Mittwoch, 3. November 2010

*mpf*

Da hat frau sich gerade (gegen 14:00 Uhr) gemütlich auf ihrem Hosenboden platziert, einen dampfenden Kaffee vor sich und den Laptop im Anschlag, da klopft (wie kann es auch anders sein) die Nachbarin an der Terassentür. Im Schlepptau ihre beiden Rangen............ *doppelseufz*! Und damit ist die Mittagspause beendet. Hat ja nicht lange gedauert............ Ich glaube, alle um mich herum haben einen "Gemütlichkeitsdetektor", der gnadenlos erschnüffelt, wenn ich gerade dabei bin meine Ruhe zu genießen. Immer dann schreien die Kinder, klingelt das Telefon, kommt der Götterbote, fällt das Internet aus, kommen die Nachbarsjungens, unsere Nachbarin oder andere Katastrophen bahnen sich an.
So.....das wollte ich jetzt mal loswerden! *gnaz*

Edit: 16:50 Uhr: Jetzt kommt meine Chance auf ein wenig Ruhe. Kinderlein bei der Nachbarin und Herr Blechbläser hat sich zum Zwecke der körperlichen Ertüchtigung in die feindliche Natur begeben.

Kommentare:

  1. Ja, das kenne ich und glaube mir, selbst wenn die Kinder groß sind, wird es nicht besser, sondern nur anders.
    Mitleidige Grüße
    Bernstein

    AntwortenLöschen
  2. Oh je ;-(, Bernstein hat recht. Und je größer sie werden desto später gehen sie ins Bett und belagern samt Freunden die Küche (auf der Suche nach Leckereien). Wieso haben immer die Kinder eigene Zimmer und hängen Schilder dran, wenn sie nicht gestört werden wollen. Eigentlich bräuchte jeder so etwas.
    LG
    Sylke

    AntwortenLöschen
  3. @Bernstein und Sylke: Na toll! Sprecht mir ruhig Mut zu. Da suche ich mir doch besser mal einen Job auf einer Forschungsstation in der Antarktis. Putzfrau oder Köchin. Das hört sich gut an.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann Bernstein und Sylke nur zustimmen. Am Ruhigsten ist es bei mir unter der Woche zwischen 23.00 Uhr und 00.00 Uhr.
    Oft bleibe ich so lange auf einfach um die Ruhe im Haus zu genießen, ohne Telefon und Termine.

    Und am Wochenende bist du dann froh wenn alle irgendwann in den frühen Morgenstunden heil wieder zu Hause sind.
    Waren das noch Zeiten als die Stube um 20.00 Uhr "aufgeräumt"war.
    Grinsende Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen