Dienstag, 31. März 2009

Jule und die Magie der Zopfmuster......

.....da war ich doch wegen dem STR-Strang in Musterfindungsschwierigkeiten gekommen.
Grund: Der Farbverlauf der Wolle war derartig grauslich und total langweilig, daß eine Stino-Socke mit 60 Maschen im Anschlag nicht in Frage kam. Bäh!

Weniger Maschen ging nicht und lediglich um 4 Maschen auf 64 zu erweitern hätte nichts gebracht.
Also mußte ein Garnfressermuster her, damit ich wenigstens einen anständigen Farbverlauf hinbekomme. Die Farben sind ja eigentlich sehr schön.....

Ausgesucht hatte ich mir ein Zopfmuster aus einen Lea-Socken-Sonderheft.
Natürlich habe ich dann auch prompt einen Fehler eingestrickt, weil das Muster ja soooo einfach war, daß Jule keinen zweiten Blick mehr auf das Chart geworfen hat. *schäm*

Und dann ging es wieder los. Kaum hatte ich bemerkt, daß ich einen Fehler gemacht hatte kamen mir Ideen und Flausen, was ich so alles mit dem Muster anstellen könnte und meine Finger bewegten sich wie von Alleine.

Und weil das Muster bei diesen Farben nicht gut zu sehen ist, habe ich mir noch ein Knäuel mustertaugliches Designergarn aus dem Keller geholt und losgestrickt. Zunge zwischen den Zähnen.

Und ich bin jetzt schon mal total begeistert......... Es ist wirklich schön geworden, aber zeigen kann ich es erst später.

Ich weiß auch nicht, warum sich Zopfmuster bei mir immer verselbsständigen. Beim Stricken habe ich nie Lust auf den Chart zu blicken und dann stricken meine Finger immer ganz alleine in alle möglichen Richtungen.... Zopfmuster sind einfach nur super. Hätte ich nie gedacht......

Kommentare:

  1. ...och bütte, ein klitzekleines Foto*g*
    liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Also Jule, das geht ja mal gar nicht.
    Den Mund wässerig machen und dann keine Bilder...schäm Dich

    liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen