Montag, 3. Mai 2010

Etwas ruhiger....

.....ist es in diesen Tagen hier im Blog.

Ich bin müde und mein innerer Motor läuft zur Zeit etwas unrund. Hier und da macht es vernehmlich "Klack-Boing!" und ich habe das Gefühl das ich mal wieder eine kurze Auszeit benötige.
Nicht das es etwas Besonderes gäbe. Der ganz normale Familienalltag hat mal wieder ein wenig an der Substanz gezerrt. Krankheit des Göga und Sorgen um ihn (fast Lungenentzündung und dann Allergie gegen das Antibiotikum mit gräßlichem Erbrechen), Emma mit neuer Mandelentzündung :-(( , schlechter Schlaf, Zusatzdienst als Notfalltagesmutter (inklusive Überraschungsarztbesuch mit Patensöhnchen), 3 Wochen mittägliche Hetze weil Schwimm-Crash-Kurs um 13:00 Uhr, nicht zu vergessen Inges Ausflug in die Welt der Betablocker und und und......
Ich weiß: ich bin ein Schlaffi aber mir reicht es im Moment und ich wünsche mir ruhige Tage mit langweiligem Alltag ohne Überraschungen.

Ich könnte schon wieder ein paar Dinge im Blog zeigen. So ist mir ein neuer Revontuli von den Nadeln gesprungen. Aber er ist noch nicht gespannt. Dann habe ich eine kleine Decke für die Schmetterlingskinder fertig - nur die Fäden sind noch nicht vernäht. Ich könnte Euch ein neues handgesponnenes Regenbogengarn zeigen - nur es liegt noch auf der Spule.

Vieles ist fertig, aber noch nicht so ganz.

Und Fotos zu machen kostet mich momentan unglaubliche Überwindung.......

Daher wundert Euch nicht. Es ist halt für kurze Zeit etwas ruhiger hier.

Kommentare:

  1. Ach Fröschlein ich kann Dich ja soooo gut verstehen! Geht mir ja gerade auch nicht anders. Aber wir sind stark und schaffen das!!!!

    Knuddel Dich mal ganz dolle!

    LG
    Suse

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jule,
    ich bewundere Dich, wie Du trotz allem Stress und Nervkram noch so viele Projekte nebenher machst und dann auch noch fertig bekommst!

    Versuche, Dich nicht unterkriegen zu lassen und Dir kleine Ruheinseln zu schaffen. Ich weiß, dass ist wohl leichter gesagt als getan, aber einen Versuch ist es Wert.

    Wenn ich Dich mal für eine kleine Auszeit zum Kaffeetrinken nach Hamburg einladen kann, sag gern Bescheid! Die Alster ist ideal, um die Seele (und die Füße) baumeln zu lassen.

    Kopf hoch, alles wird gut!
    Liebe Grüße
    Mellie

    AntwortenLöschen
  3. Süße...Du bist kein Schlaffi...Dein Körper zeigt Dir nur ziemlich klar, das Du einen Gang runterschalten solltest.

    Wenn Du eine Auszeit brauchst, nimm sie Dir.
    Wo Du immer eine (oder auch mehr) Tasse Kaffee bekommen kannst , weißt Du.

    An die Wollhexe: ich habe ganz viel Tassen im Schrank, einen Kaffee (und mehr) kannst auch beui mir mmer bekommen.

    ganz liebe Grüße unf einen dicken Knuddler
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Hey, das ist doch völlig normal, dass nach den ganzen Aufregern Dein Körper mal nach ein bisschen Ruhe verlangt. Und nun gönn´ Dir die auch gefälligst, damit wir bald wieder die gewohnt lustigen Posts von Dir lesen können!

    Alles Liebe,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frau Wollfrosch ich wünsche dir ein paar ruhige Stunden, damit du wieder viel Kraft tanken kannst. Ein schlaffi bist du bestimmt nicht - laß einfach mal die Sorgen Sorgen sein und lege einen FREITAG ein das hilft mir auch immer. Und die Arbeit liegt am nächsten Tag auch noch da. LG Christine

    AntwortenLöschen