Sonntag, 19. April 2009

So.....

.....jetzt ist es passiert.

Gestern zog ich meine Lieblings-Wollmeisen-Socken an.
Johannisbeer und Brennessel (Suse Du erinnerst Dich bestimmt, woll?).
Und plötzlich hatte ich beim Spülen ein arg lächerliches Gefühl um den großen Zeh!

Richtig! Ein riesiges Loch im rechten Socken!
Was habe ich mich geärgert. Und ich habe sie noch nicht häufig an gehabt.

Und falls mir jetzt jemand mangelnde Fußpflege vorwerfen möchte, den muß ich enttäuschen......

Insgesamt bin ich von der Qualität als Sockenwolle nicht überzeugt.
Nach zweimaligem Waschen waren die Socken leieriger als Socken aus anderem Garn. Und jetzt das Loch,

Kurzum: Ich werde meine Wollmeisis *schluchz* in meinen Tauschtümpel packen. Zusammen mit 2 STR deren Farben doch nicht so meinen Geschmack treffen.

Kommentare:

  1. Echt? Auweia - ich habe auch noch Wollmeisen-Stränge hier, und habe auch ein Paar bereits verstrickt - huh - nun bin ich total ängstlich, was das erste Waschergebnis bringt! Das ist ja mehr als ärgerlich!!!

    Kann mir lebhaft vorstellen, dass Du da sehr enttäuscht bist - man sitzt ja schließlich doch eine Weile am Stricken, und dann so etwas ???

    Nee, dann bin ich mal mit meinen Wollmeisen auch etwas vorsichtig, und verstricke erst einmal andere Wolle - ist ja nicht so, dass ich nicht genug davon hätte :).

    Lass Dich nicht ärgern und genieße trotzdem den restlichen Sonntag,

    liebe Grüße,

    Tinchen
    (Katrin)

    AntwortenLöschen
  2. Siehste, genauso ging es mir mit der Johannisbeere! Zwei oder dreimal getragen und gewaschen und sie waren hinüber! Das darf bei DEN Preisen einfach nicht sein. Also ich kaufe da nix mehr!

    LG
    Suse

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, das tut mir leid für dich! Zum Glück habe ich eh vor, mein Wollmeisenknäul für etwas anderes zu verstricken, als zu Socken! Was für ein Glück!
    Aber weiß die Wollmeise überhaupt schon über diese Mißqualität bescheid?
    Mal schauen, wann ich deine anderen Mollmeisenknäule im Tauschblock sehe -kann sehr gut sein,dass ich sie Dir gern abnehme! ;-)
    Liebe, bestrickende Grüße sendet
    Mama Lolo

    AntwortenLöschen
  4. Das ist jetzt das zweite Mal, dass ich sowas lese.
    Ich möchte ja auch nicht meckern, aber wie wäre es mit einer Reklamation?
    Bei diesen "Apothekenpreisen", die sich jemand wie ich nicht leisten kann, sollte das doch möglich sein, oder?
    Liebe Grüße

    Tanu

    AntwortenLöschen
  5. @Tanu: Reklamation ist hier nicht möglich, weil es ja nur ein Resteknäuel war, daß ich geschenkt bekommen habe....

    @Mama Lolo: Von Mißqualität mag ich hier nicht wirklich sprechen. Die Wolle hat eine gute Qualität, aber nach meiner Meinung ist sie nichts für eine Socke, die man auch ganz normal in Schuhen herumschleppt.
    Sofasocken sind bestimmt in Ordnung. Aber das kommt für mich nicht in Frage.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  6. Ok, Jule,
    ich verstehe. Na, dann hab ich ja genau richtig gehandelt und sie nicht für Socken gedacht! ;-)
    LG von Mama Lolo, die weiter aufmerksam Deinen Tauschblog beäugen wird!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jule,
    bei mir hatte mein erstes und einziges Paar Wollmeisen-Socken nach dem ersten Tragen ein großes Loch im Zeh. Ich habe mir geschworen keine Socken mehr aus diesem Garn zu nadeln. Die Wolle, die ich noch liegen habe, wird jetzt im Höchstfall zu Tüchern verarbeitet.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  8. So ging´s mir mit meinen Meisen leider auch.Inzwischen habe ich aus einigen Strängen Handschuhe gestrickt:-)
    liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen