Dienstag, 20. Mai 2008

Elvis hat es geschafft.

Heute Nacht ist unser Elvis über die Regenbogenbrücke gewetzt. Die Gurken im Himmel waren wohl saftiger und die Wiesen grüner als hier bei uns.

Im Laufe des Abends ging es ihm immer schlechter und es war nur schlecht mit anzusehen. Hätte er den Weg heute Nacht nicht alleine gefunden, dann hätte ich heute morgen den Tierarztbesuch vorgezogen um ihm diese elende Quälerei zu ersparen.

Und nun? Wir haben uns schon ein schönes schattiges Plätzchen im Garten ausgesucht.

Trotz unserer Traurigkeit werden wir es unserem Strubbel ersparen lange alleine zu sein.
Wir packen gleich unsere ganze Familie (mit Strubbel) in den Wagen und fahren zu einer Züchterin, die auch gleichzeitig eine Auffangstation für Meeris betreibt. Vielleicht finden wir dort eine Meeri-Dame die dringend ein neues zu Hause braucht.

Kommentare:

  1. So ist es am Besten für den Strubbel... Schweine (also Meerschweine) die es gewohnt sind, einen Partner zu haben sterben meist vor Kummer kurz nachdem der andere weg ist...
    Aber eine Dame? Wollt ihr eine Zucht aufmachen??
    (ich will auch wieder Schweine.... aber mit einem Dackel absolut unmöglich, leider...)

    LG und leg Elvis ein Blümchen von mir aufs Schweinegrab

    anabel

    AntwortenLöschen
  2. Wir machen doch keine Zucht auf! Strubbel ist doch ein Ex-Böckchen!
    Will wohl, kann aber nicht *grins*

    LG Jule

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Jule,

    schade, daß es Elvis nicht geschafft hat.
    Und die Idee, das Strubbel einen neuen Kumpel(Kumpeline) bekommt finde ich gut. Ein Meerschwein ist nun mal kein tier für Einzelhaltung

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt ist der kleine Elvis bei ganz vielen kleinen Freunden und es geht ihm wieder gut! Deine Kinderchen kriegen das ja noch nicht so mit oder?

    Aber richtig, dass ihr für Strubbel gleich wieder einen Kumpel holt, ich denke, die brauchen das.

    LG, Nina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, Jule!
    Schade um Elvis, es ist immer schwer ein Tier gehen zu lassen.
    Gottseidank habt ihr gleich einen Nachfolger bekommen.
    Knuddel die Schweine mal von mir!

    Liebs Grüßle

    Tanja, Ninchenmami

    AntwortenLöschen