Freitag, 25. Juni 2010

In guten, wie in schlechten Tagen.......

Das haben wir uns jedenfalls feierlich geschworen. Herr Fadenwirker und ich. Nun ja.....
Aber das die Tage mal so schlecht werden, das hätte ich jetzt nicht vermutet. Es ist ja bekannt, daß Herr Fadenwirker mit Begeisterung die Posaune quält (und mich) und zu diesem Zwecke hat er auch zwei von den Instrumenten. "Talula Belle" seine Sonntagsausgehposaune und "Karlchen" seine Kanne für den Karneval und für Schützenfeste.

Und jetzt kam er vor ein paar Wochen nach einer Bläserfreizeit mit der grandiosen Idee an, daß er auch Euphonium spielen könnte. *seufz* Also ist noch ein Euphonium bei uns eingezogen und ich muß sagen, daß ich auch sehr angetan bin von diesem Instrument.

Aber was Herr Fadenwirker jetzt schon wieder mit mir anstellt, schlägt dem Faß den Boden aus. Mister möchte eine Tuba. Ist ja nicht so, als wäre er nicht schon mit Posaune und Euphonium ausgelastet. Ach was! Und jetzt schaut mal, was wir hier in unserem Wohnzimmer stehen haben.

Da stehen 3 Tuben und das Euphonium. *ächz* Und ich bin froh, daß ich auch noch irgendwo ein wenig Platz finde. Herr Fadenwirker ist jedenfalls schon eifrig dabei mich um den kleinen Finger zu wickeln, damit ich die Anschaffung einer der Tuben mit Wohlwollen betrachte. Die beiden auf der rechten Seite stehen zur Auswahl.

Tja, mal sehen. Vielleicht lasse ich mich mit einem Spinnrad bestechen. *hihihihi*

Kommentare:

  1. Soll doch nochmal jemand behaupten wir Frauen wären nicht berechnend. *lach*
    Dann überlege dir mal sehr gut was du im Gegenzug von deinem Gatten dafür haben möchtest.
    Bin gespannt was es letztendlich wird.
    Liebe Grüße
    Gnubbel

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh das weiß ich schon seeeehr genau.
    Und wenn mich nicht alles täuscht, dann gibt es am Dienstag einen
    Herdenzuwachs in meiner Spinnradherde.
    Also drücke ich beide Augen zu und reibe mir vergnügt die Hände.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  3. In den Dingern lässt sich doch prima Wolle verstecken, finde ich... ;o)

    Liebe Grüße und ein schönes sonniges Wochenende,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. @Michaela: Genau, und beim Anblasen fliegt mir der Kram um die Ohren und regnet in Fetzen herunter. Scheint mir nur suboptimal zu sein.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  5. Da muss aber schon ordentlich Material zur Bestechnung fließen.... Spinnrad, Fasern und jede Menge Wolle... laß dich nicht zu "billig" kaufen *lach*

    AntwortenLöschen
  6. hach ich wollte auch mal Tubistin werden und ich kann deinen Mann auch verstehen, dich aber auch...
    und beim Anblasen fliegt nix, haben meine Kid`s schon ausprobiert, ehrlich mein Tenorhorn mußte dran glauben. Aber es versaut den Ansatz,
    dann lieber mit Spinnrad bestechen lassen.

    AntwortenLöschen
  7. @Flixi: "Billig" war ich schon immer zu haben. Mein Göga hat mich für eine Tüte Brötchen (2 Sesam, 2 Mohn und 2 Körner)bekommen. Der Zug ist leider abgefahren. Außerdem weiß er ganz genau, daß er mich mit einem einfachen Schmuser weich klopfen kann. Ich bin ein totaler Schlaffi was das angeht.

    @Beate: Roger hat sich für die kleine kompakte Tuba entschieden. Ist auch gut im Ton. Jetzt probiert er noch am passenden Mundstück herum.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  8. *lach* Ich will gar nicht wissen wie viel Wolle, Spinnzubehör und Räder du hast. Da kannst du deinem armen Mann doch auch ne Tuba gönnen. ;-)

    AntwortenLöschen