Donnerstag, 31. Juli 2008

Besuch bei den......

.....Schwiegereltern. Diesmal nicht so ganz entspannt wie sonst. Mein Schwiegervater ist ja schon Zeit seines Lebens ein seeeehr schwieriger Patron gewesen. Stur, rechthaberisch, jähzornig und so davon überzeugt, daß alles (und auch nur das) was er tut, wohlgetan ist. Der Rest taugt nichts.

Bis jetzt habe ich mir das aus der angeheirateten Ferne in Ruhe angesehen. Leider haben sich mein Schwiegervater und mein ältester Schwager dermaßen wegen einer Nichtigkeit gestritten, daß es jetzt zum Bruch gekommen ist. Mein Schwager hat die Notbremse gezogen (er leidet ziemlich unter dem Temperament meines Schwiegervaters) und den Kontakt abgebrochen.

Das ist auch gut so. Ich wundere mich, daß er es so lange ausgehalten hat. Aber davon bleiben wir natürlich auch nicht unberührt. Lange Telefonate unter den Brüdern und ein ziemlich angespannter Besuch bei meinen Schwiegereltern sind die Folge davon.

Und laut war es auch. So laut, daß meine Emma sich Sorgen machte. Ich weiß auch nicht, warum das sein muß. Manchmal ist es zum Weglaufen. Ich bin echt schockiert!

Sowas kenne ich von meiner Familie gar nicht. Wir lassen uns Leben und respektieren uns so wie wir sind. Wir sind zwar nicht immer einverstanden, mit dem was das andere Familienmitglied macht, aber das bedeutet nicht, daß böse (unfair und gemein) gesprochen wird....

Jetzt müssen wir da durch und meinem Schwager die Stange halten. Wir hoffen jetzt, daß mein Schwiegervater nicht erwartet, daß wir uns entscheiden....
Denn die Entscheidung ist bereits gefallen.....

Danke fürs Zuhören. Bin ein wenig deprimiert.

Dienstag, 29. Juli 2008

Fieber und Namenstag

Emma geht es wieder gut. Ab heute kein Fieber mehr, dafür leichter Hautausschlag. Es war also das echte 3-Tage-Fieber. Aber vorbei ist vorbei.

Das ist auch gut so, weil wir morgen zu Kaffee und Kuchen eingeladen haben. Inge hat Morgen Namenstag und da wollten wir ein bißchen feiern. Na ja! Die Kinder bekommen von uns eine Kleinigkeit (Schäfchen) und ansonsten kommen nur die Nachbarn mit ihrem Jungen und Emmas Patentante mit unserem Patenkind *ggg*. Damit die Kinder zusammen spielen können.
Geschenke gibt es nicht. Ist ja auch kein Geburtstag, aber bei mir in der Familie ist der Namenstag doch immer mit einer Kleinigkeit und mit Kuchen gewürdigt worden und so soll es auch bleiben.

Ich habe noch immer die kleine rosa Brosche die mir mein Papa in grauer Vorzeit zum Namenstag geschenkt hat. Oder den Poncho von meinen Eltern. Oder das Buch von Hermann Hesse (Narziss und Goldmund) von Papa. Habe ich nicht vergessen!

Und falls sonst noch jemand mit Kindern kommen mag ist er gerne willkommen. Warnung: Ich backe nur einen Kuchen! Wer zu spät kommt, der bekommt nur muffige Kekse. *gacker*

Eine Meerjungfrau.......

........ist erst eine richtige Meerjungfrau, wenn sie einen Brotkorb auf dem Kopf trägt!

?!?

Jedenfalls ruft Emma immer dann, wenn sie sich morgens unseren Brotkorb auf den Kopf setzt:
"Maaaamaaaa! Emma ist eine Meerjungfrau!" *gacker*

Vielleicht hat sie da was mit den Schildkröten verwechselt. Obwohl die ja auch selten Brotkörbe tragen......

Montag, 28. Juli 2008

Quiz

Was macht eine Meerjungfrau zu einer richtigen Meerjungfrau?
(jedenfalls wenn es nach meiner Emma geht)

Im übrigen.....

.....habe ich jetzt endlich wieder Zeit den Pearled Romance weiter zu stricken. Das macht auch wieder richtig Spaß....
Heute Nacht um 05:00 Uhr stieg das Fieber bei Emma nochmal auf 40,2°. Das ist echt nicht schön, wenn man in das Kinderzimmer kommt und schon an der Tür merkt man die Hitze, die von dem kleinen Mädchen ausgeht......

Heute morgen scheint jedoch alles recht in Ordnung zu sein. 37,7° obwohl das letzte Zäpfchen 7 Stunden her ist. Bin also vorsichtig optimistisch.

Einen Hautauschlag ist irgendwie nicht eindeutig zu erkennen. Emma hat zwar einen ganz leichten Ausschlag von der linken Schulter zur linken Brust, aber das können auch Hitzpöckchen sein.

Eigentlich kennen wir das ja, daß Emma schon mal Fieber hat. 3 Tage und fertig sind wir damit, aber über 40° ist es noch nie gegangen. Nicht mal als sie die Blasenentzündung hatte.

Mal sehen, was der Tag bringt.

Sonntag, 27. Juli 2008

Mußte gerade in Emmas Kinderzimmer. Emma hat schon seit 2 Tagen Fieber. So um die 39° und es läßt sich auch nur schwer senken.

Jetzt hatte sie gerade 39,9°!!!!!

Zäpfchen rein, Wadenwickel machen und schmusen war angesagt. Und unsere Maus war soooo müde. Das arme Häschen.

Nach 20 Minuten hatten wir nur noch 39,6° und ich hoffe, daß jetzt die Paracetamol anschlägt.

Sommergrippe sagte heute Vormittag die Kinderärztin. Ich hoffe, nur das es das wirklich ist. Oder 3-Tage-Fieber? Scheibenhonig. Mache mir Sorgen.

Meine Schwester ist da.......



Gestern ist sie auf die Welt gekommen und ist schon soooo groß. Und ich habe sie ganz lieb.
Sehen wir uns nicht ähnlich?


Man beachte das hübsche Schwänzchen. *kicher*

Freitag, 25. Juli 2008

Getauschtes..

.....ist heute morgen bei mir angekommen. Ich hatte zwei Lavendelschafe und habe sie mit Kerstin gegen Spinnfaser getauscht. Sie hat mir dafür ein buntes Überraschungspaket zusammengestellt und bin total glücklich.

Hier ist Alpaka (von mir schon gesäubert aber noch ungewaschen)
Mittlerweile liegt sie schon im Bad...


Vielleicht auch Alpaka? Fühlt sich aber noch weicher an und glänzt wie Seide. Keine Ahnung.


Merino in Qietschbunt.

Habe mich total gefreut.

Mittwoch, 23. Juli 2008

Gestern und Heute....

.....waren sehr schöne Tage.

Gestern:
Am Nachmittag habe ich mich auf den Weg nach Lengerich gemacht. Dort wohnt Marion total beschaulich in Ihrem Häuschen kurz vorm Wald. Wunderschön! *Seufz*
In der hauseigenen Scheune fand das Spinntreffen der Münsteraner Ortsgruppe aus Petzi's Spinnforum statt. Wir waren zu Viert (Jenny, Marion, Kirsten, Ich) und ich muß sagen, daß es sehr ruhig und sehr erholsam war. Außerdem war es ein schönes Gefühl, mal nicht der "Alien" mit dem Spinnrad zu sein.
Selbstverständlich habe ich mich dann auch spontan in eines der Spinnräder verliebt. *Doppelseufz*
Das war ja sooooo klar! Aber warum mußte Kirsten auch ihr Kromski Sonata mitbringen?
Sie kann von Glück sagen, daß ich Ihr das Rädle nicht gleich unter den Füßen weggezogen habe und davongerannt bin.....*kicher*
Nein wirklich! Ich bin total verliebt. Hach! Aber darauf muß ich sparen.
Marion hat uns auch noch ihre Zwergschafe und Heidschnucken gezeigt. Also diese winzigen Schäfchen waren wirklich klasse!
Es hat mir sehr leid getan so früh fahren zu müssen, aber ich hatte es meinen Mädels verprochen zum Sandmann wieder zu Hause zu sein und das muß man auch unter allen Umständen einhalten. Dafür mußte ich aber auf dem Rückweg wo es nur ging den Fuß locker auf dem Bodenblech meines Puntos abstellen und abdüsen was die Karre und die StVO hergab.
Ich habe es noch geschafft! So gerade! 4 Minuten hatte ich noch. Puh. Im übrigen hat Emma unseren Nachbarn erzählt: "Mama pinnt!" und als Roger fragte, was Mama noch macht sagte sie:
"Sabbeln!". *grmpf* Sowas!

Heute:
Roger und ich hatten den ersten kinderfreien Bummeltag seit der Geburt unserer Emma im November 2005. Unser neuer Babysitter ist gekommen und wir hatten den Nachmittag frei! Das war vielleicht ein komisches Gefühl. Aber es war total super mal in Münster zu sitzen und nur Kaffee zu trinken, Händchen zu halten (ja wir tun es noch) und sonst nur ein wenig zu reden.
Sehr erholsam. Und die Kinder waren lieb. Iris konnte in einem Stück nach Hause gehen......

Montag, 21. Juli 2008

Mistwetter

Da hat man schon mal Urlaub und dann schüttet es den ganzen Tag wie aus Kübeln. Echt nett vom alten Petrus.
Also was machen? Wir sind nach Ikea gefahren. Ist nicht nur was für die Eltern, sondern auch was für die Piratenmädchen. Sie sind zwar noch nicht alt genug, daß wir sie im Spielparadies abgegeben können, aber beide haben einen Heidenspaß durch die Auslagen zu toben.
Da steht aber auch so viel für Kinder! Außerdem schmecken die Köttbullar so gut! Lecker. Emma hat die Pommes gemampft und Inge als Fleischosaurier hat die Köttel gegessen. Danach konnten wir uns noch in Ruhe einen Kaffee genehmigen, weil es im Restaurant ja auch Spielgelegenheiten für die Kleinen gibt.

Danach haben wir noch einen Abstecher zu meiner Freundin gemacht. Das war auch schön. Jedenfalls nachdem die Mädels damit fertig waren, sich gegenseitig an den Haaren zu ziehen, anzubrüllen und zu hauen......*seufzundaugenroll*
Warum können die Mädels nicht gleich lieb miteinander spielen? Hä?

Jetzt bin ich ziemlich kaputt.
Allerdings freue ich mich schon auf morgen, weil ich zu meinem ersten Spinntreffen fahre.
Die Ortsgruppe Münster aus Petzi's Spinnforum trifft sich und ich fahre auch hin. Juhuuu!

Sonntag, 20. Juli 2008

Endlich darf ich sie zeigen!

ZählerZähler

Das sind die Geburtstagssocken für Heike. Bis jetzt durfte ich sie ja gar nicht zeigen. *grmpf* Menno! Und außerdem habe ich total vergessen ein Strangfoto zu machen. *doppelseufz*
Hilft nix. Jetzt zeige ich Euch halt die fertigen Socken. Das Muster ist direkt aus meinem Kopf auf die Stricknadel gewandert. Ich finde es echt schön. Außerdem ist es sehr wandelbar. Man kann damit Spiralen machen, Zacken, Rauten.......und und und.

Ich habe mal mehrere Fotos gemacht. Die ersten Beiden sind für die Farben mit Blitz gemacht.
Die anderen beiden sind ohne Blitz gemacht, damit man das Muster besser erkennen kann, dafür sind die Farben für die Tonne... Zum Zoomen einfach das Bild anklicken.

Die Farben:



Das Muster:


Wolle: Drachenwolle
Ms: 60 Maschen auf 2,5er Harmony Wood
Muster: "Geburtstagsmuster" By myself

Samstag, 19. Juli 2008

Dinge die man hätte wissen können....

Ich habe gestern mit Kind und Kegel meine Oma Änne besucht. Sie lebt seit einiger Zeit im Altenheim und hat sich sehr über den Besuch gefreut.
Dieses mal war sie gutgelaunt und geistig fit. Frisch gestylt kam sie vom Frisör und wir haben schön über die Kinder und ihre "Anwendungen" (Freizeitaktivitäten) im Altenheim geplaudert.

Natürlich habe ich ihr auch erzählt, daß ich jetzt Spinnen gelernt habe. Na und da fängt sie an zu grinsen und sagte: "Dat hätt ik dir wiesen konnt!" ( Das hätte ich Dir zeigen können) *grmpf*
Wenn meine Oma nicht den grünen Star auf den Augen hätte und so schlecht sähe, dann wäre das echt ärgerlich gewesen, extra dafür einen Kurs mitgemacht zu haben......
Das hätte ich echt wissen können. Schließlich hat sie bis zur Heirat mit meinem Opa als Magd auf einem Bauernhof gearbeitet. Mit allem was dazu gehört. Das heißt: Sie hat dort gewohnt, gekocht, gearbeitet, gelebt und die Bauerskinder großgezogen. Sie gehörte praktisch mit zur Familie.
Natürlich hat sie dort auch gesponnen. Sockengarn ("das muß ja nicht so gleichmäßig sein"), Pullovergarn, Garn für Unterhosen ("in den Kriegsjahren") etc.
Sehr interessant für mich und für Oma eine willkommene Reise in ihre Zeit als junge Frau.

Freitag, 18. Juli 2008

Projektsocken.....

......habe ich wieder angeschlagen. Für meinen Schwager! So echte MÄNNERSOCKEN! Trostlos! *örks* Aber ich bin tapfer. Ist eine Lana Grossa "Dingsdabums" ich habe es vergessen und die Banderole schon weggeworfen..... (mein Gedächtnis ist echt ein Sieb!)


Und ich bin fleißig am Spinnen. Da ich täglich nicht so viele Minuten (Stunden kann man nicht sagen) zum Spinnen komme geht es nur langsam vorwärts. Vor allen Dingen will ich den Faden dünn haben, damit ich nach dem verzwirnen auch noch ein Tuch daraus stricken kann.


Allerdings habe ich jetzt auch mal festgestellt ( das stand wohl eine ganze Bisonherde auf meiner geistigen Leitung), daß die Wolle nicht gewaschen ist. Naaaa jaaaa! Ich lege mir halt ein Tuch über den Schoß beim Spinnen, damit meine Klamotten nicht gar so fettig werden. Und wenn das Garn fertig ist, dann wird es halt gewaschen. Macht ja auch nix.

Mittwoch, 16. Juli 2008

Was ich eigentlich noch sagen wollte. Es könnte hier in den nächsten drei Wochen etwas ruhiger werden. Mein Göga hat nämlich Urlaub.

Das Lob der fleißigen Hausfrau....

.......ist der Duft des frisch gebackenen Brotes, der durch das Haus zieht.

Dienstag, 15. Juli 2008

Ausflug

Heute waren wir in der ZOOM - Erlebniswelt in Gelsenkirchen. Ich kann nur sagen, daß es unseren Mädels prima gefallen hat. Und müde waren sie hinterher! Aber wir auch. Wir hatten uns bestes Zoowetter ausgesucht! So ein Glück

Ob ich vom Zoom so begeistert war, kann ich nicht genau sagen. Irgendwie gefällt mir der Allwetterzoo Münster besser. Der ist weitläufiger (großzügiger) angelegt und es sind dort auch mehr Tiere zu sehen. Im Zoom wurde man über einen "relativ" engen Pfad an den Tiergehegen vorbei geleitet. Und da es sehr voll war, hat es sich auch sehr gedrängt. :-(
Das war nicht so schön.

Schön war allerdings, daß ich mal so einige Tiere gesehen habe, die ich in Münster bis jetzt nicht zu Gesicht bekommen habe. Eisbären, Stachelschweine, Elche, Kodiakbären (na gut: den Popo eines schlafenden Kodiakbären aus weiter Entfernung) und als Highlight Flusspferde. Na Hippos finde ich einfach genial!

Aber ich glaube nicht, daß ich so schnell nochmal nach Gelsenkirchen fahren werde.

Montag, 14. Juli 2008

Da ist es!





Ein Schäfchen ist gestern auf die Welt gekommen! Das Erste, aber nicht das Letzte!
Einen Namen hat es noch nicht, aber das kommt mit Sicherheit noch.

Es hat sich auch schon in meiner Wollkiste breit gemacht (sozusagen das natürliche Element) und grinst verschmitzt vor sich hin.
Na hoffentlich mampft es mir nicht noch die letzte Sockenwolle weg. *ggg*

Und somit habe ich mich in die unendliche Reihe derjenigen gestellt, die so ein Schäfchen schon gestrickt haben......... Ich sag ja: "Ich mache auch alles mit!"

Freue mich schon auf die Gesichter meiner Mädels, wenn sie die Schäfchen geschenkt bekommen.

Außerdem habe ich heute Nachmittag die liebe Suse mit Kind und Kegel überfallen. Roger mußte seinen Drahtesel in die Inspektion bringen und dann konnten wir uns überlegen, was wir jetzt die Stunde im Nachbardorf machen. Und da Suse zuuuuufällig um die Ecke wohnt, sind wir dort wie ein Heuschreckenschwarm eingefallen, haben uns über den Kaffee und ein paar Käseflips hergemacht und sind dann ausgeruht und munter wieder von Dannen gezogen.
Liebe Suse, vielen Dank für Deinen Kaffee und das Du uns aufgenommen hast. Ich bin immer wieder gerne bei Dir. Ich hoffe, Du hast Dich wieder von dem Schrecken erholt.

Sonntag, 13. Juli 2008

Schöner Sonntag

Wir waren heute in Lüdinghausen. Dort gab es einen Mittalaltermarkt mit Ritterturnier.

Es war wirklich toll. Unseren Kindern hat es supergut gefallen. Die Gaukler und vor allen Dingen die Puppenspielerin hatten es unseren Mädchen angetan. Emma sprach noch beim Abendessen von der "doofen Hexe" die sie sooo toll fand!

Wir Erwachsenen haben uns an den vielen Ständen erfreut, uns die Bäuche vollgeschlagen und die eine oder andere Kleinigkeit erstanden.

Bei mir war es diese Kleinigkeit hier *räusper*


und für die Kinder gab es Vogelpfeifen, mit denen so ungefähr jedes zweite Kind auf dem Markt ausgerüstet war. Superlustig und auf die Dauer supernervig!


Leider konnten wir Suse und ihren Recken Ulf von Schellenberg nirgendwo entdecken. Wahrscheinlich sind wir in dem Trubel immer aneinander vorbei gegangen.

Samstag, 12. Juli 2008

Geheimprojekt

Mein Geheimprojekt war ein Geburtstagsgeschenk für Mama.

Ich habe die City Stole von Vera Kaltenecker gestrickt.

Wolle: Peterle Sportwolle in dunkelrot
Ll300m/100g
Verbrauch: ca. 270g
Abmaße: 2m x 0,70m

Lagebereicht in Punkto "Hürdenkuchen"

Geschmack: Befriedigend
Konsistenz: Mangelhaft (weich, cremig, nicht kuchenähnlich).

Das Rezept habe ich mal in die Tonne getreten.*räusper*

Freitag, 11. Juli 2008

Hürdenkuchen...

.....habe ich gebacken.
Eigentlich ein Kanadischer Apfelkuchen. Aber ich nenne ihn "Hürdenkuchen". Grund: Ich hatte so einige Hürden beim Backen zu meistern.

Erste Hürde: Kinder, Ehemann und Spielzeug, diverse Stühle, gemopstes Backgeschirr, Mehlunfälle und "Emma-will-Abwaschen-Überschwemmungen"!

Zweite, Dritte und und X-te Hürde:
Für das Rezept fehlte mir ungefähr an allen Zutaten etwas. 600g Äpfel. Nö! Anbieten kann ich 450g (ungeschält). Ach egal, ich habe ja noch Heidelbeeren. Die werfe ich da auch mit rein. Mmhhh! Heidelbeeren und Rosinen? Schmeckt das? Keine Ahnung, wir werden es herausfinden.

Ahornsirup. Klar, supi habe ich immer da! Also was nehme ich als Ersatz? Ah ja: von "Grafschafter" den Karamelsirup. Nicht genügend Haferflocken da? Kein Problem, einfach ein wenig mehr Mehl nehmen....

Teig probiert: *örks* Um Oma Tine zu zitieren: "Da fehlt Zucker!" (O-Ton leicht miesepetrig *winkrüberzumamaweilinternerfamilienscherz*)
Leider war der Sirup nicht süß genug. Also Zucker reinknallen. Wieviel? Zucker ist im Rezept nicht vorgesehen. Also "frei Schnauze" und ein wenig Honig kann auch nicht schaden.
Nochmal probieren: Jo! So kann er bleiben.

Eigentlich sollte man den Teig jetzt teilen um als Boden und oben über den Früchten Teig zu haben. Geht aber nicht. Der Teig ist zu naß. Er fließt sozusagen.
Also alles in die Form nach unten. Obst drauf und Streusel gemacht.

Irgendwie. Nach Gefühl.

Nur die Backzeit stimmt noch bei dem Kuchen. Ich weiß ja auch nicht. Wenn er schmeckt (wir werden es morgen erfahren) werde ich das Rezept mal in die Runde werfen.
Ansonsten werdet Ihr mir verzeihen, wenn ich den Mantel des Schweigens über diese Backepisode breite.

Um noch einmal Oma Tine zu zitieren: "Back doch wat de kannst!" (Ton: leicht frustriert und miesepetrig)

Suchtmaterial ist da....





Heute kam die Lieferung von Wollknoll.
Australische Merinowolle im Kardenband. Stoff für die nächsten Tücher.
Aber erst muß ich die Wolle von Marianne verspinnen. Ich muß sagen, die gefällt mir unheimlich gut. Das Spinnen mit den Wollflocken ist eine sehr sinnliche Erfahrung.

Das Material sehen, riechen und fühlen ist irgendwie irrsinnig schön.

Donnerstag, 10. Juli 2008

Molly ist angekommen

Molly ist ausgezogen

Bzw. mein "Willy" ist da! Man war ich heute gespannt. Bei jedem Motorengeräusch bin ich zum Fenster gerannt um zu schauen, ob die Post für mich da ist.
Und kurz bevor ich losfahren mußte um meine Mädels aus der Spielgruppe abzuholen kam der Hermes-Bote.
Ich hab' mich gefreut wie Bolle.

Während meine Mädels dann den Mittagsschlaf machten, habe ich ca. 1 Stunde gebraucht um das Rad auszupacken. Marianne hat es wirklich gut verpackt gehabt. Menno! Und das war auch gut, so, weil der Lieferdienst trotz Warnung auf dem Karton nicht sanft mit dem Paket umgegangen ist. Das komplette Styropor war zerbröselt im Karton. So eine Schweinerei.

Und so schaut Molly aus:




Und Marianne hat mir auch ganz lieb wunderschöne Spinnfaser mitgeschickt. Wolle vom Niederländischen Bunten Schaf (ca. 400g). Ich war hin und weg. Die Wolle ist ein Traum. Wollweiß, grauschwarz, braun/orange wechseln sich ab. Und die Flocke ringelt sich so schön. Außerdem hat es eine sehr lange Faser und ist für mich bestens geeignet. Sowohl als Anfänger, als auch, um meine Molly erst mal richtig kennen zu lernen. Außerdem läßt es sich super aus der Flocke spinnen.



Ich habe direkt gemerkt, daß sie ordentlich am Faden zieht. Außerdem ist sie scheinbar ein Arbeitstier und möchte doch schneller getreten werden. Das langsame Treten klappte erst gar nicht. Also habe ich Gas gegeben und schon funktionerte die Spinnerei auch. Molly knusperte sich den Faden liebevoll rein und ich konnte schön dünn und gleichmäßig spinnen.
Und während ich so im Tritt war, klappte es auch mit dem langsam treten, ohne das mir das Rad stehen blieb oder in die andere Richtung drehte.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Rädle. Es läuft gut (zwar nicht leise, aber das macht nix) und ist offensichtlich gepflegt worden.

Ich habe so richtig Spaß daran gefunden und werde mich gleich auch wieder dran setzen..

Oh ja, da ich keinen Haken zum Einholen der Wolle durch das Einzugsloch hatte, habe ich mir einen gebogen. Material: Schaschlik-Spieß vom letztjährigen Grillgut aus dem Rewe. Billig, superbiegsam und einfach nur praktisch.

Es ist da!!! Gehe jetzt mal auspacken *lechz*

Lemminge und Grausamkeiten

Als erstes der Lemming:

TäterääÄÄÄ: Einzelteile eines Schäfchens.


Da werde ich zwei von stricken. Inge hat am 30. Juli Namenstag uns soll doch ein kleines Geschenk bekommen, und damit Emma nicht leer ausgeht, muß halt noch ein Kumpel her.
Irgendwie sieht es halt noch nicht nach Schaf, sondern eher nach verunglücktem Strickkegel mit Nase aus.

Als zweites die Grausamkeit:
Erkennt Ihr es?


Genau! MEIN Fancy Fulness! Ehemals meines jedenfalls. Eigentlich gehört es Emma (meint sie jedenfalls). Es wird über den Boden geschleift (durch Staub, Essenskrümel, Sand etc..) und es werden Puppen damit zugedeckt. Na ja, solange Heike-Luise nicht friert.
Kinder können manchmal echt grausam sein.

Huch!

In genau einem Monat habe ich Bloggeburtstag! Menno ist die Zeit schnell vergangen.

Dienstag, 8. Juli 2008

Lokalisten - HÄÄÄ??

Jetzt habe ich schon wieder eine Mail bekommen wo mich eine Andrea L... zu den Lokalisten einlädt. Irgend so ein Freundeskreisnetzwerk. Kenne ich nicht, werde mich hüten, mich da anzumelden. Weiß der Geier, was ich mir da auf den Computer sauge oder an persönliche Angaben ins www stelle.

Und wer ist Andrea L.? Lese ich da vielleicht im Blog? Oder wie oder was?

Also wenn sich hier keiner outet, dann kloppe ich die Mails demnächst ungelesen in den Rundordner. Ist für mich dann Spam....
Falls es Dich tatsächlich am anderen Ende der Leitung gibt, dann kannst Du Dich ja über PM melden. Habe im Profil einen Kontaktbutton....
Wäre sowieso vorab gar nicht schlecht gewesen, damit man weiß woran man ist.

Ihr wißt ja im I-Net gilt: "Wat der Buer nich kennt dat frett er nich!"

Montag, 7. Juli 2008

Aaaalso....

...... Spinnfaser ist bestellt (ausreichend versteht sich) und jetzt warte ich noch auf mein Schätzchen, was wahrscheinlich am Donnerstag (mit viiiiiel Glück) oder am Freitag (wahrscheinlicher) oder am Samstag (mit viel Pech, also wird es auch der Samstag) eintrudeln wird....

Ogottogottogott! Ich bin am Samstag ja gar nicht da! AAAAARRRRGGGHHHH!!!!
Da feiern wir Mamas Geburtstag nach.
Da müssen die Nachbarn wieder ran und das Paket annehmen. Na Gott sei Dank machen sie es auch.

Ich kann nur hoffen, daß es am Freitag ankommt, damit ich auch ausreichend Zeit habe mein Spinnrad zu betutteln und es anzuspinnen...

Ansonsten bin ich ja beschäftigt. Eine Geburtstagsstola für eine Freundin muß im August fertig werden, und zwei Schäfchen sind in Mache (Jaaaaa ich weiß, ich weiß, ich bin ein Lemming, ich gebe es ja zu!), Socken für meinen Schwager *örkskeinenbockmehr* und noch ein kleines Geheimprojekt.
*uff* Das ist wirklich viel. Hoffentlich stehe ich nicht bald Kopf. Na mein Slow Bee ist jedenfalls zur Zeit total auf Eis gelegt.......

Sonntag, 6. Juli 2008

Vielen Dank....

....... an Alle Bloggerinnen, die mir den "Brillante Weblog Premio 2008"-Award verliehen haben.

Darüber habe ich mich sehr gefreut. Seit mir aber nicht böse, wenn ich die Auszeichnung nicht in meinen Blog stelle. Bin einfach nicht in der Lage nur 7 Blogs auszusuchen.

Ereignisreiche Tage

Nachtrag für Samstag: So, der zweite Teil vom Spinnkurs ist auch bereits vorbei. Zwirnen haben wir gelernt. Wobei ich festgestellt habe, daß Navajo gezwirntes Garn viiiiel schöner aussieht, aber irgendwie noch nicht so ganz was für einen Anfänger wie mich ist. Werde erst noch mal üben, wenn ich routinierter bin.
Aber so sieht jetzt mein Erstlingswerk aus:


Mir gefällt es. Schwangere Regenwürmer sind zwar ohne Ende drin, aber das macht auch seinen Charme aus. Rausgekommen sind 90g mit einer Ll von 127 m. Und jetzt muß ich mir erst mal was ausdenken, was ich damit stricke.

Kaum war ich zu Hause ging es turbulent weiter. Mußte ich doch mit meiner schwangeren Nachbarin (20SSW) zum Krankenhaus fahren. Sie hatte bereits seit vormittags "so ein ziehen" im Bauch. Und da es immer wiederkehrte, so alle 45 Minuten oder bei Belastung habe ich ihr gesagt, daß sie zum Krankenhaus muß, damit eine Hebamme schauen kann, ob alles in Ordnung ist.
Da Roger gestern auch nicht da war, mußte ich also Kind und Kegel beim Mann von meiner Nachbarin lassen und mit ihr losdüsen. (Er konnte nicht gut weg, weil sie Gäste hatten).

Gott sei Dank war alles soweit in Ordnung mit ihr, aber als ich nach Hause kam, waren meine Mädels schon wohlversorgt. Der Nachbar hatte ganz lieb mit den drei Kindern (Emma, Inge und Jan) Abendbrot gegessen, Sandmann geschaut, Inge ins Bett gebracht und war gerade dabei Emma fertig zu machen, als ich zur Tür reinkam.
Na, da brauche ich mir jedenfalls keine Sorgen machen. Der Nachbar wird locker mit 3 Rabauken fertig. Hierfür ein Gütesiegel in Gold.

Sonntag:
Heute hatte mein Patenmädchen Mina Taufe! Das war ein schöne Familienfest und so ruhig. Und die kleine Maus war total goldig. Und unsere Mädchen sooooooo lieb. War wieder einmal sehr stolz.

Freitag, 4. Juli 2008

Ein ungleiches Paar

ZählerZähler


Hier sind sie, meine fertigen Sneaker. Ein ungleiches Paar muß ich zugeben.
Das erste Paar hatte ich aus Versehen, mit nur 56 Maschen gestrickt. Beim zweiten Paar habe ich das geändert und wieder 60 Maschen aufgenommen. Außerdem ist mir die erste Socke etwas kurz geraten.
Zufrieden bin ich eigentlich nur mit dem Farbmuster. Die Wolle stammt aus Suse's Wollküche.
Daher schreibe ich auch nicht viel dazu. Lohnt sich irgendwie nicht.



Ach Mist, warum steht das Foto jetzt Kopf? Na egal. Jetzt bleibt es so.

Im übrigen war heute wieder unser Ministricktreff. Suse und Heike waren heute bei mir und es war wieder mal sehr unterhaltsam.

Donnerstag, 3. Juli 2008

Viel zu tun

Der Juli ist bei mir irgendwie ein Geburtstagsreicher Monat. Also habe ich zur Zeit auch viele Geheimprojekte auf der Nadel, die ich gar nicht zeigen darf.

Gott sei Dank ist der Pearled Romance eines davon, was ich doch im Blog zeigen darf.
Wenigstens das. Ansonsten wird es irgendwie spärlich gesäht sein mit Strickfotos. Den PR werde ich gleich auf die Nadeln nehmen. Habe mir extra neue Nadeln zugelgegt. KnitPicks Options. Das sind die mit der auswechselbaren Nadelspitze und Seilen. Supersystem. Bin mal gespannt, wie der Übergang von Seil auf Nadel ist. Von meinen Addi Lace Nadeln war ich ja diesbezüglich ziemlich enttäuscht. Das war eine recht mühselige Schieberei.

Ach ja: Ein Spinnrädchen ist auch zu mir unterwegs. Habe mir ein Willy gekauft. Brauch nur noch Faser und dann geht es los. Hier könnt ihr ein ähnliches sehen. Ich habe es jedoch nicht in hell, sondern in sehr dunkel. Hell wäre mir lieber gewesen, aber ich konnte es halt nur in dunkel bekommen.

Mittwoch, 2. Juli 2008

Unterschiede

Also das ist meine erste Spule:

Und das hier meine zweite Spule:

Den Unterschied kann man ganz gut sehen, finde ich! Die Probleme beim Anspinnen sind weg. Alles läuft prima.
Jetzt suche ich nach einem bezahlbaren Rädle.

Träääälller!

Es ist Sommer, es ist heiß und meine Emma ist jetzt 2,5 Jahre alt.
Ergo: Ich habe ihr heute eine Unterhose und keine Windel angezogen.
Dann habe ich ihr erklärt, daß sie ein großes Mädchen ist und jetzt auf die Toilette gehen muß.

Tja. Nie geprobt. Heute das erste Mal und es war ein voller Erfolg. Die erste Ladung ist in die Büx gegangen und dann habe ich sie jede Stunde auf die Toilette gebracht und siehe da: Es klappt!

Es klappt sogar ganz prima! Mama wurde mit einem einfachen "Mama rausgehen! Tür zumachen!" aus der Toilette verbannt. Dann hörte man nur Plätschern, Papierrascheln, Spülung und : "Mamaaaa, fäääärtig!"

Ich bin ja soooooo stolz!

Und total glücklich! Juhuuu! *hüpfaufeinembein*

Ich bin frei!!!!!!

Das geheime Großprojekt habe ich gestern abgeschlossen. Nur noch Fäden vernähen und spannen.
Juppieh! Dann geht es jetzt an den Pearled Romance von Knitting Delight.