Mittwoch, 2. Dezember 2009

Also ehrlich.....

.....man sollte meinen, daß es früh genug ist die Kinderchen um 07:00 Uhr aus dem Bett zu werfen, wenn sie bis spätestens um 09:00 Uhr im Kindergarten sein sollen.

Sollte man meinen.

Heute habe ich beide Mädchen um 07:00 Uhr geweckt und beide haben sich heute selber fertig gemacht. Inge hat sich komplett selber angezogen (und sich die Sachen ausgesucht) und Emma hat sich wie immer selber gewaschen und dann auch ohne Mamas Hilfe angezogen.

Als wir fertig waren, habe ich auf die Uhr geschaut und einen mittelschweren Schock erlitten.
08:10 Uhr! *kreisch*
Jetzt noch Frühstücken und Türchen vom Adventskalender aufmachen, anziehen (Kuscheltücher suchen) und ab zum Kindergarten.

Um Punkt 09:00 Uhr fuhr ich am KiGa vor, nur um meine Emma von der Rückbank säuseln zu hören:
"Mamaaaa, ist heute nicht Spielzeugtag?"
Einmal im Monat ist Spielzeugtag. Die Kinder dürfen immer am ersten Mittwoch im Monat Spielzeug von zu Hause mitbringen.
Da half alles nix. Ab nach Hause, zwei Puppenwagen nebst Puppen eingeladen und wieder zurück.
Dieses mal war es 09:15 Uhr als ich ankam.

Fazit des heutigen morgens:
1.) Ich weigere mich die Kinder noch früher zu wecken,
2.) Uhren sind dazu da, daß man auch ab und zu drauf schaut und das Tempo bei Bedarf anzieht
3.) zum Tätowierer gehen und mir auf die Handinnenfläche "Erster Mittwoch - Spielzeugtag" eintätowieren lassen
4.) mein Autolenkrad schmeckt nicht gut und Zahnabdrücke im Plastik sind irreversibel.......

Kommentare:

  1. Liebe Jule!!
    Wollte dir einfach mal sagen: dein Blog ist einfach wunderbar (ich liebe deinen Schreibstil) und ich freu mich immer, wenn es was Neues zu lesen gibt - vor allem über den normalen "Kinderwahnsinn" (hab selber vier Kinder und kann dir nur zu oft lachend zustimmen) - aber nur du kannst das auch so schön aufschreiben!!
    Liebe Grüße
    Netti

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm... das mit der Tätowierung würde ich mir aber nochmal überlegen. Wer weiß, was da mit den Jahren noch alles dazukommt. Irgendwann musst Du die Fußsohlen dazunehmen und dann wird´s kompliziert! (Schon allein das Draufschauen - Spiegelverkehrt und Spiegel im Schuh oder so?) ;o)

    Liebe Grüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. HERRLICH :-) Es macht immer wieder Spaß bei Dir zu lesen.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  4. :-)) Herrrrrlich!
    Welch eine Freude den eigenen Alltag bei anderen wieder zu finden!
    Ok, die Kiga-Zeit meine Töchter ist vorbei ABER dafür ist schon seit einigen Jahren bei ihnen die Schulphase angebrochen. Und auch da wiederholt sich so einiges, glaubs mir!
    Also lieber nichts in die Handflächen tätovieren und Bissstellen im Lenkrad akzeptieren. DEN kann man nämlich notfalls auswechseln!

    In diesem Sinne: halt durch!

    LG, Mama Lolo

    AntwortenLöschen
  5. Deine "Kindergeschichten" sind sehr schön, weil sie authentisch und ehrlich sind..
    Die Namen finde ich cool, vorallem Inge für die heutige Zeit *lach*
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  6. bitte noch mehr von Deinen Alltagsgeschichten ;-))die zaubern einen immer ein Lächeln ins Gesicht

    lg simone

    AntwortenLöschen