Montag, 1. Dezember 2008

Den krönenden Abschluß....

.....eines verbrüllten späten Vormittags hat mir meine Inge gerade beschert.

Nachdem ich sie zum Mittagsschlaf ins Bettchen gesteckt hatte, hörte ich die kleine Maus noch im Bett herum toben. Na ja. Ganz normal. Dann muß ich nach ca. 10 Minuten noch mal nach oben gehen, daß Mädchen wieder in den Schlafsack stecken (den zieht sie sich immer aus), ein ernstes Wörtchen mit ihr sprechen und sie dann wieder ins Bett legen.

Als ich aber kurze Zeit später ein "Maaaaamaaaaa!" aus dem Babyfon schallen hörte, bin ich schon mal etwas früher nach oben gegangen.

Da hatte Inge sich doch glatt, den Schlafsack und die Schlafanzughose ausgezogen und zu meinem Schreck lag auch ihre Windel neben dem Bett.
"Mama, Pipi macht!"

Und so war es dann auch. Eine riesige Pfütze habe ich am Fußende gefunden und beim Abziehen dann noch eine am Kopfende (unter einem angepiselten Schmusekissen).
AAAAAAAARRRRGGGGGHHHHHH!

Ich war ja sooo stolz. Aber sie hat gemerkt, daß ich sauer war. Sie war nämlich plötzlich ganz lieb und ist dann auch sofort eingeschlafen.

Also manchmal wünsche ich mir ein One-Way-Ticket in die Antarktis. Pinguine und Schneesturm gucken. Ist bestimmt sehr beruhigend.....

Kommentare:

  1. *lol* - wie alt ist Inge?

    Weißt du, was MICH mal erwartet hat? Eine Maus, die nachdem sie sich (incl. Windel) ausgezogen hatte, den dickbreiigen braunen Inhalt an Bett, Tapete, sich selbst und überall, wohin sie kam mit ihren Händchen verteilt hatte... GAAAAANZ toll! Damals noch mit Badeofen, hab ich diesen angeheizt und das Kind vollständig incl. Bettzeug sofort eingeweicht, die Wände gestrichen etc...

    Das Dumme war nur, dass mein Kind gerne badete... und ich schon fast lachen musste, hätte es nicht so gestunken.

    Heute lachen wir alle drüber ;-)))

    Liebe Grüße - Sunsy

    AntwortenLöschen
  2. Inge wird im Januar 2 Jahre alt.
    Und die Story mit dem Klops kenne ich auch. Allerdings hat sich Emma damals damit begnügt alles im Bett zu zertrampeln.... *gacker*

    LG Jule

    AntwortenLöschen
  3. Bei unserer Kleinen haben wir den Schlafsack anders herum angezogen (Reißverschluß nach hinten). Das hat verhindert, daß sie ihn immer wieder ausgezogen hat.

    Lieben Gruß, Anna

    AntwortenLöschen