Sonntag, 31. Januar 2010

Von Erfolgen und Mißerfolgen......

Zuerst einmal ein Erfolg. Wie wahrscheinlich von Euch befürchtet Veylas Vol.9
Die letzten ihrer Art sozusagen, weil ich sie auf absehbare Zeit nicht mehr stricken werde.

Dieses Mal habe ich sie eine Nummer größer gestrickt als die Anderen.
Natürlich auch für einen Tausch und nicht für mich.
Was ich für diese Stulpen bekomme ist noch ein Geheimnis und wird nicht verraten.

Und dann zu meinem *ähm* Mißerfolg. Bei Barbara habe ich vor kurzer Zeit wunderschöne Häkelblümchen gefunden und auch den Link zur freien Anleitung. Mollie Flowers heißen die schönen Blümchen und so habe ich mich auch wagemutig an die Häkelnadel geschwungen.

Nun ja. *räusper* Erwähnte ich schon, daß mich meine Häkelnadel nicht leiden kann? Obwohl die Anleitung sehr verständlich ist und mir nicht schwer zu sein scheint, habe ich zu kämpfen gehabt.
Mollig waren meine Mollie Flowers auch, aber auch sowas von zammelig und unordentlich. Näh!
Und immer hat mir die linke Seite besser gefallen, als die vermeintlich rechte Seite.
Diese zwei Blümikes waren noch die Schönsten und auch die zeige ich nur von der linken Seite, weil mir die rechte nicht gefällt. Vielleicht habe ich auch nur einen Knall, oder so.
Auf jeden Fall habe ich für diese Blümchen einen viel zu hohen Preis bezahlt. Habe ich doch beim Vernähen mit diesem widerspenstigen Garn meine absolute Lieblingsvernähnadel zerschrotet!
Schaut doch mal!
Bin total unglücklich darüber! *schluchz*

Edit: Die Blümchen mit dem handgesponnenen Garn sind wirklich meine Schönsten. Die aus dem leicht zu häkelnden glatten Garn sind dagegen nix geworden. Ich habe schon extra das unregelmäßige Garn genommen, damit es wenigstens so aussieht, als läge es am Garn und nicht an meinen mangelnden Häkelkünsten. *gnaz*

Kommentare:

  1. Liebste Jule,

    ich weiss gar nicht was Du hast,Deine Blümchen sind doch toll geworden! Du hast Dir aber auch- zumindest wie ich es auf dem Foto erkennen kann - ein schwieriges Garn für die ersten Versuche ausgesucht.Da die Häkelnadel und Du keine Freunde seid würde ich es erst einmal mit einem dünneren,glatten Garn versuchen.
    Und Du hast keinen Knall,es sei denn ich habe auch einen,denn mir gefällt die vermeintlich linke Seite auch viel besser.

    GLG Barbara

    AntwortenLöschen
  2. schaun doch gut aus deine Blümchen, allerdings glaub ich mit einer anderen Wolle würdes du dich weniger plagen.
    aber deine Veylas sind wirklich schön geworden

    AntwortenLöschen
  3. mir gefallen Deine Häkelblumen. Die Veylas aber- ein Gedicht. Ich wünschte ich wäre auch schon soweit. Welches Garn nimmst Du eigentlich für die Stulpen?
    Hoffe Deine Mädels sind wieder so fit, daß die Nacht halbwegs ruhig bleibt.

    Lg Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Also, das mit den Häkelblümchen kommt mir sehr bekannt vor. Ich hab das vor einigen Tagen auch probiert und dann aufgegeben. Deine Armstulpen sind wie immer wunderhübsch...

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jule,

    habe bei ravelry gestöbert und bin zufällig auf gestrickte Blüten gestoßen. Vielleicht wäre das eine Alternative für Dich. Schau mal bei "Short Row Flowers" nach. Die Anleitung ist auch noch free.

    LG Shally

    AntwortenLöschen
  6. @Shally: Danke für den Hinweis, werde mal gleich stöbern gehen.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  7. liebe frau wollfrosch
    nu stellen sie sich mal vor, sie hätten an den wunderhübschen blümlies und der häkelei gefallen gefunden...... und es hätte ne decke werden sollen... wie auf dem link mit dem tutorial... was wäre da aus dem weltfrieden geworden??
    ;-)
    vergnügte und liebe grüße gite
    ps: wie immer ziehe ich meinen hut vor dem gestrickten, gehäkelten und geschriebenen

    AntwortenLöschen