Mittwoch, 23. Dezember 2009

Von Armstulpen, Lebkuchenhäuschen und Weihnachtsbäckerei.....

Heute gibt es einfach mal gesammelte Werke zu betrachten.

Zum Einen gibt es die dritte Auflage der Armstulpen von Ysolda. *grins* In Grau! Noch einmal! Grau kann ich jetzt! Und das sind noch nicht die letzten Stulpen gewesen. Jetzt fehlt noch ein Paar, das wird aber wohl erst im neuen Jahr gestrickt. In Altrosa oder Hellgrau.
Daten zu den Stulpen verkneife ich mir. Ein drittes Mal ist es wohl nicht nötig.

Dann haben wir drei Mädels ein wunderbares Hexenhäuschen zusammengeklebt. Die Kinder haben sich den Wanst mit Gummibärchen, Smarties ("Sanktmarties" O-Ton Inge) und Eischneeklebepamp vollgeschlagen und ich habe gut und gerne noch ein Paar zusätzliche Hände benötigt. Oben auf dem Häuschen kann man Spekulatius und Schokokringel bewundern. Damit es nicht durch das Dach regnet. Der Polier hat nämlich beim Zusammensetzen der Wände ein wenig geschlafen *räusper* und daher war da ein großes Loch. Und damit feindliche Hexen nicht von oben landen können, stehen Wächterbärchen auf dem Dach.
Wie dürfen Eure Kinder eigentlich so ein Lebkuchenhaus essen? Bei unseren Mädels geht das so:
Häuschen auf den Kindertisch stellen. Eieruhr auf 3 Minuten stellen und dann heißt es: "All you can eat in three minutes!" *muahahahaha* Das ist immer wieder ein Schauspiel erster Güteklasse.

Heute war die Weihnachtsbäckerei im Hause Wollfrosch geöffnet. Plätzchenchefin Mama hat mit ihren Unterplätzchenchefinnen und Oberschleckchefinnen Emma und Inge 4 Sorten Weihnachtsplätzchen gebacken.
Heidesand und Butterplätzchen
Zimtsterne
Kokosmakronen
Jetzt kann Weihnachten kommen!
Ich bin gerüstet!

Kommentare:

  1. Das Häuschen habt Ihr drei absolut klasse hin bekommen und das mit den Wächterbärchen ist ne prima Idee, muß man erstmal drauf kommen.
    Meine Jungs haben damals das Häuschen ein paar Tage erfurchtsvoll angeschaut und dann aber...
    Deine Plätzchen sehen zu lecker aus, die werden sicher auch nicht wirklich alt :-))

    Liebe Grüsse und Euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2010.

    Marita

    AntwortenLöschen
  2. Sieht alles äußerst köstlich aus!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  3. Meine Luise nennt die Smarties auch *Sanktmartins*
    Lässt sie sich nicht nehmen, obwohl sie doch schon sechs ist und zur Schule geht.
    Das SIND eben Sanktmartins. Na gut :)

    LG und frohes Fest wünscht von ganzem Herzen

    anabel

    AntwortenLöschen
  4. Ui, wart ihr aber fleißig, so viele leckere Plätzchen.
    Das Häuschen ist super und die Stulpen könnte ich auch mal stricken*grübel

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen