Samstag, 27. Juni 2009

Die wahren Reichtümer eines Kindes....

Ich möchte heute mal in der Vergangenheit schwelgen. Schuld daran ist Inken und die Idee dazu findet ihr auf bei "berliner luft und ostseewelle". Es geht um Spielzeug aus der Kindheit, daß immer mit umgezogen ist und vielleicht die eigenen Kinder erfreut.

Irgendwie hat es mich nicht losgelassen und dann ist mir ein Geistesblitz gekommen. Meine Mädels sind da zwar noch viel zu klein für, aber irgendwann ist es soweit.

Und in diesen beiden unscheinbaren zerfledderten Heften stecken die wahren Schätze meiner Kindheit.
Stechbilder!
Wunderbare schöne, glitzerige, bunte, süße und liebenswerte Stechbilder.
Objekte der Begierde! Handelsware! Grund zum Streit und Grundlage schöner vertauschter Nachmittage. Grund zur Freude, wenn man der Freundin ein tolles Bild abgeluchst hatte. Grund zum Ärgern, wenn man übers Ohr gehauen wurde.
Meine Lieblingsbilder sind hier auf dem Foto zu sehen. Die Herzchen mit den Babys sind mir besonders ans Herz gewachsen. Wenn ich mal eines ertauscht hatte, dann habe ich es nicht mehr hergegeben.
Ich habe jetzt nochmal in einem Buchladen vor Freude gequiekt, als ich in einer Kiste wieder Stechbilder finden konnte. Und die alten Motive gibt es nach wie vor. Das sind auch die Besten.

Habt Ihr auch so schönes Spielzeug? Dann macht doch einfach mit und zeigt es uns.

Kommentare:

  1. Oh ja, an diese Bildchen kann ich mich auch noch gut erinnern und habe genau diese Baby-Herzen auch gesammelt und bis heute aufbewahrt.
    Hach, ist das lange her....
    Lieben Gruß,
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Die Bildchen sind ja total süss!!
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  3. Wow,bei uns wurden die Dinger immer Lackbilder genannt..weil sie so schön glänzen!!!
    Liebe Grüsse Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön! So etwas hast Du noch? Ich habe früher auch immer "Wünsche" gesammelt, so nannten wir diese Bilder. Toll!
    Bin mal gespannt was noch so auf den Blogs zum Vorschein kommt.
    Viele liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, bei uns hießen die Lackbilder :) und ich hatte auch welche. Ganze Sätze... aber irgendwann hab ich sie meinen Töchtern gegeben. Und nun existieren sie nicht mehr.

    ich hab auch mal Stempel gesammelt. hatte die schönsten Motive, extra aus den Staaten eingeflogen, mit Regenbogenstempelkissen... Irgendwann war dann die Luft raus und ich hab sie meiner Enkeltochter vermacht ;)

    Und Stifte hab ich gesammelt. Die witzigsten und lustigsten Kulis. Irgendwann wurden sie "ausgeborgt" einer nach dem anderen - und ich hab sie nicht mehr wieder gesehen. Aber das macht nichts, denn ich schreibe eh kaum noch mit der Hand, sondern mit 10 Fingern durch Betätigen einzelner Tasten auf der Tastatur ;-)))

    glg, Sunsy

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, sowas hatte ich auch! Und Du hast sogar noch die Hefte dazu! Ich flipp aus!!!
    Danke fürs Mitmachen!

    AntwortenLöschen