Samstag, 31. Mai 2008

Zweifaches Suchtpotential

Das ich bekennender Sockenwollsüchtel bin ist ja nicht unbekannt. Aber heute ist mir schon wieder ein gaaaanz klitzekleiner wilder Kerl ins Haus geflattert. Damit wir uns nicht falsch verstehen. Natürlich nicht gekauft, sondern getauscht. Hört! Hört! Mit Anke (Blog??).
Wir beide sind in der Sockenwolltauschkiste. Danke auch für den lecker Tee.
So langsam können meine wilden Kerle Fußball spielen. Es fehlt zwar noch die gegnerische Mannschaft, aber wenn ich so weiter mache, dann kann das auch nicht mehr lange dauern.
*tüdeldüüü*


Na ja und hier ist Süchtelei Nummer 2! Diese kleinen fiesen und absolut ekeligen Dinger haben es mir angetan.
Eierkuchen mit Cremefüllung. 100% Fett! 100% Zucker! 100% Geschmacksverstärker! Bekommt man bei Feinkost Albrecht (für nicht Eingeweihte: Der Laden mit den 4 Buchstaben). Ich könnte mich in die Dinger reinsetzen........... *mömpf*

Freitag, 30. Mai 2008

Teilsieg!

Inge hat das erste mal seit Wochen ordentlich Mittag gegessen. Es gab Nudeln mit Tomatensauce.
Gekocht hat: Papa!
Typisch! Da kocht man alles mögliche und nix mag Madam und wenn der Papa dann einmal kocht, dann schmeckts. *brmblgrmblgrmpf*
Warum habe ich seit heute morgen eigentlich ein "Fletschauge"? Zug bekommen?
Menno! Ich sehe ja aus..... Geht ja gar nicht......

Vortrag

Heute morgen hatte sich mein Göttergatte frei genommen, damit wir gemeinsam zu einem Vortrag gehen konnten mit dem Thema:Trotzphase!
TäääteräääääÄÄÄ
Das Thema ist ja voll unser Ding und der Vormittag hat sich wohl gelohnt. Wir haben zwar nichts erfahren, was wirklich neu für uns war, aber es ist immer Balsam für die Seele, wenn man in einer Runde mit Eltern sitzen kann, die die gleichen "Probleme" auch haben. Wenn man so in seiner eigenen Welt lebt, dann kommt man sehr schnell in ein Fahrwasser, wo man meint, daß man die Einzige Familie mit Tyrannosaurierkindern ist.
Neeee! Ganz und gar nicht!
Der Tyrannosaurus Kleinkindus ist ziemlich weit verbreitet. Er ernährt sich hauptsächlich von den elterlichen Nerven (auch wenn diese im erbärmlichen Zustand sind).
*ächz*

Der Vortrag fand bei uns in der örtlichen Kindertagesbetreuung statt. Das ist eine Betreuungsstelle für Kinder ab 3 Monaten, die man ohne Anmeldung und spontan nutzen kann. Regelmäßig, sporadisch oder nur im Notfall. Für den ganzen Vormittag oder für 15 Minuten. Jede angefangene Stunde kostet 1,- Euro. Betreut werden die Kinder von Tagesmüttern.
Das ist eine wirklich gut Einrichtung. Unsere Kinder haben wir für die Dauer des Vortrages betreuen lassen. Das erste Mal. Und beide haben toll gespielt und waren sehr zufrieden.

Insgesamt ein schöner Morgen.

Donnerstag, 29. Mai 2008

Tauschkiste gefüllt

Und zwar mit 3 Strängen von handgefaerbt.com (100% Merino und 100% Schurwolle).
Die Tauschkiste findet Ihr bei den Labeln.
Tauschen möchte ich nur gegen jeweils einen Strang sheepaint (ich mag helle und freundliche Farben).
Mir blutet das Herz immer noch................
Meinen Lieblingsstrang in der ganzen Sockenkiste hat sich Kathrin schon mit ganz lieben virtuellen Augenklimpern und einem sheepaint gesichert. Den habe ich natürlich nicht in der Kiste.

Gewühlt......

......habe ich in meiner Wollkiste und 4 Stränge von handgefaerbt.com gefunden, die ich wahrscheinlich tauschen werde. 3 x 100% Schurwolle und 1 x Merino extra.
Aber so richtig schlüssig bin ich mir noch nicht. Sie gefallen mir alle sooooo gut (Wolle und Farbe) das ich es kaum übers Herz bringe.
*Seufz*
Irgendwie geistert bei mir der Gedanke im Kopf herum, daß ich sie gegen sheepaints tauschen würde. Grund: Die Wolle die mir zur Zeit von der Weichheit und Farbe her am Besten gefällt ist einfach die sheepaints.
Ach ja.... Photos sind schon gemacht. Ob ich sie schon mal zeigen will? Jain!
Kein Ahnung. Ach. Wenn ich sie erst mal im Blog habe, dann ist es zu spät. Oder doch nicht?

Ich bin ja mal wieder sowas von Entscheidungsfreudig. *gnaz*

Mittwoch, 28. Mai 2008

:-(

In die Tonne getreten habe ich heute die Socken (Bild im anderen Post weiter unten auf der Seite) aus Merino extra von handgefaerbt.com.
Nach einem weiteren Waschgang im Pflegeleichtprogramm (diesmal nur 30°C) waren sie so eingegangen, total filzig und bretthart, daß da nichts mehr zu machen war.

Werde mir keine Sockenwolle aus 100% Natur mehr kaufen. Geht einfach nicht. Zu teuer und zu wenig strapazierfähig als dass ich die Wolle als Socken verwenden kann.

Da ich mich nicht an die Waschanleitung gehalten habe (auch noch mit Vorsatz) kann ich nichts machen, aber wenn ich es aus Versehen getan hätte, dann wäre ich mehr als enttäuscht.

Was mache ich jetzt mit den 4-5 Strängchen 100% Merino und Schurwolle von handgefaerbt.com, die ich noch hier liegen habe? Alles Traumfarben? Ich könnte echt heulen!
Muß jetzt Wäsche aufhängen. *jööörg*
Drinnen? Draußen? Oder wie oder was? Regnet es? Bleibt es trocken? Mmhh.......
Mööönsch ich kann mich nicht entscheiden!
Emma hat jetzt auch Fieber. *nerv* Eigentlich hatte ich schon die Hoffnung, daß sie sich mal nicht angesteckt hat. haha! Natürlich hat sie sich angesteckt. Aber sie scheint trotzdem guter Dinge zu sein. Jedenfalls sieht sie nicht so krank aus, wie ihre Schwester.

Dienstag, 27. Mai 2008

Gesingelt.......

......habe ich diese zwei Sneakersocken. Die linke Socke ist für Herrn Wollfrosch aus Wollpapst Wolle und die rechte ist Online-Sockenwolle und ist für mich. Wie man sehen kann ist an der Spitze bei meiner Socke ein Farbfehler drin. Ein schwarzer Streifen ist im Muster eigentlich nicht enthalten. Mir macht es allerdings nichts aus.

Das Slow Bee Tuch ist angeschlagen. Mit 3-wöchiger Verspätung werde ich mich nun auch ins Vergnügen stürzen. Allerdings ohne Perlen. Wollen es ja nicht übertreiben! *grins*

Montag, 26. Mai 2008

Selbst Schuld bin ich.......

Na ja! Schade! Ich hatte ja jetzt Wolle von handgefaerbt.com verstrickt. Merino extra (100% Merino). Sehr schöner Glanz, toll zu stricken, superweich! Gaaaanz angenehm und kühl zu tragen.
Nun habe ich sie das erste Mal gewaschen und mich (wie immer) nicht an die Waschanleitung gehalten.
Von Kirsten vorgegeben ist: 30°C Wollwaschprogramm.
Von MIR ausgeführt wurde: 40°C Pflegeleichtprogramm.
*hrmpf*
Leider hat die Wolle das wirklich nicht vertragen! Schon nach der ersten Wäsche sieht das Muster so aus.

Vorher und ungewaschen:


Nachher und 1x gewaschen:


Ich habe es mal etwas auseinander gezogen. Das Garn ist ziemlich verfilzt. Im normalen Maschenbild macht es nichts aus, aber gerade bei diesem Fallmaschenmuster ist es einfach nicht mehr schön. Das Muster ist nicht mehr locker luftig, sondern diffus und wirkt "zusammengematscht".

Leider, leider! Meine Schuld! Allerdings bleibt bei mir nur die Erkenntnis hängen, daß ich mir dann diese schöne Wolle einfach nicht mehr kaufen kann. Ich habe zu wenig Socken und Wollsachen, als das ich sammeln könnte um sie dann extra im Wollwaschgang zu reinigen.

Sehr Schade. Ich war richtig begeistert von der Wolle. So'n bißchen traurig bin ich schon. Werde wohl schneller stricken müssen, damit ich eine extra Waschmaschine voll bekomme.

Heul

Unser Urlaub ist beendet! *heul* Aber kann ja auch nicht ewig so schön sein.......... Warum eigentlich nicht?
Außerdem gibt es zu berichten das Inge gesund ist. Sie hat zwar noch einen ganz ekligen Husten, der uns gestern auf der Fahrt zu meinen Eltern einen kurzen Stop auf einem Rastplatz der A1 eingebracht hat (zwecks Umziehen und Kotze beseitigen *örks*), aber der Husten löst sich auch und das Fieber ist seit Samstag weg. Bin sehr zufrieden.

Unzufrieden bin ich mit der Nulleistung eines Familienmitglieds meines Mannes, die er gestern Abend per Telephon vorgeführt hat. Das schlägt mir heute noch ziemlich auf den Magen und die Stimmung. Habe keinen Hunger und auch keine Lust irgendetwas zu tun.
Werde ich mir halt einen Kaffee machen. Ätsch!

Sonntag, 25. Mai 2008

Beendet....

....habe ich meine Mitgliedschaft im Wurzelimperium. Das Spiel ist zwar ganz nett, aber die Freude beim Spielen hielt sich in Grenzen und die Zeit vor dem Rechner stieg exorbitant. Ganz ehrlich. Ich habe dann darauf gewartet, daß virtuelles Gemüse reif wird! Gehts denn noch? Da hat dann die Vernunft gesiegt und ich habe mich abgemeldet.

Samstag, 24. Mai 2008

Getauscht....

....habe ich mit Kathrin (ob sie einen Blog hat weiß ich leider nicht). Gegen einen Strang aus meiner Tauschkiste habe ich diesen leckeren von handgefaerbt.com bekommen.
Heißt Bauerngarten.

Villa "Meerschwein"

Das ist unser neues Außengehege. Klein aber fein! Die Muckel fühlen sich zwar noch nicht so ganz heimisch. Oh Gott! Freie Natur! Aber es kommt so langsam. Ab und zu sieht man doch ein Meerschweinchen durchs Gehege flitzen. Mein Mann hat den Käfig so gebaut, daß er ganz schmal zusammenklappbar ist und somit leicht zu verstauen. Ich muß ihn ja loben! Hat er gut gemacht!

Maße 120 cm x 120 cm




Freitag, 23. Mai 2008

Krampf

Die letzte Nacht war ein Krampf. Inge hat eine Virusinfektion (Schnupfen und Ätzhusten) mit hohem Fieber 39,8°C *runzeldiestirn*!
Deshalb hat sie auch nicht gut geschlafen und wir auch nicht. Ich habe ca. 2,5 Std. Schlaf am Stück bekommen und bin auch erst um 03:00 Uhr in der Nacht eingeschlafen. Dafür war um 05:20 Uhr die Nacht wieder vorbei.
Ich hoffe, daß diese Nacht besser wird. Fieber war nämlich wieder so hoch. Die arme Maus!!!!!

Das werden Sneaker

Jawoll. Ein Paar für mich und eines für Herrn Wollfrosch.

Meines habe ich schon angestrickt. Online Sockenwolle von August letzten Jahres.


Und der Strang für meinen Mann ist aus der Küche von Marion Wollpapst. Sieht lecker aus.



Marions Farben sind ja ganz häufig nicht die meinen. Aber wenn es um Brauntöne geht, dann liegt so voll auf meiner Wellenlänge! So schöne Brauntöne finde ich eigentlich nur bei ihr.

Das fertige Sockenpaar Nr. 18 werde ich hier nicht zeigen. Es war soooo langweilig die Wolle zu verstricken und das fertige Paar Socken sieht auch nicht besser aus. Perfekte Schwagersocken halt. Erzsolide und Stocklangweilig......

Mittwoch, 21. Mai 2008

Freude für lau

Gefreut habe ich mich heute über meine beiden Mädchen.
Während Herr Wollfrosch ein neues Muckel-Außengehege (Muckel=Meerschwein) gebaut hat, haben Emma und Inge ihm tatkräftig geholfen.
Emma hat ganz fleißig versucht mit dem Akkuschrauber Löcher ins Holz zu bohren und gleichzeitig den Akku leer zu saugen und Inge hat dem Papa erst einmal den Bleistift hinter dem Ohr weggeklaut. Danach hat sie den Bleistift in Papas Ohr gesteckt (wollte wohl nach intelligenten Gedanken bohren *grins*) um kurz nach Papas Protestquieken das Holz schon mal anzuzeichnen, damit der Papa auch weiß, wo er schrauben muß.
Hinterher haben sie ganz begeistert im fertigen Gehege gesessen und haben "Alle Leut" gesungen. Mit Klatschen und Winken etc. Das war Balsam für Mamas Seele


ZählerZähler


Endlich! Nach langer Zeit sind sie fertig geworden. Das habe ich nun davon. Jetzt stricke ich außer Socken auch noch Tücher und schon wird nix mehr fertig.
Aber jetzt. Von Dibadu der "Magier"



Erst war ich ein wenig muffig, weil sie mit der üblichen Maschenzahl nicht ringelten sondern Würmchen machten. Das wollte ich aber gerade hier nicht. Aber jetzt bin ich wieder versöhnt. Am Fuß sehen sie nämlich seeeeehr gut aus.


Wolle: Dibadu Knit to go "Magier
56 Maschen auf 2,5er Harmony Wood


Dienstag, 20. Mai 2008

Darf ich vorstellen......

Unser neues Familienmitglied.
Die US-Teddy-Dame Monja von Eiserfeld. Aber der normale Pöbel darf sie auch Moni nennen.

Sie war kein ausgesprochenes Notschweinchen, aber sie war auch kein Meeri der Züchterin, bei der wir waren. Strubbel und Moni mochten sich auf anhieb. Das heißt: sie flitzte um ihn herum und er versuchte ganz schockiert seine lange Mähne in Sicherheit zu bringen.

Aber seht selbst. Ist sie nicht schön? Und puschelig?




Niemals schief gewickelt......

Hier sind die wunderbaren Knäuel die mir Suse aus ihrem reichhaltigen Vorrat an Garnen gewickelt hat.
Ein 7-fädiges Tuchgarn in "Landhausfarben". Ihr wißt schon, die Farben sind so ähnlich wie diese Minirosen auf den Tapeten von Laura A. (weiß, grün und einem zartrosa und etwas dunkler rosa Ton.
Vielen vielen Dank. Wo hätte ich diese Farbzusammenstellung sonst bekommen können?
Und es glänzt so schön und ist so fein weich......
Und da mich Suse angezählt hat, habe ich auch die Strickprobe beigelegt, damit sie sehen kann, wie es verstrickt aussieht. Die Farben habe ich nicht so besonders hinbekommen.
Auf dem ersten Bild sind die Farben viel zu blaß ("kalkig"). Der Gesamteindruck ist viel wärmer. Das zweite Bild ist insgesamt etwas zu gelbstichig.


Elvis hat es geschafft.

Heute Nacht ist unser Elvis über die Regenbogenbrücke gewetzt. Die Gurken im Himmel waren wohl saftiger und die Wiesen grüner als hier bei uns.

Im Laufe des Abends ging es ihm immer schlechter und es war nur schlecht mit anzusehen. Hätte er den Weg heute Nacht nicht alleine gefunden, dann hätte ich heute morgen den Tierarztbesuch vorgezogen um ihm diese elende Quälerei zu ersparen.

Und nun? Wir haben uns schon ein schönes schattiges Plätzchen im Garten ausgesucht.

Trotz unserer Traurigkeit werden wir es unserem Strubbel ersparen lange alleine zu sein.
Wir packen gleich unsere ganze Familie (mit Strubbel) in den Wagen und fahren zu einer Züchterin, die auch gleichzeitig eine Auffangstation für Meeris betreibt. Vielleicht finden wir dort eine Meeri-Dame die dringend ein neues zu Hause braucht.

Montag, 19. Mai 2008

Virenschleuder *grmpf*

Habe mir mal einen kleinen Garten im Wurzelimperium angelegt. Aber ob ich da gefallen dran finde, weiß ich noch nicht so genau.

Schatzi....

Das ist das "Einen-Tag-nach-dem-Hochzeitstag-Geschenk!", sagte mein Mann und überreichte mir für mein Hollandrad diese total wunderschöne Klingel.



Eigentlich schenken wir uns ja nichts, aber er war heute in Münster bummeln (ganz allein = Urlaub von den Kindern) und da hat er mir einfach was Schönes mitgebracht.

Nachreichen müßte ich Freude 23 und 24 aber zur Zeit ist mir nicht so nach Freude. Unserem Meerschweinchen Elvis geht es immer schlechter. Er ist völlig lethargisch und schluckt nicht mal mehr das Aufbaufutter, was ich ihm in den Mund spritze.
Habe gerade ziemlich weinen müssen. Morgen Vormittag muß ich nochmal zum Tierarzt (Gott sei Dank kennt der sich gut mit Schweinis aus, er war selber Züchter). Bin nicht sehr optimistisch......

Jetzt aber!

Habe ja lange gewartet mit einem Photo vom FF, aber ich hatte noch nicht die richtig Unterlage zum Spannen gefunden. In unserem Haus gibt es ja keinen Zoll Teppich und auch keine freie Matratze und kein Sofa, daß ich mit Stecknadeln spicken darf.
Also habe ich improvisiert und vom Dachbalken den riesigen Karton vom Fernseher heruntergeholt.
Habe mir fast einen Bruch gehoben und beinahe die Gräten beim fast Absturz von der Kellertreppe gebrochen. Ich sag ja: "Stricken ist gefährlich!"

Jetzt habe ich das Tuch gespannt und hoffe nun, daß ich alles richtig gemacht habe. Das Tuch darf jetzt in meiner Waschküche auf dem Boden trocknen. Ich kann nur hoffen, daß meine Mädels das nicht entdecken.......

Ach ja, und sollte jemand bei meiner Spannerei was finden, was nicht richtig ist, dann meldet Euch ruhig. Ist ja mein erstes Tuch.
Das Design ist übrigens von Birgit Freyer (Shop).

Sonntag, 18. Mai 2008

Heute im Angebot:

"Kein Bock auf Blog!"

Samstag, 17. Mai 2008

Der Tag war wieder einmal sehr bewegt. Dank des Dauerregens hatten wir zwei gelangweilte und knadderige Mädchen zu Hause (Hüüülfffääää).

Dann habe ich gestern am späten Abend schon feststellen müssen, daß unsere Meersau "Elvis" sich nicht wie gewohnt auf das Grünfutter gestürzt hat, sondern in seiner Lieblingsecke hocken blieb.
Heute morgen war es das gleiche. Kein Essen.
Bei einem Meerschwein ist das nicht gut. Gar nicht gut!
Ich habe also meinen kleinen Liebling und zur moralischen Unterstützung seinen Kumpel "Strubbel" zum Tierarzt gekarrt. Diagnose: Verstopfung.
Zur Entspannung hat er einen Spritze bekommen und dann mußte ich ihn mit einem Aufbaufutter zwangsernähren damit sein Kreislauf sich nicht verabschiedet.
Heute Abend hat er dann das erste Mal wieder ein wenig am Heu gekaut und am Fenchel (ist gut für den Bauch) geknabbert. Daher habe ich erst mal auf die Zwangsernährung verzichtet. Will ihn ja nicht unnötig terrorisieren.
Ich hoffe, daß er sich wieder bekrabbelt. 3,5 Jahre ist noch ein bißchen früh um sich in die Ewigen Heugründe zu verabschieden.

Freude No. 23: Elvis hat wieder ein wenig gefressen

Freitag, 16. Mai 2008

No 22

Es gibt heute etwas mehr als nur eine Freude.

1.) Mein Mann hat mir heute morgen ins Ohr geflüstert, daß er noch immer ganz verliebt in mich ist *kicher*!

2.) Mein Fancy Fulness ist fäääärtich! Muß nur noch Fäden vernähen und spannen. Das Tuch ist zur Zeit noch nicht ganz so groß, wie ich gehofft habe. Vielleicht schaffe ich die fehlenden Zentimeter mit dem Spannen.

3.) Unsere Mädchen waren heute sehr lieb und haben heute Abend gaaaanz brav ihre Butterbrote gegessen. Ohne größere Schweinereien! Sehr schön.

Donnerstag, 15. Mai 2008

Freude No. 21

Diese Nummer habe ich ja noch zu vergeben. War ja gestern nichts mit Freude.

Das ist meine Freude heute:

Meine Eltern waren zu Besuch und Mama hat mir ihre Kathy Reichs Sammlung geschenkt.
Die werden jetzt meinem Bücherregal einverleibt.
Emma ist heute gebissen worden! Die Spielgruppe in der Emma und Inge sind findet im Gebäude eines Kindergartens statt. Bei schönem Wetter spielen dann sowohl Kindergartenkinder, als auch die Spielgruppenkinder zusammen draußen auf dem Spielplatz.
Kurz vor Ende der Spielgruppe kamen mein Mann und ich auf das Gelände und ich sah, wie meine kleine Emma in ein Gerätehäuschen ging. Kurz darauf kam sie wieder raus gelaufen. Die Mundwinkel gaaaaanz nach unten gezogen. Gut das Mama und Papa schon da waren! Ich habe sie dann gerufen, weil ich sah, daß sie ziellos weglief!
Als ich sie auf dem Arm nahm, da hat sie sich an mich geklammert und da konnte ich die Schweinerei auch schon sehen.
Ein anderes kleines Mädchen hat sie ganz schlimm gebissen. In den linken Unterarm (kurz über dem Handgelenk). Und zwar durch die Haut!
Ich weiß auch nicht. Aufgeregt habe ich mich erst gar nicht. Dafür aber der Papa!
Das kleine Mädchen war wohl für ihre Beißereien bekannt! Die Kindergartenleiterin hat Emmas Verletzung gesehen und Roger hat noch mal seiner Verärgerung ganz deutlich Ausdruck verliehen.

Jetzt heißt es aufpassen. Menschenbiß ist ja ein ziemlich keimbelastete Angelegenheit. Wir haben die Verletzung desinfiziert (photographiert) und jetzt müssen wir das im Auge behalten. So schlimm, daß wir sofort zum Arzt müssen ist es nicht. Ich hoffe, es bleibt bei ein wenig Schorf und blauem Fleck.

Mistgöre! So eine Kleine müssen die doch im Auge behalten? Als wir zu Hause waren, da habe ich mich erst aufgeregt.
Mein armes kleines Mädchen. Emma war so geschockt, die konnte gar nicht weinen.

Mittwoch, 14. Mai 2008

Freude No 21:

NIX! Nada! Niente!
Blöder Tag! Doofiedoof! Nix hat geklappt, aber auch so wirklich gar nichts.

Die Mädchen waren echt zickig drauf heute. Nach jedem "Nein" haben sie einen fürchterlichen Affenaufstand gemacht. Und da sie heute unheimlich viel Unsinn im Kopf hatte, gab es davon auch sehr viel.

Mittagessen war eine Katastrophe mit Inge. Sie ißt ja kein Gemüse, was nicht püriert ist. Das spuckt sie postwendend wieder aus. Aber die dicke Grillwurst und das Leberwurstbrot (egal wie hart) die gehen rein! Heute ist mir der A...... geplatzt und ich habe ihr gesagt, daß sie das jetzt so essen muß, wie es auf dem Teller liegt. In kleinen Stücken. Nix mit pürieren oder ein Ersatzfläschchen machen. Ende! Aus! Mit 16 Monaten muß sie das einfach lernen. Kann doch nicht mein Lebtag pürieren!
Was hat sie gemacht? Löffel für Löffel in den Mund gesteckt und wieder ausgespuckt. Gaaaanz toll. Als ich ihr den Teller dann weggenommen habe, war natürlich der Ärger riesengroß!

Dann hat Emma keinen Mittagsschlaf gemacht und heute Nachmittag, waren sie wieder zum Fressen gut drauf.

Mann! Ich kann Euch sagen! Bin froh, daß die Damen im Bett liegen! Und wie immer an solchen Tagen muß ich noch Abwasch vom Vortag (hat Roger in meiner gestrigen Abwesenheit nicht gemacht) erledigen, Wäsche waschen, Brot backen und und und.
Ach ja! Die Terasse aufräumen durfte ich heute auch fast alleine, weil mein Göga zur Probe seines Musikvereines mußte.Ein bißchen hat er ja mitgeholfen. Zwischen Abendbrot und Sandmann.
Sonst habe ich ja nichts dagegen, aber heute war es mir echt zu viel........

Dann bin ich zu blöd um eine "einfache" Maschenprobe zu stricken, weil ich die Vorgaben auf englisch nicht richtig verstehe. Aber das ist mir jetzt auch schnurzegal.
Suse hat mir so ein schönes Garn Probe gewickelt, daß ich das auf alle Fälle nehme. Wenn ich zu wenig habe, dann muß halt nachgewickelt werden.
Kleiner wird das Tuch mit diesem Garn jedenfalls nicht. Eher größer.

Und wer den ganzen Sermon bis hierher gelesen hat, dem Danke ich und entschuldige mich. Mußte mich mal auskotzen. Habe ja ansonsten keinen greifbar (ist wahrscheinlich auch ganz gut so).

Boah ey! Und jetzt fängt die Kleine in ihrem Bettchen an zu quengeln. War ja ganz klar. Immer schläft sie schön ein, aber an solchen Tagen wieder nicht...........

Ich muß auf die Couch und mit Chips frusten. Sofort!

Nachberichtet

Gestern hatte ich einen Tag ganz allein für mich in Münster. Mama ging shoppen! Juppieh!
Sehr schön war es.........und so ruhig.........*seufz*
Habe ein paar Bücher erstanden (für mich und die Kinder) und das war es eigentlich an Ausbeute. Bis auf zwei Flummies, die ich einem Anfall von akutem Wahnsinn gekauft und heute meinen Töchtern geschenkt habe. Dreimal dürft ihr raten, was mir gerade wie der wilde Watz um die Ohren fliegt.

Mein Göga ist bis heute Nachmittag aushäusig. Er hatte sich kurz vor dem Urlaub auf eine andere Stelle innerhalb der Firma beworben. In der Ausschreibung stand: "Eine Hospitation ist erwünscht!" Also machte er sich heute morgen auf die Socken um zu hospitieren. Bin mal gespannt, wie es ihm gefallen hat....

Dienstag, 13. Mai 2008

Freud die nichts kostet No 20:

Das wird heute schwierig, weil ich meinen Mama-Allein-nach-Münster-Shoppen-fahr-Tag hatte.
*flööööööt*
Aber sehr gefreut habe ich mich, als ich nach Hause kam und feststellen mußte, daß ich doch vermißt worden bin. Meine Mädels kamen sofort laut quietschend angerannt und haben mich umärmelt. Und Emma sagte: "Emma Mama mißt hat!" Deutsch: Sie hat mich vermißt.
*seufz*

Weiteres werde ich morgen mal vermelden. Bin jetzt zu müde.

Montag, 12. Mai 2008

Freude No. 19

Heute Abend war ich sehr erleichtert, als meine kleine Wanderdüne Inge anfing Luft zu holen und laut zu Brüllen. Komische Freude. Oder?

Vorher hatte sie sich allerdings beim Duschen einen Becher voller Wasser laufen lassen und den im wahrsten Sinne des Wortes "inhaliert". Danach war kurzfristig Ende mit Luft holen und nachdem ich 3 Anläufe benötigte (sprich: Kind über Wanne halten und auf den Rücken schlagen) um das Wasser raus zu bekommen und sie so langsam blau anlief, waren ich und Roger richtig erleichtert, als sie das Gesicht verzog und losweinte. Kinder die Weinen, die atmen auch!
Es hat mir so leid getan mit der Kleinen. Flache Mamahand auf nassen und bloßem Rücken tut überhaupt nicht gut. Aber was hilft es? Ich war froh, daß es geklappt hat......
Danach war schmusen und trösten angesagt. Das brauchten wir Alle....

Fancy Fulness - Clue 8

Richtig "herzig" war Clue 8.
Das hat richtig Spaß gemacht.
Huch das reimt sich sogar ein wenig........

Bis auf einen Fehler, den ich zu Anfang gemacht habe und den ich erst am Ende bemerkte, ist es wieder super geworden. Wenn man nicht so genau hinschaut sieht man den Fehler nicht.
Deswegen ribbel ich jedenfalls nicht alles wieder auf und dank meiner neuen 150cm Addi-Feinstricknadeln kann ich das Tuch auch wieder spannen.




Auf die Photos von der Singlesocke habe ich verzichtet. Laaaaangweilige Industriewolle *gäcks*

Liebe Anabel......

neeeeeeeee!
Das ist erledigt und abgeschlossen. Und zwar definitiv. Ohne Uppala-Möglichkeit!
*doppelgrins*

Sonntag, 11. Mai 2008

Gute Nacht!

Sagte mein Mann und begab sich um 20:30 Uhr ins Bett. Vorher konnte man schon ein leises Schnarchen auf dem Sofa vernehmen........
Was sagt man dazu?

Eigentlich.....

.....bin ich viel zu müde um zu bloggen! Aber das schon seit heute morgen.

Zum Ersten meine Freude für heute:
ich glaube, es ist die No. 18: Die liebevollen Muttertagsgeschenke von meinen beiden Piratenmädchen. Hach war das schön *schnief*!

Verbracht haben wir den Tag bei meinen Eltern auf der Terasse. Wir haben gegrillt und ordentlich geschlemmt. Das war sehr entspannend und schön! Allerdings hat es meine bleierne Müdigkeit nur noch weiter angekurbelt!

Dann habe ich noch den Clue 8 vom Fancy Fulness seit gestern Abend fertig. Aber ein Photo gibt es erst morgen. Heute habe ich keinen Nerv mehr das Tuch zu spannen.

Vielleicht gibts morgen auch noch Photos von einer Singlesocke. Mal sehen. Aber nur, wenn ich gleich nicht vor meinem Strickzeug einschlafe!
Jetzt muß ich aber gleich wieder zurück ins Wohnzimmer. Mein Mann wartet mit einem Jägermeister auf mich. *schleck*

Samstag, 10. Mai 2008

Freude No.17:

Herr Wollfrosch hat heute morgen ohne Aufforderung (ganz freiwillig!!!!!) unser Badezimmer geputzt! Wow! Das hat mich echt gefreut.

So ein schöner Morgen!

Geweckt wurden wir heute morgen um 06:30 Uhr von einer dudelnden Elektro-Schildkröte. Bis ich meine wirren Gedanken gesammelt hatte und zu etwas mehr als bloße Stammhirnaktivität im Stande war hat es etwas gedauert. Aber dann fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren.

Die Schildkröte befindet sich nicht im OG bei Emma im Schlafzimmer, sondern im EG im Wohnzimmer! Ergo: Emma hat sich nach dem Wachwerden klammheimlich nach unten geschlichen und war da am Spielen! Kein Wunder bei so verpennten Eltern.......
*ggääääähn*
Aber da ich meinen Göga ja schon vorgewarnt hatte (Emma steht die letzten Tage immer um Punkt 06:30 Uhr auf), daß er sich die Träumereien vom Ausschlafen getrost von der Backe putzen kann, war er auch nicht muffig, sondern ist ganz lieb nach unten gegangen um der Emma ihre morgendliche Reisflockenflasche zu machen.

Wir haben den ganzen Morgen im Garten verbracht. Roger war noch mit Emma in der Stadt. Sozusagen konspirativ tätig: Einkauf für Muttertag (Mama merkt alles).
Und danach hat er das getan, was er jetzt seit Jahren (!!!) schon ankündigt. Pfeifen polieren.
Ich habe mal seine Polierstation auf Bild gebannt. Männer!
Ich durfte hierbei seinen "gestählten" (*muahahaha*) Oberkörper bewundern,.Mit typischer Beamtenbräune (Brauner Kopp und Hals, braune Unterarme und Hände, Rest in Kalkweiß).


Zum Mittag gab es Würstchen vom Grill, Kauf-Kartoffelsalat und verkohlte Gemüsepäckchen *gnaz*, die ich mit viel Liebe gepackt hatte und die mein Mann dann mit viel Liebe abfackelte *Graaaah*.

Dann kam noch der Hermes-Bote und brachte mir meine Uruwolle für das Slow-Bee-Mystery.
Gekauft habe ich bei Tolle Wolle. Es ist Uruwolle Merino-Lace mit dem wohlklingenden Namen
"Cielos Brillantes".
Jetzt kann der erste Clue kommen.
Ich bin bereit! Geladen und gesichert!

Freitag, 9. Mai 2008

Ministricktreff

und gleichzeitig Freude No. 16:
Das war wieder mal sehr schön und lustig. Meinen Mädels hat es auch gut gefallen (Du meine Güte waren die hinterher dreckig. Zucker (von Heikes mitgebrachtem Kuchen) und Sandkasten vertragen sich nicht so gut. *gäcks*.
Suse hat mir ganz lieb ein wenig Tee und Eiskaffee und Schoki mitgebracht. Als ich die Sachen weggeräumt hatte, fiel mir auf, daß ich noch kein Photo gemacht hatte. *grmpf* Aber ich war zu faul, alles nochmal hervorzukramen.
Ich hoffe mal, daß Suse mir verzeiht.

Aaaaauuuußerdem hat mein Mann ab heute Uuuuuhhhuuuurlaub. Supi.
Das ist auch ein Grund zum Freuen.

Sehr ärgerlich

Habe gerade im web so einiges über die Umgangsformen eines Online-Wollhandels mit seinen Mitmenschen und Kunden gelesen.
Und da halte ich es gerade mit der Queen: "I'm not amused!"
Auch wenn die Anleitung nicht verkauft, sondern laut Angabe "kostenlos" beigelegt wurde, hätte man wenigsten Fragen müssen. Das hätte der Anstand geboten!

Ich begreife zwar, daß diese Firma nach geltendem Recht nichts "Unrechtes" getan hat, jedoch finde ich ein derartiges Gebaren als moralisch verwerflich. Mit solchen Menschen mag ich nichts zu tun haben.
Und da ich diese Meinung schon bei anderen Strickerinnen gelesen habe (und wir sind ja alle wollsüchtig) wird das mit Sicherheit zu spüren sein.

Dieses Mal gibt es keine Kommentarfunktion. Dies ist meine persönlich Meinung, die ich einmal darlegen wollte aus Respekt vor all' den Menschen, die viel kreativer sind als ich (bin eher der "Malen-nach-Zahlen-Typ").

Dibadu - Magier

Nun. Eigentlich würde ich den Strang lieber Gewitterblitz nennen. So ganz bin ich mit der Ringelung nicht zufrieden. Ich wollte eigentlich mit 15 Maschen pro Nadel stricken, aber da gab es nicht mal einen Ringel, sondern nur vereinzelte orangene Würmchen im Schwarzen. Da ich aber einen Ringel haben wollte, muß ich jetzt mit 14 Maschen stricken. Das geht so gerade noch.
Außerdem hätte ich mir gewünscht, daß der Ringel breiter und gleichmäßiger ist. Ist er aber nicht. Auch nicht sooooo schlimm. Aber wenn man mal was im Kopp hat, dann ist es immer doof, wenn es nicht passt.



Donnerstag, 8. Mai 2008

Freude No. 16:
Bin wieder online. *grins*

Mittwoch, 7. Mai 2008

Im übrigen...

...wird mich Herr Wollfrosch morgen in die Steinzeit katapultieren.
Der Computer muß mal aufgeräumt und das Betriebssystem neu aufgespielt werden.
Mittlerweile braucht das Ding nämlich gute 10 Minuten bis es vernünftig läuft.
Alles zugemüllt. Also wird sich Herr Wollfrosch seiner "Lieblingsbeschäftigung" (er hasst es wie die Pest) widmen und am Computer herumbosseln.
Oh weh! Ich hoffe es klappt. Vor allen Dingen hoffe ich das für meinen Mann. Sitzt kaum am Computer, aber muß die Arbeit machen ( ein bißchen schlechtes Gewissen hab).
Falls nicht, wird mir wohl die liebe Heike am Freitag morgen den 8. Clue vom Fancy Fulness Tuch mitbringen müssen (ganzliebklimmpermitdenwimpern).

Freude für gratis

Freude No 15:
Tscha! Worüber habe ich mich gefreut, daß gleichzeitig nichts gekostet hat?
Mmpf.....................über diese puscheligen, weichen, sattgrünen und frischen Blätter unserer Rotbuchenhecke. Es ist jedes Jahr wieder schön, wenn die Pflanzen austreiben....

*flöööööööt*

Neu angemeldet habe ich mich hier

und hier.


*verschämtgrins*
Für den Slow-Bee habe ich gerade Garn geordert. *doppelflööööööt*

Ein wenig getauscht....

......habe ich mit Bianca. Sie hatte in ihrer Tauschkiste ein paar wirkliche Leckerchen versteckt und die habe ich mir gleich geschnappt. *breitgrins*


Die beiden äußeren Stränge werden wohl an die Füße meines Mannes wandern. Er mag bunte Socken (nur rosa und lila sind verboten). Die beiden in der Mitte sind M E I N E!

Der Rot/Gelbe Strang ganz links war ein Tauschstrang für meine Frühlings-Abo-Wolle.

Bianca hat auch ein paar Leckerchen in das Packerl gesteckt, aber die habe ich erst mal vor meinen beiden marodierenden Mädchen versteckt. Bonbons dürfen sie noch nicht und mit den Cappuccino-Tütchen ist das so eine Sache. Die kann man schon durchbeißen! *grmpf* Von dem was sie mit den Teebeuteln anstellen können, will ich gar nicht reden....

Liebe Bianca! Es hat sehr viel Spaß gemacht mit Dir zu tauschen! Lieben Dank für die Leckerlies. Das versüßt mir die Mittagspause sehr.

Dienstag, 6. Mai 2008

Freude No 14:
Meine Mädchen haben einen schönen Mittagsschlaf gehalten und waren heute nachmittag so lieb, daß ich an meiner City Stole weiterstricken konnte. Mein Mann hat im Garten noch die letzten Lampen unserer Start-/Landebahnbeleuchtung eingebuddelt und verkabelt. Wenn also demnächst ein Airbus bei uns im Garten landet, weil wir unsere Gartenbeleuchtung eingeschaltet haben, dann haltet Euch an Herrn Wollfrosch. Ich nix wissen, nur Putzfrau sein!
Es war ein schöner Tag.

Montag, 5. Mai 2008

Freude No 13:
Die Bude ist sauber. Ich habe gewischt. Und es war nur halb so schrecklich, wie ich befürchtet habe......

Durchgedrehter Schneemann

ZählerZähler







Gestern sind die sheepaints für Herrn Wollfrosch fertig geworden. Die Farbe nannte sich Schneemann und ich muß sagen, daß der Schneemann beim zweiten Socken doch voll Glühwein gewesen sein muß. Jedenfalls hat die Socke schön gewildert am Fuß. Mein Mann war ganz begeistert.

Und ich muß ehrlich gestehen, daß ich bis jetzt noch nie so eine superweiche Sockenwolle verstrickt habe! Und die Farben mit der Musterung sind der absolute Oberhammer. Auf den Bildern kommt das Rostbraun leider nicht so gut raus, es sieht eher Rot aus. Ist es aber nicht.
Auch finde ich die einzelnen hellblauen Tupfen im Weiß sehr schön! Sabine hat mir damals gesagt, daß ihr der Strang nicht so ganz geglückt ist und blaue Farbe dahin gekommen ist, wo sie nicht hingehört. Dafür habe ich dann noch einen Strang geschenkt bekommen, aber genau das "Verunglückte" gefällt mir sehr gut.

Ach ja: Zum zoomen auf die Bilder klicken.

Daten:
Sockenwolle sheepaints
64 Maschen auf 2,75er HarmonyWood

Sonntag, 4. Mai 2008

Freude No. 12:
Ich habe mich sehr über diesen wunderbaren,herrlichen Sonnentag gefreut. Nix geplant und schön relaxt.

Fancy Fulness - clue 7 ist fertig

Leider ein grottenschlechtes Photo. Ein Spannen ist zur Zeit leider nicht möglich. Also gibt es nur ein Photo vom Mittelteil. Der Rand bleibt ja gleich.
Ich bin sooo stolz. Ich habe keinen Fehler gemacht und bin superschnell (für meine Verhältnisse) damit fertig geworden. Was für ein Spaß.

Für gestern

Freude für lau No 11:

Die Freude war groß als unser Mädchen endlich zu Hause waren und mit einem Jippieh in den Sandkasten springen konnten.

Unzumutbar.....

......war der gestrige Tag für unsere Kinder. Für uns auch, aber für die Mädchen hat es mir echt leid getan.
Rogers Mutter hat vor einigen Wochen eine neue Hüfte bekommen und liegt nun zur Reha in Bad Laasphe. Da wir sie als Familie nicht im Krankenhaus besuchen konnten (Emma hat seit meinem Khs.-Aufenthalt Angst davor) mußten wir jetzt dringend einen Besuch machen.

Allerdings hatten wir uns nicht klar gemacht, daß es satte 2 Stunden dauern würde, bis wir dort ankamen. 1 Std. Autobahn und eine weiter Stunde über die Käffer im Siegerland.......
Der Aufenthalt bei Oma war dann auch recht kurz. 1,5 Std. waren wir da uns sind dann wieder 2 Stunden nach Hause gefahren.

Ich glaube es hakt bei uns. Mein Gott war das ein Sch.....! Und die Mädchen waren sooooo lieb im Auto. Ich hatte vielleicht ein schlechtes Gewissen. Und dabei war der Tag so sonnig und schön..

Aber wenigstens hat sich die Oma gefreut. War ja auch der Grund unseres Besuches.

Nur für die Kinder war es echt unzumutbar.

Freitag, 2. Mai 2008

Freude die nix kostet

No. 10:

Wir waren heute bei meiner 85-jährigen Oma im Altenheim zu Besuch. Dort hat sie einen männlichen Tischnachbarn, der uns in der Cafeteria mit seiner Anwesenheit beehrt hat.
Was soll ich sagen. Es war eine Freude mit anzusehen, wie meine Oma mit dem Herrn geschäkert hat. Sie hat richtig mit den Augen gestrahlt, hat fröhlich gelacht und ist bei Witzen doch tatsächlich rot angelaufen. *kicher*
So "erfrischt" habe ich sie noch niemals erlebt!
Es ist schön zu sehen, daß sie in der Mitte ihres Lebenswinters doch noch einen Vorausblick auf die Frühlingssonne erhaschen darf.
Heute haben wir schon das Familien-Frühstück in der Spielgruppe hinter uns (sehr schön und sehr lecker) und heute Nachmittag fahren wir zur Ur-Oma. Das wird allerhöchste Eisenbahn mit dem Besuch.
Der Clue 7 vom FF ist angestrickt. Den werde ich wohl nicht im Auto weiterstricken. Mmmmmh---oder doch? Mal sehen. Weiß noch nicht.

Nachtrag für Donnerstag

Freude No 9:
Ich habe mich über die Rührung meines Mannes gefreut, als unsere Kinder ihm ihre selbstgebastelten Vatertagsgeschenkchen gegeben haben.

Donnerstag, 1. Mai 2008

Merino extra

ZählerZähler


Hier sind meine neuen Söckchen. Das Muster mit den Fallmaschen habe ich mir selber ausgedacht. Das Garn ist einfach nur schön. Es glänzt sehr und ist schön weich. Allerdings habe ich festgestellt, daß 6-fädige Sockenwolle nicht ganz mein Ding ist. Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken.





Wolle: handgefaerbt.com, Merino extra
Maschen: 52
Harmony Wood 2,5er