Montag, 30. November 2009

*bibber*

Also wenn das, was ich gerade fertig gestellt habe, brauchbar den Schraubstock meines Göttergatten verläßt, dann werde ich
AUF DER STELLE
einen Dagobert-Duck-Siegestanz aufführen.
Bis dahin schwitze ich mir vor Aufregung ein paar Pfunde ab!
(kannauchnichtschadenaberdashabeichniegesagt)

Freitag, 27. November 2009

Ach neee wat schön........

Heute hatte unser Kindergarten Tag der offenen Tür. Und dafür haben alle Kinder seit einigen Wochen für eine Aufführung geprobt. Und heute war der Tag der Tage.

Emma durfte Schäfchen sein und hatte sogar etwas Text zu sprechen. Unsere schüchterne kleine Maus! Ihr könnt Euch vorstellen, daß die stolze Mama Wollfrosch fast vor Rührung weggeschwommen wäre. *grins* Es war ja sooooo schön!

Inge hätte eine Schneeflocke spielen sollen und beim Schneeflockentanz mitgemacht, aber leider hat sie sich ganz frisch eine beginnende Bronchitis eingefangen und mit dem Husten ging das einfach nicht. Dafür hat sie uns den Schneeflockentanz jetzt noch im Schlafanzug vorgeführt.
Natürlich hat das auch einen Mordsapplaus gegeben. *lach*

Mittwoch, 25. November 2009

Was hört......

......die gute Hausfrau und Mutter beim Wäschefalten?

Ist doch klar:

Rammstein "Mutter"

*muahahhaha*

Dienstag, 24. November 2009

Eine Wiederentdeckung.......


Dialog

Er und Sie sitzen auf der Bank in einer Lindenallee.

Sie : Möchten Sie mich küssen?!
Er : Ja, Fräulein---.
Sie : Auf die Hand--?!
Er : Nein, Fräulein.
Sie : Auf den Mund--?!
Er : Nein, Fräulein.
Sie : Oh, Sie sind unanständig--!
Er : Ich meine „auf den Saum Ihres Kleides!“
Sie erbleicht---.

(Peter Altenberg 1859-1919)


Vor langer Zeit in einem kleinen Bändchen gefunden.
Nie vergessen und doch verloren, weil ich weder Titel noch Autor kannte.
Das ich es jetzt wieder gefunden habe, macht mich sehr glücklich.


Highlight des Tages.....

Es ist doch immer wieder schön, wenn man in die Waschküche kommt und der Boden vor der Waschmaschine ist pitschnaß.
Neee was für eine Freude!

Montag, 23. November 2009

Erkenntnisse des heutigen Tages..........

1.) Ich kann NICHT sticken!

2.) Ich brauche einen Stickrahmen!

Ist es nicht unglaublich....

......wie sehr sich die Hände an eine Arbeit erinnern können,
die man vor 17 Jahren für 3 Wochen im Schülerbetriebspraktikum gemacht hat und dann nie wieder?

Während der Kopf noch denkt und grübelt wie es wohl noch mal geht, haben die Hände einfach gearbeitet.
Und die Erinnerungen kamen mit den Handbewegungen.

Das ist ein unglaubliches Gefühl.
In diesem Beruf hätte ich auch glücklich werden können..........

Edit:
Naaa gut, weil Ihr es seid: Buchbinderin im Handwerk

Sonntag, 22. November 2009

*Buhuhuhu*

Sie steht mir nicht! Meine schöne neue Mütze! *Aaargh*

Gestern habe ich sie fertig gestellt. Und dazu noch mit Todesverachtung eine Häkelblume gemacht.
Und ich finde sie wirklich schön.
Dann habe ich sie mir auf den Kopf gesetzt und unschlüssig vor dem Spiegel gestanden. So richtig gut stand sie mir nicht. Aber ich hätte mich ja auch irren können. Daher habe ich die letzte Instanz angerufen und bin zu meinem Göttergatten gegangen.

Und auf die Frage, ob mir die Mütze steht habe ich nur leicht betroffenes Schweigen geerntet. Und auf dem Laufband das auf Herrn Wollfroschens Stirn getackert ist konnte ich lesen:
"Time out! Suche diplomatische Antwort!"
Nun ja. Kurzum: Sie steht mir nicht.

Die Mütze wurde bereits adoptiert.
Design: Poppy von Justine Turner
Garn: Lana Grossa "Cinque" Farbe 012
Gewicht: 31 g

Freitag, 20. November 2009

Freitags-Füller # 36


6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Jetzt hätte ich gerne eine Eingebung.

2. "U.....ffffff!" würde man mich meistens sagen hören, wenn ich mir den nackten Zeh anstoße.

3. Der Besitz von Chips ist tödlich für meine Figur.

4. Niemand ist so abgefeimt wie Captain Jack Sparrow.

5. Glühwein und Kälte passen zusammen wie Fisch und Wasser.

6. Ich lebe immer und immer weiter.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen laaaangen Abend/Nacht nur mit meinem Göttergatten (wir gehen aus), morgen habe ich einen Besuch bei Oma geplant und Sonntag möchte ich ausruhen!


zu finden bei Scrap-Impulse

Meine neuen Hausfreunde.......

....sind diese gar wundervollen Ohrhörer von Phil**ps. Endlich kann ich Musik hören, ohne das mir andauernd die Ohrpröppel aus den Lauschern fallen. Das war ja sowas von lästig.

Aber jetzt trumpfe ich voll auf. Sobald ich zu Hause bin kann ich zu meinem eigenen Soundtrack durch die Gegend fegen. *höhöhöhöhhö*

Der einzige Nachteil ist nur, daß ich morgens nicht mehr zu erreichen bin. Ich höre weder Türklingel noch Telefon. Aber ich frage mich, ob das überhaupt ein Nachteil ist? *lach*
Also, wer mich vergeblich zu erreichen versucht, der werfe bitte das Küchenfester mit einem Stein ein oder spreche auf den Anrufbeantworter. Ich werfe oder rufe umgehend zurück.

So und jetzt muß ich erst mal zum Soundtrack "Piraten der Karibik" die letzten Segel hissen. Will sagen: Gardinen aufhängen.

Getauscht.....

......habe ich die Veyla-Armstulpen mit Marion.
Sie hat mir dafür einen XXL-Shopper genäht. Dann werden meine Münstereinkäufe demnächst auch immer in einer Tasche Platz haben. Sehr praktisch!
Da mir der Holzknopf an der Tasche zu hell war, habe ich ihn nochmal abgenommen und einen Nachmittag in dunkle Möbelpolitur eingelegt. Danach passte er perfekt zum schönen Braunton der Tasche.

Dienstag, 17. November 2009

Familienidylle am Mittagstisch.......

"Kiiiiiinder, an den Tisch bitte, das Essen ist fertig!"
Zwei freudestrahlende Mädchen kommen angefegt und klettern erwartungsfroh auf ihre Stühle.

Mama Wollfrosch hat gekocht! Nicht das es etwas Besonderes wäre. Das mache ich jeden Tag. Und jeden Tag stelle ich das Essen mit leicht besorgter Miene aber dennoch ungebremsten Optimismus auf den Tisch.
Heute ebenfalls. Es gibt Bratkartoffen mit Nürnberger-Rostbratwürstchen durcheinander. Darüber habe ich als Dreingabe zwei Eier geschlagen.
Das sollte eigentlich wirken. Wurst und Rührei. Geht immer. Hoff!

Als das Essen auf den Tellern verteilt ist und vor den Kindern steht sehe ich leicht betretene Mienen.
"Mamaaa, was ist das", fragt Emma.
"Kartoffeln, Würstchen und Ei! Seeeehr lecker!"

Von meiner linken Seite (Inges Platz) höre ich mißmutiges Gabelkratzen auf dem Teller.
"Kruiiiiiick, Kruuuiiiiiiiick", ertönt es nervenzerfetzend.
"Mami, was is das?" Diesmal Inge.
"Würstchen, Inge und leckeres Ei!"
Ich betone das Wort "lecker" vielleicht hilft es.

Inge starrt auf den Teller. "Oooooohhh, Mama! Da is ein Foss!"
"?!?"
"Ein Foss, Mama!"
"Ingeschatz, das ist KEIN Frosch, das ist eine Wurst mit Rührei. Lecker!"
Ich wiederhole mich.
"Abba der hat AUGEN!"

Ich schaue intensiver nach. Nun ja, es sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus. Gebe ich zu. Inge und ich tauschen zwei Wurststückchen. Inge nimmt normale Wurst, ich bekomme die Augenfroschwurst.

Währenddessen kaut Emma auf einer Kartoffel herum.
"Mama, darf ich Ketchup haben?"
"Schatz, das schmeckt auch ohne Ketchup gut!"
Emmas Gesichtsausdruck teilt mir mit, das sie hier nicht meiner Meinung ist.

Inge kratzt weiter mit der Gabel über ihren Teller. Sie ist auch nicht überzeugt.
Banausen! Ich beschließe, mich nicht von der negativen Aura meiner Kinder anstecken zu lassen und endlich eine ordentliche Gabel von meinem leckeren (wie gesagt) Essen zu mir zu nehmen.
Ich kaue!
Ich schlucke!
Ich stehe auf und hole den Ketchup!

Wo die Kinder recht haben, da haben sie recht!
Augenfroschbratkartoffeln kann man nur mit Ketchup essen.

Erinnert mich daran das ich die Köchin feuere!

Der Himmel....

....stehe mir bei!

Ihre königliche Hoheit, Prinzessin Emma, schlug die Augen auf und ward ungnädig!
Ich kann nur hoffen, das Prinzessin Inge weiterhin bei so leutseliger Stimmung bleibt.
Ansonsten kündige ich der Herrschaft und suche mir eine neue Stellung als Kammerzofe.

Habe hervorragende Reverenzen vorzuweisen.

Montag, 16. November 2009

Dankeschön!

Für die vielen und ganz lieben Kommentare zu den Stulpen.
Was wäre ich ohne Euch?
Na mindestens ein paar Zentimeter kleiner. *lach*
Schließlich würde ich dann nicht unter Eurem Lob wachsen und gedeihen.

Die Stulpen sind im Tauschforum so gut angekommen,
daß ich demnächst noch weitere 4 Paare stricken werde.
Und keines davon wird für mich sein.

Ich will die ja auch gar nicht haben.
Ich will DIE hier!
(flickr)
Aber ich frage mich, wann ich die noch stricken soll?
Nachts im Bett, wenn alle anständigen Mädchen schlafen?

Samstag, 14. November 2009

Veyla

Für einen Kreativtausch sind mir ganz tolle Armstulpen von der Nadel geglitten.
Es hat mir riesigen Spaß gemacht sie zu stricken.
Und es werden auch nicht die letzten ihrer Art sein.
Die nächsten sind schon in Planung.

Veyla von Ysolda Teague

Garn:Regia 4-fach Sockenwolle in Grau
Gewicht: ca. 30g
Größe: ca. 7

Donnerstag, 12. November 2009

Am Ende wurden alle Hoffnungen zu Staub

Gestern im Laufe des Abends starb

Rieke

an den Folgen ihrer schweren Erkrankung.

Sie durfte nur 10 Jahre alt werden.

Ich trauere mit ihren Eltern, ihrem Bruder, ihren Großeltern
und Allen die ihr lieb und teuer waren.

"Abends wenn ich schlafen geh
vierzehn Engel um mich stehn
zwei zu meiner Rechten
zwei zu meiner Linken
zwei zu meinen Häupten
zwei zu meinen Füßen
zwei, die mich decken
zwei, die mich wecken
zwei, die mich führen
ins himmlische Paradies"

(aus: "Des Knaben Wunderhorn")

Mittwoch, 11. November 2009

Müder Haufen.....

Ja das sind wir im Moment. Meine Mädchen sind beide krank.
Grippaler Infekt. Inge hält sich recht tapfer. Ihr geht es relativ gut und sie hat auch nur mäßig Fieber.
Meine Emma hat es allerdings voll erwischt. Schnupfen, Fieber um die 40°C und darüber, Gliederschmerzen. Kalkweiß ist die kleine Maus und liegt hier mit ihrer dicken Fleecejacke gut eingemummelt unter einer weiteren Decke auf der Couch und schläft.

Leider können wir so auch nicht zu unseren Nachbarn rüber gehen. Dort feiert nämlich unser Patensohn Felix seinen ersten Geburtstag.
*seufz* Aber hilft ja nix.

Aber ich glaube es macht ihm auch nicht so viel aus, auf sein Geschenk noch ein oder zwei Tage zu warten.
Wir haben ihm einen kleinen Puppenjungen zum Schmusen gekauft.

Seinem großen Bruder haben wir auch eine Puppe geschenkt. Sie heißt Sven und wird eifrig beknuddelt.

Dienstag, 10. November 2009

Wie der wilde Watz getauscht.........

Ich habe in den letzten Tagen ein wenig getauscht.

Mit Milena gab es einen tollen Kreativtausch.
Sie hat mein handgesponnenes Brombeergarn bekommenund ich dafür einen affeng**le Schwimmtasche mit zwei zusätzlichen kleinen Kleiderbeutelchen für die Mädels. Innen sind die Taschen wasserabweisend und die große Schwimmtasche ist so riesig, daß ich da bequem alles Nötige hinein bekomme. Danke für den tollen Tausch!Dann habe ich mit Sandra ein wenig Wolle getauscht. Sandra hat einen winterweißen Strang aus der Drachenhöhle bekommen und ich dafür einen Zauberball in Rottönen. Nachdem ich den Zauberball ausgepackt habe mußte ich erst einmal herzlich lachen. Irgendwie habe ich Zauberbälle immer ohne Bezugspunkte auf den Fotos gesehen und mir die Dinger größer vorgestellt. Das 100g Sockenwolle als Ball geknäuelt einfach nicht besonders voluminös sind, daran habe ich keinen Gedanken verschwendet. *lach*
Zudem hat Sandra noch ein ordentliches Paket für die Schmetterlingskinder gepackt. Alles herrlichste Spendenwolle. Vielen Dank dafür. Etwas Fransenwolle hat es nicht auf das Bild geschafft. Die mußte ich zur Seite legen, damit ich den vollen Karton digifieren konnte.
Heute habe ich mich dann mal in den Keller begeben und meine Wollvorräte sortiert. Dabei habe ich festgestellt, daß ich in letzter Zeit sehr viel Spendenwolle zugeschickt bekommen habe. Viel zu viel, als das ich das in einem überschaubaren Zeitrahmen selber verstricken könnte.
Also wird dem nächsten Paket an Daniela und Michaela außer meinen gestrickten Sachen noch Spendenwolle zur Weiterverteilung beigelegt.

Update im Tauschblog

Heute habe ich mal Spinnfaser abzugeben, die nicht so häufig zu finden ist.

Samstag, 7. November 2009

Ich bin eine gute Tocher!

Das muß mal gesagt werden.
Habe ich mich doch heute an das vierte der 10 Gebote erinnert:
"Du sollst Deinen Vater und Deine Mutter ehren!"
Habe ich gemacht!
Habe gelächelt und nix aber auch gar nix gesagt!
Ehrlich!
Obwooooooohhhhl.........
sie einen Attentat auf meine Nerven verübt haben!

Sie haben unseren Kindern Trommeln geschenkt!
Trommeln!
Blechtrommeln!
Aus Blech!
Laut!
Sehr laut!
HA!
Mit demonstrativer Freude haben sie die Trommeln überreicht!
Gekichert haben sie!
HA!
*grmps*

Aaaaaber, Mama Wollfrosch ist ja nicht von gestern! Ne ne!
Habe zu Hause sofort die schlimmste Geräuschentwicklung gekappt.

Vorher:
Nachher:
Bin voll auf Zack!
Kann mir jetzt mal einer sagen, warum Großeltern Trommeln so gut finden?
Irgendwas muß sich im Laufe der Wandlung von Eltern zu Großeltern verändern.

Geistige Notiz an mich:
Trommeln für potentielle Enkelkinder besorgen und gut lagern!

Zweite Notiz an mich:
Tuten besorgen und zu jedem Besuch bei Oma und Opa austeilen!
*muahahahahaha*

Freitag, 6. November 2009

Ausnahmsweise ein Stöckchen....

Bei Kirstin gefunden und ausnahmsweise mitgenommen. *grins*

Sechs Namen, auf die Du hörst?

Mami (meist gebrüllt und mit langezogenem "iiiiiiiiiiiiii")
Jule
Maus (Göga) oder Schneckchen (verliebter Göga)
Juliane (meist mit drohend langezogenem "eeeee" /Mama)
Tutti (hat seit der Kindergartenzeit meines Bruders überlebt)
Schwesterchen (oder auch: dusselige Schwester *grins*)
Jane (Mama)

Drei Dinge, die Du gerade trägst?

GEDULD (als Mantel um die Schultern gelegt)
zwei Ringe mit denen man mich auch zu Grabe tragen wird (Ehering/ ein Ring von meinen Eltern).
Fischstäbchenfett in meinen Haaren (habe mal wieder die Rübe über die Pfanne gehalten)

Drei Dinge, die du dir wünscht?

Weltfrieden
Ruhe
nochmal drei Freiwünsche

Drei Dinge, die Du gestern, gestern Nacht und heute getan hast?

Gestern: im Kinderchor mitgesungen. Bin in Gruppe 1 für die 4-jährigen.
gestern Nacht: Inhalieren mit Inge gegen Mitternacht
Heute: Fenster putzen/Gardinen waschen

Zwei Dinge, die Du heute gegessen hast?

Marzipan
Fischstäbchen

Zwei Leute, mit denen Du zuletzt telefoniert hast?

meine Eltern
Göga


Zwei Dinge, die Du morgen tun wirst?

Feudal frühstücken mit selbstgebackenen Croissants
Visite bei meinen Eltern
zwei Kinder mit ihren neuen Trommeln bei meinen Eltern vergessen
hysterischen Anfall bekommen (siehe Trommeln)

Drei Lieblingsgetränke
Kaffee
Kaffee
ähhhm.........Kaffee!

Donnerstag, 5. November 2009

Auf den Nadeln....

....habe ich mal wieder gefühlte 5000 Dinge. Dabei sind es gar nicht so viele.

1. Möbius mit Muster aus "Oma's Strickgeheimnisse"

2. Knopfloch-Möbius von Wollmeise.

3. Armstulpen Veyla von Ysolda

4. Ärmelschal Abendwind von Wolllust

5. Elendes Ufo-Tortentuch *dammischesmistviehgräßliches*

So und die muß ich jetzt unter einen Hut bekommen. Am liebsten würde ich alles gleichzeitig stricken. *grins*

Edit:
Auf Anfrage muß ich sagen das ich tatsächlich noch durchblicke. Bin schließlich Mama und Mutlitaskingfähig. Und wer mit zwei Mädels auf dem Schoß einen vernünftigen Faden gesponnen bekommt und gleichzeitig ein Bilderbuch vorlesen kann (das hat Emma aber festgehalten), der schafft auch diese Projekte. *grins*
Veyla und Abendwind haben absoluten Vorrang weil sie für einen Kreativtausch sind. Der Rest hinkt hinterher.

Einen neuen Mitbewohner....

.....hat das Hause Wollfrosch zu verzeichnen.

Heute morgen brummte es in der Post und heraus kam ein kleiner Bär der Gattung
"Amanita Muscaria Brummensis".
Freunde dürfen das kleine Bärenmädchen Amanita nennen.
Sie hat sich gleich mit ihrem Fliegenpilzkumpel zur dicken Schnecke verzogen.

Amanita wurde von Nadine ins Leben gefilzt und
durfte als Tausch für den Nierenwärmer bei mir einziehen.
Vielen Dank dafür.
Ich freue mich riesig.

Wolltausch

Zu einer lieben Gewohnheit werden die kleinen Tauschaktionen mit Michaela. Dieser Tausch war nicht der Erste und wird auch bestimmt nicht der Letzte sein oder es sollte mich sehr wundern.
Michaela hat sich mit Sockenwolle aus meinem neu gefüllten Tauschblog versorgt und dafür habe zwei der wundervollsten Stränge Lacegarn bekommen.

Darf ich vorstellen:
Zwei Schönheiten aus dem Hause Filatura Di Crosa
Centolavaggi in Rostrot (Chiné) und Natur.
Ich bin total happy. Wißt Ihr eigentlich wie weich diese Wolle ist?
Ich schon! Schmuseweich!

Mittwoch, 4. November 2009

Einen Nierenwärmer.....

.....habe ich gestrickt. Nicht für mich, sondern für einen Tausch.
Gewünscht war eine Nierenwärmer den man über der Kleidung tragen kann.
Garn: Lana Grossa Meilenweit Solo "Herbstfarben"
Nadelstärke: 4,5 und 4 Symfonie Wood
Verbrauch: 51g

Montag, 2. November 2009

Müde aber zufrieden.....

.....ziehe ich eine positive Bilanz aus unserem ersten Kindergeburtstag.

Ich muß sagen, wir hatten Spaß. Die gesamte Familie Wollfrosch mit Gästen.
Insgesamt hatten wir hier 8 Kinder zwischen 2,5 und 5 Jahren herumtoben.
Allerdings bin ich unserer Nachbarin herzlich dankbar, daß sie spontan Inge aus dem Trubel herausgelöst und mit zu sich genommen hat.
Inge war mit ihren 2,5 Jahren doch deutlich überfordert vom Lärmpegel und von der Spielerei mit so vielen "großen" Kindern.
Auch bin ich Herrn Wollfrosch dankbar, der irgendwann auf die gloreiche Idee kam und mit der gesamten Meute in den Kellerflur gegangen ist um dort Ball zu spielen. Und das über eine Stunde lang!
Die Geräuschkullisse, die zeitweilig aus dem Keller emporstieg, hörte sich an als wären die Pforten der Hölle geöffnet worden.....*lach* Aber alle hatten Spaß.
Ich habe mich dann um die Versorgung der ruhebedürftigen Kinder gekümmert. Buch um Buch habe ich vorgelesen (mit immer wechselnden und durchgeschwitzten Kindern auf dem Schoß).
Ein wenig kreativ waren wir heute Nachmittag auch. Wir haben mit Stoffmalstiften kleine Baumwolltaschen bemalt, die ich gestern Abend schon mit einem schönen Fisch verziert hatte.
So brauchten sie nur noch nach den Stiften greifen um den Fisch auszumalen.
Pablo Picasso hätte nicht besser pinseln können!

Jetzt schlafen meine beiden Piratenmädchen in ihren Betten. Emma mit ihrem neuen winzigen BabyBorn Pony in rosa, in neuer Bettwäsche und mit den witzigen "Rennies" die sie heute bekommen hat an den Füßen.

Und ich werde mich gleich auf das Sofa verziehen.

*schmatz*

Ein Vorteil des Backens in Abwesenheit der Kinder ist, das ich den ganzen übrigen Teig selber schlecken darf. Mjam!

Sonntag, 1. November 2009

Der Geburtstag kann kommen

Morgen wird unsere Emma 4 Jahre alt. Und das erste Mal gibt es einen Kindergeburtstag bei uns.
Alles ist vorbereitet. Morgen muß ich nur noch Muffins backen und beim Bäcker Laugenkonfekt kaufen und dann kann es losgehen.
Bin ja mal gespannt wie es so wird. Gut das ein Nachbar von uns bei der Feuerwehr ist. Dann kann er schon mal mit dem Gartenschlauch zum Löschen parat stehen.
*grins*