Samstag, 14. Februar 2009

Gnampf

Der Revontuli ist natürlich nicht angestrickt.......*zensierter Kraftausdruck*
Nachdem ich gestern Abend voller Elan erst einmal den schönen Strang per Hand liebevoll gewickelt hatte, ging es erst einmal auf Nadelsuche.....

Dann den Revontuli angeschlagen. Doof geguckt, als ich nur 5 Maschen anschlagen sollte, und eigentlich 7 gebraucht hätte.....
Denkfehler bemerkt und 3 Reihen gestrickt.
Festgestellt, daß ich diese Zunahme aus dem Querfaden mit diesem Garn total lästig finde *where the hell is my Querfaden das vermaledeite Ding*und so mit Sicherheit kein ganzen Tuch stricken möchte.
Geribbelt.
Geschmollt.
Geseufzt.
Geistesblitz bekommen.
Neues Tuch angeschlagen und zwar mit Jaywalker-Muster.......
10 Reihen gestrickt und dann überlegt, daß ich da noch was ändern muß.

Aaaaalso wird gleich wieder geribbelt und dann nochmal vernünftig angeschlagen. Diesmal nicht aus dem Kopf, sondern mit abgezählten und aufgemalten Maschen.
So!

Und gleich geht es hinaus in die prächtigen Weiten des schönen Münsterlandes zu meinen Eltern.
Ach hier ist es einfach sooo schön, möchte nirgends anders leben. Und so praktisch. Da sehen meine Eltern jetzt schon aus ihrem Küchenfenster, wenn ich gleich losfahre...... Keine Hügel, die die Sicht behindern........*breitgrins*
Wir sagen ja immer, daß man hier Verwandtenbesuch schon 14 Tage im Voraus sieht und die Rollos herunterlassen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen