Mittwoch, 6. Januar 2010

In unserem Örtchen......

......da gedeihen noch ganz seltene Blumen.

Als wir hier hingezogen sind, habe ich auf der Stelle ca. 3 Tante Emma Läden entdeckt mit den unterschiedlichsten Angeboten.
Ein winziger Tante-Emma-Laden wie man ihn sich so vorstellt. Ältere grauhaarige Frau im Kittel hinter der Theke, Bonbongläser auf der Theke. Und die Theke war ganz alt. Schön aus Holz. Der Boden mit Schwarz und Weiß karierten Fliesen. Herrlich.

Dann gibt es noch eine Friseurbedarf Tante-Emma-Laden. Auch mit ganz alter Ausstattung und man erwartet praktisch den Friseurmeister mit dem Barbiermesser in der Hand und der Schürze um den Bauch im Geschäft stehen zu sehen.

Aber dann gibt es da noch ein kleines Textilwarengeschäft. Die Schaufenster mit gebogenen Glasscheiben und goldenem Schriftzug auf der Tür. Und hier war ich heute um Wolle zu kaufen. Es ist ein Paradies für Regia Fans. Der Laden ist bis unter die Decke vollgestopft mit allen möglichen Waren. Kurzwaren, Wolle, Strickzubehör, Nähzubehör, ein wenig Unterwäsche und Nachthemden, Handtücher und Sockenwolle über Sockenwolle!
Die Regale sind uralt und die Vitrinen hinter der Theke auch. Heute habe ich ein wenig gestöbert, die Inhaberin hat Sockenwolle von Regia. Und was für eine Auswahl. Ich weiß gar nicht aus wieviel Jahrzenten. Ich habe noch Sockenwolle gefunden mit dem uralten Regia-Label drauf. Ich weiß nicht, wie lange die schon da liegen. Und die war wirklich schön.

Und die Frau lacht sich immer kaputt wenn die neuen Regia-Sonderpakete rauskommen. Weil die immer wieder mal alte Farbzusammenstellungen auflegen, die sie noch in der Originalausführung im Regal liegen hat. Ich habe richtig Spaß gehabt.
Und wer jetzt glaubt, daß die Frau keine modischen Garne da hat, der irrt. Auch neue Modefarben sind da. Aber alte Schätzchen ebenso.

Kommentare:

  1. Du kannst einen richtig neugierig machen.......
    Ich liebe solche alten Läden.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hach, wie schön... Was gibt's denn schöneres als alte Tante-Emma-Läden? Da kann kein Einkaufszentrum mithalten.

    Nachdem es bei uns keinen Metzger mehr im Ort gibt und der kleine Edeka vor vier Jahren geschlossen wurde, ist nun auch das winzige Handarbeitsgeschäft umgezogen. Platz gemacht für ein bescheuertes Café! Das macht mich traurig. Darf ich zu dir ziehen?

    Grinsegrüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Och ja.....
    Ich möchte dann auch in die WG..:-))

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. @Petra:
    Jau, komm auch dazu. Hinter und neben unserem Haus sind noch Grundstücke frei. Dann schlage ich hinten und an der Seite ein Loch in die Hecke und ihr seit zum Kaffeetratsch eingeladen.
    Und hier und da jage ich die Mädels rüber zum Chaos verbreiten. *grins*
    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich gut an....
    Schick die kleinen Frösche ruhig rum, meine Große wird diesen Sommer schon 18, trainiert eine Judo-Kinder-Truppe und lernt in einer Kita Hauswirtschafterin. Da werden wir der kleinen Frösche schon Herr werden...:-))
    Und....es wär Ruhe beim Strick-Tratsch! Hach....wär das schön.

    GLG Petra

    AntwortenLöschen