Freitag, 26. Februar 2010

Rosaaaa war Ihr letzter Versuch.......

Aus diesen Vliesen in rosa-weiß.....
.....sind diese Stränge geworden. Leider hat der Blitz die Farbe zu sehr überknallt.
Beim Zoomen sieht man es besser. Die Farben sind so wie oben in den Vliesen. Nicht gar so grell und knallig.
Gesponnen in der "Es komme wie es Wolle"-Technik. Mal dick, mal dünn, mal glatt, mal mit Knubbeln, mit zuviel Drall und gänzlich ohne, mit keinem oder einem Kind oder gar zweien auf dem Schoß.
Verzwirnt ist es mit einem weißen Industriefaden von der Kone.

Die Lauflänge beträgt ca. 500m auf.....ähm.......Mist schon wieder vergessen.......350g (?).

Das Ergebnis gefällt mir ausgesprochen gut. Fällt direkt in mein Beuteschema. Blöd ist nur, das ich solch dicke Garne eigentlich nicht verstricke. Dafür spinne ich sie total gerne. Bei dünnen Garnen (die ich viel besser gebrauchen könnte) verläßt mich einfach immer die Lust.

Was ich damit mache, ist mir also noch gänzlich schleierhaft.

Donnerstag, 25. Februar 2010

Dies ist das vorläufig Ende....

......des Evenstar Tuches.
Nachdem ich geribbelt , sauber neu angeschlagen und mich durch diese verflixte erste Reihe mit den 7 aus 3 Maschen herausstricken geknörzt hatte, ist mir an einer völlig simplen Stelle eine Masche flutschen gegangen.
Und hinfort war die Arbeit! Nix mehr zu retten. *kreischundstampfmitdenfüssenauf*
Da ich nicht zu den Geduldigen dieser Welt gehöre, wird das Tuch erst mal nicht neu angeschlagen.

Vielleicht später nochmal. Wenn ich mich wieder beruhigt habe und mir keine Rauchschwaden mehr aus den Ohren dampfen.

Mittwoch, 24. Februar 2010

Gesucht wird......

......ein handgewickeltes Knäuel mit Rosa-Weißer handgesponnener Wolle........
Für Hinweise bin ich dankbar. Zuletzt gesehen: vor 30 Min. im Strickkorb.
Bereits nachgesehen habe ich: Unter den Schränken, Tischen, Kühlschrank, Kinderküche..........
Ich dreh' hier nochmal am Spaten!

Edit um 19:30h : Es ist wieder da! Ich habe es letztendlich unter der Kinderküche wiedergefunden. Wie es dorthin gelangt ist? Zu meiner Schande muß ich gestehen, ich weiß es nicht. Aber die Kinder kann ich als Schuldige ausschließen. Die gehen nicht an meinen Strickkorb. Bleibt nur noch meine Wenigkeit übrig. Und ich kann mich einfach nicht mehr daran erinnern, das Knäuel auch nur angerührt zu haben. Ich werd' alt, glaube ich.

Na toll!

Bin gerade von meiner kleinen Inge aus der Toilette geworfen worden, weil ich ihr nicht helfen durfte.
"Mama, geh raus! Ab Marsch!"
Jawoll *hackenzusammenschlagundsalutier*

Kaum 10 Sekunden später, ich war gerade wieder in der Küche:
"Maaaamaaaaaaaaa! Hilf miiiiiir! Bäh!"

*seufz*

Dienstag, 23. Februar 2010

AHA!

Wußte Dr. Mama doch, das 41 Fieber bei einer leichten Mittelohrentzündung ein bißchen viel ist.
Bin heute nochmal wacker zur Ärztin getrabt und siehe da: Von einem Tag auf den anderen hat sich die eitrige Mandelentzündung zu erkennen gegeben, incl. Seitenstrang-Angina.
Mpf! Aber: Problem erkannt, Problem gebannt. Wenn die neuen Globuli nix helfen, dann habe ich schon die Keule (sprich: Antibiotikum) hier. Dann muß es halt mal sein.

Lazarett-Bericht Ende!

Eine Krankenstation....

......habe ich zu Hause eingerichtet. Oberschwester Mama kümmert sich um zwei Mädels mit 40 Fieber, Mittelohrentzündung oder wahlweise Husten und Schnupfen. Ich wünsche mir die warme Jahreszeit herbei. Es reicht jetzt mit den Triefnasen.

Das Ribbelmonster.....

.......hat meinen Evenstar gefressen. Kurz vor Beendigung des ersten Hinweises habe ich meinem Mißtrauen nachgegeben und mir einmal das Strickstück genauer angesehen. Und da hatte sich ein Fehler eingeschlichen. Ein dicker Fehler. Was mal wieder beweist, wer Lesen kann ist glatt im Vorteil und wer das Gelesene dann auch noch umsetzt, der ist an der Sonne. Tja. Ich war es eindeutig nicht.
Mal wieder über die Anleitung nur dünn drüber gelesen und losgestrickt. Wie üblich. Hat diesmal aber nicht geklappt.

Aaaaber es hat auch etwas Gutes. Der Anfang ist mir jetzt wesentlich besser gelungen und sieht nicht mehr so scheußlich holprig aus, wie beim ersten Versuch.
Und da die Hinweise nur im Abstand von zwei Wochen rausgegeben werden, habe ich noch Zeit ein wenig aufzuholen.

Montag, 22. Februar 2010

Schwangere Regenwürmer.......

.....habe ich zusammen mit meiner 3-jährigen produziert. Inge saß beim Spinnen auf meinem Schoß und hat mit mir zusammen die Faser ausgezogen und irgendwann habe ich ihr die Faser in beide Hände gegeben und nur noch aufgepasst, daß der Faden nicht reißt. Ach ja, und getreten habe ich natürlich auch.
Das hier auf der Spule ist dabei rausgekommen. Art Yarn oder schwangere Regenwürmer.
Ich bin total begeistert von meiner Kleinen (streiche "klein" und ersetze durch "groß").

Es regnet!

Ist das nicht toll? Ich weiß gar nicht, wann wir den letzten schönen Regenschauer hatten!
Ich habe es genossen heute. Als ich aus der Haustür trat, da roch es sooo gut nach Erde und Holz und Nässe. Nach Frühling eben. Und jetzt scheint die Sonne zwischen den grauen Wolken und wirft ein richtiges falsches Licht auf den Rasen.......unser Elsterpaar macht einen mittäglichen Spaziergang in unserem Garten und schaut nach, ob die vorjährigen Falläpfel noch was taugen......
Jetzt wird es bestimmt Frühling. Ich spür's in allen Knochen.

Edit: Im übrigen haben wir hier kein Fitzelchen Schnee mehr.

Manchmal....

.....möchte ich meinen, ich verliere in dem Augenblick mein Hirn, in dem ein fremder Anrufbeantworter angeht...............So hört sich mein Gequassel jedenfalls an......peinlich......

Samstag, 20. Februar 2010

Wolle für Mützchen und Herzchen......

Heute kam ein Päckchen von Angie bei mir an. Es war randvoll mit Wolle für die Schmetterlingskinder. Aus der Effektwolle werde ich Herzchen oder ähnliche Beigaben stricken und aus der hellen Wolle werden ein paar Mützchen gestrickt.
Danke schön!

Mittwoch, 17. Februar 2010

Die Filzgöttin.....

......hat wieder ein paar Tierchen verbrochen.
Unsere Nachbarin war so freundlich und hat mir Osterplätzchenförmchen ausgeliehen.
Also habe ich mich direkt an den Tisch gesetzt und mit zwischen die Zähne geklemmter Zunge mit der Nadel auf die Faser eingestochen.

Projekt 1:
Zweifelnde Frage an Inge und den Nachbarsjungen Dschej.Pie: "Kinder was ist das?"
Inge: Ein Hund!!!
J.P.: ??????Katze!?!?!?

Frage an meinen Göttergatten: "Schatz! Ist das hier ein Schaf?"
Göga: "Nö!"
*seufz* Sie haben Recht. Es ist kein Schaf!

Projekt 2:
Also die nächste Form rangeholt. Während dessen kommt Frau Nachbarin mit Patensöhnchen auf einen Plausch vorbei. Nach wiederholten mißmutigem Schnaufen meinerseits fragt sie mich, ob etwas nicht stimmt. Ich zeige ihr dieses Dingens:
Sie schaut und meint, das sähe wie ein "Elch" aus. Ein Elch! Quatsch mit Soße! Sieht doch jeder, daß das eine Kuh ist!

Projekt 3:
Der unbedarfte Betrachter kann mit etwas Wohlwollen ein Osterei erkennen. Ich bin trotzdem nicht zufrieden und habe entschlossen, daß ich das Fertigen der Osterdeko dem Osterhasen überlasse.
Edit: Emma hat die Filzereien gerade erst gesehen. "Ein Osterei, ein Häschen, eine Kuh!"
*grmps*

Oh! Oh!

Ich habe gestern Abend was Neues auf die Nadeln genommen.........
Bei mir bimmeln die Alarmglocken! Das ist nämlich ein Zeichen dafür, daß mir irgendeines meiner Strickprojekte, das ich eigentlich weiterstricken wollte..........nicht weiterstricken mag.
Starteritis ist bei mir eigentlich Drückeritis.......

Ist es das Heidetuch?
Ist es das Revontuli?
Ist es der Evenstar Pi Shawl?
oooooder
Ist es der Lace KALender Shawl?

Mpf!

Revontuli steht nicht zur Debatte! Lace Kalendar Shwal.....neeeee eigentlich auch nicht.
Heidetuch? Gähnend langweilig aber es drückt mich nicht. Komm' ich heut' nicht, komm' ich morgen.
Bleibt der Evenstar.............das wäre blöd! Werde heute Abend direkt was dagegen tun und weiterstricken..............das Garn ist mir zu dünn.......glaube ich........friemelig................achverflixteaxt.

Dienstag, 16. Februar 2010

Große Freude........

......im Hause Wollfrosch!
Die Post brachte mir heute ein bereits heißersehntes Packerl von Karina.

Und diese unbeschreibliche, wunderschöne und liebevoll gefilzte und bestickteElfentasche befand sich darin.
Mit einem kleinen Elfchen, das einem Fröschlein den Weg zum Tümpel leuchtet.
Ist diese Tasche nicht wahrhaftig schön?
(mit Klick auf das Bild heranzoomen - es lohnt sich)
So sieht das Täschlein aus, wenn man die "Klappe" aufmacht.
Ob das wohl das Elfenhäuslein ist?
Und hier ist der Link zum Post in Karinas Blog.

So und jetzt gehe ich erst einmal wieder auf die Couch zum Tasche schmusen.
*doppelseufz*

Nelkendienstag...

.....ist bei uns im Städtle wie jedes Jahr der Ausnahmezustand angesagt. Herr Wollfrosch ist bereits seit einer Stunde aus dem Haus um mit dem Musikverein und dem Spielmannszug der Kolpingfamilie den Prinzen standesgemäß durch den Ort zu begleiten. Kurz gesagt: "Frühschoppen" ist angesagt. Natürlich bereits im Vereinskostüm. Herr Wollfrosch mit dem Verein als Clown geschminkt mit quietschgelber Perücke, roten Schuhen und Clownskostüm. *muahahaha* Ist immer ein Fest für die Kinder, wenn sie den Papa so sehen......*kicher*
Für mich auch. Da zehre ich das ganze Jahr von......vor allen Dingen dann, wenn Herr Wollfrosch seine ernste Miene aufsetzt......

Meine Mädels habe ich in die Spontanbetreuung gebracht, weil der Kindergarten heute geschlossen ist.

Und ich? Ich werde noch spülen und mich dann mit der "Prinzenpost" auf die Couch setzen. Die Prinzenpost ist eine Klatschspalte mit gesammelten Mißgeschicken unserer Bürger. Die werden von Freunden, Verwandten etc. gesammelt, in Reimform gebracht und dann der Redaktion zugetragen. Immer lustig und nie bösartig.
Gestern Abend habe ich schon Tränen gelacht........*wieher* Und es sind immer wieder die selben "Chefagenten" die dort verewigt werden.

Tüssi und Helau *grins*

Montag, 15. Februar 2010

Revontuli - die Fortschritte........

Das Revontuli wächst und gedeiht. Ich bin jetzt kurz vor dem Ende des vorgesehenen Mustercharts und danach werde ich das Muster solange weiterführen, bis ich eine Schulterlänge von über 2 m habe. Ein Kuscheltuch wird das.
Der Blitz hat die Farben zum Überstrahlen gebracht, aber es ist ja auch spät am Abend.
Obwohl ich schon ein langes Seil genommen habe, schaffe ich es leider nur, die Hälfte des Tuches abzulichten. Über die Schultern mißt das Tuch zur Zeit 122cm.

The Rising....

.....of Mrs. Wollfrosch.

Danke für Eure guten Wünsche. Es hat geholfen. Bin heute wieder fit. Könnte glatt Bäume ausreißen. Mmmh. Oder vielleicht doch eher Geranienpflanzen.........Schneeglöckchen????

Sonntag, 14. Februar 2010

Kodderig.....

.....geht es mir heute. Um nicht zu sagen: " 'n bischen öbel!" Außerdem habe ich leichte Magenkrämpfe, meine Beine schmerzen und mein Temperaturanzeiger geht leicht auf Frühling.

Aaaaber wie immer in diesen Landen: " Koa Ziet foa so'n Schiet!"

Heute Nachmittag kommt meine Nachbarin mit ihren Kindern und dann langweilen wir uns zu Zweit. Schließlich hat Alex' Göga 12 Stunden Schicht und mein Göga muß beim Karneval kräftig die Posaune spielen. Aber wenn es jetzt noch kälter wird, dann ist bald nichts mehr mit Musik machen, weil dann die Instrumente einfrieren. Kein Scherz.

Jetzt könnte der unbedarfte Leser ja sagen, daß ich in meiner wackeligen Verfassung nicht das Haus füllen sollte, aber wenn ich ehrlich bin, dann bin ich froh über die Nachbarskinder. Dann muß ich mich nämlich nicht mit zwei gelangweilten Zimtzicken herumschlagen. Außerdem sind wir zumindest angetauft Verwandt und reichen uns die Bazillen eh immer mit Handschlag weiter............

Und jetzt singe ich ein wenig mein momentanes Lieblingslied (frei nach "Die Karawane zieht weiter...")
"Die Kinder schreien und kreischen, die Mama hält durch, die Mama hält durch, die Mama hält durch......!"

Samstag, 13. Februar 2010

Kleine Filzereien.......

Heute überkam es mich und ich wollte das Nadelfilzen ausprobieren. Da ich ja eine begnadete Filzgöttin bin und außerdem eher der "Malen-nach-Zahlen-Typ" habe ich mir wohlweislich eine Form gesucht.

Unlängst hatte ich eine Engelchen-Backform für Plätzchen gekauft und die habe ich jetzt rausgesucht, mit Faser ausgestopft und dann habe ich die Faser mit der Filznadel bearbeitet.
Und das ist dabei rausgekommen.
Zwei Zuckersüße rosa-weiße Engelchen und ein Herzchen. Ich finde sie recht gelungen und ich überlege mir schon, was ich zu Ostern als Deko filzen könnte.

Bericht vom Tage.....

Heute startet für mich der Evenstar KAL. Dank der Zeitverschiebung kam Clue 1 in Europa erst um Mitternacht raus, so das ich erst heute Abend mit dem Stricken beginnen kann. Gestern Abend wäre ich aber auch zu nichts gekommen.

Inge laborierte gestern Nachmittag und Abend mit einer Mittelohrentzündung die uns aus heiterem Himmel überfiel und ihr viel Schmerzen bereitet hat. Für Mama und Papa Wollfrosch war es wirklich schwer unsere vor Schmerzen schreiende und wimmernde Inge so lange auf dem Arm zu haben und zu beruhigen, bis das Schmerzmittel endlich anschlug.
Heute Morgen geht es ihr (dank Globuli) wieder gut. Sie hat kein Fieber mehr und auch keine Ohrenschmerzen über die sie klagt. Gott sei Dank.

Und jetzt mal sehen, was der Tag so bringt.

Freitag, 12. Februar 2010

2010 LaceKALendar - Januar Clue

Sodele, der Januar-Clue vom 2010 Lace KALendar ist fertig gestellt. Das Thema war in diesem Monat "Winter Wonderland". Ich stelle mir bei dem Muster einen Tannenwald im Schnee vor.
Das Muster für Februar hat das Thema "Love" und wird am 13.02. veröffentlicht.
Wer bei dem KAL noch mitstricken möchte, der sollte sich schleunigst in der Ravelry-Group
dafür anmelden. Anmeldeschluß ist nämlich bereits morgen. Der KAL ist kostenlos.

Meinen Schal/Stola stricke ich mit einem Knäuel von Mellis Farbspiele Unikaten. Ich habe es mir im letzten Frühjahr nach meinen Wünschen wickeln lassen.
Der Farbverlauf geht von Weiß über Lindgrün zu Flieder. Wie ich gesehen habe, hat Melli für vor kurzer Zeit ein Knäuel mit einem ähnlichen Farbverlauf herausgebracht.

Donnerstag, 11. Februar 2010

Für den Kirchgang......

......hat die Barbie auch noch einen weißen Poncho bekommen. Nicht das sie noch achtkant aus der Kirche fliegt, weil die Schultern nackig sind........*gröhl*
Die Anleitung ist von Sticka till Barbie. Modell Nr. 314.

Evenstar KAL - Das Garn ist da

Gestern ist mein Garn für den Evenstar KAL eingetroffen und ich bin restlos zufrieden.
So habe ich es mir vorgestellt. Zu dem Thema passt meiner Meinung nach nur ein Glanzgarn in schneeweiß oder silber.
In den Auslagen diverser Online-Shops habe ich nicht das richtige gefunden und daher habe ich bei der Wolllust virtuell angeklopft und siehe da: in Birgits heiligen Hallen schlummerte noch ein Glanzlacegarn in Silber. Es ist eine Zusammensetzung aus Merino und Viscose.

Es ist wunderschön weich, glatt und glänzt ganz herrlich. Jetzt freue ich mich schon riesig auf den Start des KAL.

Mittwoch, 10. Februar 2010

Zippelkleidchen für Zippe......

Heute habe ich das zweite Barbiekleidchen fertig bekommen.
Dieses Mal mit Zippeln und einem aufreizenden Oberteil. Ist halt eine Zippe. *grins*
Die Anleitung habe ich wieder hier gefunden. Es ist das Modell 209.
Ich habe die Taille etwas enger gemacht als in der Anleitung gefordert. Aber wir wollen ja schließlich ordentliche Kurven und keinen Sack!
Verschlossen wird das Oberteil im Nacken mit einem ordinären (und etwas zu großen) Druckknopf. Schließlich muß das Kleidchen für meine Mädels gut anzuziehen sein.

Dienstag, 9. Februar 2010

Ich muß Spendenwolle aussortieren.....

Hallo Ihr Lieben, im Blog der Klinikaktion für Schmetterlingskinder habe ich vor kurzer Zeit diesen Hinweis gefunden:

Zitat:
Bitte beachten:

Uns erreichen in letzter Zeit immer noch sehr viele Kleidchen, die aus dunklen Materialien gearbeitet wurden. Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass wir nach zahlreichen Rückmeldungen aus den Kliniken KEINE dunklen Sachen mehr weitergeben können.

Hierzu zählen auch

- braun
- grau
- dunkelgrün
- dunkelblau
- dunkles beige oder ocker

und natürlich schwarz.

Auch das Verstricken mit einem hellen Faden bringt nicht die gewünschte Farbe! Bitte verwendet nur noch helle Farben wie

- rosa
- babyblau
- helles beige
- weiß
- pastellig
- gelb
- lindgrün
- zartrot
- freundliche bunte Muster

Zitat Ende.

Das bedeutet für mich, daß ich meine Spendenwolle für die Schmetterlingskinder noch einmal sorgsam durchschauen werde. Jedes Knäuel, daß zu dunkel in der Farbe ist, wird von mir aussortiert und gar nicht erst für die Schmetterlingskinder verwendet.

Ich möchte zu dunkles Garn an Strickerinnen weiterleiten, die für Obdachlose stricken. Dort sind gedeckte Farben immer gern gesehen, weil sie nicht so pflegebedürftig sind.
Edit: Ich habe gerade mit Angie gemailt, sie wird die dunklen Knäuelchen gerne aufnehmen.

Die Wolle wird aus diesen Spendenkisten aussortiert werden. Wer von den Spenderinnen mit der Weiterleitung für einen anderen Zweck nicht einverstanden ist, möge sich bei mir per Mail (findet Ihr im Profil) melden und ich sorge für dir Rücksendung der aussortierten dunklen Knäuelchen falls vorhanden.

Montag, 8. Februar 2010

Alles ganz wunderbar heute......

.....den Nachlass auf den Wasserkern habe ich bekommen, nachdem ich den Herrn von der Service-Abteilung gefragt habe, ob er mich veräppeln möchte mit seinem Kulanzvorschlag? Erst wollte er den alten Wasserkern inspizieren und bei gutem Pflegezustand auf Kosten der Firma flicken lassen. Ich habe ihn dann gefragt, ob er denn tatsächlich glaubt, daß ich diesen blödsinnigen Wasserkern noch einmal in mein Bett lege? Dann kam der zweite Vorschlag. Der hatte doch glatt die Stirn, mir eine Flasche Konditionierer als Dreingabe geben zu wollen. Bei 350 Euro Kaufpreis ist das ja wohl ein Witz und das habe ich ihm auch gesagt, mit der freundlichen Bitte, das sich seine Firma dieses Angebot an den Hut stecken könnte. Dann habe ich meinen Rabattvorschlag unterbreitet und der ist dann nach kurzer Beratung und der Drohung meinerseits angenommen worden, daß ich bei so einem Entgegenkommen mit Sicherheit nicht noch einmal diese Firma wählen werde.

Und jetzt komme ich nach Hause und mein kranker Göga erzählt mir, daß unsere Röhrenverstärker ins Nirwana abgeraucht ist...........
Gleich platz ich.

AAAAAAAAArrrrrrrrrrrGGGGGGGGGhhhhhhh!

Und schon wieder ist der verfluchte Wasserkern von Gögas Wasserbett defekt! Ich habe einen Hals von hier bis nach Unna!!! Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie ich das hasse. Das ist jetzt das dritte mal in 10 Jahren! Und heute gibt es einen neuen Wasserkern und es wird nicht mehr geflickt. Und immer wenn dieser verd..... Kern kaputt geht sind wir krank und haben 40 Fieber. Dieses mal nur der Roger! Toll! Habe gerade bei der Firma angerufen und dem armen Kerl am Telefon schon mal prophylaktisch meinen Unmut ins Ohr geblasen............Und gleich fahre ich zur Firma Ta**o hin ins Nachbarstädtchen und werde den Wasserkern abholen und mir ein Opfer aus der Sevice-Abteilung greifen und so lange bearbeiten bis ich einen Nachlass bekomme.........
Verdammtes Montagsprodukt!

Sonntag, 7. Februar 2010

Stöckchenkram..........

Bei Kirstin habe ich es gefunden und aufgehoben.

7 Dinge die Ihr vielleicht noch nicht über mich wißt:

1.) Ich habe ganz schöne Höhenangst. Das nervt mich total und ich versuche es so gut es geht zu ignorieren, aber das ist ganz schön schwierig.

2.) das ich, wenn ich wütend bin gerne mein Kuschelkissen nehme und so laut rein schreie wie ich kann. Danach tut mir mein Hals noch den ganzen Tag weh. Das mache ich aber nur, wenn mich keiner sehen und hören kann.

3.) ich bin in gewissen Situationen sehr rührseelig und dann habe ich von jetzt auf gleich einen Kloß im Hals.

4.) ich habe Bücher die ich bereits ca. 15 Mal gelesen habe und ein Ende ist nicht abzusehen.

5.) das mir beinahe vor ca. 6 Jahren, bei einer beruflich bedingten Auseinandersetzung vor einer Gaststätte ein verfrühter Abgang in den Himmel beschert worden wäre, weil mir ein Mann von hinten einen stählernen Teleskopschlagstock auf den Kopf schmettern wollte und er mich nur deshalb nicht erwischt hat, weil ihn ein Kollege von mir so gerade noch rechtzeitig erreicht und mit einem grandiosen Bodycheck niedergestreckt hat.

6.) das ich meinen Mann, wann immer er das Haus verläßt, persönlich hinausbegleite, ihm einen Kuß gebe und sage das ich ihn liebe und er auf sich aufpassen soll. Deshalb stehe ich immer mit ihm auf, egal wie früh es auch ist.

7.) das ich mir Namen nicht merken kann. Besser gesagt, ich kann sie mir nur so lange merken, wie ich sie regelmäßig in Gebrauch habe. Gesichter vergesse ich aber nie, und ich schäme mich immer in Grund und Boden, wenn ich vor jemanden stehe, den ich locker mit seinem Namen ansprechen müßte und es nicht kann.

Weiter werfen werde ich das Stöckchen natürlich nicht. Aber wer Freude daran hat, der darf es sich gerne zu Eigen machen.

Samstag, 6. Februar 2010

Barbiekleid fertig

Gestern Abend habe ich mein erstes Barbiekleid fertig bekommen. Die Anleitung ist hier zu finden und hat die Nr. 45. Die Seite ist eine wahre Fundgrube für Barbiekleidung und der Barbie scheint das Kleid auch zu gefallen. Sie lächelt jedenfalls. *grins* Und meine Inge ist auch ganz zufrieden mit dem neuen Outfit ihrer "kleinen Schwester".
Danke auch an Alle, die mir angeboten haben, Barbiekleidung zu tauschen oder zu verkaufen. Momentan bin ich, dank Suses Tochter, mit einigen Kleidern versorgt und die Strickerei hat mir jetzt soviel Spaß gemacht, daß ich die restliche Kleidung wahrscheinlich doch selber machen werde.

Freitag, 5. Februar 2010

Betont charmant.....

.......wurde ich heute von der lieben Suse, kaum hatte ich meinen zarten Finger von der Klingel genommen, wegen infernalischer Klingelrandaliererei zusammengestaucht! *grmps* Da drückt man völlig unschuldig auf einen Klingelknopf und bekommt direkt sein Fett weg! HA! Ich habe es mir dann nicht nehmen lassen, noch 3x auf den Knopf zu drücken. Schließlich bin ich ein Gefahrensucher und wenn ich schon den Kopf riskiere, dann soll es sich auch lohnen. *gröhl* Suse hat mir dann auch prompt die Ohren abgerissen, kaum das ich ihre heiligen Hallen betrat.
Kaum hatte ich dieses Donnerwetter hinter mich gebracht, rollte der nächste Sturm auf mich zu, weil ich meine Mädels nicht mitgebracht hatte. "Und wer, bitte schön, soll jetzt den ganzen Kuchen essen?" Ich natürlich. Habe auch ordentlich zugelangt und ich hoffe, daß ich jetzt wenigstens halbwegs wieder in Gnade gekommen bin...........vielleicht ein ganz kleines bißchen?
War ja schließlich auch ganz lieb beim Stricktreffen und habe mir gar nix mehr zu schulden kommen lassen. Keine (o.k. kaum) schnippischen Bemerkungen, nur ein winziges dreckiges Lachen und viel Lob für Suses schöne Socken und ihren leckeren Kaffee.

Heike war heute auch mit dabei. Das war sehr gemütlich. Natürlich bin ich auch dieses Mal nicht besonders viel zum Stricken gekommen. Zwar habe ich nicht die ganze Zeit rückwärts gestrickt, aber Suses Tochter war so lieb und hat meinen Mädels zwei ihrer Barbies mit Kleidern rausgesucht. Und dann mußte ich doch erst die Puppen anziehen, die Kleider bewundern und eine Hose nähen. Warum Heike und Suse über den Hausrat, den ich mitschleppe gelacht haben, weiß ich nun wirklich nicht! War doch wirklich sehr praktisch Nähzeug dabei zu haben, oder?

Wie immer haben wir ein lustiges Treffen gehabt. Wenig gestrickt, viel gelacht und uns amüsiert.
Wir sehen uns wieder Mädels, das ist mal klar.

Ich glaub' ich werd' verrückt.......

Gestern haben meine Mädels zwei Barbies im Second Hand Laden gefunden und direkt mit nach Hause genommen.
Soweit so gut. Leider war die eine Barbie recht freizügig gekleidet. Will sagen: Nackig bis auf einen spärlichen Slip mit Straßsteinchen.........
Und da ich so überhaupt keinerlei Barbiesachen mehr habe, bin ich jetzt tatsächlich daran gegangen und stricke ein Kleidchen für die Barbie. *seufz*
Ich! Barbieklamotten stricken! *doppelschämmichingrundundboden*

Aber was bleibt mir anderes übrig? Bis ich mal zu einem Flohmarkt komme und Barbiekleidung besorgen kann dauert es wahrscheinlich noch etwas länger. Und e***y ist keine Alternative.

Donnerstag, 4. Februar 2010

Einen wunderbaren Tag....

......habe ich gestern mit meiner Mama in Münster verbracht.
Wir sind mal wieder shoppen gewesen. So unter uns Pastorentöchtern.
*grins* Da haben wir dann die Bankkarten dampfen lassen und überall auch schöne Sachen gefunden, die wir unpetinkt nicht brauchen und trotzdem kaufen. *kicher*

Herausgefunden habe ich dann so nebenbei, daß ich eine verhängnisvolle Zuneigung zu Jelly Beans gefasst habe. Ich hatte meinen Töchtern nämlich zwei Tütchen davon bei Hussel gepackt und weil sie nicht alle von den Geschmacksrichtungen mochten, durfte ich die verschmähten Bohnen essen. Unglaublich lecker sage ich Euch. Demnächst bringe ich mir ein Tütchen mit. Freßpulver für das Fröschlein sage ich nur. Yummie!

Wolle habe ich dieses mal nicht mitgebracht. Einen schönen Schmachtfetzen (sprich: niveauloser Liebesroman) habe ich mir gekauft.
Und zu meinem großen Entzücken (und wahrscheinlich Eurem Entsetzen) habe ich endlich ein paar Nachthemden mit frechem Druck gefunden, die ich tragen mag. Ich gehöre nämlich zu den offensichtlich selten gewordenen Pflänzchen, die Sommer- wie Wintertags ein Nachthemd im Bett tragen (ich ertrage Schlafanzüge nicht am Körper). Im Sommer ist das keine Schwierigkeit, kurzärmelige freche BigShirts bekomme ich überall. Aber wehe ich möchte im Winter etwas Warmes mit langem Arm haben. HA! Nur gruselige Omateile gibt es dann. Bäh! *schüttelmich*

Dann haben wir bei Extrablatt einen leckeren Schokmoc getrunken und es uns gut gehen lassen.

Solche Tage genieße ich sehr. Das machen Mama und ich viel zu selten. Und dabei haben wir doch immer soooo viel zu besprechen.

Dienstag, 2. Februar 2010

Brighid's Cross.....

.......habe ich heute in Barbaras Post für das Lichtfest gefunden.
Ich fand es so schön, daß ich es nachflechten mußte......
Und nun verströmt es zarten Efeuduft im Hause.
Auf das es hell werde an grauen Tagen.............

Leckeres gibt es.....

......heute Morgen im Hause Wollfrosch. Ich werde nämlich jetzt ein Blech mit Nußecken backen.
Yummie! Heute Nachmittag ist Elterncafe im Kindergarten und dieses Mal wird ein Betrag für den Kuchen erhoben um den Erlös für Haiti zu spenden. Also mal ran an den Speck.

Edit: Gerade habe ich den passenden Soundtrack zum Kuchenbacken gesucht und bin über eine steinalte Trance CD gestolpert. Also schallen jetzt die zarten Klänge eines ultra-fetten-Basses in Megalautstärke durch unsere erwürdigen Hallen. DAS macht mich glücklich!
Allerdings wird unsere Nachbarin mal wieder die Post für mich annehmen müssen, weil ich die Türklingel nicht höre..........und wie ich den, beim Hopsen herumspritzenden Teig wieder von den Wänden kratzen soll, ist mir auch noch nicht ganz klar!
Egal. Dance!

Montag, 1. Februar 2010

Bomben und Granaten! Die Tomatensoße hat mir gerade mit tödlicher Präzision eine Brandbombe
auf meinen Hals gefeuert! Sauzeuchdammisches!
waaaaaAAAAAHHHH!
Mein Wasserkocher ist durchgeknallt!
*blitzpöff* hat es gemacht.
Und schon wieder 25,- Euro zum Donnerdrummel!

Na ja, ich will nicht undankbar sein! Diesen Wasserkocher habe ich nämlich vor 6 Jahren auf dem Heimweg von der Arbeit gefunden. Er lag mitten auf der Straße.
Ein großes Paket und liebevoll als Geschenk eingepackt! Das war wirklich nett. Mir so eine Freude zu machen! Und ob Ihr es glaubt oder nicht, selbstverständlich habe ich ihn zum Fundbüro gebracht und durft ihn dann nach einem halben Jahr abholen. Keiner wollte das arme Ding haben.
Nur ich! *lach*