Dienstag, 2. November 2010

Der Kindergeburtstag..........

....ist vorbei. Und ich muß sagen, obwohl es 8 Kinder zwischen 3 und 5 waren, ging es sehr beschaulich zu. Die Kinder haben super zusammen gespielt und sich nicht gezankt. Sehr löblich!
Es gab natürlich auch Kuchen. Unter anderem der allseits beliebte "Totenkopfkuchen". Warum es ein Totenkopf sein mußte? Fragt mich nicht. Es war Emmas Wille und ihr Wille war heute bekanntlich Befehl. Also habe ich heute Mittag nach Emmas Herausgabe der Marschorder die Hacken zusammengeschlagen und eine Vorlage für einen Totenkopf geschnippelt und dann überzuckert. Ich finde, der Kuchen sieht richtig gruselig aus. Oder?
Natürlich haben wir auch gebastelt. Dafür habe ich schon ein paar Tage vorher mein Gehirn angeworfen und mir ein wenig dazu ausgedacht. Fensterbilder sollten es werden. Also habe ich mir Pappe, Stift und Schere geholt und einach mal drauf los gemalt. Das Ergebnis finde ich recht hübsch. Da es mit der Feinmotorik noch nicht so gut bestellt ist und die Geduld der Kinder auch eher mittelmäßig, habe ich natürlich vorgearbeitet. Die Kinder mußten noch kleben und malen.
Hier sind die drei Bäume, die bei uns geblieben sind. Mein Prototyp liegt in der Mitte. Die beiden anderen Bäume mit den Monsterpiepmätzen sind von Emma und Inge.
Eigentlich sollten die Monsterpiepmätze ein eigenständiges Fensterbild sein, aber da hatten meine Mädchen andere Vorstellungen. Auch egal. Mein Anschauungspiepmatz hängt schon bei uns in der Küche. Sieht ein wenig verschreckt aus, der Gute.
Die kleinen Mitgebsel (hier gebräuchliche Tradition) habe ich dieses Mal nicht in einer Serviette verstaut und auch nicht in einer dieser häßlichen Lizenz-Tüten, sondern in diesen wundervollen Schächtelchen. Die Anleitung dafür gibt es bei Petra auf dem Anleitungsblog. Ich danke Dir sehr dafür! Die Schachteln sind wirklich ganz prima!
Auch hat jedes Kind ein Armbändchen geschenkt bekommen. Ich finde sie total niedlich und sie sind auch gut angekommen. Ich habe die Bändel aus Microfasergarn gestrickt, damit sie auch schön weich sind und nicht pieksen.
Soweit für heute aus diesem Hause. Jetzt geht es für die Mädels ab ins Bett und ich werde mich gleich ermattet auf die Couch werfen. Habe Rücken!

Kommentare:

  1. Hallo Jule,

    ich habe den wirklichen Geburtstag irgendwie verpeilt, bei mir war zu viel los in den letzten Tagen. Kann ich der kleinen Maus auch nachträglich gratulieren und du richtest ihr das aus??? Danke, ich wünsche ihr alles Gute.

    Liebe Grüße von Catrin.

    AntwortenLöschen
  2. Nachträglich noch alles Gute.

    Schöne Idee mit den Schachteln und Fensterbildern.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Und das sind die Dinge, die ich vermisse. Sieht wirklich alles nach einem rundum gelungenen Geburtstags aus.
    Nachträgliche Geburtstagsgrüße an die kleine Maus.
    GlG Bernstein

    AntwortenLöschen