Dienstag, 24. Juni 2008

Beide Kinder haben einen Schnupfen. Kein Wunder das sie nicht eingeschlafen sind.
Außerdem hatte Emma gestern Abend noch ein Problem mit dem sie mir Sorgen gemacht hat.
Sie hatte ganz schwach zwar, aber doch erkennbar für einen Mama die das noch nicht erlebt hat, Symptome eines Kruppanfalls.
Also: Bellender Husten (das hat sich fast wie Hundegebell angehört) und hörbar erschwertes Atmen mit deutlichen Pfeifgeräuschen beim Luftholen. Alles nicht schlimm und auch nur ganz kurz. Als ich sie auf den Arm genommen habe, war schon Schluß damit. Emma ist davon gar nicht richtig wach geworden, aber ich bin erst mal nicht gut eingeschlafen, weil ich Schiß hatte, daß sie einen richtigen Anfall bekommt.....

Die Nacht war aber ruhig und heute morgen ist sie fit und hat nur eine Triefnase. Na, das werde ich heute mal argwöhnisch beobachten und schauen, ob sie hustet. Bis jetzt jedenfalls noch nicht.

Kommentare:

  1. Na, Du weißt ja offenbar, was Du zu tun hast, wenns heute Nacht wiederkommen sollte.
    Bei uns hatten sowohl der Große als auch die Kleine einen (einmaligen) Pseudokruppanfall.
    Zum Glück hatten wir das Thema kurz vorher in einem Säuglings-Erste-Hilfe-Kurs besprochen, daher wusste ich auch sofort, worum es sich handelt. Wir haben den jeweiligen Zwerg hochgenommen, beruhigt (dann wirds sofort besser), Decke umgeworfen und an die frische Luft geschleppt. Oberstes Gebot: RUHIG bleiben. Dann den Arzt angerufen, sie haben dann glaube ich eine Spritze bekommen.
    Und am nächsten Tag zur Untersuchung zum Doc, dort bekommt man dann Notfall-Cortisonzäpfchen, die man bei einem weiteren Anfall geben kann.
    Haben wir gottseidank nie gebraucht.
    Wünsch Dir ebensoviel Glück mit Deiner Kleinen :)

    LG

    anabel

    AntwortenLöschen
  2. Jau, einen Kinder-Erste-Hilfe-Kurs habe ich auch mitgemacht und mich gleich auf das Begleitheftchen gestürzt. Heute hat Emma nur die Triefnase und keinen Husten. Ich denke mal, es war falscher Alarm gestern.
    LG Jule

    AntwortenLöschen