Samstag, 7. November 2009

Ich bin eine gute Tocher!

Das muß mal gesagt werden.
Habe ich mich doch heute an das vierte der 10 Gebote erinnert:
"Du sollst Deinen Vater und Deine Mutter ehren!"
Habe ich gemacht!
Habe gelächelt und nix aber auch gar nix gesagt!
Ehrlich!
Obwooooooohhhhl.........
sie einen Attentat auf meine Nerven verübt haben!

Sie haben unseren Kindern Trommeln geschenkt!
Trommeln!
Blechtrommeln!
Aus Blech!
Laut!
Sehr laut!
HA!
Mit demonstrativer Freude haben sie die Trommeln überreicht!
Gekichert haben sie!
HA!
*grmps*

Aaaaaber, Mama Wollfrosch ist ja nicht von gestern! Ne ne!
Habe zu Hause sofort die schlimmste Geräuschentwicklung gekappt.

Vorher:
Nachher:
Bin voll auf Zack!
Kann mir jetzt mal einer sagen, warum Großeltern Trommeln so gut finden?
Irgendwas muß sich im Laufe der Wandlung von Eltern zu Großeltern verändern.

Geistige Notiz an mich:
Trommeln für potentielle Enkelkinder besorgen und gut lagern!

Zweite Notiz an mich:
Tuten besorgen und zu jedem Besuch bei Oma und Opa austeilen!
*muahahahahaha*

Kommentare:

  1. Kinder-E-Guitarren sind auch prima geeignet, um das Nervenkostüm auf die Probe zu stellen !

    liebe Grüße
    Heike

    P.S. Spreche da aus Erfahrung ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha!! So was drohe ich meinen Kindern (22 und 20) auch immer an das ich meinen Enkelkindern, die noch nicht in Planung sind, alles mögliche Beibringe was ihre Eltern, also meine Kinder, dann auf die Palme bringt!!! ;o))))))
    Das wird dann die späte Rache für die grauen Haare, Nervenschädigungen und schlaflosen Nächte die sie MIR zugefügt haben!! Und es tut wirklich gut das zu denken - machen werd ich es bestimmt nicht *odervielleichtdoch??*!Beim nächsten Besuch zeigen dann Oma und Opa wie man die, von der Zackigen Mama angebrachten, Schalldämpfer wieder entfernt ;o)))
    Ganz Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Bei jedem Besuch die Trommeln mitzunehmen wäre bestimmt ne heilsame Therapie*g
    Rhythmusgefühl zu fördern ist ja ansich ne gute Idee-und wahrscheinlich war der Hintergedanke "bei ihnen zuhause stört uns der Lärm ja nicht"*g
    Es ist wohl doch so, dass Enkel sowas tolles sind, weil man sie nicht tagtäglich hat.
    Also..beim nächsten Besuch Trommeln einpacken..am besten noch Trillerpfeifen dazu-und dann gemütlich zu zweit ins Kino*g

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Mein Vorschlag: Die Trommeln nächstes Mal ohne den Schalldämpfer mit zu Oma und Opa nehmen und verkünden, dass die Trommeln jetzt dort wohnen, damit die Kinder bei jedem Besuch was zum Spielen haben ... ;O) LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Hihi! Auch wenn ich weiß, dass die Trommeln die elterlichen Nerven arg strapazieren können, hat mich Dein Eintrag mal wieder sehr amüsiert!!! Du hast einfach eine göttlich-komische Schreibe!
    Herzliche Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  6. Hihi! Auch wenn ich weiß, dass die Trommeln die elterlichen Nerven arg strapazieren können, hat mich Dein Eintrag mal wieder sehr amüsiert!!! Du hast einfach eine göttlich-komische Schreibe!
    Herzliche Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Jule,
    habe herzhaft gelacht, vorallem bei der Vorstellung mit den Tuten!!

    Laß dich nicht unter kriegen...
    deine Eltern rächen sich nur für alles , was du in deiner Kindheit getan hast....*kicher+

    GRÜßLE iNA

    AntwortenLöschen