" sprach mein Herzallerliebster. "Schatzi, ich möchte laufen gehen. Kommst Du mit dem Fahrrad mit?"
Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen: "Also, jaaaa......mmmhh.......guck Dir mal die dunklen Wolken an. Ich habe aber keine Lust naß zu werden!" "Ach was, Schatz, die stehen schon lange am Himmel und es hat die ganze Zeit nicht geregnet."

Eben! Also steigt die Wahrscheinlichkeit mit jeder Minute ein bißchen mehr, daß es sich ändert.
Aber da ich keine Spaßbremse sein wollte habe ich mich auf mein Fahrrad geschwungen und mein Herzallerliebster hat beim Laufen den Fahrradanhänger mit den Kinderchen geschoben.

Und was soll ich sagen? Es kam, wie es kommen mußte. Es fing an zu regnen. Und es regnete und regnete und regnete und regnete und die Mama wurde naß und naß und naß..........
Es lief mir aus den Haaren (ein Helm schützt vor Nässe nicht), aus dem Pullover, der Hose, den Socken und den Schuhen heraus. Und der weise Ausspruch meiner Oma " Ist der Regen erst mal bis auf die Haut gekommen, dann ist es nicht mehr so schlimm" , zeigte keine Wirkung.......

Aber als ich dann an ganz vielen wunder-wunderschönen tiefen Pfützen vorbei fuhr, da überkam mich der genialste Gedanke überhaupt. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt zum Pfützenspringen! Also habe ich meine Bande weiterlaufen lassen und habe mir die Pfütze ausgesucht, die am vielversprechensten aussah!

Anlauf! Huah! Plaaaaaatsch!

Es spritzte mir bis auf den Allerwertesten. Aber das Hüpfgefühl war ja sowas von suuuper! *breitgrins*
Ich fahre nochmal bei Regen raus. Das macht Spaß!
Habe ich schon mal erwähnt, daß ich gerne Pfützenspringe?

Freitag, 6. August 2010

Achtung Brotscheiben im Tiefflug!

Gerade haben wir ein recht intensives Abendbrot hinter uns. 3 Erwachsene und 4 Kleinkinder am Tisch. Da flogen die Brotscheiben tief und es kreiste der germanische Salamiknüppel....*grins*
Mal ganz abgesehen von der Dauerschallplatte: "Schmatzt nicht! Laß den Mund zu! Nein ich möchte Dein Essen im Mund nicht sehen! Finger weg von der Wurst!" Das ist Chaos nach meinem Geschmack........Lecker war's und lustig!

3 Wochen Urlaub....

Mein Göttergatte ist gerade vom Tagewerk heimgekehrt und jetzt haben wir 3 schöne Wochen Urlaub. Wir fahren allerdings nicht fort, sondern machen mit unseren Mädchen Tagestouren.
Ich freue mich.

Donnerstag, 5. August 2010

Ich kann schon mal ein wenig zeigen..........

Die Kissenhülle macht sich. Ich bin gestern recht weit gekommen. Einen braunroten Faden habe ich auch schon in der roten Farbe drin, aber es macht sich noch nicht richtig bemerkbar.
Ich mag es jetzt schon sehr. Das Muster ist total einfach zu häkeln und die Blütenform gefällt mir gut.

Mittwoch, 4. August 2010

Auf der Häkelnadel......

.....habe ich das Grandma Love Cushion. Es macht viel Spaß. Ich habe mir dafür ein gut abgelagertes Garn von 100 Farbspiele ausgesucht.
Die Farbe heißt "Christina" und der Farbverlauf geht von einem kräftigen Rot über zu einem dunklen Blau. Bei der Strickfee-Pe ist der Farbverlauf gut zu erkennen. Mal sehen, wie weit ich komme. Immerhin passt der Rotton ganz hervorragend zu unserer Couch und das Garn ist schön kuschelig. Außerdem WaMa tauglich.

Auf jeden Fall hatte ich keine Lust in jeder Reihe die Farbe zu wechseln. Diese Fädelei mag ich nämlich gar nicht.

Verpasste Chance......

Heute bin ich meinem 75-jährigen Flirt von letzter Woche wieder begegnet. Leider war ich schon im Begriff vom Parkplatz unseres örtlichen Supermarktes zu fahren.
Schade. So blieb leider keine Zeit mehr unsere Beziehung zu vertiefen...........und das obwohl ich Erdbeeren dabei hatte.............Aber jetzt weiß ich ja, daß Mittwoch sein Einkaufstag ist und kann ihn abpassen.*giggel*

Dienstag, 3. August 2010

Die Würfel sind gefallen.......

Mein Göga hat sich für "Mabel" entschieden, nachdem er erst mal aus der tiefen Ohnmacht in die er sich beim Anblick der Kissen geflüchtet hat, erwacht war.

Außerdem will er sich jetzt noch eine zweite Tuba kaufen um das Leid erträglicher zu machen.
*muahahaha*

Edit: Ach verflixt. Bin immer schon ein Gefahrensucher gewesen. Ich häkele jetzt das Kissen, daß ich wirklich haben will. Das Grandma Love Chushion. Fertig aus. Da muß er jetzt durch, schließlich sind wir hier nicht im Wunschkonzert........also.........naja.........ich schon.......

Räusper.....

....aaaalso ich würde ja zu gerne dieses Kissen für mich und meine Couchecke häkeln........
In anderen Farben selbstverständlich.
Aber ich habe die starke Befürchtung, daß ich dann von der Couch in die Badewanne verbannt werde..........
Die Frage ist jetzt: "Ist es das wert?"
*grübel*

Edit: Also jetzt stehen drei zur Auswahl: Das "Grandma Love Chushion" oder "Mabel" (runterscrollen) oder das "Granny Circle Cushion". Das Letztere finde ich etwas langweiliger als die anderen Kissen.

Vielleicht überlasse ich meinen Göga die Wahl. "Was darf es sein, mein Schatz? Pest oder Cholera?"

Na sowas!

Emma beim Frühstück: "Mama! Kann ich A - pfel Schor - le ha - ben!"
Ich: "Aber natürlich! Bitte, mein Schatz!"
Emma: "Danke verehrte Dame!"

Huch! War ich damit gemeint? Muß wohl. Sie hat mich angeschaut dabei und gegrinst. Seit wann sind meine Rabauken so liebenswürdig erzogen? Na sowas! Hoffentlich ist das ausbaufähig.

Montag, 2. August 2010

Blick in den mageren Strickkorb.......

Momentan ist nicht viel los in meinem Strickkorb.
Eigentlich hatte ich sooo viele Ideen, die ich umsetzen wollte, aber irgendwie bekomme ich die Kurve nicht.

Also habe ich gerade nur 2 Projekte auf den Nadeln.

Das Eine ist der 2010 Lace KALendar. Und zwar bereits der zweite Versuch. Bei Versuch Nr. 1 passte mir das Garn nicht in den Kram und ich habe im Juni (?) die Waffen gestreckt und das Mistvieh hinfort gegeben.

Der zweite Versuch ist jetzt nicht mehr für mich, sondern für Beate, die sich mit diesen Mustern einen Tischläufer gewünscht hat. Warum nicht? Ich habe ein schönes Garn dafür gefunden und jetzt läuft es ganz gut mit der Strickerei. Wenn da nicht die vielen zwischendurch-aaach-das-mache-ich-noch-fix-eben-fertig-Projekte wären.
Allerdings werde ich wohl mit dem Garn nicht auskommen bis zum Dezember-Muster. Ich habe zwar mehr als die geforderte Lauflänge zu Hause, aber das Garn verbraucht sich rasend schnell.

Mein zweites Projekt ist dieses Mal wieder etwas Gehäkeltes. Als Geheimprojekt hat es begonnen, weil ich nicht wußte, ob ich überhaupt mit der Häkelschrift klar komme. Ich habe nämlich noch nie zuvor nach einer Häkelschrift gearbeitete und es ist schon eine besondere Herausforderung diesen Schal zu häkeln.

Passend zur Zeit der Schnitterin habe ich also den Crescent Moon Shawl auf der Häkelnadel.
Die extreme Sichelform finde ich persönlich sehr schön.
Schnitterin eben.
Das Garn ist Noro Sockyarn in wunderbaren saftigen Erntefarben.
Für die Farben noch ein anderes Foto.
Man kann förmlich die lila Brombeeren und roten Kirschen, das grüne Gras und das gelbe Korn sehen.

Bewege mich......



Ich
und Hingabe


Sonntag, 1. August 2010

Nää, wat schäbbich.......

Gerade habe ich ein Monsterbücherpaket bei e**y mit 50 Herzschmerz-Schmalz-Cora-Liebesromanen ergattert. *kreisch* Lesestoff bis Weihnachten. *kicher*