Montag, 7. Juni 2010

Eine mittelschwere Krise......

......habe ich gerade durchlitten, gepaart mit einem leichten Schlaganfall und einer Spontaneruption meinerseits.

Die beiden Rabakaukenmädchen wollten gerade ein wenig "plantschen". Mit dem Boot im Waschbecken herumtuckern. Kein Problem. Also beide ins Badezimmer (wir genießen den Luxus zweier Waschbecken), Wasser einlassen und los ging es.

Kurze Ermahnung meinerseits: "Ihr dürft nur mit Eurem Spielzeug spielen. Nicht, ich wiederhole, nicht mit den Sachen auf der Badezimmerablage! Und bitte......passt auf, daß ihr keine Überschwemmung anrichtet."
Prompt kam die Antwort im Duett: "Jaaaa Mami!"

Brave Kinder! Dachte ich so bei mir. Nach 5 Minuten ein kurzer Kontrollgang. Aha! Alles paletti! Gut. Danach habe ich Pause gemacht. Kaffee geschlürft und darauf gewartet, daß die Mädels sich streiten. Da kam aber nix. Es war so friedlich! Herrlich friedlich!
Moment mal! "Alles was zu Schön ist um wahr zu sein ist auch nicht wahr!" Einfache Regel aller gestressten Mütter.

Also bin ich nach oben gegangen und dort sah es aus, wie auf dem Schlachtfeld!
In den Waschbecken schwammen Mamas Cremetiegelchen (geöffnet selbstverständlich) und meine schöne Seife, die elektrischen Zahnbürsten meiner Kinder (auf Tauchfahrt), eine offene Zahncremetube (halb ins Waschbecken entleert), meine Haarbürste und irgendwo auch die Boote.

Und das war der Zeitpunkt an dem mich der heilige Zorn übermannte und eine mütterliche pyroklastische Wolke über meine Mädels hinweg donnerte. Inclusive Zimmerarrest für eine Viertelstunde.
Menno, ich war vielleicht geladen.
Jetzt ist erst mal "Ende mit Herta" was die Plantscherei angeht.
*grummelbrummel*

Kommentare:

  1. Lach!! Manchmal ist es besser , die Kinder nicht auf dumme Gedanken zu bringen! Lach!!
    Meine haben gerne die Penatencreme gr0ßzügig auf alles verteilt.....

    Grüßle ina

    AntwortenLöschen
  2. @Ina: Wenn die Beiden es in den Kopf bekommen, dann machen sie den Unsinn egal ob sie vorher gewarnt habe oder nicht. Und wenn ich es gesagt habe,können sie wenigstens nicht behaupten, sie hätten von nix gewußt.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  3. Aus dem Bauch raus würde ich ja sagen "ganz die Mama". Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass Du auch immer für jeden "Spaß" zu haben warst, den Mütter so garnicht spaßig fanden, oder? Los, gib´s zu! ;o)
    Aber trotzdem - bei den Cremetiegelchen hätte bei mir der Spaß auch aufgehört!

    Liebe Grinsegrüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. @Michaela: Wie bitte!?! *plustermichauf* Ich war sowieso die aller-aller-allerliebste Tochter auf der ganzen Welt und habe nie, niemals nicht, irgendeinen Blödsinn gemacht. Pöh! Allein der Verdacht ist absurd.

    Empörte Grüße von Jule

    AntwortenLöschen
  5. Sorry Jule, aber bietet sich doch wohl an.. Mit allem zu Spielen was man findet..
    Und was zieht eh alles an, verschluckt und spuckt es pitschnass wieder aus..
    Ob es den Erwachsenen gefällt oder nicht.. So ist das eben, das wahre Kinderleben..
    Lachende Grüsse

    AntwortenLöschen
  6. Das ist doch noch gar nichts... ;-) wenn du möchtest erzähl ich dir mal, was ich als Kind gemacht hab (aus besten Absichten heraus selbstverständlich)- dann findest du deine kleinen noch harmlos. *schmunzel*

    AntwortenLöschen
  7. @Sea: Dann heraus damit. An Schandtaten bin ich immer interessiert. *breitgrins*

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Jule,

    Deine beiden Mädels haben doch nur ihren Forscherdrang ein bisschen ausgelebt - schließlich ist es doch wichtig zu wissen was schwimmen kann und was nicht,oder???? *lach*

    Liebste Grüße

    Barbara :)

    AntwortenLöschen
  9. Irgendwie kommt mir das doch soooo bekannt vor. Meine Beiden haben die Balkontür mit Ölpflegetücher beklebt.

    Seit dem, wenn es bei meinen Kindern still wird/ist, droht Gefahr.

    So im nachhnein habe ich auch gelacht. Meine Beiden haben diesen Quatsch von mir.....

    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße,
    Gitte

    AntwortenLöschen
  10. Du hast es nicht anders gewollt...Zwei kleine Episoden aus meiner Kindheit zur allgemeinen Erheiterung...

    - Die meisten von euch kennen sicher Siebenstein, mit dem Raben und dem Koffer. Jedenfalls hatten wir einen Videorecorder, und ich wollte unbedingt, dass er genauso mit mir spricht wie der Koffer es tut. Vermutlich hatte ich eine Art transzendenter Verbindung mit dem Recorder, denn er teilte mir klar und deutlich mit, dass er Hunger hatte- und deswegen nicht redete. Also nahm ich unser Groschenglas und fütterte den Videorecorder mit kleinen Münzen, buchstäblich bis zum Erbrechen. Bis die Klappe nicht mehr zuging und die Pfennige wieder rausfielen. Als er dann noch immer nicht sprach, war ich meinerseits beleidigt, und vergaß den Videorecorder. Ein paar Wochen später wollte meine Mutter dann eine Kassette ansehen- überflüssig zu erwähnen, dass es nicht funktionierte und der Recorder nur scheppernde Geräusche von sich gab. Erst vor einigen Jahren konnte ich sie aufklären, was damals eigentlich mein Grund gewesen war.
    - ein anderes Mal war ich bei Nachbarn zu Besuch, Hundesitten abends. Mir war so langweilig, dass ich beschloss, mich als Alchimistin zu betätigen. Denn ich wollte ja auch Tränklein mischen wie die Hexen in meinen Büchern. Also habe ich alles flüssige, was ein Haushalt so zu bieten hat (Cola, Wasser, Öl, Waschmittel, Spüli, Milch...) zusammengetragen und in den Tank der Kaffeemaschine geschüttet. Unten wollte ich dann eine Tasse drunterstellen um das Gebräu darin aufzufangen. Eine geniale Idee, fand ich. Ich sah mich schon den Nobelpreis in den Händen halten- und dann wurde ich müde und vergaß es, stattdessen ging ich ins Bett. Am nächsten Morgen am Frühstückstisch schmeckte der Kaffee irgendwie komisch, und beim Überprüfen stellte sich heraus, dass mein Gebräu den Kaffee natürlich veredelt hatte. Auf den Tassen schwammen hübsche Seifenblasen.

    Das mal so als kleinen Ausschnitt ;-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. @Sea: Vielen Dank für die schönen Geschichten. Ich halte mir immer noch den Bauch vor lachen *gacker*.
    Schön, daß Du Dich noch an die Geschichten erinnern kannst.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen