Samstag, 15. Mai 2010

Abschied

Gestern Abend ist unser Strubbel ganz still und leise über die Regenbogenbrücke gewetzt.

Nach der guten letzten Woche hatten wir noch gedacht, daß er sich erholt hätte. Er fraß wie ein Scheunendrescher und nahm wieder rege am Meerschweinleben teil.

Und dann hat er sich gestern Abend hingelegt und ist nicht mehr wach geworden.

Bin traurig.

Kommentare:

  1. Ein dicker Trostknuddler von mir. Ist immer unschön wenn ein ein sehr sehr liebgewonnenes Tier verlässt.
    Lieben Gruß
    Gnubbel

    AntwortenLöschen
  2. Deine Traurigkeit gehört zum Leben. Leider..Es ist auf dieser Welt immer ein Kommen und Gehen. Wer weiss für wen oder was Strubbel seinen Platz frei gegeben hat?
    Ich drücke dich mal virtuell ganz fest..
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Lass dir einen Trösteknuddler auch von mir schicken, liebe Jule. Jedes Tier gehört zur Familie und der Verlust ist immer schwer, ich kann deine Traurigkeit gut verstehen.
    Liebe Grüße von Catrin.

    AntwortenLöschen
  4. Ach Süße, das tut mir leid! Drück Dich mal ganz feste!

    LG
    Suse

    AntwortenLöschen
  5. oh nein! Das tut mir schrecklich leid! Denkt immer dran, dass er bei euch ein gutes Leben hatte und das wusste bzw. weiss er
    Ich drück dich mal feste!
    liebe Grüsse
    Regina

    AntwortenLöschen
  6. Die Erinnerung ist ein Fenster,
    durch das ich dich sehen kann,
    wann immer ich will.

    Liebe Jule,

    fühl' dich ganz leise umarmt.

    Kirstin

    AntwortenLöschen
  7. Lass Dich umarmen !!!! Es ist schmerzhaft, aber er muß nicht mehr leiden...

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Oh nein, das ist aber sehr traurig, wir mussten auch schon sehr viele Tiere gehen lassen, dies tut einem im Herzen immer so weh weil es doch Familienmitglieder geworden sind und man sie so sehr liebt.

    Drück dich mal,

    lg Beate

    AntwortenLöschen