Donnerstag, 31. Januar 2008

Teddybär in Ringelstrümpf

Heute hatte meine Emma die Karnevalsfeier in der Spielgruppe. Mit Kostüm natürlich.
Unsere Maus hat sich dann in einen knuddeligen Teddybären verwandelt. Mit einem Overall-Kostüm aus braunem Teddyplüsch. Mit Kapuze (Ohren dran) und einem Schwänzchen. Und was tragen Teddys unter ihrem Fell? Klar doch: Body und Ringelstrumpfhose!
Außerdem kann der Emma-Teddy brummen. Immer wenn man sie umarmt und drückt, dann brummt sie. Wie der Teddybär aus ihren Bilderbuch. *kicher*

Dann hat sie sich heute morgen mit Brötchen, Muffins, Keksen etc. vollgestopft, so das sie auf das Mittagessen verzichtet hat. "Emma sattisatt!" Na gut!
Hauptsache es hat Spaß gemacht.

Überlege ernsthaft daran, unsere Inge jetzt schon in die Spielgruppe zu geben. Sobald die Kleine im Gruppenraum ist krabbelt sie los. Heute war es das Bobby-Car was sie sich unter den Nagel gerissen hat. Und als ich sie einfangen wollte, hat sie es als Fluchtfahrzeug benutzt.
*gggg*

Endgültig die Nase voll....

.....habe ich von diesem dämlichen Opal Knäeul aus dem September Abo 2007!

Nachdem ich mit zwei Knoten zu kämpfen hatte (einer Außen, einer Innen) beide mit falsch laufendem Rapport danach, habe ich ja gedacht ich habe meinen Ansatzpunkt wiedergefunden.

HA! Von wegen! Nach ungefähr 20 Reihen Strickerei mußte ich dann einsehen, daß der Rapport immer noch falsch war. Das bedeutet: Irgendwo in diesem blöden Knäuel ist noch ein Knoten der auf mich wartet.

Ich habe es satt! Ich will einfach abends nur auf der Couch sitzen und meine Finger bewegen. Ich will mich nicht ärgern. Also habe ich den ganzen Schaft wieder aufgeribbelt und die blöde Wolle in die Ecke gefeuert! Blöd, blöd!

Jetzt habe ich neue Wolle von Flotte Socke genommen. Schöne Farben und mit Sicherheit nicht so ein Ärger.

Ganz ehrlich, daß war mein zweites Opal Knäuel und gleich so ein Ärger. Dabei hatte ich gerade angefangen mich für die Wolle zu begeistern, weil sie schön weich ist und die Färbungen nicht so Nullachtfuffzehn. Aber bei der ollen Knoterei würde ich mich an Stelle der Firma Opal schämen.

Reklamieren werde ich das Knäuel nicht mehr. Das war nämlich schon mal reklamiert.
Jetzt habe ich noch 5 Opal Knäuel zu Hause, die werden erst mal verstrickt und erst wenn die in Ordnung waren, werde ich mir überlegen, nochmal Opal zu kaufen.

Ich bin sauer! Hat das jemand gemerkt?

Mittwoch, 30. Januar 2008

So schön ist die Wolle!

Das macht richtig Freude die Wolle zu verstricken. Tolle Farben, die nach einem einfachen Muster schreien. Blutrot, silbergrau und hellrosa.
15M auf der Nadel, die mittleren 5 immer links gestrickt. Kommando: Einfach!


In Ermangelung eines Sockenbrettes (hätte ich gerne, habe ich aber nicht *grmpf*) mußte halt mal die kleine Saftflasche herhalten. Ansonsten hätte man das Muster gar nicht gesehen. Schon mal eine besockte Flasche gesehen?
Die Wolle habe ich wie üblich wieder mal handgewickelt. Sehr schönes Knäuel geworden.

Zwei kleine Helferinnen

Gestern hatte ich zwei kleine Helferinnen als ich unseren Meersauenkäfig (Meerschwein=Muckel) sauber gemacht habe.
Inge hat sich erst mal über den Gäcks-Handfeger hergemacht, mit dem ich immer die Reste vom dreckigen Streu zusammenkehre *örks*. Leider hatte ich den in ihrer Reichweite liegen lassen.

Dann gab es fachmännische Kommentare von Emma als ich das alte Streu in einen Eimer schaufelte: "Mama Muckus neues Betti macht!" Jau! So isses!

Aber das absolute Highlight war für Emma, wie immer, das Verreiben der verpressten Holzspäne.
*Ächz* Begleitet von Inges Gequietsche (ist ja auch alles so aufregend) verrieb sie das Streu mal in den Käfig und mal auf den Boden. Und wenn ein besonders hartnäckiger Brocken dabei war ächzte sie leise: "Emma schafft das!"

Dann spürte ich eine liebevoll streichelnde Hand auf den Rücken. Meine böse Vorahnung zerstreute Emme mit dem Kommentar: "Mama sauber macht Emma!" (Satzbau 6 - setzen). Ich dachte also, das sie kein Streu mehr hätte. Als aber ihre nächste Amtshandlung darin bestand, ihrer Schwester das Streu über den Kopf und in die Haare zu rieseln wurde ich mißtrauisch.

Da hatte mir meine kleine Maus doch tatsächlich mit dem Streu den kompletten Rücken abgerieben. Ich sah aus wie ein Schnitzel! Und gräßlich jucken tat es auch, weil mir das Streu auch in den Ausschnitt geklettert war.
*Grmpf*

Aber wenigstens hatten die Muckel wieder ein sauberes Betti. *gg*

Mama: "Emma, was machen Muckel wenn ihr Betti dreckig ist?"
Emma: "Mief!"

Dienstag, 29. Januar 2008

Endlich!

Sie schlafen! Beide Mädchen zusammen! Das erste Mal seit über einer Woche, daß ich eine Mittagspause bekomme. Schööööööön.........
Werde jetzt erst mal meinen geliebten Caro-Kaffee brauen.

Verflixt und zugeknotet!

Neues Spiel - neues Glück! Denkste!
Gestern abend war ich ganz fleißig am Geschenkesocken stricken. Ich wäre auch mit Sicherheit bis zum Fersenanfang gekommen, wenn nicht ein hinterhältiger Opal-Knoten meinem Strickfluß ein Ende gesetzt hätte.
Zuerst war ich sehr zuversichtlich, weil ich annahm, daß der Rapport weiterläuft.
Pustekuchen. Nach ca. 10 Reihen habe ich festgestellt, daß der Rapport zwar weiterläuft, aber in umgekehrter Richtung!
Naaaiiiiiin!
Dabei hatte ich mir fest vorgenommen, bei Industrieknäueln nicht mehr aus der Mitte zu stricken.
Das geht bei mir nämlich nie einfach. Ich ziehe immer ein Wollgeheddere nach dem anderen aus dem Knäuel. Sehr nervig. Aber was blieb mir jetzt anderes übrig.
Also Faden aus der Mitte gezogen und Rapport-Anfang gesucht.
Jetzt kommt der Clou. Nach einigen Metern Faden ziehen bemerkte ich zu meinem Entsetzen, daß auch der Rapport aus der Mitte gegenläufig ist. HÄ?
Ihr wißt schon, was jetzt kommt, woll? Jau! Noch ein Knoten! Als ich den dann endlich gefunden hatte, hatte ich auch wieder meinen Anfang. Aber keine Lust und keine Zeit mehr diese Wolle zu stricken.
Jetzt kann ich schon wieder ein paar Grämmchen wegschmeißen. Es ist das kleine braungraue Knäuelchen ganz rechts auf dem Photo.

Sonntag, 27. Januar 2008

Seidenschnabel

Dieser hier wird endlich angestrickt.


Ein wunderbarer Strang von Tausendschön aus der magischen Färbung vom letzten Herbst.

Das werden natürlich Socken für mich.

Außerdem werde ich gleichzeitig Geschenke-Männersocken stricken und zwar aus der gleichen Abo-Wolle wie Rogers Socken mit anatomischer Banspitze. Das werden aber einfach Stinos.

Diese Spitze hat mir den Kopf hingehalten

Zähler

Das zweite Paar Socken hat sich ganz schön lange hingezogen.
Zum ersten Mal habe ich die anatomische Bandspitze ausprobiert. Die Anleitung habe ich im genialen Sockenworkshop von Steffi und Ewa gefunden.
Dazu muß ich sagen, daß ich diese Spitze wahrscheinlich nicht noch einmal stricken werde.
Optisch ist sie meiner Meinung nach eine Katastrophe. Häßlich! Und die Zählerei beim Stricken gefällt mir auch nicht so gut. Aber das kann auch daran liegen, daß ich die Spitze am Ende eines Abends stricke und dann auch müde bin.



Probleme bei der anatomischen Bandspitze hatte ich insofern, als das sie individuell an den Fuß meines Mannes angepaßt werden mußte.

Zuerst habe ich die Spitze genau nach Anleitung aus dem Buch gestrickt. Danach war der Socken schlichtweg 2 cm zu lang und das Stück für den großen Zeh war auch überdimensioniert.
Also mußte ich ribbeln. Die Socke 2 cm kürzen. Zudem mußte ich die Bandspitze auf der Seite des großen Zehen stark verkürzen.

Beide Socken passen jetzt ganz gut. Obwohl die Spitzen ungleich sind. Die Spitze des linken Socken ist mir nicht besonders gut gelungen (habe gezählt wie ein Troll *Terry Pratchett läßt grüßen* Eins-Zwei-Drei-Viele).




Gott sei Dank verzichtet mein Mann in Zukunft auf diese Art der Spitze. Ich kann also die ganz normale Bandspitze stricken wie immer.

Die Farben und die Musterung der Wolle gefallen mir sehr gut. Opal-Abo Wolle vom September 2007.

Nachtrag:
Gerade hat Herr Wollfrosch seine Füße im Blog gesehen und festgestellt, daß er die Spitze auch häßlich findet. Wir sind uns einig: Schade um die schöne Wolle! Jetzt wird geribbelt. Häßlich-Spitze weg - normale schöne Spitze wieder dran!
Aber bis das passiert wird noch etwas Wasser den Rhein herab fließen.

Samstag, 26. Januar 2008

Da ist sie nun!

Meine beiden getauschten Knäuel aus dem Opal Abo 12/2007.
Vielen Dank für den Tausch Corinna. Hat wirklich viel Spaß gemacht.

Als ich angefangen habe zu stricken und das erste Mal mit Opal Wolle gestrickt habe, konnte ich sie gar nicht gut leiden. Die Wolle war mir zu dünn, dieses typische Druckmuster auf den Wollfäden fand ich nicht so schön und die Abos fand ich von den Farben her echt gruselig.

Ja und jetzt? Jetzt mag ich die Wolle sehr. Die Farbzusammenstellungen finde ich nun schön (vielleicht bin ich ja auch ein wenig gruselig geworden) und die Abo-Wolle ist irgendwie dicker als die normale und auch viel weicher.

Also kann ich jetzt offiziell sagen: "Ich mag Opal Wolle!"

Freitag, 25. Januar 2008

Vielen lieben Dank an Euch Mutmachmuttis!

Ich möchte allen Mamis danken, die mir auf meinen Verzweiflungspost geantwortet haben.
Ich habe mir alles ausgedruckt und werde die Mails/Kommentare zur Seite legen, damit ich da ab und zu nochmal reinlesen kann. Einfach nur um zu sehen, daß es anderen auch so geht wie mir.

Ich habe mich in Euren Antworten und Geschichten so wiedergefunden. Fast als hätte ich einen Zwilling.*ggg*

Und es ist genau das was mich fertig macht. Ich sehe immer die vermeintlich perfekten gut gestylten Mamis stolz mit ihren sauberen Kinderwagen durch die Gegend flanieren und dann sehe ich an mir runter und denke: "Ach du K....cke! Und wie sehe ich aus?"

Am linken Pulloverärmel Gemantsche vom naßgesabberten Löffelbiskuit, den meine Inge so gerne auf meinen Arm reibt (mir ein Rätsel warum). Nutellaflecken auf meiner rechten Schulter, weil Emma mich mit ihren dreckigen Patschepfoten angefaßt hat (und den Stuhl und die Wand und die Tischdecke etc.). Breikrusten auf meiner Jeans, weil Inge häufig nach dem Essen schlägt und ich nicht schnell genug bin. Haare nicht gekämmt, weil ich sie morgens nicht gefönt habe, damit ich Inge nicht mit dem Lärm aufwecke (völlig sinnlos, sie ist trotzdem wach), Pullover knitterig, weil ich schon lange nicht mehr gebügelt habe............und und und.

Aber ich bin froh, daß es Euch auch so geht. Nicht weil ich eine gehässige Ader habe, sondern weil ich nicht die Einzige bin, die nur noch schmuddelig durch die Gegend läuft und das Haus nicht auf Vordermann hat.

Laßt Euch drücken und knuddeln und seid mir bitte nicht böse, wenn ich nicht allen persönlich eine Mail schreibe und antworte.

Aber eines kann ich sagen: ICH HABE FRÖHLICHE MÄDCHEN! Kleine Dreckspatzinen aber fröhlich! Und das kann ich mir und meinem Mann anrechnen! Amen!

24-Stunden- Vollzeit- Mama

Das ist nicht leicht. Echt nicht. Zur Zeit habe ich keine Minute Ruhe.
Morgens werde ich gegen 05:00 Uhr von Inge geweckt. Dann ist unser Mädel fit und legt los.
Gegen 07:00 Uhr ist Emma dann wach. Eine Mittagspause (wie sonst immer) habe ich seit 5 Tagen nicht mehr bekommen. Entweder schläft Inge nicht, oder Emma rockt durch. Dann gehts weiter über den Nachmittag bis um 19:00 Uhr. Dann sollten beide Mädels schlafen.
Aber beide Mädchen schlafen zur Zeit nicht durch. Abends muß ich ein paar mal nach oben und nachts stehe ich oft 4-5 Mal auf. Meistens für Inge und dann geht gegen 05:00 Uhr wieder die Sirene los.

Warum schreibe ich das jetzt?

Weil ich gerade jetzt in diesem Augenblick sowas von den Papp auf habe! Das kann ich Euch sagen!

Jetzt sitzen die Mädchen mit mir im Büro. Spielen lieb und streiten sich lautstark (spitze Schreie, weil sie noch nicht wirklich gut Diskutieren können), reseten den Computer zur Abwechslung mal (damit Mama sich auch freut) und wühlen im Papiermüll........etc.etc.etc.

Buaaaahhh! Ich brauche mal wieder einen kinderfreien Tag. Egal wo. Nur ein paar Stunden für mich. Frustkäufe tätigen.

Das habe ich sowieso gerade getan. Bei Anabel gab es wieder tolle Wolle. Habe mir gleich was geschnappt. Aber ehrlich. Das ist genauso schlimm wie offen herumliegende Schokolade.

Herrschaftszeiten nochmal!

Da geht Frau EINMAL, ein einziges Mal für eine Stunde vor die Tür und lüftet ihre Mädels, weil es EINMAL in der letzten Woche nicht regnet.

Und dann kommt die Post mit einer Warensendung und nimmt sie wieder mit, weil meine Wenigkeit nicht im Haus ist.

GRAAAAAAAAAAAAAAAH!!!!!!!!

Dabei habe ich auf die Sendung mit Corinnas Tauschwolle gewartet. Aber deswegen wollte ich uns heute morgen nicht einsperren. Oh wie ich das hasse. Jetzt kann ich morgen früh zur Post wetzen.
Supertoll.

Für die Minimäuse


Gewünscht von der Klinik waren hauptsächlich Handschuhe. Vielleicht kommt noch ein Paar dazu. Je nachdem wie schnell ich mit Herrn Wollfroschs Socken bin. Nächste Woche geht es dann ab zu der Patin, die die Sachen verteilen wird. Leider ist das Photo recht dunkel geworden. Ich denke, wenn man es vergrößert (KLick drauf) sieht man es besser.

Donnerstag, 24. Januar 2008

Heute mal nix von der Front! Kann ja nicht immer nur am Computer sitzen.
*grins* Aber morgen gibt es Früchensachen zum Zeigen.

Mittwoch, 23. Januar 2008

Eigentlich....

....müßte ich mal wieder ein Sockenbild einstellen. Geht aber nicht. Die eine Single für Roger ist zwar fertig, aber da ich mal die anatomische Bandspitze ausprobiert habe, wollte ich beide Socken zeigen.
Allerdings werde ich jetzt bald mal ein paar Frühchensachen zeigen, die sich bald auf den Weg machen werden.

Oh je!


So sieht ein Wohnzimmer aus, wenn die morgendliche Spielgruppe für Emma aus heiterem Himmel auf den nächsten Tag verschoben wurde und Mama Wollfrosch sich um eine alternative bemühen mußte.

Meine sah so aus: Man frage die Nachbarin, ob man vielleicht ihre Spielbälle (gefühlte 5000 Stück) mal ausleihen darf.
Jetzt weiß ich, warum meine Nachbarin so begeistert die Bälle abgegeben hat.

Nachdem sich Emma und Inge darüber hergemacht haben, wie ein Rudel Wölfe lagen nämlich überall Bälle. Ächz! Und Mama durfte sie mindestens 3 mal wieder einsammeln.

Dienstag, 22. Januar 2008

Ratlos im Münsterland

Sagt mal, geht es Euch auch manchmal oder immer so, wie mir?
Ich habe so häufig das Gefühl, mir wächst alles über den Kopf. Kinder versorgen, lüften (also nach draußen, können sie ja noch nicht alleine) und bespielen. Haushalt machen mit allem drum und dran. Ja und da wäre dann auch noch ICH. Aber wo?
Ich habe immer das Gefühl etwas von alle dem kommt zu kurz. Entweder sind die Kinder sind zu selten draußen oder die Wollmäuse (ausgewachsene Ratten mittlerweile) liefern sich in den Ecken kämpfe ums Territorium, gewischt habe ich schon seit Wochen nicht mehr. Fenster geputzt seit einem Jahr (ehrlich!) nicht mehr. Oder es bleibt kein bißchen Zeit mehr für mich.

Wie macht ihr das eigentlich? Ich spreche jetzt mal die Mütter unter uns an! Wie habt ihr Euch strukturiert? Bekommt ihr das alles hin? Und wenn ja: Wie zum Donnerwetter?

Ich würde gerne jeder Aufgabe gerecht werden. Dazu zählen Mamaaufgaben, Hausarbeiten und etwas Freizeit (und zwar nicht nur auf abends beschränkt). Bis jetzt schaffe ich immer nur eines oder zwei vernünftig zu machen. Etwas kippt immer hinten herunter. Meist der Haushalt *schäm*

Meldet Euch mal, gerne auch per PM (julchen_strickt AT yahoo DOT de) an mich und ausführlicher. Heute habe ich nämlich schon wieder einen Flash gekriegt als ich unsere Rumpelbude sah.

Ich brauche wirklich mal guten Rat. Irgendwas muß sich ändern und eine gute Idee habe ich dazu leider selber nicht.
04:40 Uhr: Unser kleinster Wecker macht sich lautstark und hungrig bemerkbar. Ende der allzu kurzen Nacht. *gnaz* Die Maus ist wach und bleibt wach.
Hätte sie nicht noch ein wenig warten können? Bis 05:15 Uhr? Offizielle Weckzeit für Wollfrösche?

Na jetzt ist es 06:40 Uhr: Herr Wollfrosch hat seit einer halben Stunde gestärkt das Haus verlassen. Und ich warte auf den morgendlichen Sturm.........

Montag, 21. Januar 2008

Und von vorn das Ganze!

Kaum ist Emma wieder in der Lage zu Essen, da hat sich Inge mit dem Mist auch angesteckt. Jetzt hat sie Bläschen auf der Zungenspitze bekommen und auch noch eines auf der Lippe. Gott sei Dank hat sie den ganzen Tag gut gegessen und auch getrunken. Nur heute Abend hat sie ihr Fläschchen verweigert. Leider war sie auch zu müde um Butterbrot zu versuchen. Also, ohne Essen ins Bettchen. Ach herrje! Weis der Geier, wie diese Nacht wird. Die letzte Nacht bin ich jedenfalls 5x wegen der kleinen Maus aufgestanden. Ich hoffe mal, daß diese Nacht nicht schlimmer wird.

Meine Kinderärztin meinte ja, es wäre irgendein "unspezifischer" Virus. Humbug, sage ich da nur. Für mich ist das eine 1a Herpes-Erstinfektion. Die Verlaufen anscheinend bei Kindern fast immer so. Klasse. Aber dagegen ist halt kein Kraut gewachsen.

Eigentlich wollte ich ja Bügeln, aber ich habe sowas von keine Lust darauf.... Gehe gleich auf die Couch und fruste ein wenig.

Sonntag, 20. Januar 2008

Lieber Gott wirf Hirn vom Himmel!

Schneegestöber in der Küche!
Gibts nicht? Doch!
Wenn Mama Wollfrosch so dämlich ist und mit einer hochwissenschaftlichen Methode überprüfen will, warum in dem Karton der Babymilch von Inge Milchpulver herumflockt. Dabei sollte der Karton sauber sein und das Milchpulver in der Tüte und zwar gut verschweißt.
Verschweißt. Das ist das Zauberwort. Das wollte Mama überprüfen. Dabei viel mir eine ebenso einfache, wie auch intelligente Methode ein, die Dichtigkeit der Verpackung zu überprüfen.
Man drücke einfach auf die Tüte und schaue, wo die Luft entweicht!
So weit so gut. Aber man sollte vielleicht nicht sooo feste drücken, wie ich es getan habe.
Weil...... nach Tüte prall, kommt Tüte kaputt! *örgs*
Es machte PUFF und plötzlich hatten wir einen super Scheesturm in der Hütte. Mama von oben bis unten eingepudert. Weiß wie der Yeti am Mittag.... nur das es abends war.
Man habe ich belämmert geguckt. Und dann kam der Hit des Tages!
Papa Wollfrosch schaute mich ungläubig an und fragte ernsthaft entsetzt:
"Sag mal Jule, machst Du die Tüten immer so auf?!"
*wrkstlfrggglHÄÄÄÄ?*
Da stand ich da in meinen bepuderten Klamotten und Haaren. Es juckte überall und ich konnte meinen Mann nur mit offenem Mund anstarren und mich fragen, ob er jetzt endlich völlig übergeschnappt ist.
Das war das erste Mal in unserer Beziehung, wo ich wirklich ernsthaft am Verstand meines Mannes gezweifelt habe. An meinem aber auch! War wirklich eine tolle Idee, meine Überprüfung.
Total super!

Man was haben wir gelacht. Das war wirklich der Brüller des Abends. Und das Schöne dabei ist, daß wir beide uns in Punkto Intelligenz wirklich das Wasser reichen können.

Samstag, 19. Januar 2008

Buchzuwachs

Diese beiden Bücher sind neu dazu gekommen.

Getauscht habe ich sie bei Buchticket.
Besonders auf Glennkill von Leonie Swann habe ich mich gefreut. Seit über einem Jahr habe ich daran gedacht es zu kaufen, aber da mir eine Buchhändlerin gesagt hat, es wäre nicht so toll, hatte ich nie Lust das Geld dafür zu investieren.
Da ich jetzt aber bei Buchticket angemeldet bin und Bücher einfach tauschen kann, habe ich es mir jetzt gegönnt. Und wenn es tatsächlich nicht gefällt, dann stelle ich es halt wieder zum Tausch zur Verfügung.

"Die Troja Mission" ist mir einfach beim Stöbern über den Weg gelaufen. Seit dem ich das erste Mal eine Leihbücherei als Jugendliche betreten habe, lese ich Clive Cussler. Sein Held ist Dirk Pitt von der National Underwater and Marine Agency und er besteht zusammen mit seinem Freund Al Giordino die haarsträubensten Abenteuer, ohne jemals das Zeitliche zu segnen.
*gggg* Also ganz ein Buch nach meinem Geschmack.
Abenteuer und Action und nicht allzu viel Sinn dahinter. Kann man auch als totmüde Mama abends auf dem Sofa lesen.
Emma geht es jetzt besser. Dafür hat Inge 38,3. Seufz. Gott sei Dank ist sie gut drauf. Mal sehen, was das gibt.
Meine Kreuzfahrt ist jedenfalls beendet. Alles wieder auf der sicheren Erde gelandet. Nix schwankt mehr. Wäre ja auch schöner. Man könnte ja meinen, ich trinke zu viel......

Freitag, 18. Januar 2008

Juhu

Emma hat endlich wieder zu Mittag gegessen. Seit Samstag das erste Mal wieder. War total glücklich. Und ausgerechnet Currygeschnetzeltes mit Reis (also Currysoße mit Reis, Mais und Zwiebeln). Na wenn das nicht im Mund wehtut, dann wird so langsam alles wieder gut.
Habe natürlich so getan, als wäre das selbstverständlich.
Wenn das Essen wieder funktioniert, dann müssen Roger und ich daran arbeiten, daß unsere Kleine Emma wieder vernünftig ißt. Schokoladenpudding zum Frühstück, Tuc-Kekse zum Mittag, Kakao zu jeder Tageszeit (in Mengen nach Wahl) und solche Scherze werden dann der Vergangenheit angehören. Leider gewöhnen sich die Kleinen ja besonders schnell an solche "Privilegien" und es ist immer schwer, noch mal die Normalität wieder einzuführen. Das geht bestimmt nicht ohne Gebrüll ab.
Aber ich bin bereit den Kampf aufzunehmen! Groooaaaarrr!

Angesteckt

Ich denke, meine Emma hat mich angesteckt.
Seit gestern herrscht in meinem Kopf/Körper die christliche Seefahrt. Wenn ich den Kopf (Augen reichen auch) bewege, dann schwankt der ganze Raum. Interessantes Gefühl und ziemlich doof. Vor allen Dingen, wenn ich mit unserer Inge auf dem Arm die Treppe heruntergehen muß.

Und ich schwöre, daß liegt nicht an meinem Alkoholkonsum. Der beschränkte sich nämlich gestern auf die medizinische Einnahme von zwei MonCheris.
Ich hoffe, es beschleunigt den Genesungsprozess.

Mittwoch, 16. Januar 2008

Überraschung!!!!

Wißt Ihr was mein total verrückter Mann heute gemacht hat?
Er hat mir das hier gekauft:

Alles bis auf die Schuhe. Rock aus wunderbarem Lila Wollfilz und einen Traum von einem Strickpullover in Rosa, den Rolli zum darunterziehen auch noch.
Dabei habe ich doch nur mal ins Schaufenster des Geschäftes geschaut und gesagt, daß das recht schön ist. Naaa gut ich habe gesagt: "Oooooh der Pullover ist echt ein Traum und er Rock ist auch schön!"
Und er geht einfach hin und kauft mir die Komplettausstattung. Einfach so. Weil er mich lieb hat.
Hatte echt Tränen in den Augen, so hat mich das gefreut. Ich finds total schön.
Habe ich nicht einen tollen Mann? Mal ehrlich! So ein Prachtstück findet man nicht alle Tage.

Vom Pullover noch ein paar Detailphotos. Das Lochmuster ist wirklich nicht leicht einzufangen.



Bis jetzt...

...ist Emma fieberfrei! Toi, toi, toi! Seit Samstag Nachmittag das erste Mal.
Blöd sind jetzt nur noch diese Aphten in ihrem Mund. In der rechten und linken Backentasche und auf der Zunge. Das arme Mädchen hat seit Montag praktisch nur noch morgens ihre Reisflockenflasche getrunken und dann den ganzen Tag nur noch ein paar halbe Gläser mit Ovomaltine. Festes Essen = Null, Nada, Niente! Ich weiß aus Erfahrung, daß die Dinger sich ca. 9 Tag im Mund breit machen und weh tun. Sie versucht immer wieder etwas zu essen, aber es geht wirklich nicht. Keine Suppe, kein Brei, kein Garnichts. Bin ja froh, daß sie wenigstens Ovomaltine trinkt. Dann bekommt sie doch noch Milch und ein paar Vitamine und Mineralstoffe. Wenn es auch wenig ist.

Christkind

Gestern kam bei mir das Christkind an und hat mir von Tanja ein Knäuel Opal-Wolle (ichgebeeszu) gebracht, nachdem ich schon etwas länger gelechzt habe.
Meine vorsichtige Tauschanfrage bei Tanja hat mir dann dieses tolle Knäuel als Geschenk eingebracht. Ist das nicht super?


Verstrickt seht ihr die Wolle bei Lotta. Es sind die Socken mit der Nummer 150/2007 (einfach runterscrollen).
Erst mochte ich sie wegen der schwarz/weißen Unterbrechung nicht so gerne und jetzt bin ich total verliebt.

Liebe Tanja! Ich bin total überwältigt (und mein Magen auch. Danke für die Schokimandeln).
Vielen lieben Dank dafür. Die Wolle ist mal wieder total weich und jetzt hoffe ich, daß ich von Opal-Knoten verschont bleibe.

Wieder abgeregt!

Da ich ein wenig zum Cholerikertum neige, kocht mir manchmal recht leicht das Blut hoch.
"Caramba mich kocht die Blut!" wie mein Opa Jupp (Obercholeriker) immer zu sagen pflegte.
Jetzt habe ich mich wieder abgeregt und daher den Post von gestern zu Tutto und der Knotenwolle gelöscht.

Liebe Steffi, Du bist mir natürlich nicht auf den Schlips getreten. Danke für den Kommentar (der natürlich jetzt auch Futsch ist). Hat mich ein wenig versöhnt und beruhigt.

Montag, 14. Januar 2008

Gäcks

Jetzt muß ich mich mal ans Ribbeln geben. Böh! Könnte mir was Schöneres vorstellen.
Aber die geschenkte Wolle will ich natürlich geknäuelt ablichten und zum Tauschen anbieten.
Puh! Dann mal los!

Krank

Ach mein kleiner Schatz ist krank. Emma hat jetzt seit Samstag Nachmittag Fieber. Und weil sie immer Aua Zahn gesagt hat haben wir gedacht, daß jetzt die letzten Backenzähne kommen.
Tja gut gegessen hat sie auch nicht die letzten Tage. Fast nur weiches (Pudding oder Milchflasche).
Und heute Mittag habe meinem Mißtrauen mal nachgegeben und mir sanfter Gewalt in den Mund geschaut.
Und was mußte ich da zu meinem Entsetzen sehen? Mindestens 4 von diesen widerlichen, extrem schmerzhaften Mundbläschen. Diese ätzenden weißlichen Dinger, die so furchtbar wehtun.
Kein Wunder das mein Mädchen nicht essen will! Heute Nachmittag gehts erst mal zur Kinderärztin. Das gibt wieder ein Affentheater. Aber was hilfts?
Sch.........

Tauschpaket von Gaby

Bald wäre es passiert. Das TP kam heute morgen an und ich habe auf den ersten Blick aber so gar nichts gefunden, was mir gefiel. :-(
Keine von den handgefärbten hat mir zugesagt und bei dreimaligem Durchsehen habe ich mich dann doch noch mit Ach und Krach für ein Knäuel entschieden von Flotte Socke. Da gibt es Socken für meinen Mann raus. Die Farben sind ganz o.k.

Bei der Wolle für mich habe ich einfach mal Pech gehabt. Alles was ich schön fand, wurde bereits ein paar Stationen vor mir rausgenommen. Aber so ist das halt mit TP. Mal hat man Glück und mal hat man Pech. Macht nix.

Gefreut habe ich mich über die Bereitschaft von Gaby ihre Wolle zum Tauschen zur Verfügung zu stellen und über die Beigabe von meiner Vortauscherin Sandy, die mir lecker Chips eingepackt hat. Selbstverständlich mag ich diese Chips, Sandy!

Das Paket geht wahrscheinlich heute (nix versprochen, weil Emma krank ist) auf den Weg zu Sandra. Melde mich noch bei Dir, Sandra und teile Dir die Auftragsnummer mit.

So kam es an:


Mein Tausch: Links raus - rechts rein

Sonntag, 13. Januar 2008

Wolle geschenkt bekommen

Mama hat ihren Wollvorrat aufgelöst. Sie will nicht mehr stricken. Bekommen habe ich Pulloverwolle. Damit kann ich leider nichts anfangen, deswegen werde ich sie im Sockenwolltauschring anbieten und hier im Blog. Photos dann die nächsten Tage.

Bei der einen Wolle handelt es sich um Lana Grossa Estivo Farbe rosa und
Online Supercool Linie 155 in der Farbe dunkelblau.

Beide Garne sind einfach nur superschön. Die LanaGrossa ist herrlich kuschelig und reicht für einen Pullover. Und die Online Wolle reicht auf jeden Fall für Babysachen. Mal sehen. Muß noch aufribbeln und auswiegen.

Dann werde ich die zum Tausch anbieten.

Sonntagsbesuch bei meinen Eltern

Mal ausnahmsweise zum Mittagessen. War auch mal wieder schön. Ansonsten fahren wir immer erst zum Kaffee dahin. Leider bekommt Emma einen ihrer letzten vier Backenzähne und hat da ziemliche Probleme mit. Tut alles weh und Essen will sie auch nicht. Jetzt hat sie auch noch Fieber. Mit Medizin ca. 38,4 und ohne geht es locker mal auf 39,5. Das gefällt mir mal wieder gar nicht.
Mal sehen, was der Tag morgen bringt. Gott sei Dank trinkt sie immer noch ihr "Fläschi" ihr Fläschchen. Ca. 330ml Milch mit ordentlich Reisflocken drin. Kauen mag sie zur Zeit nämlich gar nicht. Auch gut. Dann gibt es halt abends, genau wie sonst immer nur morgens, ihr Fläschi. Warum nicht. Die Hauptsache ist, das sie was im Magen hat.

Samstag, 12. Januar 2008

Sehr ärgerlich!


Da habe ich doch eine schöne Socken für meinen Mann stricken wollen und dafür eine Sockenwolle von Opal gekauft.

Schöne Wolle, die mir gut gefallen hat. Butterweich und die Farben sehr gefällig.

Tja und dann kam was ich nicht erwartet hatte, bei einer Wolle für die ich 8,00 Euro bezahlt habe.

Ein Knoten! Das alleine wäre nicht weiter schlimm gewesen. Aber danach fehlten mir ca. 5 cm vom Rapport. Bei diesem Muster ein Desaster! Auf dem Foto kann man es am Fußteil gut erkennen.

Zweimal blaue Blockstreifen, wo sich eigentlich blau/hellblau/graubraun abwechseln sollten. Sehr sehr ärgerlich.

Das ich für 8,00 Euro keine einwandfreie Qualität, sondern meiner Meinung nach Ware zweiter Wahl bekommen habe, ist wirklich nicht schön. Das habe ich nicht erwartet.

Donnerstag, 10. Januar 2008

Unsinnmacherei!

Also wirklich. Heute morgen hätte ich meine kleine Große Emma mal wieder sowas von zum Mond schießen können! Grrrr.
Sitzen wir drei Mädels um 08:00 Uhr am Frühstückstisch.
Emma und Inge im Hochstuhl. Wir hatten noch schöne 45 min. Zeit um in Ruhe zu frühstücken. Danach mußte Emma in die Spielgruppe.
Tja. Und dann ist die Mama noch mal eben zur Haustür gegangen und hat die Zeitung aus dem Postkasten geholt. Und auf dem Rückweg hörte ich es schon:

Plätscherplätscherplitschplatsch!

Da hat mir die Emma doch die komplette (ganz frisch geöffnete) Tüte mit Kondensmilch ausgeleert. Über sich selbst, den Hochstuhl und den Boden da drunter.

Könnt ihr Euch vorstellen, was Kondensmilch für eine klebrige eklige nach Käse stinkende Schweinerei veranstaltet?

Ich kann Euch sagen! Man war ich geladen. Als ich dann endlich den Hochstuhl sauber, den Boden gewischt und meine Emma kompletto umgezogen hatte, waren 20 Minuten vergangen!
Und somit konnten wir uns das gemütliche Frühstück abschminken.
Schade!

Und jetzt gerade hat sie anstelle eines Mittagsschlafes einen riesen Klops in die Hose gedrückt. Das ist ja nicht so schlimm. Wenn sie mal rufen würde! Aber nein. Dann schleicht sich unsere Madam aus ihrem Bett und fängt an Unsinn zu verzapfen. Heute mußte das volle Aldi-Windelpaket dran glauben. Als ich endlich spitzbekommen hatte, daß Madam aus dem Bette war, hatte sie schon die halbe Windelpaket auseinandergerissen und die Windeln schön im Regal verteilt.
Juppi! Aber jetzt schläft sie. Hoffe ich. Wehe wenn nicht!

Wer wollte eigentlich Kinder haben? Ich? Ja ich! Und ich habe sie beide ganz doll lieb! Und hergeben würde ich sie nie. Nee! Dann sollen sie lieber noch ein wenig Unsinn verzapfen.
Ein Leben ohne Kinder könnte ich mir jedenfalls nicht mehr vorstellen.

Schon da!

Das ging flink. Die beiden Stränge von Anabel sind da.
Und so bei dem Strang mit Gelb sieht für mich Violett/Purpur aus.
Und der Strang mit dem Grün hat Fliederfarben.



Mittwoch, 9. Januar 2008

Ich werd' verrückt!

Herrschaftszeiten! Da habe ich nur gaanz kurz mal in Anabels-Shop reingeschaut um die URL zum verlinken zu haben und schon bin ich wieder in die böse Sockenwollfalle getaumelt.
Arrrghaaarghrargh! 2 Stränge sind an meiner Maus hängen geblieben. Seufz. Und wie sage ich es jetzt meinem Mann?

LIEBLINGSSOCKEN

Zähler




Fertig sind sie. Die allerersten Socken dieses Jahr. Ganz ehrlich. Das sind absolute Lieblingssocken!
Die Wolle war wirklich ein Traum. Superweich und sehr gut zu stricken. Dabei etwas dicker als normale 4-fache Wolle. Und die Farben sind eine wahre Freude.
Dicken Knutscher an Anabel, daß sie so tolle Wolle gefärbt hat. Leider ist das Wetter heute zum Schreien und daher konnte ich nur Fotos mit Blitz machen, aber ich glaube, daß die Farben doch recht gut getroffen sind

Daten:
Wolle aus Anabels-Shop mit dem Namen "Spritzmittelfrei",
4-fach (ist aber etwas dicker als normale 4-fache und dabei superkuschelig),
2,75 Nd von KnitPicks Harmony Wood
Bündchen: 2r, 2l
Ferse: Bumerang
Muster: Stino

Dienstag, 8. Januar 2008

Violett/Lila/Purpur oder was oder wie jetzt?

Mensch, da hat die Kirsten doch in meinem Blog den Hinweis gefunden, daß ich Lila nicht wollte, sondern lieber Violett. Und wie das Leben so spielt hat man zwar eine ganz klare Vorstellung von den Farbnamen und der Farbe die dahinter steht, aber ich mal wieder herausgefunden, daß jeder da was anderes meint.

Das Violett, was ich als Violett bezeichne ist laut Wikipedia Magenta oder Purpur. Du meine Güte! Magenta! Was für ein Name. Ein bißchen heititeiti!

Das richtige Violett ist etwas, daß ich ganz klar als Lila bezeichne. Viel blau und wenig rot.

Dabei will ich viel rot und wenig blau. Uffz! Also doch Purpur oder Maaagentaaaa.

Mal wieder gar nicht so leicht.
Im übrigen ist mein Wollfrosch-Schriftzug genau in dieser Farbe gehalten. Na so ein Zufall.

Jetzt bin ich total erschöpft und brauche einen Kaffee. Im übrigen habe ich natürlich einen ausführlichen Kommentar bei Kirsten abgegeben, aber ohne überhaupt zu kapieren, daß sie MICH mit der besagten Jule meinte. UAArgh! Ist mal wieder typisch für mich. Nix gemerkt.

Montag, 7. Januar 2008

Die Normalität.....

....hat uns wieder. Der schöne Urlaub ist zu Ende und Roger muß wieder arbeiten gehen. Das bedeutet: 05:30 Uhr = aufstehen!
*Ächz*
Lieb waren meine Mädels heute wieder, sie haben schön zusammen gespielt und ich hatte überhaupt nicht viel Arbeit mit ihnen. So lobe ich mir den Wochenstart.
Aber müde bin ich trotzdem. Heute in der Mittagspause (wenn beide Mädels schlafen) wäre ich auf der Couch auch fast eingeschlafen. Aber das mache ich besser nicht. Danach fühle ich mich immer total schlecht. Wie ein Zombie auf Urlaub und komme den restlichen Tag überhaupt nicht mehr in die Pötte.
Aber gleich ruft mein Bettchen. UACH. Das wird schön....
Bis um 05:30 Uhr der Wecker klingelt.

Sonntag, 6. Januar 2008

Inge läuft! So ganz alleine! Heute ist sie einfach weitergelaufen, als ich ihre Hand losgelassen habe!
Ich bin ja sooooo stolz! Sie ist heute genau 1 Jahr und 4 Tage alt!
Jetzt sitze ich als Mamaspatz hier und schmeiße mich in den metaphorischen Pferdeapfel und wälze mich ein wenig darin.
Inge kann die ersten Schritte alleine gehen! Klasse Mädchen!

Als Emma das heute morgen gesehen hat, da hat sie gerufen "Super-Inge" und hat mit der ganzen Froschfamilie Beifall geklatscht. Inge war auch total stolz auf sich selber und hat sich auch beklatscht.

Ich habe einfach fabelhafte Mädchen!

Samstag, 5. Januar 2008

Gesingelt



Die erste Single ist fertig.
Wie versprochen das Photo. Als Spitze habe ich mal die Schneckenspitze ausprobiert. Die Anleitung habe ich in Ewas genialem Sockenworkshop gefunden. Leider erkennt man das Geschneckte der Spitze auf dem Photo gar nicht gut.

Meine neueste Errungenschaft



Da steht sie. Frisch aus dem Keller meiner Eltern. Jetzt gehört sie mir. Die Mangel von Miele.
Bei unserem Tischdeckenverbrauch auch ein wirkliches muß. Ich hasse es die Tischdecken zu bügeln. Jetzt wird gemütlich gemangelt.

Freitag, 4. Januar 2008

Heute haben wir irgendwie eine Menge erledigt bekommen. Während Emma in der Spielgruppe tobte, habe ich den Weihnachtsbaum (mittlerweile recht kahl um die Nase) abgeschmückt und Roger mein altes Rabeneick-Fundfahrrad mit einem Doppelständer und Lenkungsdämpfung Kindersitztauglich gemacht. Jetzt kann ich mit meinen beiden Mädels Fahrrad fahren. *ächz*
Und das wo ich sooooo sportlich bin (grimasseschneid)!
Dann sind wir heute Nachmittag Fahrrad gefahren. Es war alles solange gut, bis der Dynamo zum Einsatz kam. Danach wäre ich durch die Trampelei fast zusammengebrochen. *ächzstöhnschnaufkeuch* Mein Mann hat etwas in sich hinein gegrinst. Frechling! Gestern haben wir extra für alle Mann Helme gekauft. Mama und Papa als Vorbild (sehe total bescheuert aus) und unserer Emma einen schönen roten. Inge hatte schon einen. Von BigBobbyCar. Der hat eine etwas komische runde Form und macht, daß Inge irgendwie aussieht, wie ein kleiner Atompilz. (uhahaha).

Mit meiner Medikamenten-Allergie geht es langsam besser. Da ich noch mal beim ärztlichen Notdienst war und der Arzt durch Zufall Allergologe hat er mir gleich gesagt, daß ich ohne Cortison-Behandlung da locker 2-3 Wochen von habe. Ich habe dann um Cortison gebeten und heute ist der erste Tag, wo ich mich nicht andauernd kratzen muß, oder meine Händer so rot und zum platzen geschwollen sind, das ich fast nichts damit machen kann. Es tut einfach alles weh. Verschlüsse aufdrehen, Rollos hochziehen, Spülen (als hätte ich eine Verbrennung). Ich bin froh, wenn ich das bald überstanden habe. Das ist echt kein Witz und überhaupt nicht komisch.

Und jetzt gehe ich schön auf die Couch und werde noch ein wenig stricken. Die erste Single-Socke habe ich schon fertig, aber davon gibt es morgen Photos.

Donnerstag, 3. Januar 2008

Feier

Der Geburtstag von Inge war ganz toll. Unser Mädchen ist reich beschenkt worden. Von uns hat sie eine extra angefertigte Waldorfpuppe bekommen. Genau wie Emma zum Geburtstag. Die Puppe gibt es nur einmal und ist einfach nur schön. Flo (mein Mann ist der Namensgeber) heißt sie nun und hat ihr Quartier in Inges Bett bezogen.
Am Nachmittag hatten wir lieben Besuch von meinen Eltern und Schwiegereltern. Außerdem sind unsere Nachbarn (Alex ist Taufpatin) und Heike gekommen, sowie Emmas Patin Svea mit Marcel und meiner zuküntigen Patentochter Mina. *Grins*
Wir haben zünftig einen Kuchen von Onkel Coppenrath vertilgt und mit den Kindern gespielt. Der Nachmittag war echt gelungen.

Tataaaa

Bis über die Ferse bin ich mit Anabels Wolle schon gekommen.
Die Farben sind der Oberhammer und ich bin froh, daß ich einfache Stinos stricke.
Alles andere wäre absoluter blödsinn gewesen, bei diesen supergenialen Farben.
Außerdem ist die Wolle einfach nur toll. Sie ist etwas dicker als normale 4-fache und strickt sich dadurch unheimlich gut und kuschelt sich auch schön an die Füße.

Dienstag, 1. Januar 2008

Ich habe es getan!

Yahoooo! Ich habe heute morgen, als erste Amtshandlung nach dem Waschen und Anziehen, daß handgefaerbt.com Frühlingsabo bestellt.
Angegeben habe ich als Lieblingsfarbe Lila. Wollte eigentlich Violett haben, aber das hatte Kirsten nicht in der Scroll-Leiste. Bin ja mal sehr gespannt auf das Ergebnis.

Mein Wollhügelchen ist auch wieder gewachsen. Ich muß das mal auf Vordermann bringen und aktualisieren.

Aaaaach jaaaaaa!

Wie die Zeit vergeht. Morgen wird unsere Inge 1 Jahr alt. Seufz. Aber ich muß sagen, daß ich sehr sehr froh darüber bin, daß wir das Jahr so schnell herum gebracht haben.

Meine Maus kann schon so viel, was Emma in ihrem Alter noch nicht konnte.
An einer Hand gehen zum Beispiel oder Worte nachsprechen.

Ich freue mich auf Morgen.

Heute waren unsere Mäuse wieder einmal sehr lieb. Haben schön zusammen gespielt und getobt.

Ich liebe sie.