Donnerstag, 3. September 2009

Schreck...

....in der Abendstunde. Eben habe ich Emma aus dem Bett holen müssen. Sie ist heute Nachmittag plötzlich merkwürdig heiser geworden und gerade hatte sie einen beginnenden Krupp-Anfall.
Bellender Husten mit Atemnot. Da hat sich mal mein erste Hilfe Kurs für Kinder bezahlt gemacht.
Habe sie sofort geschnappt, nach unten getragen und dann haben wir inhaliert. Gott sei Dank ist es nach ein paar Zügen sofort besser geworden. Den haben wir direkt im Keim erstickt.
Jetzt schläft sie wieder..........und ich habe mir von der Nachbarin die Notfallzäpfchen in den Kühlschrank gelegt.

Kommentare:

  1. Oh, Mensch, Jule... Das lese ich eben erst! Wie geht's Emma heute Früh? Wie gut, dass du so schnell und sicher reagiert hast!

    Schick' euch ganz liebe Grüße
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. @Kirstin: Emma geht es soweit gut. Sie hat durchgeschlafen.
    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  3. au waia...
    Emely hatte diese Woche auch einen Anfang von Krupp...ich habe die Zäpfchen immer im Kühlschrank...zum Glück brauchte Sie diesmal keins...wir haben es dann mit inhalieren und nassen Handtüchern auf der Heizung hin bekommen...
    Gut ist auch wenn es ganz schlimm ist mit offenen Fenstern eine runde mit dem Auto fahren..
    Drücke Dir für die nächsten Nächte die Daumen...aber das Wetter ist typisch dafür...
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  4. Ach Mensch! Das gab sicherlich einen ordentlichen Schrecken! Wir hatten da zum Glück eine Menge Dusel und sind ohne derartige Schocktherapien ausgekommen. Ich hoffe, es bleibt bei diesem Einzelfall! *knuddel*

    AntwortenLöschen
  5. ohje
    erstmal gute Besserung, auch wir haben immer Corthison im Haus.
    Aber seitdem wir zwischen den Meeren leben, sind wir verschont geblieben. *auf Holz Klopf
    Im Harz hatten wir 4-6 mal im Jahr das "Vergnügen"

    LG
    Micha

    AntwortenLöschen